Autor Thema: Gruß aus der Wedemark bei Hannover  (Gelesen 712 mal)

Offline omussmann

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Gruß aus der Wedemark bei Hannover
« am: 07 Juni 2017, 00:14:11 »
Hallo,
Vielen Dank für die Aufnahme ins Forum.
Ich starte gerade mit FHEM und möchte ein Haus, das wir gerade modernisieren, damit ausrüsten:
Lichtsteuerung, Heizung, Lüftung, Fensterläden etc.
Das ganze soll drahtgebunden per FHEM auf einem Raspberry erfolgen.
Die Idee: Taster steuern über Niedervoltleitungen und per digitaler Eingangskarte FHEM. Die Geräte werden mit RPII2C angelegt, die Aktoren werden ebenfalls über den I2C-Bus und digitale Ausgangskarten über Relais angesteuert.
Hat dazu evt. jemand bereits Erfahrungen gesammelt?
Weiter wäre ich an Netzwerkkontakten im Raum Hannover interessiert.
Beste Grüße

Offline Fritz Muster

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 127
Antw:Gruß aus der Wedemark bei Hannover
« Antwort #1 am: 07 Juni 2017, 12:38:57 »
Hallo omussmann,

na dann sind wir ja fast Nachbarn! 8) Mein Fhem wohnt im Heidekreis, und ist ein Mix aus kabelgebunden/Funk. Ich habe mittlerweile die Wärempumpe, die PV Anlage, und noch einiges an "Kleinkram" automatisiert/angebunden. Das Ganze ist via Tablet UI visualisiert.

Bzgl. Netzwerken hatte ich mal vor einigen Wochen den Versuch gestartet einen Stammtisch im Raum Celle ins Leben zu rufen. Leider ohne Resonanz. Hier der Link dazu

https://forum.fhem.de/index.php/topic,69559.0.html

Grüße Fritz
Raspberry Pi Modell B 512MB, Raspbian Debian Wheezy, Fhem 5.8, DBlog SQLite
HMLAN, Jeelink Clone, Selbstbau nanoCULMAX/433IT, ArduCounter
HM Sensoren/Aktoren ,Technoline TX 29 DTH-IT, TFA 30.3155WD, MAX!
Hour Counter, Moon, Weather, EletricityCounter, Statistics, Charting Frontend, TabletUI, Modbus

 

decade-submarginal