Autor Thema: [Gelöst]Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!  (Gelesen 1621 mal)

Offline SkeeveKlah

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 37
[Gelöst]Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« am: 19 Juni 2017, 17:52:38 »
Hallo,

als Neuling stehe ich noch ganz am Anfang, habe bis jetzt auch noch keine HM Komponeten, aber in Richtung Herbst benötige ich 10 Rollladen-Aktoren.
Habe jetzt einiges gelesen und auch schon meinen dezeit einzigen Aktor (einen Somfy RTS) in FHEM.
Ganz am Anfang hatte ich nur die Frage FS20 gegen HM auf dem Schirm. Habe mich dann gedanklich für HM entschieden.  ::)

Da es jetzt so langsam ernst wird stellt sich die nächste Frage... wenn Ihr auch neu Anfangen würdet, lieber "Homematic IP" oder "Homematic" Komponenten?
Die CCU2 für "mit IP" würde mich bei dem Gesamtprojekt nicht wirklich stören...
« Letzte Änderung: 20 Juni 2017, 15:22:03 von SkeeveKlah »
Grüße aus dem Sauerland
Marc

FHEM 5.8 Pi 3, OCCU2, 11x HmIP-BROLL, 2x HmIP-PSM, 1x Somfy, 1x Exelvan, 1x Santos Grillthermometer ;-)

Offline zap

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1521
    • HMCCU
Antw:Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« Antwort #1 am: 19 Juni 2017, 18:41:26 »
HMIP hat gegenüber dem alten HM drei Vorteile:

- es gibt einige Aktoren, die es für alt HM nicht gibt (Steuerung Fussbodenheizung)
- die Kommunikation ist verschlüsselt
- die Geräte sehen (subjektiv) besser aus, insbesondere die Steckdosen

Momentan kann dir keiner sagen, was EQ3 mit dem alten HM vorhat. Es gibt aber nach wie vor neue Geräte für das alte HM. Ich gehe daher davon aus, dass das weiterhin unterstützt werden wird.

Einige Geräte gibt es nur für alt HM. Da bleibt dir also gar nichts anderes übrig.


CCU2 mit diversen Komponenten (Fenster, Rolladen, Themostate, Stromzähler, Steckdosen ...)
FHEM mit Raspi für den Rest (Sonos, AVR, Meteohub, Beacons, Heizung, Hue)
HMCCU: Schnittstelle CCU2 - FHEM (best of both worlds approach)

Offline SkeeveKlah

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 37
Antw:Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« Antwort #2 am: 19 Juni 2017, 18:48:55 »
Hallo @zap,

Danke für Deine Antwort.
3:0 für HMIP also aus Deiner Sicht und vor allem keine Nachteile ;)
Find ich schon mal sehr gut  8)
Die verschlüsselte Kommunikation ist auch aus meiner Sicht einer der großen Pluspunkte, wobei es nach grober Recherche wohl auch beim "AltHM" keine bekannten Lücken geben soll ?!
Grüße aus dem Sauerland
Marc

FHEM 5.8 Pi 3, OCCU2, 11x HmIP-BROLL, 2x HmIP-PSM, 1x Somfy, 1x Exelvan, 1x Santos Grillthermometer ;-)

Offline DeeSPe

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3246
  • Wer anderen eine Bratwurst brät...
Antw:Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« Antwort #3 am: 19 Juni 2017, 18:56:11 »
Schon mal in "anderen Teilen des Internets" geschaut?

Gruß
Dan
FHEM 5.8, Brix, VIVO mini, RPi3, Debian Jessie, ZME_UZB1
HM-CFG-LAN, HM-MOD-UART-WIFI, HUE, HarmonyHub, JeeLink, CO20
Hyperion auf RPi Zero W, Sonos, viel Z-Wave und HM
alles per HomeKit steuerbar
MAINTAINER: 22_HOMEMODE, 98_Hyperion, 98_FileLogConvert

Offline SkeeveKlah

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 37
Antw:Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« Antwort #4 am: 19 Juni 2017, 19:27:03 »
@DeeSPe,
um ehrlich zu sein, ist mir in der Hitze heute echt nicht in den Sinn gekommen  :-[
Danke!
Grüße aus dem Sauerland
Marc

FHEM 5.8 Pi 3, OCCU2, 11x HmIP-BROLL, 2x HmIP-PSM, 1x Somfy, 1x Exelvan, 1x Santos Grillthermometer ;-)

Offline DeeSPe

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3246
  • Wer anderen eine Bratwurst brät...
Antw:Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« Antwort #5 am: 19 Juni 2017, 19:42:37 »
@DeeSPe,
um ehrlich zu sein, ist mir in der Hitze heute echt nicht in den Sinn gekommen  :-[
Danke!

Kann ja mal passieren...  8)

Wenn Du weitere Entscheidungsgründe wegen FHEM Einbindung suchst bist Du natürlich hier weiterhin richtig und bekommst sicher noch ein paar Antworten.

Gruß
Dan
FHEM 5.8, Brix, VIVO mini, RPi3, Debian Jessie, ZME_UZB1
HM-CFG-LAN, HM-MOD-UART-WIFI, HUE, HarmonyHub, JeeLink, CO20
Hyperion auf RPi Zero W, Sonos, viel Z-Wave und HM
alles per HomeKit steuerbar
MAINTAINER: 22_HOMEMODE, 98_Hyperion, 98_FileLogConvert

Offline Horti

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
Antw:Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« Antwort #6 am: 19 Juni 2017, 19:51:24 »
3:0 für HMIP also aus Deiner Sicht und vor allem keine Nachteile ;)

2 Nachteile wüsste ich ;)
1. Wenn Du das System über FHEM nutzen willst, dann hat die Benutzung der HMIP-Komponenten über die CCU die eine oder andere Schrecksekunde zur Folge. (Weiss ich nicht aus eigener Erfahrung, sondern mehrfach u.A. in diesem Forum gelesen)
2. HM glänzt mit vielen Bausätzen, mit denen sich richtig Geld sparen läßt


Online martinp876

  • Moderator
  • Hero Member
  • ***
  • Beiträge: 9853
Antw:Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« Antwort #7 am: 19 Juni 2017, 20:58:51 »
bei ip brauchst du eine ccu. rf geht auch ohne.
eine ccu hat einige  vorteile, bspw. einfacheres handling von aes und verschluesselung....
nun sehe ich es durch meine Brille anders als Anfänger. und auch einige insider werden nicht meiner Meinung sein:
ich habe mir zum testen ein hmip teil zugelegt und will es ueber die ccu steuern (wie sonst). vielleicht habe ich bei der ccu - und hmccu- noch nicht so den durchstieg. faktisch muss ich erst einmal die ccu einrichten, danach noch fhem. 2 stufig liegt mir garnicht! die optionen zur steuerung und ueberwachung in der ccu sind erschreckend schlecht für ein kostenpflichtiges produkt.
wie ich mit 3 clicks meine komplette ccu Konfiguration in fhem abbilden kann habe ich nicht durchstiegen. auch das abgleichen ccu/fhem ist unklar.

was habe ich nun sagen wollen: hmip wird von eq3 m.e. als zukunft gesehen. hmrf ist dagegen komplett transparent. man kann alles manipulieren, abragen, verifizieren sichern und herstellen. die ccu kann es auch irgendwie, nur expligit steuern kan  ich es nicht. fas passt mir eben nicht.


Offline piet_pit

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
Antw:Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« Antwort #8 am: 19 Juni 2017, 21:15:54 »
Hallo,
mich hat vor allem bei den klassischen HM-Komponenten die vielen Bausätze überzeugt, gerade was die Rolladenaktoren angeht, ob es das bei HM-IP gibt, keine Ahnung.
Auch diese preiswerte HM-CUL, den man auf den RPi stecken kann, ist top.
VG
Pit
FHEM 5.7 auf Raspberry Pi 3, RasbianJessie
FRITZ!Box 7272
CUNO FW 1.47
HM-CFG-USB
JeeLink

Offline zap

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1521
    • HMCCU
Antw:Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« Antwort #9 am: 20 Juni 2017, 08:00:14 »
Hallo @zap,

Danke für Deine Antwort.
3:0 für HMIP also aus Deiner Sicht und vor allem keine Nachteile ;)
Find ich schon mal sehr gut  8)
Die verschlüsselte Kommunikation ist auch aus meiner Sicht einer der großen Pluspunkte, wobei es nach grober Recherche wohl auch beim "AltHM" keine bekannten Lücken geben soll ?!

Eher 3:1, denn wie gesagt: es kommt darauf an, was du damit machen willst. Für Fußbodenheizung brauchst Du HMIP. Für einige andere Dinge HMRF, da hier die Auswahl an Sensoren und Aktoren viel größer ist.

Das Thema günstige Bausätze kann auch ein Argument für HMRF sein. Bei vielen muss man allerdings Löten, was nicht jedermanns Sache ist (der CCU Bausatz ist übrigens lötfrei).

Auch eine Variante: OCCU bzw Raspimatic auf einem Raspberry PI.

Die irgendwo oben beschriebene "Gedenksekunde" bei der Anbindung der CCU an FHEM ist seit der Ver4.0 und der Einführung von HMCCURPC Geschichte.

M.E. sind gerade für Einsteiger viele Dinge wie zB das Peeren von Geräten in der CCU einfacher.  Besonders deutlich wird das bei der Heizungssteuerung: man packt einfach Heizkörper Thermostate, ein Raumthermostat und Fenstersensoren in eine Gruppe und die CCU kümmert sich um die Einrichtung aller Verbindungen. Ich habe zB in einem Raum eine Gruppe mit 2 Heizkörpern, einem Wandthermostaten und 3 Fenstern. Peering in der CCU war mit ein paar Mausklicks in wenigen Sekunden erledigt.

Eine direkte FHEM Anbindung zB via CUL hat natürlich auch Vorteile: man hat die volle Kontrolle über die Geräte und kann so Funktionen nutzen, die die CCU nicht unterstützt, zB einen Rauchmelder als Sirene missbrauchen. Ob man das wirklich braucht und es die kompliziertere Einrichtung rechtfertigt muss jeder für sich entscheiden.
« Letzte Änderung: 20 Juni 2017, 11:38:43 von zap »
CCU2 mit diversen Komponenten (Fenster, Rolladen, Themostate, Stromzähler, Steckdosen ...)
FHEM mit Raspi für den Rest (Sonos, AVR, Meteohub, Beacons, Heizung, Hue)
HMCCU: Schnittstelle CCU2 - FHEM (best of both worlds approach)

Online CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 11115
Antw:Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« Antwort #10 am: 20 Juni 2017, 08:11:12 »
bei ip brauchst du eine ccu. rf geht auch ohne.
eine ccu hat einige  vorteile, bspw. einfacheres handling von aes und verschluesselung....
nun sehe ich es durch meine Brille anders als Anfänger. und auch einige insider werden nicht meiner Meinung sein:
ich habe mir zum testen ein hmip teil zugelegt und will es ueber die ccu steuern (wie sonst). vielleicht habe ich bei der ccu - und hmccu- noch nicht so den durchstieg. faktisch muss ich erst einmal die ccu einrichten, danach noch fhem. 2 stufig liegt mir garnicht! die optionen zur steuerung und ueberwachung in der ccu sind erschreckend schlecht für ein kostenpflichtiges produkt.
wie ich mit 3 clicks meine komplette ccu Konfiguration in fhem abbilden kann habe ich nicht durchstiegen. auch das abgleichen ccu/fhem ist unklar.

was habe ich nun sagen wollen: hmip wird von eq3 m.e. als zukunft gesehen. hmrf ist dagegen komplett transparent. man kann alles manipulieren, abragen, verifizieren sichern und herstellen. die ccu kann es auch irgendwie, nur expligit steuern kan  ich es nicht. fas passt mir eben nicht.

Guten Morgen Martin,

Ich habe heute, 'überflogen', gelesen das eQ3 wohl das HMIP Protokoll geöffnet hat. Weißt Du da schon genaueres? Hatte das im Zusammenhang mit Bosch gelesen und das Bosch auf das Protokoll aufsetzen will.



Grüße
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://www.paypal.me/MOldenburg
Mein GitHub: https://github.com/LeonGaultier

Offline marvin78

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4420
Antw:Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« Antwort #11 am: 20 Juni 2017, 09:23:35 »
Das man für Fußbodenheizung IP braucht, ist natürlich Quatsch. Meine Fußbodenheizung läuft ganz wunderbar mit HM. Es gibt so viele Aktoren, die das benötigte Ein/Aus beherrschen... 

Offline zap

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1521
    • HMCCU
Antw:Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« Antwort #12 am: 20 Juni 2017, 11:35:08 »
EQ3 lizensiert HMIP gegen Geld an Partner Unternehmen, zB Qivicon
CCU2 mit diversen Komponenten (Fenster, Rolladen, Themostate, Stromzähler, Steckdosen ...)
FHEM mit Raspi für den Rest (Sonos, AVR, Meteohub, Beacons, Heizung, Hue)
HMCCU: Schnittstelle CCU2 - FHEM (best of both worlds approach)

Offline SkeeveKlah

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 37
Antw:Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« Antwort #13 am: 20 Juni 2017, 15:21:41 »
Tendiere zu IP, aber ich vertue mir je eh kaum was... am PI hängt eh schon ein nanoCUL der auf 868MHz funkt.
Die CCU2 stört mich nicht und auch das Thema RaspiMatic hat einen gewissen Reiz...
Danke Euch allen für Euren Input.
Grüße aus dem Sauerland
Marc

FHEM 5.8 Pi 3, OCCU2, 11x HmIP-BROLL, 2x HmIP-PSM, 1x Somfy, 1x Exelvan, 1x Santos Grillthermometer ;-)

Offline Thorsten Pferdekaemper

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3994
  • Finger weg von der fhem.cfg
Antw:[Gelöst]Neuanfang Homematic mit oder ohne "IP"?!
« Antwort #14 am: 20 Juni 2017, 16:30:55 »
Hi,
"benötige 10 Rollladen-Aktoren" riecht nach größerer Umbau-Aktion. Da ist vielleicht auch HM-Wired interessant. Signierung/Verschlüsselung ist da kein Thema und ich weiß nicht, wie man das Peering in FHEM noch einfacher machen sollte. (...zumindest mit anderen HMW-Komponenten.)
Dadurch das das Protokoll fast vollständig offen liegt, ist auch Eigenbau (Homebrew-Wired) gut zu machen.
Gruß,
   Thorsten
RasPi
Heizkessel-Steuerung per Arduino und HTTPMOD
und einen Haufen Homematic (Wired)