Autor Thema: Fragen zum iAQ-MQTT-Sensor von locutus  (Gelesen 2588 mal)

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 852
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:Fragen zum iAQ-MQTT-Sensor von locutus
« Antwort #15 am: 04 Juni 2020, 11:30:20 »
Solch hohe Messwerte mögen absurd erscheinen.
Ein Blick in das Datenblatt gibt Aufschluss über den Messbereich:
Zitat
eCO2
The equivalent CO2 (eCO2) output range for CCS811 is from
400ppm up to 29206ppm.

eTVOC
The equivalent Total Volatile Organic Compound (eTVOC)
output range for CCS811 is from 0ppb up to 32768ppb.

In der Product Change Notification werden sogar Messwerte bis zu 64000 ppb und ppm genannt.
Die Frage ist, bis zu welchem Messwert ist die Luftqualität gut? Darüber schweigt das Datenblatt allerdings - eine aussagekräftige Referenz-Verlaufskurve fehlt.

Offline Pfriemler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3730
  • geht nich gips nich
Antw:Fragen zum iAQ-MQTT-Sensor von locutus
« Antwort #16 am: 04 Juni 2020, 16:47:25 »
Hallo zusammen, bei funktioniert der Sensor leider (ebenfalls) nicht stabil.
Zunächst war alles gut.
Dann zeigte er nach kurzer Laufzeit (einige Stunden bis max. 2 Tage) dauerhaft sinnlose (hohe) Werte.
z.B.: TVOC und eCO2 über 20.000
Neustarten/ geändertes Netzteil/ andere Position hat zu keiner dauerhaften Veränderung geführt.
Mein CCS811 hatte bereits die neue Firmware und da ich ein Board V2 mit ESP-M1 Modul habe, wurde, wie empfohlen, der R12 (NTC-Widerstand) ausgelötet.
Auch verschiedene Tasmota Versionen haben zu keiner Änderung geführt.
Hat jemand noch eine Idee?
Besten Gruß

Ich hatte am Anfang auch böse Probleme. Ein Akku im engen Gehäuse mit Klebeband eingeklebt. Das heizte sich auf und lieferte dauerhaft hohe Schadstoffwerte.<
Seit ich das Gehäuse offen betreibe und der Akku (im Moment) nur noch lose dran rumbaumelt, sind die Werte verlässlich. Es hatte aber Tage gedauert, bis sie sich beruhigt hatten.

Ein  Akku dient weniger zu einer Aufrechterhaltung des Betriebs bei Stromausfall, sondern hilft den Einbrennprozess nicht zu unterbrechen. Der Sensor braucht nämlich einen längeren dauerhaften Betrieb und nutzt regelmäßig Wärme zum "Freibrennen". Gerade Neustarts sind da total kontraproduktiv.

Mein Rat also: Durchlaufen lassen und alle (!) potentiellen Schadstoffquellen elimieren. Dann weitersehen.
"Änd're nie in fhem.cfg, denn das tut hier allen weh!" *** Wheezy@Raspi(3), HMWLAN+HMUART, CUL868(SlowRF) für FHT+KS+FS20, miniCUL433, Rademacher DuoFern *** "... kaum macht man es richtig, funktioniert es ..."

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5266
    • PeMue's github
Antw:Fragen zum iAQ-MQTT-Sensor von locutus
« Antwort #17 am: 06 Juni 2020, 17:11:00 »
Hallo zusammen,

Muss ich bei dem mit angebotenen Gehäuse unbearbeiteten Gehäuse reichlich Lüftungsöffnungen vorsehen oder diffundiert die Luft auch so genügend ein?
hätte mir jemand bitte ein Bild des Gehäuses, wie und wo ihr diese Bohrungen gemacht habt? Ich lasse meinen gerade außerhalb des Gehäuses "einlaufen" und möchte ihn danach ins Gehäuse verfrachten.
Und: ja, ich musste mich erst einmal mit Tasmota und MQTT beschäftigen, war aber doch einfacher als ich gedacht habe ...

Edit: Noch eine Frage: Kann Tasmota den Luftdruck normalisieren oder muss ich das als userreading mit der globalen Höhe selbst erledigen?

Danke + Gruß

Peter
« Letzte Änderung: 06 Juni 2020, 17:31:12 von PeMue »
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 852
  • No support over PM! Please use the thread ...
Antw:Fragen zum iAQ-MQTT-Sensor von locutus
« Antwort #18 am: 12 Juli 2020, 17:41:37 »
Kann Tasmota den Luftdruck normalisieren oder muss ich das als userreading mit der globalen Höhe selbst erledigen?
Kommando Altitude, siehe:
https://github.com/arendst/Tasmota/issues/6475
Informativ Informativ x 1 Hilfreich Hilfreich x 1 Liste anzeigen

Offline my-engel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
Antw:Fragen zum iAQ-MQTT-Sensor von locutus
« Antwort #19 am: 18 Juli 2020, 11:37:37 »
Hallo,

habe auch so einen IAQ Sensor bei Locutus gekauft und einige Probleme,
viele konnte ich jedoch lösen... meiner ist ein Board V2 mit ESP-M1 Modul.
Auch bei mir gehen die Messwerte nach einiger Zeit extrem hoch und bleiben dort.
Ich vermute es liegt an der WLAN Verbindung.
Habe den Sensor normalerweise im Dauerbetrieb und um es nachzustellen nun das WLAN intervallweise mal abgeschaltet.
Im IAQ Sensor geht jetzt der Zähler der "Anzahl der Startvorgänge" extrem nach oben.
Kann es sein, dass durch die Neustarts der CCS811 im Betrieb gestört wird und das "Freibrennen" nicht funktioniert?

MFG Uwe

PS: Hallo Damian, kannst du auch die Gerber für Board V2 mit ESP-M1 Modul zur Verfügung stellen
FHEM: => FB7490(OS 06.30-freetz-devel-13932M)
           => RPi3
IO:       HMLAN / HMUSB2 / HMUARTLGW / nanoCUL433