Autor Thema: Garagentorsteuerung mit Sonoff  (Gelesen 32207 mal)

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2451
  • Es begann alles so klein ;-)
Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #75 am: 03 März 2018, 14:00:07 »
Hi, ja verstehe genau was Du meinst.

Wie schon geschrieben, der CurrentDoorState wird sofort anhand der GPIO Status DoorClosed und DoorOpen ermittelt. Aber nur alle 60sec an FHEM gemeldet.

Die Verzögerungen beim Relais liegen daran, dass die ESP Hardware halt nicht Multitasking ist. Wenn da gerade etwas mit FHEM redet (z.B. Status Updates) dauert es halt. Schaue ich mir aber noch mal an, insb. Beim öffnen stört es wahrscheinlich.

Wenn Du testest, dann probiere mal über FB den Zustand zu ändern und schaue ob sich das Tor richtig verhält, da ja TargetDoorState dann nicht angepasst wird ;-)

Benutzt Du auch HomeBridge? Welche ESP Firmware nutzt Du auf dem Sonoff? Magst Du Deine Änderungen hier mal dokumentieren?

Gruß Arnd


Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
« Letzte Änderung: 03 März 2018, 14:18:13 von RaspiLED »
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline hanswerner1

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 358
Antw:Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #76 am: 05 März 2018, 09:34:14 »
Kann man das CurrentDoorState nicht bei Änderung auch direkt an FHEM senden wie das DoorClosed oder Door Open auch ?
Die Sim Befehle sind nur zum testen ? Die könnte man ja dann in der finalen Version aus den Rules rausnehmen oder ?

Ich konnte den Unterschied zwischen Close und Autoclose noch nicht erkennen. Hab das Tor mal mit beiden geschlossen und die Torkontakte dann nur geöffnet aber nicht geschlossen, ich hab aber keinen unterschied gesehen.

Bin am WE leider nicht so richtig zum testen gekommen. Hab den Sketch auf einen Testsonoff und die Türkontakte schölate ich per  Brücke.

HomeBridgen nutze ich nicht. Auf den Sonoff ist die mega-20180104
Geändert habe ich bisher eigendlich nichts, ausser die GPIO's an den Sonoff angepasst.
 

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2451
  • Es begann alles so klein ;-)
Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #77 am: 05 März 2018, 21:36:07 »
Hi,

also Dummies können leider nicht auf den Delay 0 gesetzt werden, daher gibt es von Haus aus kein direktes Update, sondern nur alle <Delay> Sekunden. Nach abtauchen in die ESPEasy Tiefen gibt es aber eine Lösung. Überall auf den Rules Pages 1&2, wo wir TaskValue,x,... setzen, ergänzen wir ein TaskRun,x. X mit 1 oder 2.

Also z.B.:
  on AutoClose do
  event ActivateAutoMode
  TaskValueSet 1,2,1
  TaskRun,1
  timerSet,1,1
endon

Ich habe das gerade getestet und scheint zu gehen ;-)

Ja sim und simend brauche ich nur zum testen. Insgesamt sind rules pages 3&4 nur zum testen. Du kannst also webCmd einfach einkürzen!

Autoclose setzt zusätzlich den Automatik Mode und startet den Timer mit 5 Minuten.

Okay die MegaVersion, aber mit wieviel Speicher 1024, 4096?


Gruß Arnd





Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
« Letzte Änderung: 05 März 2018, 21:38:09 von RaspiLED »
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline hanswerner1

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 358
Antw:Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #78 am: 06 März 2018, 18:58:00 »
Hi,
das mit TaskRun,x klappt prima, jetzt ist die Zustandsanzeige wesentlich schneller.
Wenn Du jetzt nur noch die Torbetätigung bescheinigen könntest. Da vergehen nach druck auf open oder close 2-4 sec bis das Relais anzieht.

Ich musste allerdings aus den Rules 1 die Kommentare rausnehmen, da die Rules sonst zu groß waren. (Data was not saved, exceeds web editor limit!)

Ruels 3 habe ich jetzt mal rausgenommen.

Hab die Mega Version mit 1024

Gruß HW1




Offline Typ1er

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 459
Antw:Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #79 am: 03 September 2018, 09:26:54 »
Ich sage erstmal danke, es funktioniert.

Eine Sache stört mich, die Meldung in Home, das das "Tor geöffnet wird" kommt erst wenn das Tor am DoorOpen Kontakt ankommt. Öffne ich das Tor nur halb, bekommt man keine Pushnachricht.

Mit den Rules stehe noch etwas auf den Schlauch, wie weit alles entfernen, kann. Brauche nur auf und zu.

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2451
  • Es begann alles so klein ;-)
Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #80 am: 03 September 2018, 19:41:17 »
Hi,
Die Rules tun nicht weh also drinne lassen ;-) Alternativ Rules Seiten 3 und 4 löschen.

W/ dem halbauf: Die Message kommt von Homekit auf dem iPhone. Das kann ich nicht beeinflussen.

Du könntest allerhöchstens im Homebridge Mapping den Status öffnet auf offen mappen. Bekommst dann aber keine klaren Status mehr mit.
Oder ein Doif bauen, das nach 10 Sekunden öffnet auf offen switched!?

Gruß Arnd



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 03 September 2018, 20:13:54 von RaspiLED »
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline Typ1er

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 459
Antw:Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #81 am: 09 September 2018, 21:37:36 »
welche Rules Seite 4 meinst du?

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2451
  • Es begann alles so klein ;-)
Antw:Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #82 am: 09 September 2018, 21:45:53 »
Hi,

Die Rules unter ESPEasy haben die Seiten 1-4. Auf den Seiten 1 und 2 sind die wesentlichen Funktionen des Garagetor ESP, auf den Seiten 3 und 4 hatte ich Debug und Testcode. Falls da noch was stand, kann das weg. Muss aber eben nicht ;-)

Gruß Arnd


Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline Typ1er

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 459
Antw:Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #83 am: 14 September 2018, 21:40:18 »
Rules habe ich Seite 1-2 integriert, soweit alles ok, Schalten per Siri klappt auch.

Wenn ich die Homebridge Neustarte springt die anzeige auf "wird geöffnet..." oder "wird geschlossen..." wo habe ich hier einen Dreher?

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2451
  • Es begann alles so klein ;-)
Antw:Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #84 am: 14 September 2018, 22:25:10 »
Hi,
Das habe ich nicht getestet, aber ich schätze die Homebridge liest dann den Status aus FHEM ein. Kamst Du das Log von Homebridge zeigen oder durchsuchen was da genau passiert? Ich tippe darauf, das TargetDoorState nicht gleich CurrentDoorState ist.
Gruß Arnd


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline Gisbert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2532
  • Das Ziel ist das Ziel !
Antw:Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #85 am: 24 August 2019, 16:15:54 »
Hallo Arnd,

auch wenn dieser Thread schon länger ruht, habe ich eine Frage, die mit der hardwareseitigen Garagentorsteuerung zu tun hat.
Ich hab einen Sonoff Basic mit potentialfreiem Relais seit längerem in Gebrauch.

Von Homematic habe ich einen optischen Fenstersensor, der erkennt, wenn das Tor geschlossen ist. Sobald das Tor öffnet, ggf. auch nur ein bißchen geöffnet ist, z.B. auf Lüftungsstellung, also nur einen kleinen Spalt, meldet sich der Homematic-Sensor. Als Software läuft Tasmota in der aktuellen Version, soweit ist alles zufriedenstellend und stabil.

Verbaut sind auch noch außen ein Schlüsselschalter und innen ein Taster, mit dem man das Tor ganz an Fhem vorbei öffnen kann, solange Strom da ist.

Jetzt hab ich mir in den Sinn gesetzt, die Schlüsselschalter/Tasterbetätigung in Fhem zu registrieren. Ich weiß, dass die Tasterbetätigung, ohne weitere Informationen zu haben, Rauf/Stop/Runter bedeuten kann.
Ich hab jetzt mal die Spannung an den beiden rausgeführten Relaiskontakten gemessen, die ja von Fhem zum Absetzten des Rauf/Stop/Runter-Befehls genutzt werden:
  • Keine Tasterbetätigung: ca. 27V, fällt mit der Zeit ab, hab auch 20.6V gemessen
  • Tasterbetätigung: 0V Spannung zwischen den beiden Relaiskontakten

Wie könnte ich dieses Verhalten in Fhem registrieren?
Mir ist klar, dass ich nicht 27V auf einen GPIO geben kann, da muss eine Z-Diode dazwischen, die die Spannung auf 3.3V reduziert.
Im Falle der Tasterbetätigung müssten dann am GPIO 0V anlegen, so dass man diese high/low-Änderung zur Auswertung nutzen könnte.
Die Frage ist auch am Rande noch, wieviel Energie dabei verbraten wird. Wenn es 1W ist, dann wäre das ja akzeptabel, bei 10W sieht es aber schon anders aus.

Da ich von Elektrotechnik, Potentialen, gemeinsamer Masse, etc. nicht wirklich viel verstehe - außer jemand macht sich die Mühe und erklärt es mir :) - und ich den Garagentorantrieb nicht durch eine solche Aktion zerstören möchte, suche ich nach Hilfe. Wenn es nur um den Sonoff gehen würde, der Verlust wäre verschmerzbar.

Vielleicht kannst du dich der Sache annehmen und mich auf den Pfad der Tugend führen ;).
Wenn es noch jemand gibt, der etwas beitragen kann, dann möchte ich ihn nicht abhalten.

Viele Grüße Gisbert
Aktuelles FHEM | HP ThinClient T610 | Debian11 | UniFi-Controller, AP, USG-3 | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266, Eigenbau | Gas-, Wasser-, Stromzähler | Sonoff | 1-Wire-Temperatursensoren | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21/22RF |  Heizungssteuerung komplett in FHEM

Offline Papa Romeo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2985
  • Wer bitteschön ist MacGyver?
Antw:Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #86 am: 24 August 2019, 19:36:05 »
Hallo Gisbert,

das mit der Z-Diode ist so ne Sache. Ich würde einfach einen Optokoppler nehmen oder ein 24 Volt Miniaturrelais,
das mir bei Betätigung dann den GPIO auf Gnd legt.

Mit Opto oder Relais liegste mit ca. 10 bis 15 mA bei etwa 0,4 Watt.

Andere Option wenn´s nicht unbedingt Potentialfrei sein muss: FET mit Gate-Spannungsteiler --> Leistungslos

Gruß

Papa Romeo
« Letzte Änderung: 24 August 2019, 19:38:08 von Papa Romeo »
...die richtige Lötspitzentemperatur prüft man zwischen Daumen und Zeigefinger.
...überlasse niemals etwas einer Software, das du hardwaremässig erreichen kannst.
...unvorsichtige Elektriker werden schnell zu leitenden Angestellten.
und...never change a running System...no Updates if not necessary

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2451
  • Es begann alles so klein ;-)
Antw:Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #87 am: 24 August 2019, 20:42:43 »
Hallo Arnd,

auch wenn dieser Thread schon länger ruht, habe ich eine Frage, die mit der hardwareseitigen Garagentorsteuerung zu tun hat.
Ich hab einen Sonoff Basic mit potentialfreiem Relais seit längerem in Gebrauch.

Von Homematic habe ich einen optischen Fenstersensor, der erkennt, wenn das Tor geschlossen ist. Sobald das Tor öffnet, ggf. auch nur ein bißchen geöffnet ist, z.B. auf Lüftungsstellung, also nur einen kleinen Spalt, meldet sich der Homematic-Sensor. Als Software läuft Tasmota in der aktuellen Version, soweit ist alles zufriedenstellend und stabil.

Verbaut sind auch noch außen ein Schlüsselschalter und innen ein Taster, mit dem man das Tor ganz an Fhem vorbei öffnen kann, solange Strom da ist.

Jetzt hab ich mir in den Sinn gesetzt, die Schlüsselschalter/Tasterbetätigung in Fhem zu registrieren. Ich weiß, dass die Tasterbetätigung, ohne weitere Informationen zu haben, Rauf/Stop/Runter bedeuten kann.
Ich hab jetzt mal die Spannung an den beiden rausgeführten Relaiskontakten gemessen, die ja von Fhem zum Absetzten des Rauf/Stop/Runter-Befehls genutzt werden:
  • Keine Tasterbetätigung: ca. 27V, fällt mit der Zeit ab, hab auch 20.6V gemessen
  • Tasterbetätigung: 0V Spannung zwischen den beiden Relaiskontakten

Wie könnte ich dieses Verhalten in Fhem registrieren?
Mir ist klar, dass ich nicht 27V auf einen GPIO geben kann, da muss eine Z-Diode dazwischen, die die Spannung auf 3.3V reduziert.
Im Falle der Tasterbetätigung müssten dann am GPIO 0V anlegen, so dass man diese high/low-Änderung zur Auswertung nutzen könnte.
Die Frage ist auch am Rande noch, wieviel Energie dabei verbraten wird. Wenn es 1W ist, dann wäre das ja akzeptabel, bei 10W sieht es aber schon anders aus.

Da ich von Elektrotechnik, Potentialen, gemeinsamer Masse, etc. nicht wirklich viel verstehe - außer jemand macht sich die Mühe und erklärt es mir :) - und ich den Garagentorantrieb nicht durch eine solche Aktion zerstören möchte, suche ich nach Hilfe. Wenn es nur um den Sonoff gehen würde, der Verlust wäre verschmerzbar.

Vielleicht kannst du dich der Sache annehmen und mich auf den Pfad der Tugend führen ;).
Wenn es noch jemand gibt, der etwas beitragen kann, dann möchte ich ihn nicht abhalten.

Viele Grüße Gisbert
Hi Gisbert,
Optokoppler wäre auch meine erste Idee, aber erstmal eine andere Frage! Welche Steuerung hast Du? Meine Supramatic von Hörmann hat auch 27V auf dem Tastereingang, daneben aber noch andere Eingänge ;-)
Warum ist der Druck spannend, wenn Du per Homematic den geschlossen Status bereits in FHEM hast? Dann kann doch FHEM einem ESP sagen das Targetdoorstate geschlossen ist!?
Gruß Arnd


Signalduino (Nano, ESP, ...), CUL (Busware, Nano, Maple, ...), Homematic (HM-MOD-UART-RPI, ESP, Maple, ...), LaCrosseGateway (LGW, ESP, ...), 1-wire, ESPEasy, Bravia, Yamaha, ...
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline Gisbert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2532
  • Das Ziel ist das Ziel !
Antw:Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #88 am: 25 August 2019, 10:48:43 »
Hallo Papa Romeo,

ich hatte was Ähnliches bei einer Klingelerkennung schon mal realsiert. Von da hatte ich, ohne nachzuschauen, die Z-Diode im Kopf. Dort hatte ich mit einer Z-Diode die Spannung soweit mit einer 20V Z-Diode runtergebracht, dass zwischen den beiden Niveaus 22V (mit Klingeln) und 18V (ohne Klingel) unterschieden werden kann. Die "Rest"spannung hatte ich dann auf einen Optokoppler gegeben und von dort dann auf einen GPIO. Ich muss mir dann "nur" noch Gedanken um den Vorwiderstand machen, da die Spannung anscheinend zwischen 20.6V und ca. 27V schwanken kann, wobei die 20.6V vor der Tasterbetätigung und die ca. 27V direkt nach einer Tasterbetätigung gemessen wurde.

Hallo Arnd,
Zitat
Warum ist der Druck spannend, wenn Du per Homematic den geschlossen Status bereits in FHEM hast? Dann kann doch FHEM einem ESP sagen das Targetdoorstate geschlossen ist!?

willst du die kurze oder die lange Variante hören?
Ok, die kurze: weil ich es will (... Golum: "mein Schatz, wir benötigen ihn" ... ;D)

Die lange Variante: sobald das Tor länger als 15 Minuten geöffnet ist, werde ich per Pushnachricht darüber informiert. Da ich eine Lüfterstellung (nur einen Spalt offen) habe, ist das Tor für den Homematic-Fensterkontakt ebenfalls offen, d.h. dann bekomme ich auch eine Nachricht, die ich aber an der Stelle nicht haben möchte. Ich habe alle möglichen Varianten durchgespielt, ob das softwareseitig (in einem DOIF) zu regeln ist, bin dann aber zum Schluss gekommen, dass mir die Information fehlt, ob das Tor per Taster/Schlüsselschalter auf oder per Fhem auf Lüfterstellung gefahren wurde.
Was ich aber noch nicht bedacht habe, und was vermutlich aber so realisert ist, dass alle Taster/Schlüsselschalter/Fhem-Befehle auf den gleichen Eingang gehen, so dass ich gar nicht zwischen Fhem und manueller Betätigung unterscheiden kann. Immerhin wüsste ich dann, dass ein Fahrbefehl eingegangen ist.
Ich sehe nach, ob ich mehrere Eingänge am Garagentormotor habe, vielleicht gelingt da noch was.

Züruck zur Z-Diode und einem Optokoppler:
Wenn ich eine 18V Z-Diode nehme, dann lässt die 2.6 - 9V durch, richtig?
Dann benötige ich einen Vorwiderstand, der die 9V abdeckt, aber gleichzeitig sicherstellt, dass der Optokoppler bei 2.6V noch arbeiten kann.

Verfügbar habe ich die folgenden Optokoppler:
PC817 und ggf. SFH620A
Für den PC817 müsste die Rechnung so aussehen
Forward voltage VF = 1.2-1.4V,  IF = 20mA
  • bei 9V: R = (9 - 1.3)/0.02 = 385 Ohm - I ist dann 20 mA
  • bei 2.6V: R = (2.6 - 1.3)/0.02 = 65 Ohm - mit 385 Ohm wäre I dann nur noch 3.4 mA
  • Funktioniert der PC817-Optokoppler damit noch? Angehängt  ist ein Datenblatt des PC817.

Viele Grüße Gisbert
Aktuelles FHEM | HP ThinClient T610 | Debian11 | UniFi-Controller, AP, USG-3 | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266, Eigenbau | Gas-, Wasser-, Stromzähler | Sonoff | 1-Wire-Temperatursensoren | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21/22RF |  Heizungssteuerung komplett in FHEM

Offline Gisbert

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2532
  • Das Ziel ist das Ziel !
Antw:Garagentorsteuerung mit Sonoff
« Antwort #89 am: 25 August 2019, 11:14:44 »
Hallo Papa Romeo und Arnd,

bei weiterem Nachdenken komme ich zum Schluss, dass ich die Z-Diode gar nicht benötige, denn bei einem Tasterdruck geht die Spannung auf 0V, so dass der Optokoppler zwischen 20.6-27V und 0V unterscheiden kann. Der Vorteil wäre sogar, dass der Vorwiderstand für 20.6 und 27V in etwa gleich bis ähnlich liegen.

Viele​ Grüße​ Gisbert​
Aktuelles FHEM | HP ThinClient T610 | Debian11 | UniFi-Controller, AP, USG-3 | Homematic, VCCU, HMUART | ESP8266, Eigenbau | Gas-, Wasser-, Stromzähler | Sonoff | 1-Wire-Temperatursensoren | Wlan-Kamera | SIGNALduino, Flamingo Rauchmelder FA21/22RF |  Heizungssteuerung komplett in FHEM