Autor Thema: Türschluss mit RFID ?  (Gelesen 155 mal)

Offline ChrisW

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1298
Türschluss mit RFID ?
« am: 19 Mai 2017, 17:31:22 »
Hallo,
jemand ein Türschluss verbaut z.b keymatic ? Und dieses mit einer RFID möglichkeit Verbunden ?
Oder hat dafür jemand eine bessere Lösung ?
Möchte folgendes an jeder Haustür realisieren:
Alarm AN / AUS
Tür Auf/Zu
Anwensenheit DA / WEG
Raspberry PI3 mit allem möglichen.

Offline Benni

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1509
  • FHEMinist
Antw:Türschluss mit RFID ?
« Antwort #1 am: 19 Mai 2017, 18:29:02 »
Hallo Chris,

ich habe bei mir KeyMatic an der Tür.

Außen habe ich einen RFID/Fingerprint - Kombisensor Sebury F2-2, der per Wiegand-Protokoll über einen ESP8266 (WeMos D1 Mini + ESP-Easy)  an FHEM angebunden ist.

Ich bekomme dann jeweils die, von mir, im F2-2 dem jeweiligen Key (RFID oder Fingerprint) zugeordneten Personal-Code in FHEM angeliefert.

Ich habe somit die Möglichkeit auf jeden Key und jeden einzelnen Fingerprint separat, bei Bedarf sogar mit unterschiedlichen Aktionen zu reagieren. Unter anderem eben mit Auf- / Abschließen, Licht schalten, Alarmanlage Scharf machen, .... unendliche Möglichkeiten   ;D

Ich habe derzeit allerdings keine RFIDs in Verwendung, ich arbeite bisher nur mit den Fingerprints.

Gruß Benni.
« Letzte Änderung: 19 Mai 2017, 18:32:24 von Benni »
FHEM (FL 9.9) (configDB+DbLog) auf Debian Wheezy.
Jede Menge HM mit HMLAN und HMUART (WeMos+esp-link) über VCCU
UniRoll an CUL868. Sebury F2-2 RFID über ESPEasy
Module: 98_rssFeed und 98_QRCode
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

 

decade-submarginal