Autor Thema: Bilderwand mit digitalen Bildern  (Gelesen 1077 mal)

Offline peterk_de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 613
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #15 am: 19 Mai 2017, 22:01:59 »
Wenn du verschiedene Größen haben magst, bleib doch bei der Idee mit deinen alten Monitoren ... aber geh weg von einem PC mit diversen Grafikkarten, sondern nimm für jeden Monitor einen Raspberry Pi Zero W für 10 Euro (oder einen Zero ohne W + USB-Ethernet Adapter oder USB-WLAN, gebraucht ab 3 Euro) ein. Die kannst du hinten drauf kleben und wenn der Monitor nen USB-Port hat, kann er den Raspi direkt mit Strom versorgen.

Ist wahrscheinlich kostenmäßig und was die Möglichkeiten angeht nicht zu toppen.
Intel NUC5i5 -> Proxmox -> Ubuntu 16.04 LTS
IOdevs: 2x Homematic, CUL868, HarmonyHub
Frontends: 3x TabletUI Android-Tablets mit AMAD+FullyBrowser, Homebridge/Siri
Aktoren/Sensoren: 86x Homematic, 15x WMBUS/Techem, 7x WiFi, 5x BLE, 2x BT, Geofencing
FHEM2FHEM-Roomnodes: 5x Raspi, 1x Cubietruck

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 892
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #16 am: 19 Mai 2017, 23:30:21 »
Gute Idee,

Nur wie bekommt man die halbwegs schön an die Wand ?

Offline Bapt. Reverend Magersuppe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 300
  • Flipperball geschluckt!
    • Internet! Die Zukunft der Vergangenheit.
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #17 am: 20 Mai 2017, 19:16:14 »
Gute Idee,

Nur wie bekommt man die halbwegs schön an die Wand ?

Spanngurte. Aus Metall. Das geht ganz gut.
--
If I was born in 1453, Leonardo da Vinci would be jealous of me.
Reverend Paul Egon Magersuppe
HM-freie Zone.

Offline peterk_de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 613
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #18 am: Gestern um 10:56:52 »
Flache VESA-Wandhalterung

Extratiefer Bilderrahmen, größer und Tiefer als der Monitor - z.B. https://www.amazon.de/dp/B01N4UNKVX?psc=1

Befestigung des Bilderrahmens am Monitor dann Handarbeit und zum Schluss ein selbstgebasteltes Passepartout aus Karton. Raspi klebst du da irgendwo mit rein.
« Letzte Änderung: Gestern um 20:51:30 von peterk_de »
Intel NUC5i5 -> Proxmox -> Ubuntu 16.04 LTS
IOdevs: 2x Homematic, CUL868, HarmonyHub
Frontends: 3x TabletUI Android-Tablets mit AMAD+FullyBrowser, Homebridge/Siri
Aktoren/Sensoren: 86x Homematic, 15x WMBUS/Techem, 7x WiFi, 5x BLE, 2x BT, Geofencing
FHEM2FHEM-Roomnodes: 5x Raspi, 1x Cubietruck

Offline visionsurfer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 892
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #19 am: Gestern um 13:14:01 »
Ok. Ich glaube ich werde mir mal ein bisschen Material bestellen und probieren.

Was für Monitore oder Displays würdet ihr nehmen ?


Offline peterk_de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 613
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #20 am: Gestern um 20:54:01 »
Da fährst du mal beim Aussonderungslager einer nahegelegenen großen Behörde oder Universität vorbei und holst dir z.B. ausgesonderte EIZOs oder Dells für 10-20 Euro das Stück ... da sind dann zwar die Rahmen evtl. vergilbt aber die Panels sind für den Zweck noch gut genug ;-)
Intel NUC5i5 -> Proxmox -> Ubuntu 16.04 LTS
IOdevs: 2x Homematic, CUL868, HarmonyHub
Frontends: 3x TabletUI Android-Tablets mit AMAD+FullyBrowser, Homebridge/Siri
Aktoren/Sensoren: 86x Homematic, 15x WMBUS/Techem, 7x WiFi, 5x BLE, 2x BT, Geofencing
FHEM2FHEM-Roomnodes: 5x Raspi, 1x Cubietruck

Offline tubit

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 15
Antw:Bilderwand mit digitalen Bildern
« Antwort #21 am: Gestern um 20:57:33 »
Du könntest auch die Displays aus alten oder defekten Notebooks dafür recyclen. Für knapp $30 bekommst du zB bei eBay zum Display passende Controller: https://www.ebay.de/itm/121996010152

Dann ein Raspberry Pi Zero zum bespielen und gut ist.

Notebook Bildschirme gibt es in vielen Größen, sie sind sehr flach und passen somit recht gut in Bilderrahmen.


Gesendet von iPad mit Tapatalk