Autor Thema: Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee  (Gelesen 92419 mal)

Offline networker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 143
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #645 am: 26 Oktober 2017, 21:06:08 »
Werde diese Woche einmal versuchen den Verkehr ESP32 <--> FHEM im WLAN zu Sniffern.

Ich habe den Fehler für meine Lags gefunden. War nicht im Netzwerk, auch nicht im ESP32.

Schuldig war ein schlecht funktionierender oder kaputter Index auf meinem Testsystem, der auch den Connect meines Produktivsystems auswirkungen hatte.

Index gelöscht und neu gemacht, keine Lags.

« Letzte Änderung: 26 Oktober 2017, 21:46:09 von networker »

Offline networker

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 143
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #646 am: 26 Oktober 2017, 21:27:34 »
Ich habe gerade 36_PrecipitationSensor.pm aus dem GIT genommen und offiziell in FHEM eingecheckt.
Das FHEM-Update liefert es dann ab morgen mit aus.

Ist es auch möglich das aktuelle BIN-File ins FHEM Firmwareverzeichnis mit auszuliefern?

Offline HCS

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3045
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #647 am: 28 Oktober 2017, 07:03:20 »
Ist es auch möglich das aktuelle BIN-File ins FHEM Firmwareverzeichnis mit auszuliefern?
Das würde ich, solange das noch Beta ist, nicht machen.

Offline HCS

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3045
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #648 am: 28 Oktober 2017, 07:23:32 »
Wäre das eine Option?

Wenn man gar zu sehr mit WiFi-Störungen geplagt ist, könnte man es auch per Ethernet anbinden.
Da für die 100Mbit nur vier Adern benötigt werden, könnte man über das Ethernetkabel über die restlichen Adern auch die Versorgungsspannung schicken.

Ein kurzer Test hat gezeigt:
- LAN8720 wird erkannt
- WebFrontend läuft über Ethernet
- DataPort läuft über Ethernet
- Eine Autoerkennung, ob ein LAN8720 dran ist, sollte machbar sein.

Aktuelle Probleme
- Der esp32-core kann momentan nur DHCP, statische IP funktioniert noch nicht
- Der Timer verhindert die Kommunikation über Ethernet
- Keine Ahnung, ob das (der Timer ist eine echte Plage) schlussendlich wirklich geht
- Watchdog und BME280 müssen auf andere Ports als bisher, habei ich getestet, läuft.
- Alles nur mal provisorisch angetestet


Soll ich das weiter verfolgen?
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

Offline HCS

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3045
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #649 am: 28 Oktober 2017, 08:01:31 »
OTA Update (meine curl upload Variante) funktioniert auch.

Wobei es dann eher OTC ist, weil ja dann "Over The Cable" und nicht "Over The Air"  ;D ;D ;D

Offline chunter1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 807
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #650 am: 29 Oktober 2017, 13:07:33 »
Wäre das eine Option?
Ja, warum nicht?

Meine persönliche Präferenz ist das Setup anbei.
Netzteil und ESP32 sitzen im Steckergehäuse und werden über Netzwerkkabel mit Preamp und Radar-Sensor verbunden.
Voraussetzung ist, dass das CAT-Kabel ausreichend schirmt.

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4942
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #651 am: 31 Oktober 2017, 14:58:20 »
Das ist schon sch...lecht, wenn man denkt, man hat alle Widerstände bzw. Kondensatoren. Jetzt fehlt doch der 5k6  >:(
Dann muss ich halt mal am Donnerstag schauen, was wir im Labor so habe oder dann wieder eine Bestellung machen ...

Edit: 13k || 10k ergibt das gewünschte Ergebnis. In der Folgeversion ist dann der korrekte Widerstand drauf.
« Letzte Änderung: 06 November 2017, 21:07:47 von PeMue »
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline sbiermann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 409
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #652 am: 05 November 2017, 10:32:18 »
Hier ist noch ein sehr interessantes video wie man beide Cores des ESP32 nutzt. Könnte man sicherlich hier verwenden um die Berechnungen oder Aufzeichnungen auf einen der beiden Cores auszulagern.
https://www.youtube.com/watch?v=k_D_Qu0cgu8

Offline chunter1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 807
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #653 am: 06 November 2017, 09:18:04 »
Es hat geschneit!
Im GroupMagAVGkorrDom Diagramm anbei, sieht man schön den Übergang von Regen in Schnee um ca. 23:30 h.

Hier ist noch ein sehr interessantes video wie man beide Cores des ESP32 nutzt. Könnte man sicherlich hier verwenden um die Berechnungen oder Aufzeichnungen auf einen der beiden Cores auszulagern.
https://www.youtube.com/watch?v=k_D_Qu0cgu8
Sehr informativ, danke!

Offline HCS

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3045
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #654 am: 06 November 2017, 10:33:23 »
Es hat geschneit!
Im GroupMagAVGkorrDom Diagramm anbei, sieht man schön den Übergang von Regen in Schnee um ca. 23:30 h.
Cool! Welcher Aufbau ist das jetzt (Rohr, Vogelhaus, ...)?
Ich muss jetzt unbedingt schauen, dass ich den Sensor wieder nach draußen bringe, um endlich Werte zu bekommen.
Hoffentlich komme ich da nächstes WE dazu ...

Offline chunter1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 807
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #655 am: 06 November 2017, 12:12:59 »
Cool! Welcher Aufbau ist das jetzt (Rohr, Vogelhaus, ...)?
Werte stammen vom Setup mit senkrecht nach unten ausgerichteten Sensor in einem IP65 Gehäuse mit "Tixo"-Abtropfkante :).
Wobei der Schnee das weiße Koax-Kabel runtergedrückt hat und jetzt ein Traum für Tropfenbildung ist.
« Letzte Änderung: 06 November 2017, 14:14:30 von chunter1 »

Offline HCS

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3045
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #656 am: 06 November 2017, 12:47:05 »
Wobei der Schnee das weiße Koax-Kabel runtergedrückt hat und jetzt ein Traum für Tropfenbildung ist.
Die Welt und speziell die Schwerkraft ist ungerecht  ;D ;D

Hast Du Erfahrung, was der Grenzwert der Kabellänge vom Radar zum ESP32 ist?
Ich habe jetzt mit "alles im Rohr" aufgegeben und werde es auch trennen.
Mein Plan ist, es mit ca. 7 Metern S/FTP anzubinden (9V hin und PreAmp-Out zurück)

Offline chunter1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 807
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #657 am: 06 November 2017, 14:11:55 »
Hast Du Erfahrung, was der Grenzwert der Kabellänge vom Radar zum ESP32 ist?
Ich habe jetzt mit "alles im Rohr" aufgegeben und werde es auch trennen.
Mein Plan ist, es mit ca. 7 Metern S/FTP anzubinden (9V hin und PreAmp-Out zurück)
Einen Test mit einem CAT-Kabel hab ich noch nicht durchgeführt.
Ein CAT 7 Kabel müsste passen - hauptsache S/FTP oder besser.
Wenn der Schirm sauber aufgelegt ist, sollten 7 m eigentlich kein Problem sein.
« Letzte Änderung: 06 November 2017, 15:35:13 von chunter1 »

Offline chunter1

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 807
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #658 am: 07 November 2017, 14:03:43 »
@HCS: Da ich keinen Bedarf an Überlappungen bei den binGroups sehe, werde ich, sofern nichts dagegen spricht, in der nächsten Version das "From:" Eingabefeld entfernen.
Die frei gewordenen 32 Felder würde ich dann evtl. als Korrekturfaktoren für die Niederschlagsmengenberechnung verwenden.

Offline HCS

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3045
Antw:Radar basierter WiFi-Niederschlagssensor für Regen, Hagel und Schnee
« Antwort #659 am: 07 November 2017, 15:00:26 »
@HCS: Da ich keinen Bedarf an Überlappungen bei den binGroups sehe, werde ich, sofern nichts dagegen spricht, in der nächsten Version das "From:" Eingabefeld entfernen.
Die frei gewordenen 32 Felder würde ich dann evtl. als Korrekturfaktoren für die Niederschlagsmengenberechnung verwenden.
Ja, klar, sehe nichts, was dagegen spricht, außer ungünstige defaults für die Korrekturfaktoren, weil da noch der alte Kram drin steht.