Allgemeine Informationen > Bildungsförderung

FHEM e.V. unterstützt Bildung

(1/2) > >>

Dr. Boris Neubert:
Hallo,

der Verein hat eine FHEM EduBox zusammengestellt, die einen Raspberry 3 mit FHEM, einen CUL, eine FS20-Funkschaltdose und eine kleine Schaltung mit FS20-SM4-Empfänger, Handschalter und Lampe in einem Alukoffer enthält. Das ist Software und Hardware, um erste Erfahrungen mit FHEM, Hausautomation und dem Internet der Dinge zu sammeln. Der Verein gibt die EduBox als Leihgabe z.B. an Schulen für den Informatikunterricht oder für Veranstaltungen, die der Förderung von OpenSource dienen, und unterstützt u.a. über ein noch einzurichtendes Board "FHEM in der Bildung" mit Know-how.

Wir würden uns freuen, wenn sich diejenigen hier bewerben, die die EduBox für ein konkretes Vorhaben nutzen möchten oder eine Bildungseinrichtung betreuen oder kennen, die die EduBox im Unterricht einsetzen möchte.

Viele Grüße
Boris



Mario67:
In der Form würde ich so etwas nicht an Dritte und insbesondere nicht an Schulen abgeben.
Kurzfassung: -Betrieb von Verbrauchern an 230V in diesem Kontext generell, -die Verwendung einer sehr einfach zu öffnenden Abzweigdose mit einer Zuleitung ohne Zugentlastung.

Nicht falsch verstehen: Die Idee finde ich gut, allein die Umsetzung gefährlich.

Gruß,
Mario

Prof. Dr. Peter Henning:
Als einer der Organisatoren der 26. LEARNTEC (siehe http://www.learntec.de) stelle ich hiermit im Zeitraum 30.1.-1.2.2018 in Karlsruhe im Messebereich school@LEARNTEC einen Platz bereit, auf dem das präsentiert werden kann. Zusammen mit dem Verein Karlsruher Software-Ingenieure, dem Stadtmedienzentrum Karlsruhe und dem Cyberforum werden wir in einer "Maker Arena" diverse digitale Schulprojekte präsentieren.

LG

pah

rudolfkoenig:
Vielen Dank. Hoffentlich haben wir bis dahin eine ansehliche Praesentation fertig. :)

Thorsten Pferdekaemper:
Hi,
ich schließe mich Mario an. Die Idee an sich finde ich gut, aber diese Abzweigdose halte ich auch für etwas grenzwertig. ...und zwar von der anderen Seite der Grenze.
Spricht den etwas dagegen, einfach ein normales vergossenes 5V-Netzteil zu nehmen?
Gruß,
   Thorsten

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln