Autor Thema: Bilderwand mit digitalen Bildern  (Gelesen 1197 mal)

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 892
Bilderwand mit digitalen Bildern
« am: 16 April 2017, 13:07:53 »
Hallo,

wir haben bei uns zu Hause mehrere Bilderwände so in dieser Art:

http://1.bp.blogspot.com/-tTfCxxfT8bw/TkWUvYBnnEI/AAAAAAAAASU/WIEnue5vFRY/s1600/IMG_83981.jpg

Nun träume ich davon das ganze digital umzusetzen. Ich überlege gerade wie man es am besten und auch mit dem kleinsten Budget umsetzen könnte.

Erst dachte ich an alte Monitordisplays. Das Problem ist nur hier die "Zuspielung". Man bräuchte ja dann wahrscheinlich einen PC, der genug Grafikkarten installiert hat, damit die Monitore alle befeuert werden können. Ich denke das ist eher unpraktisch.

Also bin ich auf die Idee gekommen, das man doch vielleicht alte Android Tablets nutzen könnte ?
Dazu gibt es eine vielfältige Möglichkeit diese in FHEM einbinden zu können. So das man dann z.B. auf Bewegung usw. reagieren kann.

Nur scheint es nicht wirklich brauchbare und bezahlbare Tablets mit mit Android System zu geben, die z.B. einen schmalen Rand haben. So das man diese in einen Bilderrahmen bauen kann. Auch müsste man für eine gute Optik schon unterschiedliche Größen haben.

Hat eventuell schon jemand mit sowas Erfahrung ?

Wie ist eure Meinung ?

Grüße,
Visionsurfer

Offline drhirn

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 530
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #1 am: 19 April 2017, 13:31:48 »
Ich würde zum Bespielen nicht auf einen PC setzen, sondern auf viele Raspberrys (oder ähnliches).

Das Randproblem bei den Tablets könntest du umgehen, wenn du Passepartouts verwendest.

Aber das Problem mit den unterschiedlichen Größen bleibt.

Offline volschin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 994
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #2 am: 19 April 2017, 19:02:34 »
Digitale Bilderrahmen waren vor 10 Jahren ja mal so der große Trend, der sich aber nie wirklich durchgesetzt hat.

Es gibt da aber immer noch Sachen, die möglicherweise für Deine Idee brauchbar sind:
hier von Hama

Bei den mittlerweile extrem dünnen OLED-Displays und deren geringem Stromverbrauch wäre das eigentlich das ideale Material für solche Geschichten. Das gab es auch schon mal von Kodak und kostete 2009 so um die 850€.
RPi2 FHEM5.8,HM-MOD-RPI-PCB+HM-USB-CFG2+hmland 0.101
HM: CC-TC,CC-VD,LC-Dim1T-Pl-2,LC-SW1-PL2,LC-Sw1PBU-FM,LC-Dim1PWM-CV,PB-4DIS-WM,RC-19-SW
SEC-RHS,SEC-SC,SEC-SD,SEC-WIN,SEC-MDIR,Sen-MDIR-WM55,SEC-Sco
HUE: diverse
4xRPi B/B+,4xCO20,OWL+USB,HarmonyHub,FB7490 v6.83

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 892
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #3 am: 20 April 2017, 22:49:22 »
Hi,

Grundsätzlich bin ich für alles offen und suche kreative Lösungen. So wie aktuell die digitalen Bilderrahmen sind, ist es wirklich out.

Wenn ich es aber hinbekomme, die fernsteuerbar zu machen, dann ist es schon cooler.

Viele raspberrys ist auch eine Idee.

Doch wo gibt es bezahlbare Displays, am besten in unterschiedlichen Größen, die man gut in einen Bilderrahmen bauen kann und die dann nicht zu klobig wirken ?

Auch würde ich das ja quasi immer in standby halten wollen. Ein Tablet ist sofort da. Ein raspberry muss auch Booten, oder halt immer an sein und nur das Display müsste aufwachen und schlafen können. Also schaltbar über Fhem.

Grüße,
Visionärer

Offline Lars

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 165
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #4 am: 21 April 2017, 20:42:46 »
Vielleicht hilft es, wenn du schreibst, welche Rahmenbedingungen gehen und welche nicht. Eine Idee wären ja z.B. TFT Monitore in verschiedenen Größen, ohne Gehäuse und in Rahmen eingebaut. Hast du denn die Möglichkeit, je Display Strom und Videosignal in der Wand zu führen?
Spielen die Kosten (Anschaffung/Laufend) eine Rolle?

Es gibt auch WLAN Bilderrahmen, z.B. die hier auch direkt in drei verschiedenen Größen:
https://www.amazon.de/Nixplay-Seed-WiFi-Digitale-Bilderrahmen/dp/B012FRC3PA/ref=sr_1_1?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1492800036&sr=1-1&keywords=wlan%2Bbilderrahmen&th=1

Lars
FHEM Hauptsystem auf ESXi VM | dblog | 3 rPi für Nebensysteme | 2 Beaglebone Black Test- / Integrationssystem

Offline peterk_de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 613
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #5 am: 21 April 2017, 20:56:29 »
In klein hab ich sowas als Geschenk schonmal gebaut ...

Das ist ist ein ACER Iconia Tab (10 Zoll mit sehr gutem IPS-TFT, dafür sehr billig) mit Rossmann-Holz-Bilderrahmen, Befestigung in dem Rahmen per 3D-gedruckter "Adapter-Ecken" und geschneidplottertem Passpartout aus weißem Bastelkarton.

Als Diashow-App (da was zu finden war der schwerste Teil) hab ich letztendlich Dayframe genommen (kann z.B. per automatischem Dropbox-Ordner-Sync per WLAN bestückt werden). Hinzu kommt MotionDetector (für Display An/Aus per Frontkamera) sowie AMAD (für die Fernsteuerung und auslesen von so ziemlich allem per FHEM, z.B. Display per externem Bewegungsmelder An/Aus wenn es Dunkel ist und die Frontkamera schwarz sieht).

Edit: Die ganzen fertigen Bilderrahmen kannst du in die Tonne treten. Können nix und/oder furchtbares Display - alternativ zig mal so teuer wie meine Bastellösung.
« Letzte Änderung: 21 April 2017, 21:00:03 von peterk_de »
Intel NUC5i5 -> Proxmox -> Ubuntu 16.04 LTS
IOdevs: 2x Homematic, CUL868, HarmonyHub
Frontends: 3x TabletUI Android-Tablets mit AMAD+FullyBrowser, Homebridge/Siri
Aktoren/Sensoren: 86x Homematic, 15x WMBUS/Techem, 7x WiFi, 5x BLE, 2x BT, Geofencing
FHEM2FHEM-Roomnodes: 5x Raspi, 1x Cubietruck

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 892
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #6 am: 23 April 2017, 12:01:36 »
Hallo,

ich will eventuell eine Trockenbauwand vor die Wand stellen. Somit kann ich dann auch Strom usw. unterbringen. Videosignal auch, nur womit würde man das befeuern.

Die Variante mit dem Tablet wie von peterk beschrieben gefällt mir auch. Weil man android halt über Fhem fernsteuern kann. Sehe ich das richtig das so ein iconia Tab über 100 Euro kostet?

Auch leider alles nur in einer Größe.

Raspberrys und Displays ist auch cool. Nur bekommt man die halbwegs dünn und schick an die Wand?

Kosten sind erst mal zweitrangig.

Grüße,
Visionsurfer

Offline ak323

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 125
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #7 am: 24 April 2017, 20:56:39 »

Kosten sind erst mal zweitrangig.

Grüße,
Visionsurfer
... dann hängt Euch doch iPads in den unterschiedlichen Größen an die Wand !
Oder Dulässt Dir ein LED Display in der Größe der Wand bauen ... haben wir in der Firma auch ... eines der größten in Europa ....  :P
neu: RaspberryPi 2 im 19" Rack mit 16x2 i2c LCD, FHEM, smartVISU GUI, diverse HomeMatic devices über HMLAN, 1-Wire (8x DS18B20, 3x DS2408, 2x DS2413, 5x DS2401) über DS9490R#, Waterkotte Ai1QE (WWPR) Sole-Wasser Wärmepumpe über Modbus, 433 MHz Funksteckdosen, WiFi Light, WiFi RGB, WiFi RGBWW ...

Offline volschin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 994
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #8 am: 24 April 2017, 21:03:43 »
An sich brauch er sowas wie einen LG W7 ohne die Soundbar.
RPi2 FHEM5.8,HM-MOD-RPI-PCB+HM-USB-CFG2+hmland 0.101
HM: CC-TC,CC-VD,LC-Dim1T-Pl-2,LC-SW1-PL2,LC-Sw1PBU-FM,LC-Dim1PWM-CV,PB-4DIS-WM,RC-19-SW
SEC-RHS,SEC-SC,SEC-SD,SEC-WIN,SEC-MDIR,Sen-MDIR-WM55,SEC-Sco
HUE: diverse
4xRPi B/B+,4xCO20,OWL+USB,HarmonyHub,FB7490 v6.83

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 892
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #9 am: 25 April 2017, 18:36:16 »
Hi,

na ja ein Ipad Pro für knapp 1000 Euro ist vielleicht doch etwas übertrieben.
Ich geb gerne schon was aus, aber halt halbwegs im Rahmen.

Grüße,
Visionsurfer

Offline suppenesser

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 35
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #10 am: 25 April 2017, 19:07:46 »
In den Rahmen kannst du es ja bauen..... ;-);-)

Gesendet von meinem HUAWEI GRA-L09 mit Tapatalk

Raspberry PI B+ | HM-LAN-CFG | HM-LC-Sw1PBU-FM | HM-TC-WM-W-EU | DECT 200 | DHT22 | 1 Wire Temp.Sensoren

Offline Habbi

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 28
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #11 am: 09 Mai 2017, 10:07:24 »
Visionsurfer,  das klingt nach einem interessanten Projekt!

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 892
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #12 am: 10 Mai 2017, 22:18:59 »
Leider nur noch keine brauchbare Lösung oder Anleitung gefunden.

Grüße
Visionsurfer

Offline Sandaletti

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 9
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #13 am: 19 Mai 2017, 17:09:50 »
Das mit der Wand davor macht Sinn, denn dann kann man alles an Kabelsalat dahinter verstecken, aber ich würde auch eher in Richtung digitaler Bilderahmen gehen und diese einsetzen.

Offline Bapt. Reverend Magersuppe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 301
  • Flipperball geschluckt!
    • Internet! Die Zukunft der Vergangenheit.
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #14 am: 19 Mai 2017, 17:54:20 »
Einen ordentlichen Beamer und den vom PC mit einer Collagefunktion mit den Bildern beschicken. Dann hat man immer was anderes.
--
If I was born in 1453, Leonardo da Vinci would be jealous of me.
Reverend Paul Egon Magersuppe
HM-freie Zone.

 

decade-submarginal