Autor Thema: [Gelöst] Empfehlung 230V->5V?  (Gelesen 438 mal)

Offline KernSani

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1226
[Gelöst] Empfehlung 230V->5V?
« am: 14 Mai 2017, 23:51:49 »
Hallo zusammen,


ich habe mittlerweile einige mySensors (vor allem Bewegungssensoren, Helligkeit etc...) gebastelt. Die Meisten werden über USB-Handy-Netzteile mit Strom versorgt. Nun habe ich nicht immer ein Steckdose verfügbar, wo ich gerne einen Sensor platzieren würde, an einigen Stellen käme ich aber relativ leicht an 230V. Leider habe ich bei Ali etc... kein vernünftiges Netzteil gefunden, das ich (bzw. ein befreundeter Elektriker) anklemmen könnte um einen Arduino nano zu powern. Hat irgendwer einen guten Tipp?   


Danke,


Grüße,


Oli
« Letzte Änderung: 20 Mai 2017, 00:54:17 von KernSani »
RasPi: RFXTRX, HM, mySensors, JeeLink, miLight, squeezbox, Alexa, Siri, ...

Offline eppi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 271
Antw:Empfehlung 230V->5V?
« Antwort #1 am: 15 Mai 2017, 06:09:43 »
Hallo Oli
Ich nutze dieses: http://s.aliexpress.com/u2YfEbaE

Du musst aber die Ampere beachten, bei diesem sind es max 200mA.
HM, FS20, CUL, CUNO V1, CUNO V2, HMLAN, FHT, S555, SIS-PM, IT, OWFS,  DebianWheezy@ODROID-U3

Offline Pf@nne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 775
    • tech_LogBuch
Antw:Empfehlung 230V->5V?
« Antwort #2 am: 15 Mai 2017, 06:55:58 »
https://de.aliexpress.com/item/New-1-PCS-HLK-PM01-AC-DC-220V-to-5V-Step-Down-Power-Supply-Module-Household/32788276852.html?traffic_analysisId=recommend_2049_null_null_null&scm=1007.12908.76351.0&pvid=8d05802a-f78f-408c-a1d2-5b9d7b01f36f&tpp=1

Dieser ist gekapselt hat aber 600mA, den gibt es in 3V3 oder 5V.
Damit lässt sich auch ein ESP8266 versorgen.
Ich habe allerdings keine Langzeiterfahrung damit.
Den Typ hane ich gerade in mein WattMeter eingebaut.

Gruß
Pf@nne
FHEM auf: DS415+ (Master), Raspberry Pi 2

Offline dev0

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2498
    • _.:|:._
Antw:Empfehlung 230V->5V?
« Antwort #3 am: 15 Mai 2017, 07:45:55 »
Mit CE Kennzeichnung, für UP Dosen, aber 10x teurer als der Hi-Link step down Wandler: https://www.elv.de/ac-dc-unterputz-netzteil-rac03-05scr-277-5-v-dc-600-ma.html

Offline oli82

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 409
Antw:Empfehlung 230V->5V?
« Antwort #4 am: 15 Mai 2017, 09:22:35 »
Den Recom RAC03-05SER nutze ich seit 2 Jahren ohne Probleme. Mit dem HLK-PM01 hatte ich so alle paar Monate mal Probleme wenn ich die Sicherung raus gemacht habe.

Online JoWiemann

  • Tester
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1720
Antw:Empfehlung 230V->5V?
« Antwort #5 am: 15 Mai 2017, 09:33:22 »
Hallo, ich finde leider gerade den Link im Forum nicht, aber die Hi-Link hat schon mal ein Nerd auseinandergesägt. Das Spaltmaß zwischen 230V und 5 V aoll wohl groß genug sein. Die Innentemperatur erreicht ca. 60 Grad Celsius. Trotzdem sollte um den Baustein herum noch weitere Sicherheit hinzugefügt werden. Hier findest Du eine Schaltplan: https://luani.de/projekte/esp8266-hvio/, der ein vernünftiges Design hat. Das Modul ist übrigens sehr gut. Ich habe selber zwei Stück im Einsatz.

Grüße Jörg
Jörg Wiemann

Slave: RPi B+ mit 512 MB, COC (868 MHz), CUL V3 (493.92MHz SlowRF); FHEMduino, Aktuelles FHEM

Master: CubieTruck; Debian; Aktuelles FHEM

Online Ranseyer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 322
    • Homepage
Antw:Empfehlung 230V->5V?
« Antwort #6 am: 15 Mai 2017, 12:51:17 »
Hi-Link kann ich nur empfehlen.

Ich verbaue diese z.B. hier:   https://forum.fhem.de/index.php/topic,50990.0.html (zweite Position)
Das Design dazu ist nicht von mir und ziemlich durchdacht.

Offline KernSani

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1226
Antw:Empfehlung 230V->5V?
« Antwort #7 am: 20 Mai 2017, 00:53:57 »
Habe jetzt mal ein HiLink-Teil zum Testen bestellt. Danke für die vielen Hinweise :-)
RasPi: RFXTRX, HM, mySensors, JeeLink, miLight, squeezbox, Alexa, Siri, ...