Autor Thema: WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis  (Gelesen 6469 mal)

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6235
    • Otto's Technik Blog
Antw:WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis
« Antwort #75 am: 11 August 2017, 12:17:11 »
das geniale mplayer.sh
  :)
Wenn nichts ausgegeben wird, ist bei hohen Verstärkungen tatsächlich ein periodisches Brizzeln (mir fällt kein besserer Ausdruck für das Geräusch ein) zu hören, ganz leise aber es ist da.
Was mach ich da bloß falsch? Das ist bei mir kein Brizzeln, das ist volle Lautstärke. Auch nicht bloß bei hoher Verstärkung, das ist bei normaler Zimmerlautstärke, also bei der Lautstärke wo ich die Ansage haben möchte.
Da muss ich doch nochmal eintauchen.

Eigentlich bräuchte man ja gar keinen Verstärker, man bräuchte bloß ne Transistorbrücke. Aber so was gibt es offenbar nicht integriert. Am Ende ist der D Verstärker am Ausgang nix anderes, bloß dessen Eingangslogik ist eigentlich "überflüssig"  Der Tipp mit dem kleinen Modul ist gut.  ;)

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline HCS

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2578
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline HCS

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2578
Antw:WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis
« Antwort #77 am: 12 August 2017, 19:09:38 »
Es funktioniert wie es soll.

PC-Lautsprecher haben den Vorteil, dass in einem der beiden außer dem Lautsprecher nichts drin ist, zumindst bis vor einer Stunde  :)

Ich habe einen PAM8302A dran gebaut und das funktioniert 1A.
Der Firmware habe ich noch "Amp enable" auf GPIO15 beigebracht. Der PAM8302A wird an seinem SD nur während einer Ausgabe aktiviert.
@chunter1: wie kommt das in git?

Die "Highlights" dieser Variante:
- Absolute Ruhe, wenn es nichts zu sagen gibt
- ausreichend (zumindest für mich) laut
- Der Widerstand darf auf dem Devkit bleiben
- Man kann jederzeit per USB flashen, ohne dass Lärm ausgegeben wird
- Am USB-Port werden ca. 70 ... 100 mA gezogen
- Eine EC3000 vor dem USB-Steckernetzteil meldet 0,9W bei Ruhe und  ca. 1,4W bei einer Sprachausgabe
- Einfach mit einem micro-USB-Steckernetzteil versorgen

Anbei die Schaltung, die ich in den LS eingebaut habe.
Das olle alte Ding ist jetzt nicht besonders hübsch, aber für den Keller OK.
Für den Publikumsbereich muss ich wohl einen suchen, der einen höheren WAF hat  :)
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6235
    • Otto's Technik Blog
Antw:WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis
« Antwort #78 am: 12 August 2017, 19:48:06 »
Respekt! Hast Du das alles heute Nacht im Flieger gebaut oder wie hast Du den PAM so schnell aus Hongkong bekommen?  ;D ;D ;D

Eine Frage: Warum ist der Widerstand am GPIO15 so klein? Für den Start des ESP reichen 10-15 kOhm, so ist es ja auf dem Board auch verschaltet. Ist der SD Eingang im PAM mit einem so kleinen PullUP nach Plus gezogen? Ich finde im Datenblatt nix.

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline HCS

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2578
Antw:WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis
« Antwort #79 am: 12 August 2017, 20:33:08 »
oder wie hast Du den PAM so schnell aus Hongkong bekommen?  ;D ;D ;D
nur die roten sind aus Hongkong.

Eine Frage: Warum ist der Widerstand am GPIO15 so klein? Für den Start des ESP reichen 10-15 kOhm, so ist es ja auf dem Board auch verschaltet. Ist der SD Eingang im PAM mit einem so kleinen PullUP nach Plus gezogen? Ich finde im Datenblatt nix.
Naja, wenn das devkit mit 10K runter zieht und der PAM mit 10K hoch zieht, dann hat man halt keinen low pegel.
Um sicher unter 0.8V zu kommen, muss man etwas "fester" nach unten ziehen.
Die 7 mA sind zu verschmerzen, sie fließen eh nur während einer Sprachausgabe.

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6235
    • Otto's Technik Blog
Antw:WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis
« Antwort #80 am: 12 August 2017, 20:40:47 »
Man sieht den Pullup 10 k am SD sogar auf dem Foto vom Board  :-X
Und ich suche nach einem Schaltplan  ;D  ??? :-[
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline HCS

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2578
Antw:WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis
« Antwort #81 am: 12 August 2017, 21:13:26 »
Man sieht den Pullup 10 k am SD sogar auf dem Foto vom Board
Alternativ könnte man den runter löten und sich die 470 Ohm sparen.

Offline Frank_Huber

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 789
Antw:WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis
« Antwort #82 am: 12 August 2017, 21:51:32 »
Btw, wenn du den amp auf Vin verdrahtet gewinnst noch Leistung. Der amp is ja auf 5v ausgelegt.

Kann man deine Schaltung so auch für nen wemos nehmen?

Gesendet von meinem S3_32 mit Tapatalk


Offline HCS

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2578
Antw:WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis
« Antwort #83 am: 12 August 2017, 22:06:57 »
Btw, wenn du den amp auf Vin verdrahtet gewinnst noch Leistung. Der amp is ja auf 5v ausgelegt.
Noch lauter? Bei mir WIRD NICHT RUMGEBRÜLLT  ;D ;D ;D

Kann man deine Schaltung so auch für nen wemos nehmen?
Ich vermute mal ja. Wüsste jetzt nichts, was da dagegen spricht.

Offline Frank_Huber

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 789
Antw:WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis
« Antwort #84 am: 12 August 2017, 22:10:20 »
Naja, das "ausreichend laut" Klang so als ob es ruhig mehr sein dürfte.

Bin mir bei den ganzen esp Varianten nie sicher ob die externe Beschallung auf dem Board gleich/kompatibel ist. Gerade wegen dieser pull up / pull down Geschichte am 15er

Gesendet von meinem S3_32 mit Tapatalk


Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6235
    • Otto's Technik Blog
Antw:WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis
« Antwort #85 am: 12 August 2017, 22:16:37 »
Der hat auch 12 k drauf -> https://wiki.wemos.cc/_media/products:d1:mini_new_v2_2_0.pdf

Aber ich würde  den Amp auch an Vin hängen. Ansonsten belastet man ja eigentlich unnötig den 3,3 Volt Regler auf dem Board. Man kann ihn ja leiser drehen.
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline HCS

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2578
Antw:WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis
« Antwort #86 am: 12 August 2017, 22:29:36 »
Naja, das "ausreichend laut" Klang so als ob es ruhig mehr sein dürfte.
Schwer zu beschreiben, wie laut es ist. Aber so laut, dass ich es quer durch die Etage höre.
Oder vorsichtiger beschrieben: im aktuellen Raum versteht man es laut und deutlich.
Rock am Ring könnte man damit nicht ausrichten.
Das hängt nun aber auch von Lautsprecher ab, den man angeschlossen hat.

Bin mir bei den ganzen esp Varianten nie sicher ob die externe Beschallung auf dem Board gleich/kompatibel ist. Gerade wegen dieser pull up / pull down Geschichte am 15er
Der muss eigentlich bei allen downgepulled sein, sonst würde es nicht booten.

Aber ich würde  den Amp auch an Vin hängen. Ansonsten belastet man ja eigentlich unnötig den 3,3 Volt Regler auf dem Board. Man kann ihn ja leiser drehen.
Und hat den Nachteil, die evtl. nicht saubere USB-Spannung zu hören. Da sind ürigens nur ca. 4.6V drauf, weil Diode dazwischen.
Der AMS1117 auf dem devkit kann 1A, den Amp steckt der locker weg.

Offline HCS

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2578
Antw:WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis
« Antwort #87 am: 12 August 2017, 22:34:11 »
Und man sollte höllisch aufpassen, wenn man auf dem Amp 5V hat. Der DS hat einen PullUp, also ist das erst mal ohne Gegenmaßnahmen auf 5V hochgezogen. Und man ist mit einem GPIO vom ESP8266 verbunden.
Und der ESP8266 ... na ja, ihr wisst schon ...  ;)

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6235
    • Otto's Technik Blog
Antw:WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis
« Antwort #88 am: 12 August 2017, 22:47:33 »
Und man sollte höllisch aufpassen, wenn man auf dem Amp 5V hat. Der DS hat einen PullUp, also ist das erst mal ohne Gegenmaßnahmen auf 5V hochgezogen. Und man ist mit einem GPIO vom ESP8266 verbunden.
Und der ESP8266 ... na ja, ihr wisst schon ...  ;)
Ja sorry, da hab ich nicht dran gedacht. Da liegst Du dann wieder mit deinen 470 Ohm auf der sicheren Seite  ;)
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline chunter1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 586
Antw:WLAN Lautsprecher auf ESP8266 Basis
« Antwort #89 am: 13 August 2017, 10:27:12 »
@chunter1: wie kommt das in git?
Hab dich als collaborator eingetragen.

 

decade-submarginal