Autor Thema: Rotex Wärmepumpe über Relais steuern  (Gelesen 618 mal)

Offline Tungsten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
Rotex Wärmepumpe über Relais steuern
« am: 01 Juni 2017, 10:23:11 »
Hallo Zusammen,

wir haben eine Rotex Wärmepumpe HPSU bi Block mit Inneneinheit RKHB*008BA9WN von 2010.
Angeschlossen ist ein Funkempfänger RTX RKRTR.

Das Problem mit dem Funkempfänger ist, dass er nur in einem Raum stehen kann und dieser dann der Chef im Haus ist.
Wenn dieser Raum im Winter warm genug ist, wird die Heizung und Pumpe abgeschaltet. Andere Räume werden dann nicht mehr warm.

Ich habe nun in allen Räumen Funkthermometer verteilt und diese sind in FHEM integriert.

Der RKRTR steuert die Heizung nur wie ein Relais, sagt ihr also über 220V Schaltung ob an oder aus.

Meine Idee war nun, ob ich ein Relais parallel zum RKRTR installieren kann, welches ich von FHEM ansteuern kann.

Ich dachte dann an einige DOIF die Anhand von den Temperaturen und Tageszeit die Heizung gezielter ansteuern können.
Das ganze soll aber nur Parallel zum RKRTR betrieben werden, da FHEM mir nicht immer stabil genug läuft um verlässlich die Heizung alleine zu steuern.

Hat so etwas schon mal jemand gemacht und kann mich in die richtige Richtung schubsen? Ich wollte es gerne im Sommer angehen.

Danke schon einmal.

Offline giulup

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 36
Antw:Rotex Wärmepumpe über Relais steuern
« Antwort #1 am: 19 Juni 2017, 11:48:51 »
Hi,

ich habe auch die Rotex aber ohne originalen Funkthermostat.
Bisher hatte ich eine FS20 Lösung, die die Heizung gesteuert hat. Diesen Sommer habe ich mir von Homematic den 4 Kanal Aktor besorgt um damit auch die Kühlung mit reinzunehmen. Die bisherigen Trockenübungen laufen vielversprechend.
Falls du auf den originalen Funkthermostat verzichten kannst, würde ich dir doch empfehlen umzusteigen. Einen parallelen Betrieb kann ich mir nicht vorstellen, dass es klappt

Online Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6603
    • Otto's Technik Blog
Antw:Rotex Wärmepumpe über Relais steuern
« Antwort #2 am: 19 Juni 2017, 12:12:09 »
Hi Tungsten,

ich habe keine Ahnung von den Komponenten die Du benennst. Aber das was Du als Problem benennst ist ja die typische Situation bei allen Raumgeführten Heizungsregelungen. Es wird neben der Außentemperatur ein Raum "benannt" in dem der Temperaturfühler entscheidet -> Heizung an oder aus.
Was Du machen willst wird in dem Fall gehen, das der Raumfühler den Kontakt öffnet weil es zu warm ist und du parallel mit einem Relaiskontakt entscheidest -> nein es wird weiter geheizt.

Eine richtig gute Lösung wird das auch nicht. Eigentlich müsste die Heizung aktiviert werden in dem Moment wo Wärmebedarf in der Anlage besteht.

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline Tungsten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
Antw:Rotex Wärmepumpe über Relais steuern
« Antwort #3 am: 19 Juni 2017, 16:12:54 »
Zitat
Eine richtig gute Lösung wird das auch nicht. Eigentlich müsste die Heizung aktiviert werden in dem Moment wo Wärmebedarf in der Anlage besteht.

Wieso meinst Du dass das nicht geht? Der Wärmebedarf wird ja durch die Tempsensoren in den Räumen ermittelt. Diese sind bereits in FHEM.

Wenn ich es nun schaffe per DOIF eine Regelung zubauen, die die Heizung entsprechend steuert wenn ein Raum ein Soll-Temperatur unterschreitet,
dann ist der Wärmebedarf doch da.

Aktuell baue ich noch ein Zirkulationssteuerung. Wenn ich damit fertig bin, kümmer ich mich um die Steuerung der Heizung und werde hier berichten.

Offline giulup

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 36
Antw:Rotex Wärmepumpe über Relais steuern
« Antwort #4 am: 19 Juni 2017, 16:55:55 »
Ich empfehle dir die Heizung über das Modul THRESHOLD zu steuern, wenn du soweit bist.

Offline Tungsten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
Antw:Rotex Wärmepumpe über Relais steuern
« Antwort #5 am: 19 Juni 2017, 18:59:09 »
Danke, THRESHOLD ist interessant, aber etwas zu unflexibel, was ich bisher gelesen habe.

An was ich bisher gedacht habe:

- Abhängig von Raumtemperatur in 2 Räumen
- Temperatur Differenz ab der geschaltet wird. (THRESHOLD)
- abhängig von Tageszeit
- abhängig von Wochentag
- Abhängig von Anwesenheit (optional)
- Schaltzeit min 15min an
- Pause zwischen Schaltungen min 10min

Offline Tungsten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
Antw:Rotex Wärmepumpe über Relais steuern
« Antwort #6 am: 19 Juni 2017, 19:50:05 »
Was mal ein cooles Module wäre, ist eine Steuerung wie in der Fritzbox.

Soll und Min Temperatur per Slider pro Wochentag auf 15 Min genau einstellen.
Dann noch die Devices definieren fertig.

Offline Cybers

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 309
Antw:Rotex Wärmepumpe über Relais steuern
« Antwort #7 am: 20 Juni 2017, 09:37:14 »
ich habe meine Daikin Altherma Wärmepumpe (die sind Baugleich mit Rotex) auch über Fhem laufen. Ich habe keinen RTR montiert und mache alles über Fhem. An den bei der Wärmepumpe für den RTR vorhandenen Kontakten habe ich ein Relais angeschlossen und steuere dieses bei Heizanforderung an.
In jedem Raum habe ich mindestens einen 1Wire-Temperaturfühler. Dazu habe ich eine Heizungsroutine in Fhem geschrieben die mehrere Faktoren berücksichtig:
- wenn vorhergesagte Tageshöchsttemperatur >13°C ---> Heizung ab 8:00 Uhr aus (mache ich mit dem Yahoo-Weather-Modul), um 20:00 wieder ein
- wenn vorhergesagte Tagestiefsttemperatur >13°C ---> Heizung aus (mache ich mit dem Yahoo-Weather-Modul)
- Raumtemperatur (Durchschnitt aller Temperatursensoren) > Raumsolltemperatur ---> Heizung aus
- sobald ein Raum deutlich kälter ist (Differenz 3°C) ---> Heizung an
- sobald ein Raum deutlich wärmer ist (Differenz 3°C) ---> Heizung aus
- wenn Jahreszeit = Sommer ---> Heizung aus

Bei einer Fußbodenheizung (wovon ich bei einer Wärmepumpe ausgehe) muß man immer die langen Aufheiz-/ Abkühlzeiten mit einrechnen. Je nach Estrichdicke kann die Verzögerung mehrer Stunden dauern. Grundsätzlich ist eine Einzelraumregelung bei einer Fußbodenheizung unsinnig, wenn auch gesetzlich vorgeschrieben -> Selbstregeleffekt (findet man bei Google).
Zum Teil nutze ich hierfür auch THRESHOLD.

Gruß, Sascha
« Letzte Änderung: 20 Juni 2017, 12:06:07 von Cybers »
FHEM 5.8 auf Raspberry PI 3 / Smartvisu
diverse Homematic Jalousie- & Schaltaktoren
diverse 1-Wire Temperatursensoren
Aktuelles Projekt:
Eltako Serie 14: FAM14, FGW14-USB, FSB14, FSR14-4x, FDG14, FTS14-EM in Kombination mit Jung F50 24V Tastern

Offline Tungsten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
Antw:Rotex Wärmepumpe über Relais steuern
« Antwort #8 am: 20 Juni 2017, 09:49:23 »
Hört sich gut an, wobei wir leider nur in einem Raum FBH haben, der Rest sind teilweise alte HK.
Der Raum mit FBH wird eigentlich nur am Wochenende zum Essen benutzt. Die FBH steuere ich über eine AVM DECT Steckdose. Das geht ganz gut.

Ich habe in allen Räumen TX 29 DTH Sensoren.  Die beiden Arbeitszimmer im 1. OG müssen nicht dauergeheizt werden. Jedoch zu unterschiedlichen Zeiten.

Bei den alten HK tausche ich gerade die Ventile, damit hydraulischer Abgleich möglich wird. Zwischen FBH und alten HK ist kein Mischer.
Alles eher suboptimal...



Online Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 6603
    • Otto's Technik Blog
Antw:Rotex Wärmepumpe über Relais steuern
« Antwort #9 am: 20 Juni 2017, 12:33:43 »
Moin,

ich hatte ja nicht geschrieben, dass es nicht geht. Im Gegenteil. Aber es geht nur wenn, wenn wie Sascha auch schreibt,  der Regler im Führungsraum quasi ohne Funktion, sprich offen (hochgedreht) ist.

Das Modul THRESHOLD ist gut für eine einzelne Schwellwertregelung, für das was Du willst halte ich es maximal als eine Komponente geeignet.

Damit das was Du jetzt machen willst zuverlässig läuft, rate ich Dir zu einer separaten FHEM Instanz für diese Aufgabe. Keine experimentelle Eierlegendewollmilchsau sondern eine Instanz auf einem Raspberry oder so zum Heizung steuern. Die wird zuverlässig das ganze Jahr laufen.
Grundsätzlich ist eine Einzelraumregelung bei einer Fußbodenheizung unsinnig, wenn auch gesetzlich vorgeschrieben -> Selbstregeleffekt (findet man bei Google).
Was es nicht alles für sinnlose gesetzliche Vorgaben gibt, die meine vier Wände betreffen.


Gruß Otto
« Letzte Änderung: 20 Juni 2017, 12:37:43 von Otto123 »
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266