Autor Thema: Welche Fritz Box geeignet  (Gelesen 707 mal)

Offline Rici64

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 4
Welche Fritz Box geeignet
« am: 04 Mai 2017, 16:07:56 »
Hi,
ich bin eher Anfänger und will folgendes Problem über FHEM lösen. In einer Ferienwohnung welche ich vermiete, soll aus der Ferne, über Smartphone das Türschloss entsperrt werden und der Taster für die Türöffnung gedrückt werden. Eventuell später noch andere Sachen.

Ich habe ein Raspberry, einen Cul Stick, und brauche eine Fritz Box die es zulässt, dass ich per Smartphone da rein komme. Welche Fritz Box würdet Ihr da kaufen? Es muss nicht die teuerste sein.
Haben die neuesten eventuell sogar Nachteile FHEM soll ja nicht auf der Fritz Box laufen. Dazu habe ich ja schon den CUL stick und Raspberry.

Liebe Grüße
Richard

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6598
    • Otto's Technik Blog
Antw:Welche Fritz Box geeignet
« Antwort #1 am: 04 Mai 2017, 16:18:27 »
Hallo Richard,

Du machst das am Besten mit VPN auf der Fritzbox, das geht meines Wissens mit jeder. Du kannst die FB also rein nach Provider Anschluss und deinen notwendigen Anschlüssen aussuchen.

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3202
Antw:Welche Fritz Box geeignet
« Antwort #2 am: 04 Mai 2017, 19:48:21 »
es geht auch mit Portforwarding .. nur sollte man dort noch auf die Sicherheit (Stichwort Proxy) achten.
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline Sandaletti

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 18
Antw:Welche Fritz Box geeignet
« Antwort #3 am: 19 Mai 2017, 16:54:42 »
Wernieman, wie würdest du denn dann die Sicherheit lösen wegen Proxy, weil dus ja selbst ansprichst? Danke!

Offline fiedel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1471
Antw:Welche Fritz Box geeignet
« Antwort #4 am: 20 Mai 2017, 10:48:06 »
Bei mir läuft ein NGINX als Reverseproxy mit auf dem Minirechner.  Über diesen greife ich per SSL, Benutzername und Passwort auf FHEM zu. Das ist allein nicht wesentlich sicherer als FHEMWEB mit Basic Auth + SSL. Parallel zu NGINX lasse ich auch noch fail2ban laufen, das bei 3 Fehlversuchen für eine Zeit oder dauerhaft die zugreifende IP blockt. Damit sollte es in etwa so sicher sein wie VPN, wo man natürlich auch dran kommt, wenn man per Social Engineering die Zugangsdaten besorgt hat. Anleitungen für NGINX gibt es im WIKI, für fail2ban im Netz. Außerdem gibt es Anleitungen, wie man per 2-Factor-Auth (z.B. Google Auth.) die Sicherheit des NGINX- Login noch weiter erhöhen kann.

Gruß
Frank
FHEM 5.7 FeatureLevel: 5.7 auf Dreamplug/Deb. 7; Perl: v5.14.2
HM: HM-CFG-USB-2 + hmland | SlowRF: CUNO V2.1/CULFW V 1.43 868
OWServer:LinkUSBi | OWDevice:DS18S20|DS2401|DS2406|DS2423

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3202
Antw:Welche Fritz Box geeignet
« Antwort #5 am: 20 Mai 2017, 17:11:11 »
Wie schon angesprochen:
Ein proxy (apache, NGINX o.'Ä.) mit Authentifizierung und ssl ist erstmal als Frontsystem sicherer als ein pures fhem.
Es gibt genug anleitugnen dazu hier im Forum/Wiki und im Netz
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html