Autor Thema: Fensterdrehgriffkontakt selber bauen  (Gelesen 164742 mal)

Offline Horti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 125
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #705 am: 14 Oktober 2017, 19:15:16 »
Du kannst wunderbar alle möglichen HM-IO-Devices nebeneinander betreiben, wenn Du eine VCCU einrichtest. Das bringt dann Vorteile, wie Redundanz/Ausfallsicherheit, Reichweitenvergrößerung und einfachere Erweiterbarkeit/Austausch von IO-Devices.

Für den CUL für HM würde ich allerdings TSCUL-Firmware empfehlen.

Edit: und ganz allgemein natürlich bei den Selbstbau-CULs: Spannungsteiler, um weitere Frustrationen zu vermeiden :)
« Letzte Änderung: 14 Oktober 2017, 19:18:29 von Horti »

Online Wzut

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2580
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #706 am: 14 Oktober 2017, 19:32:05 »
ja CUL soll für HM nicht so das Gelbe vom Ei sein , meiner läuft im MAX Modus mit Uralt FW.
Gut schneidet immer der HmUART ab und wenn du auf deinem Raspi die Steckleiste noch frei hast :
https://www.elv.de/homematic-funkmodul-fuer-raspberry-pi-bausatz.html
Maintainer der Module: MPD, UbiquitiMP, UbiquitiOut, SIP, BEOK

Offline joschi2009

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 360
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #707 am: 14 Oktober 2017, 19:43:06 »
Mhhh...

Wenn jemand bestätigen kann, dass man den CUL mit dem HMLAN redundant betreiben kann, habe ich einen Grund mir einen CUL zu zu legen. Dann muss ich halt nochmals 20 Euro investieren  :(

Wenn Du magst kannst Du von mir einen haben für 6,50€ zzgl. Versand. FW a-culfw V1.26


Offline Horti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 125
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #708 am: 14 Oktober 2017, 19:44:44 »
Naja, ich bin bei CUL hängengeblieben und habe nach den anfänglichen Problemen mittlerweile die TSCUL-Frmware drauf. Damit läuft es auch mit AES rund und stabil. "Nicht das gelbe vom Ei" kann ich also nicht bestätigen.

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2267
  • Es begann alles so klein ;-)
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #709 am: 14 Oktober 2017, 19:58:35 »
Hi Joschi,
Ich hätte auch Interesse an Deinem CUL ;-)
Gruß Arnd


Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline Fixel2012

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1218
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #710 am: 14 Oktober 2017, 20:03:47 »
Für den CUL für HM würde ich allerdings TSCUL-Firmware empfehlen.

Edit: und ganz allgemein natürlich bei den Selbstbau-CULs: Spannungsteiler, um weitere Frustrationen zu vermeiden :)

Warum empfiehlst du mir die o.g. firmware?

Was ist bei einem CUL mit Spannungsteiler der Vorteil?
ja CUL soll für HM nicht so das Gelbe vom Ei sein , meiner läuft im MAX Modus mit Uralt FW.
Gut schneidet immer der HmUART ab und wenn du auf deinem Raspi die Steckleiste noch frei hast :
https://www.elv.de/homematic-funkmodul-fuer-raspberry-pi-bausatz.html

Theoretisch habe ich die GPIO's noch frei.

Wenn Du magst kannst Du von mir einen haben für 6,50€ zzgl. Versand. FW a-culfw V1.26

Der Preis ist verlockend, ich nehme aber an, dass dieser keinen Spannungsteiler hat (was auch immer daran besser ist ;D)?

Und damit kann ich ohne Probleme im HM Modus den CUL laufen lassen? Auch das mit der VCCU geht damit?
« Letzte Änderung: 14 Oktober 2017, 20:08:16 von Fixel2012 »
Fhem 5.8 auf Raspi 3, HMLAN und 868MHz CUL mit einigen Komponenten, Z-Wave Rollladenaktoren, Tablet UI, 433 MHz CUL mit Baumarktsteckdosen und Temp Sensoren, Amazon Echo, Echo Dot, 2x SONOS  play1, 1x SONOS Connect AMP,  presence, HUE, Lightify

Offline joschi2009

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 360
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #711 am: 14 Oktober 2017, 20:04:48 »
Hi Joschi,
Ich hätte auch Interesse an Deinem CUL ;-)
Gruß Arnd


Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...

nix da, Du hast genug Platinen... also selber löten  ;D

Offline joschi2009

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 360
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #712 am: 14 Oktober 2017, 20:10:47 »

Der Preis ist verlockend, ich nehme aber an, dass dieser keinen Spannungsteiler hat (was auch immer daran besser ist ;D)?

Der hat noch was viel besseres, nämlich ein Spannungsregler. ;)

Zitat
Und damit kann ich ohne Probleme im HM Modus den CUL laufen lassen? Auch das mit der VCCU geht damit?

Na aber logo. Nur zur Info, der Preis sind reine Materialkosten. da werkelt ein echter FTDI drauf rum.

Offline Fixel2012

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1218
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #713 am: 14 Oktober 2017, 20:27:15 »
Na, dann nehme ich dein freundliches Angebot an  :)

Den Rest so wie immer via PM? ;)
Fhem 5.8 auf Raspi 3, HMLAN und 868MHz CUL mit einigen Komponenten, Z-Wave Rollladenaktoren, Tablet UI, 433 MHz CUL mit Baumarktsteckdosen und Temp Sensoren, Amazon Echo, Echo Dot, 2x SONOS  play1, 1x SONOS Connect AMP,  presence, HUE, Lightify

Offline Horti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 125
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #714 am: 14 Oktober 2017, 20:47:08 »
Warum empfiehlst du mir die o.g. firmware?

Naja, um es ganz kurz zu machen: sie berücksichtigt einige Eigenheiten des HM-Protokolls besser als andere CUL-Firmwares indem sie u.a. Zeistempel bei der Kommunikation mitführt. Die ausführlichere Version kannst Du hier nachlesen:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,24436.msg631854.html#msg631854
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2267
  • Es begann alles so klein ;-)
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #715 am: 14 Oktober 2017, 22:28:15 »
Hi,
aber im Urlaub habe ich keinen Lötkolben dabei! Wenn Du solche Preise für CULs aufrufst, wundere ich mich, dass nicht eine Threadlawine losbricht *lol*
Gruß Arnd


Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline dbox2user

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #716 am: 14 Oktober 2017, 23:02:32 »
Guten Abend!

Meine Platine will einfach nicht die Firmware per OTA annehmen.
Alle Versuche mit Reset und Config Taster waren auch vergebens.

Nun will ich wie empfohlen den Bootloader nochmal neu flashen .
Nachdem ich meine Platine schon mit fertigem Bootloader bekommen habe (Danke an Paul "tndx"  ;) ) ist das mein "erstes Mal"  ;D

Ich habe schon seit einigen Jahren einen ungenutzten USB-ISP-Programmer.
Optisch wie dieser hier:
https://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.mikrocontroller-elektronik.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2016%2F04%2FUSB-ISP-Programmer-tremex-plexiglas.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.mikrocontroller-elektronik.de%2Fisp-programmer-fuer-arduino-bascom-und-atmel-studio%2F&docid=hUzeOOZ-T73ztM&tbnid=PVTgLBfJo95obM%3A&vet=10ahUKEwiGmNef-vDWAhXHXBoKHU5ZAEAQMwg1KBAwEA..i&w=1001&h=667&bih=789&biw=1600&q=isp%20prog&ved=0ahUKEwiGmNef-vDWAhXHXBoKHU5ZAEAQMwg1KBAwEA&iact=mrc&uact=8

Am Raspberry angeschlossen hat es dann leider nicht funktioniert.
root@raspberrypi:~# avrdude -p m328p -P usb -c usbasp -B 3 -U lfuse:w:0xE2:m -U hfuse:w:0xD0:m -U ef                                                                                                 
use:w:0x06:m -U lock:w:0x2F:m
avrdude: error: could not find USB device with vid=0x16c0 pid=0x5dc vendor='www.fischl.de' product='                                                                                                 
USBasp'

Ist der Befehl falsch?

Falls das am Raspi nix wird, wie bekomme ich die -hex Datei am einfachsten mit Windows 7 geflasht?

Danke schonmal,
Christian
Fhem 5.8 auf Raspberry Pi2; 1 Wire OWSERVER mit DS9490R und OWX DS2480;AVR-NET-IO mit 1Wire;  LOGO8; Kostalpiko; Selbstbau CUL; Arduino mit cFirmata; Denon AVR; Samsung TV; Fritzbox;

Offline Fixel2012

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1218
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #717 am: 15 Oktober 2017, 00:08:09 »
Am Raspberry angeschlossen hat es dann leider nicht funktioniert.
root@raspberrypi:~# avrdude -p m328p -P usb -c usbasp -B 3 -U lfuse:w:0xE2:m -U hfuse:w:0xD0:m -U ef                                                                                                 
use:w:0x06:m -U lock:w:0x2F:m
avrdude: error: could not find USB device with vid=0x16c0 pid=0x5dc vendor='www.fischl.de' product='                                                                                                 
USBasp'

Ich hatte das gleiche weiter oben. Du musst den Treiber installieren.

Siehe hier:


Ich habe hier http://zadig.akeo.ie/ das Tool runtergeladen. Mit angestecken USBasp das Programm aufrufen, oben den usbasp Stick auswählen und dann als Treiber libusb wählen - das ersetzt den Winusb Treiber für den Stick durch den winlibusb Treiber. So hat es bei mir funktioniert
Fhem 5.8 auf Raspi 3, HMLAN und 868MHz CUL mit einigen Komponenten, Z-Wave Rollladenaktoren, Tablet UI, 433 MHz CUL mit Baumarktsteckdosen und Temp Sensoren, Amazon Echo, Echo Dot, 2x SONOS  play1, 1x SONOS Connect AMP,  presence, HUE, Lightify

Offline joschi2009

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 360
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #718 am: 15 Oktober 2017, 05:05:20 »
Guten Abend!

Meine Platine will einfach nicht die Firmware per OTA annehmen.
Alle Versuche mit Reset und Config Taster waren auch vergebens.

Nun will ich wie empfohlen den Bootloader nochmal neu flashen .
Nachdem ich meine Platine schon mit fertigem Bootloader bekommen habe (Danke an Paul "tndx"  ;) ) ist das mein "erstes Mal"  ;D

Ich habe schon seit einigen Jahren einen ungenutzten USB-ISP-Programmer.
Optisch wie dieser hier:
https://www.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fwww.mikrocontroller-elektronik.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2016%2F04%2FUSB-ISP-Programmer-tremex-plexiglas.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fwww.mikrocontroller-elektronik.de%2Fisp-programmer-fuer-arduino-bascom-und-atmel-studio%2F&docid=hUzeOOZ-T73ztM&tbnid=PVTgLBfJo95obM%3A&vet=10ahUKEwiGmNef-vDWAhXHXBoKHU5ZAEAQMwg1KBAwEA..i&w=1001&h=667&bih=789&biw=1600&q=isp%20prog&ved=0ahUKEwiGmNef-vDWAhXHXBoKHU5ZAEAQMwg1KBAwEA&iact=mrc&uact=8

Am Raspberry angeschlossen hat es dann leider nicht funktioniert.
root@raspberrypi:~# avrdude -p m328p -P usb -c usbasp -B 3 -U lfuse:w:0xE2:m -U hfuse:w:0xD0:m -U ef                                                                                                 
use:w:0x06:m -U lock:w:0x2F:m
avrdude: error: could not find USB device with vid=0x16c0 pid=0x5dc vendor='www.fischl.de' product='                                                                                                 
USBasp'

Ist der Befehl falsch?

Falls das am Raspi nix wird, wie bekomme ich die -hex Datei am einfachsten mit Windows 7 geflasht?

Danke schonmal,
Christian

-c usbasp dürfte für deinen Programmer falsch sein, geht mehr in die Richtung -c  stk500

Offline dbox2user

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 132
Antw:Fensterdrehgriffkontakt selber bauen
« Antwort #719 am: 15 Oktober 2017, 09:44:01 »
@Fixel2012:

Dein Thema habe ich gesehen....
Was mich dabei nur verwirrt... Die Treiberänderung ist ja für Windows. Aber der Konsolenbefehl ist doch nur für ein Linuxsystem, oder?
Wenn ich das ganze unter Windows flashen könnte, wäre mir das natürlich sehr recht. Aber mit welchem Flashtool und welchen Einstellungen?

@joschi2009:
Ja, ich denke auch dass mein Programmer stk500 basierend ist. Mir war nur komplett unklar, was ich dementsprechend am Befehl änder muss.

Ich habe jetzt mal das ganze so geändert:
avrdude -p m328p -P usb -c stk500 -B 3 -U lfuse:w:0xE2:m -U hfuse:w:0xD0:m -U efuse:w:0x06:m -U lock:w:0x2F:m
avrdude -p m328p -P usb -c stk500 -V -U flash:w:N84F9L0HQS.hex


N84F9L0HQS.hex inst meine erstellte Bootloader-Datei.

Jetzt kommt:
root@raspberrypi:/opt# avrdude -p m328p -P usb -c stk500 -B 3 -U lfuse:w:0xE2:m -U hfuse:w:0xD0:m -U efuse:w:0x06:m -U lock:w:0x2F:m
avrdude: usbdev_open(): did not find any USB device "usb" (0x03eb:0x2104)

avrdude done.  Thank you.

root@raspberrypi:/opt# avrdude -p m328p -P usb -c stk500 -V -U flash:w:N84F9L0HQS.hex
avrdude: usbdev_open(): did not find any USB device "usb" (0x03eb:0x2104)

avrdude done.  Thank you.

Jetzt "motzt" er also wegen "USB". ??? :o



So schwer kann das doch nicht sein ! :(

Wie gesagt, wenn mir jemand ein einfach zu bedienendes Windows-Flash-Tool mit kurzer Beschreibung nennen kann, wäre das auch super!  ::)

Gruß,
Christian
Fhem 5.8 auf Raspberry Pi2; 1 Wire OWSERVER mit DS9490R und OWX DS2480;AVR-NET-IO mit 1Wire;  LOGO8; Kostalpiko; Selbstbau CUL; Arduino mit cFirmata; Denon AVR; Samsung TV; Fritzbox;

 

decade-submarginal