Autor Thema: AnetA8 + Octoprint + Klipper  (Gelesen 4479 mal)

Offline MarvinLu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
AnetA8 + Octoprint + Klipper
« am: 22 Dezember 2019, 16:11:06 »
Schönen guten Tag zusammen,

nutzt hier zufällig jemand die o.g. Kombination zum 3D-Drucken?

Ich habe ein Problem damit, eine Verbindung zwischen Klipper und meinem Drucker herzustellen und wäre für jede Hilfe dankbar..

Liebe Grüße, Marvin

EDIT: Hat sich erledigt, hab's hinbekommen!
« Letzte Änderung: 24 Dezember 2019, 13:41:42 von MarvinLu »

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1945
    • github
Antw:[gelöst] AnetA8 + Octoprint + Klipper
« Antwort #1 am: 23 Dezember 2019, 20:44:27 »
Wäre vielleicht für Andere auch interessant, die den Anet und Octoprint benutzen....
Das Plugin wäre auch möglicherweise interessant und wo lagen Deine Probleme?

Offline MarvinLu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:[gelöst] AnetA8 + Octoprint + Klipper
« Antwort #2 am: 24 Dezember 2019, 10:49:31 »
Guten Morgen zusammen,

Octoprint habe ich von hier installiert (https://octoprint.org/download/),
Klipper von hier (https://github.com/KevinOConnor/klipper).
Die Klipper-config für den A8 und viele weitere gibts hier (https://github.com/KevinOConnor/klipper/blob/master/config/printer-anet-a8-2017.cfg).

Mein Problem lag in der Baudrate. Diese ist per default auf 250k eingestellt, musste aber für meinen Drucker auf 115200 eingestellt werden.
Dazu einfach den Teil der Config
[mcu]
serial: /dev/ttyUSB0
mit
[mcu]
serial: /dev/ttyUSB0
baud: 115200

ergänzen.

Bei Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße und ein frohes Fest, Marvin

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1945
    • github
Antw:[gelöst] AnetA8 + Octoprint + Klipper
« Antwort #3 am: 24 Dezember 2019, 11:29:10 »
Super, danke.

Ebenfalls schöne Weihnachten.

Grüße ,
Jürgen

Offline smoudo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 397
Antw:[gelöst] AnetA8 + Octoprint + Klipper
« Antwort #4 am: 24 Dezember 2019, 13:28:55 »
Könntest du bitte einen kleinen Erfahrungsbericht zu Klipper schreiben? Das ist sehr interessant für Leute die noch an marlin 1.9x gebunden sind wegen 8bit Hardware. Auf welchem Raspi hast du octoprint laufen?
Würde mich über Feedback freuen.

Viele Grüße

Matze

Offline MarvinLu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:[gelöst] AnetA8 + Octoprint + Klipper
« Antwort #5 am: 24 Dezember 2019, 13:41:27 »
Hallo Matze,

klar, das kann ich machen.
Wenn es gewünscht ist, kann ich hier gerne ab und zu ein Update verfassen,
sobald ich das Geschoss mit Klipper am Laufen habe.
Kann es dann auch etwas weiter ausführen mit verbauter Hardware usw, wenn das gewünscht ist.

Ich bin aber selber grade noch mitten im Umstieg.
Momentan muss ich noch einen ABL-Sensor integrieren, das klappt noch nicht zu 100%.

Octoprint und Klipper laufen auf einem 3B+, den hatte ich noch hier rumfliegen.

Liebe Grüße,
Marvin

Offline MarvinLu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:AnetA8 + Octoprint + Klipper
« Antwort #6 am: 27 Dezember 2019, 12:28:01 »
Hallo zusammen,

so, Klipper ist eingerichtet und das ABL funktioniert.

Erfahrungsberichte kann ich teilen, sobald ich die ersten Teile gedruckt habe.
Momentan stelle ich noch die Option "pressure advance" ein, werde wohl im Laufe des Tages erste Druckergebnisse haben.

Bei Fragen einfach melden, versuche gerne zu helfen.

Setup:
  • Anet A8
  • verschiedene bauliche Verbesserungen (siehe Fotos)
  • Octoprint + Klipper

Liebe Grüße, Marvin

Offline Tedious

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1434
  • Indocti discant et ament meminisse periti
Antw:AnetA8 + Octoprint + Klipper
« Antwort #7 am: 06 Januar 2020, 10:49:44 »
Hi,

das Ganze klingt auf alle Fälle spannend! Drucke auch seit Jahren auf einem A8, aktuell immer noch auf einem angepassten Skynet (themal runaway, ABL, etc) und Octoprint. Hab noch keinen Sinn gesehen mir das Ganze Konfigurations- und Kompilierungs-Drama erneut anzutun um auf Marlin zukommen, aber die Idee dass der RPI den Job übernimmt und des limitierte Anet-Board nur noch die Exekutive spielt finde ich sehr charmant. Bin also an allen Infos interessiert!

Grüße Tedious
FHEM auf Proxmox-VM (Intel NUC) mit 4xMapleCUN (433,3x868) und Jeelink, HUE, MiLight, Max!, SonOff, Zigbee, Alexa, uvm...
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline MarvinLu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:AnetA8 + Octoprint + Klipper
« Antwort #8 am: 06 Januar 2020, 18:43:59 »
Guten Abend zusammen,

also der Drucker läuft.
Ich habe ihm noch ein neues Druckbett und einen größeren Pully an der y-Achse spendiert,
deshalb muss ich grade die Achsen noch neu kalibrieren.

Das Endergebnis seht ihr im Anfang.

Gibt es spezielle Fragen, die ich euch beantworten kann? Immer her damit :-)

Also alles in allem hat mich der Umbau auf die neue Steuerung etwa 5 Stunden gekostet,
mit den Druckergebnissen bin ich sehr zufrieden und mit der Geschwindigkeit auch.

Ich lade später mal ein Foto vom XYZ-Cube hoch.

Liebe Grüße, Marvin

Online Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4430
Antw:AnetA8 + Octoprint + Klipper
« Antwort #9 am: 06 Januar 2020, 19:32:40 »


Ich habe ihm noch ein neues Druckbett spendiert,

Darf ich fragen was für eines und was die Unterschiede sind?
Meine Ultrabase ist nicht gerade eben. Hebt sich in der Mitte.
Bin auch mit Anycubic in Kontakt für nen Garantietausch, aber wenn es etwas besseres gibt...

Danke und Grüße
Frank

Gesendet von meinem Doogee S60 mit Tapatalk


Offline MarvinLu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:AnetA8 + Octoprint + Klipper
« Antwort #10 am: 06 Januar 2020, 19:38:26 »
Na klar darfst du das :D

Ich habe mir diese hier geholt:
https://www.amazon.de/gp/product/B07GZNZTTN/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o00_s00?ie=UTF8&psc=1
Zusätzlich habe ich mein originales Heizbett zuvor mit Schleifpapier eben geschliffen.
Das in Kombination mit dem ABL-Sensor funktioniert perfekt.
Noch den Nullpunkt in der Klipper-Software angepasst und fertig.

Im Anhang noch ein Bild vom grade gedruckten Würfel.
Nicht wundern: Ich hatte versehentlich noch die Stützstruktur aktiviert, deshalb sieht das in der Mitte vom X so franselig aus..

Die Maßhaltigkeit steht momentan bei 19.9/20 bei allen Seiten, der nächste sollte besser werden ;)

Liebe Grüße, Marvin

Offline smoudo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 397
Antw:AnetA8 + Octoprint + Klipper
« Antwort #11 am: 09 Januar 2020, 20:52:50 »
Der A8 ist doch ein direct extruder oder?
Wie schnell ist das gedruckt? Fast kein Ghosting zu erkennen auf X! Gefällt mir!
Oben sieht’s nach under extrusion aus. Wird das auch in Klipper direkt kalibriert?

Grüße

Matze

Offline MarvinLu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:AnetA8 + Octoprint + Klipper
« Antwort #12 am: 09 Januar 2020, 21:37:05 »
Ja genau, original ist der A8 ein Direktextruder.
Ich habe ihn zum bowden umgebaut um die bewegte Masse von der Achse zu bekommen. Schau mal weiter oben, da sind Bilder meines Druckers.

Druckgeschwindigkeit im Slicer lag bei 100 mm/s. Aber da ich die Beschleunigung heruntergesetzt habe, glaube ich dass er die nicht ganz erreicht auf den 20mm. Ich würde mal so auf 60-80 mm/s tippen, habe es aber nicht ausgerechnet bzw. grade die genauen Werte für die Beschleunigung nicht im Kopf.

Flussrate für die Deckschicht habe ich erhöht. In Klipper werden größtenteils nur Beschleunigungen und grundlegende Maße und Abstände bestimmt. Die meisten Druckeinstellungen werden weiterhin im Slicer festgelegt. In meinem Fall arbeite ich mit Cura.

Ich muss mir mal ein paar ordentliche Düsen zulegen, ich hab zurzeit noch die aus Fernost verbaut.. Im nächsten Schritt würde ich gerne noch den kapazitiven gegen einen mechanischen ABL-Sensor tauschen, der kapazitiven macht mehr Mucken als Freude..

Bin nur momentan nicht bereit noch mehr Zeit und Geld in den A8 zu stecken, der läuft auch so schon ausreichend gut mit ein bisschen Aufwand. Ich will als nächstes einen Sparkcube aufbauen.

Liebe Grüße, Marvin

Offline smoudo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 397
Antw:AnetA8 + Octoprint + Klipper
« Antwort #13 am: 12 Januar 2020, 09:35:33 »
Den extrudervorschub macht ja normal Marlin. Das müsste doch Klipper auch selbst erledigen?
Gibts da configfiles die man vorher editiert oder wie sieht das da aus?
Ich hab je nach hotend verschiedene extruder die unterschiedliche e steps und drehrichtung haben. Da muss
Ich öfters umstellen.

Grüße

Matze

Offline MarvinLu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:AnetA8 + Octoprint + Klipper
« Antwort #14 am: 21 Januar 2020, 19:30:47 »
Entschuldige die späte Rückmeldung, habe es einfach irgendwie immer wieder vergessen zu antworten..

Also der Extrudervorschub kommt meines Wissens nach immernoch aus dem gcode, also von Cura. Das einzige was Klipper übernimmt, ist der selbstständige Retract und die Beschleunigung aller Achsen (incl. Extruder). Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.

Hier mal meine Klipper-Config:
# This file contains common pin mappings for Anet A8 printer from 2016
# and 2017. To use this config, the firmware should be compiled for
# the AVR atmega1284p.

# Note that the "make flash" command does not work with Anet boards -
# the boards are typically flashed with this command:
#  avrdude -p atmega1284p -c arduino -b 57600 -P /dev/ttyUSB0 -U out/klipper.elf.hex

# See the example.cfg file for a description of available parameters.

[stepper_x]
step_pin: PD7
dir_pin: PC5
enable_pin: !PD6
step_distance: .009955
endstop_pin: ^!PC2
position_endstop: -12.6
position_max: 220
position_min: -12.6
homing_speed: 100

[stepper_y]
step_pin: PC6
dir_pin: PC7
enable_pin: !PD6
step_distance: .01244
endstop_pin: ^!PC3
position_endstop: -9.2
position_min: -9.2
position_max: 220
homing_speed: 100

[stepper_z]
step_pin: PB3
dir_pin: !PB2
enable_pin: !PA5
step_distance: .0025
endstop_pin: probe:z_virtual_endstop
position_max: 200
homing_speed: 40
position_min: -1

[probe]
pin: ^!PC4
x_offset: 28
y_offset: 0
z_offset: 1.76

[safe_z_home]
home_xy_position: 82,110
speed: 200
z_hop: 6
z_hop_speed: 5

[bed_mesh]
min_point: -8,20
max_point: 172,200
probe_count: 4,4
speed: 500
horizontal_move_z: 6

[extruder]
step_pin: PB1
dir_pin: PB0
enable_pin: !PD6
step_distance: .0105
nozzle_diameter: 0.400
filament_diameter: 1.750
heater_pin: PD5
sensor_type: ATC Semitec 104GT-2
sensor_pin: PA7
control: pid
pid_kp: 37.757
pid_ki: 4.060
pid_kd: 87.786
min_temp: 0
max_temp: 250
pressure_advance: 0.55

[heater_bed]
heater_pin: PD4
sensor_type: ATC Semitec 104GT-2
sensor_pin: PA6
control: pid
pid_kp: 74.611
pid_ki: 1.299
pid_kd: 1071.600
min_temp: 0
max_temp: 130

[fan]
pin: PB4

[mcu]
serial: /dev/ttyUSB0
baud: 115200

[printer]
kinematics: cartesian
max_velocity: 1000
max_accel: 300
max_z_velocity: 20
max_z_accel: 50

[display]
lcd_type: hd44780
rs_pin: PA3
e_pin: PA2
d4_pin: PD2
d5_pin: PD3
d6_pin: PC0
d7_pin: PC1
up_pin: PA1
analog_range_up_pin: 9000, 13000
down_pin: PA1
analog_range_down_pin: 800, 1300
click_pin: PA1
analog_range_click_pin: 2000, 2500
back_pin: PA1
analog_range_back_pin: 4500, 5000
#kill_pin: PA1
#analog_range_kill_pin: 400, 600

[gcode_macro G29]
gcode:
BED_MESH_CALIBRATE

#*# <---------------------- SAVE_CONFIG ---------------------->
#*# DO NOT EDIT THIS BLOCK OR BELOW. The contents are auto-generated.
#*#
#*# [bed_mesh default]
#*# points =
#*#   0.712500, 0.622500, 0.485000, 0.292500
#*#   0.720000, 0.590000, 0.422500, 0.192500
#*#   0.712500, 0.552500, 0.350000, 0.072500
#*#   0.692500, 0.507500, 0.290000, -0.027500
#*# x_count = 4
#*# y_count = 4
#*# min_x = -8.0
#*# max_x = 172.0
#*# min_y = 20.0
#*# max_y = 200.0
#*# x_offset = 28.0
#*# y_offset = 0.0
#*# mesh_x_pps = 2
#*# mesh_y_pps = 2
#*# algo = lagrange
#*# tension = 0.2

Wie du siehst, werden die E-Steps direkt mit angegeben, d.h. du könntest dir je Extruder eine Config-Datei erstellen und diese einfach per Copy&Paste laden, wenn du den Extruder wechselst. Sollte also immernoch einfacher sein, als das in Marlin zu ändern (je nach dem welche Software du verwendest).

Beantwortet das deine Frage?

Liebe Grüße, Marvin