FHEM - Hausautomations-Systeme > MQTT

Wie oft muss ein Client eigentlich publishen, damit Mosquitto stabil bleibt?

(1/1)

fstefan1960:
Hallo,

ich habe das MQTT-Prinzip so verstanden, dass eine "retained"-Message quasi unbegrenzt haltbar ist. Konkret: Habe darüber meine Garagentor-Überwachung realisiert. Da bleibt ja praktisch stundenlang unverändert. Also würden am Tag vielleicht 6 bis 10 Messages anfallen. Aus irgendeinem Grund klappt das aber nicht. Hab es nicht genau analysiert, aber es wirkt, als bräuchte der Mosquitto immer wieder "Futter".
Seit ich den Zustand nicht nur bei Änderungen, sondern alle 10 Sekunden sende, läuft alles, aber ist natürlich Last auf WLAN, Event etc.

Gibt es da sowas wie einen Timeout? Oder liegt es am Wemos Mini, auf dem der Client läuft? Muss der "was zu tun haben"?

Falls da einer einen Tip hat, bin ich dankbar.

slor:
Welche Probleme hattest du denn?
Du kannst in Fhem für den Broker keepalive definieren.

digiart:
In einem Beispiel, das beim Adafruit-MQQT-Client dabei ist, gibt es in der loop folgenden Eintrag:

--- Code: ---// ping the server to keep the mqtt connection alive. NOT required if you are publishing once every KEEPALIVE seconds
    if(! mqtt.ping()) {
      Serial.println("Disconnect MQTT");
      mqtt.disconnect();
    }

--- Ende Code ---

fstefan1960:
Aaah, okay. Also sollte ein ping reichen. Denn dann wird ja in FHEM kein neues Event generiert ...

Sonderbarerweise wird nämlich trotz "event-on-change-reading" auch bei stabilem Wert immer wieder ein Event generiert ...
Danke

slor:
Bei den Sonoffs kannst du keepalive ebenfalls einstellen, bzw senden die regelmäßig einen Status.

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln