Autor Thema: Steuerung ROOMBA - Trägerplatine für DC/DC, ESP8266-01 [HW fertig, Modul nicht]  (Gelesen 10121 mal)

Offline projectsun

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
Ja, ESPLink ist eine "Verlängerung" der seriellen Schnittstelle.
Aber schöner, toller und besser ist die Firmware von Howl. Läuft immer noch jeden Tag 1a!
Zentrale Ubuntu, Rpi B+ mit Busware 868 CUL ser2net, Rpi 2 an Aquarium mit DS18B20, und S0Counter, Rpi 3 mit nanoCUL 433 und 868 ser2net, 7x Revolt NC-5462, 1x miniCUL WLAN, 3x IT-1000, 6x ELRO AB440, KS300, EM1000-HSM, EM1000-WZ, FHT80B, 5x FHT8v2, 20x Nodemcu mit Sensoren, 6x Echo, Sonos

Online rob

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 130
Hallo.

Ich hätte eine Frage in die Runde. Ich liebäugle mit einem Roomba 621 oder 770, weil die Dinger gebraucht einen recht günstigen Einstieg darstellen.
Hat jmd. Erfahrung/ Info, ob eines der Dinger mit der hier im Fred gezeigten Lösung zusammenarbeitet? Wenn nein, lass ich es lieber  ;D

Vielen Dank und beste Grüße
rob
eingesetztes Sys: fhem@Raspi3B mit DietPi (Debian Stretch) als Unterbau auf USB-HDD am aktiven Hub | Z-Wave Stick Aeotec AEOEZW090-C | nanoJeeLink | SIGNALduino@433 | SIGNALduino@868 | RFXtrx433e | Denkovi USB-OW-Busmaster | Arduinos, ESP-07er und Sonoff Basics m. config. Firmata/EspEasy

Offline makro01

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 4
Hallo auch von mir,
da schließe ich mich der Fragerunde an.
Habe einen Roomba 581 eine NODMCU (HUZZAH) einen Spannungsteiler.
soweit alles gut . Alles miteinander verbunden und das Image draufgespielt.
WLAN OK aber Staubi macht keinen mux.
Bin nicht der Programmierer nur der Anwender bzw. copy and paste .
hat mir da jemand ein How to für den Staubi.
hab das Image von Users HoWL
hat da jemand evtl ein Arduino Sketch
oder wo liegt mein Fehler.
Bekomme keinerlei Rückmeldungen bzw. befehle Start StPO werden nicht ausgeführt.
Wo mein Staubi fast leer war (Bat.) kam wenigstens die Rückmeldung : "Laden sie den Roomba ...."
also müsste ja die Kommunikation i.O. sein

danke für eure Tipps
Markus

 

decade-submarginal