Autor Thema: Anfängerfrage: Welche 3D Software (Freeware) nehmt ihr - mit STL Import  (Gelesen 3547 mal)

Offline Garagenhaus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 299
Mit welcher 3D Software arbeitet Ihr? Gibt es im Bereich Freeware welche die Euch überzeugen? Habe im Studium mit ProE gearbeitet und danach nur mal kurz mit SketchUp.
Eine kommerzielle Software oder Raubkopien kommen für mich in Frage.

1. Ich würde gerne einfache 3D Dateien zum späteren Extruder Druck erzeugen (per Versand / Dienstleister) und suche eine Freeware, die prinzipiell dafür geeignet ist.
2. Ich habe eine STL Datei bekommen (Rückwand eines Gehäuses), die ich gerne importieren und weiter bearbeiten würde. Idealerweise sollte Software aus a) STL Dateien speichern und importieren können. Oder gibt es für Software aus a) einen Konverter.
Max! System Standalone
CCU2 & HM-LC-Sw1-Pl-CT-R1, HM-LC-Sw4-PCB, HM-RC-4-2
Spielwiese: RPBi2 mit Locotus Addon-Board 868Mhz,
433Mhz Steckdosen und Thermometer
NanoCUL433 und NanoCUL868

Offline reibuehl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 561
Ist zwar nicht Freeware aber kostenlos fur Privatgebrauch/Hobby: Autodesk Fusion 360.

Ich verwende Fusion 360 um 3D Druck STL Dateien zu erzeugen und bin sehr zufrieden damit
Reiner.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Bapt. Reverend Magersuppe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 399
  • Flipperball geschluckt!
    • Kotolette!
Ich arbeite online sehr gerne mit Tinkercad. Das ist total durchschaubar und durch die Tutorials auch gut zu benutzen!
www.tinkercad.com
--
If I was born in 1453, Leonardo da Vinci would be jealous of me.
Reverend Paul Egon Magersuppe
https://www.kopp.eu/de/produkt/4008224141147
Ein Point der Zitadelle.

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4249
Hallo Garagenhaus,

ich habe mir FreeCAD heruntergeladen und komme (als Elektroniker) ganz gut zurecht. Wenn allerdings Mechaniker meine Modelle anschauen würden, würden die die Hände über dem Kopf zusammenschlagen  :o

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Hallo,

die Lernkurve für alle 3D-Tools ist eigentlich immer hoch.
Eigentlich auch eine persönliche Sache.

Ich kann Fusion360 empfehlen, welches für Privatanwender "erst" mal umsonst ist.
Es existieren eine Unmenge Tutorial-Videos auf Youtube.

Es bietet aber auch recht viel an Funktionalität.

Z.B. den STL-Import:
https://www.youtube.com/watch?v=l7ViMKZPGKk
https://www.youtube.com/watch?v=-IE7kKxdTFY

Oder z.B den Import aus Grafik-Dateien mit manuellen Skizzen:
https://www.youtube.com/watch?v=haGlbb4nIhc

Nach ca. gefühlt 2 Wochen kann man damit schon sehr gute Ergebnisse erzielen.

Den Vorschlag von PeMue habe ich ebenfalls in der "Hinterhand", weil das Bedien-Konzept
quasi nahtlos von Fusion360 übernommen werden kann.

Das hier ist ebenfalls interessant:
https://www.heise.de/make/meldung/DesignSpark-Mechanical-3D-CAD-fuer-alle-2118531.html

Alle haben Vor- und Nachteile in Bedienung, Komplexität und Darstellung ....
Auf mindestens ein Tool wird man sich festlegen müssen. Am Ende wird man feststellen,
daß man das nicht so nebenbei, so mal schnell macht  ;)

Grüße,
Jürgen


PS:
in C't 12/2017 war ein Artikel zum Einstieg in OpenSCAD: Modelle für den 3D-Druck programmieren.


 
« Letzte Änderung: 28 Juni 2017, 22:43:27 von juergs »

Offline peterk_de

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 695
Ich werfe mal SketchUp in die Runde. Für Leute, die 3D-Technisch nicht vorbelastet sind, hat das ein paar nette und sehr intuitive Modellierungs-Ansätze. Ist zudem in der Maker-Version kostenlos und es gibt ein STL-Import/Export-Plugin.

Es hat die steilste Lernkurve von allen 3D-Tools, die ich ausprobiert habe. Für z.B. Gehäuse und andere kleinere Sachen ist es auch völlig ausreichend. Wenn man dann aber weiter ist und komplexere Sachen konstruieren will, muss man viel von den Dingen, die in anderer Software ab Werk dabei sind,über Plugins nachrüsten, deren Qualität schwankt.
2x Intel NUC5i5 Proxmox Cluster (Ubuntu 18.04)
FHEM2FHEM-Roomnodes: 6x Raspi, 1x NUC5i5
Frontends: 4x TabletUI, Siri, Grafana, StreamDeck
IOdevs: 3x HM, CUL868, HarmonyHub, HueBridge
Devices: 86x Homematic, >30xLAN/WiFi, 15x Techem, 15x BTLE,  9xHUE, 5xIPCAM, 4xSONOS, 2xHomeConnect, Geofency, ...

Offline kleinerDrache

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 281
ich kann OpenSCAD und Freecad empfehlen, zwei völlig unterschiedliche Ansätze die aber beide so ihre stärken haben.
Raspi 2 - Hmusb2 , 2xJeeLink , EnOcean pi: Serie14 Geräte , 6xHM-Sec-Rhs , 6xHM-CC-RT-DN, verschiedene MySensor Nodes, ein bischen MQTT

Offline joschi2009

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 329
Ich benutze SketchUp und OpenSCAD.

Sketchup ist wahnsinnig einfach zu bedienen und man hat in kürzester Zeit auch recht komplexe Teile erzeugt. Folgende Nachteile machen aber Sketchup teilweise unbrauchbar: Keine Ausschnitte in gekrümmten Flächen; Fehlerhaftes STL-Modul, erzeugt STL-Dateien, welche sich mit vielen Slicern nicht korrekt darstellen lassen (hier ist wohl Cura ab 2.x noch am fehlertolerantesten).

OpenSCAD ist ebenso recht einfach zu bedienen. Hier werden Formen durch Addition und Substraktion einfacher Grundformen erzeugt, riesiger Vorteil, es können Variablen verwendet werden, sodass eine Anpassung von unterschiedlichen Parametern zum schnellen Kinderspiel wird.

FreeCAD war mir für den Einstieg zu mühselig. Daher kann ich dazu recht wenig sagen.

TinkerCAD finde ich vom Ansatz her völlig unsympathisch. Ich mag hier sowohl das Online-Konzept als auch die Bearbeitungsoberfläche nicht, nach 10 min war das somit für mich durch. 




   

Offline Garagenhaus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 299
Wow  vielen Dank für die zahlreichen Lieblinge. Ich hatte gehofft, dass sich da was durchgesetzt hätte. Oh man too many choices...

Gesendet von meinem ONE A2003 mit Tapatalk

Max! System Standalone
CCU2 & HM-LC-Sw1-Pl-CT-R1, HM-LC-Sw4-PCB, HM-RC-4-2
Spielwiese: RPBi2 mit Locotus Addon-Board 868Mhz,
433Mhz Steckdosen und Thermometer
NanoCUL433 und NanoCUL868

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1141
    • Homepage
Mal ne Dumme Frage zu TinkerCAD...

Habe mal angefangen ein Gehäuse zu zeichnen: https://www.tinkercad.com/things/9u7oFY82Oqi-copy-of-maplecux-v02/editv2?sharecode=HCvlKzqR00MO8kArDbD-uHfa8UzId_kBt3uDQ6XRhjw=

Nun das Problem: Sehe ich das richtig, dass man wenn man an ein einem Teil einen Ausschnitt / Bohrung gemacht hat diese später nicht mehr ändern kann ? (Also wenn in meinem Gehäuse eine Bohrung verrutscht ist lässt sich das nicht mehr korrigieren ?

-Dann wäre das Produkt für mich tot und es würde als nächstes OpenSCAD oder Fusion360 in die Wahl kommen...
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.

Offline reibuehl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 561
In Tinkercad machst Du ja Löcher, in dem Du ein "Loch-Objekt" mit einen normalen Objekt vereinigst. Wenn Du diese Gruppierung nicht mehr rückgängig machen kannst, kannst Du immer noch durch gruppieren mit einem regulären Objekt das Loch wieder "verstopfen". Das ist natürlich vergleichsweise Aufwändiger, als in Fusion360 die Timeline bis zum Fehler zurückzuscrollen und ihn da zu beheben bzw. einfach den zugrundeliegenden Sketch zu ändern und Fusion zieht alles automatisch nach.
Reiner.
Informativ Informativ x 1 Liste anzeigen

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1141
    • Homepage
Da ich das geplante Gehäuse auch abrunde, usw. werde ich mir wohl doch Fusion360 näher ansehen. Bei OpenSCAD hat mir die Scriptingfähigkeit gefallen. Aber da das wohl "alles sein soll": Auch weg damit und Fusion 360 ist erst mal dran.


Danke für Deine Meinung!
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.

Offline Edi77

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 395
  • Der Weg ist das Ziel
Hatte am Anfange auch auch SketchUp und Openscad bin jetzt aber bei Autodesk 123 Design geblieben.
Master FHEM 5.8 als VM auf einem ESX mit Mint Linux mit CUNO 868 | RPi 1 ser2net COC | HMUARTLGW | Arduino Mega mit Firmata| RPi mit SMAspot via Bluetooth an Solarwechselrichter & Stromzähler | RPi mit GammaScout,nanoCUL868 | MQTT mit EasyESP 8266 | MySensors | LuftdatenInfo | 3D PRINTER RAISE3D N2

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1141
    • Homepage
Danke,  habe mal wieder etwas Aufwand getrieben (neue Grafikkarte, damit die Mühle an dem fetten Monitor auch ordentlich bootet).
Gut möglich dass nach >10 Jahren Windows wieder das Haupt-OS wird, und das läuft das Fusion 360 (und vermutlich auch 123 Design) ordentlich.

In einer Virtualbox-VM hatte ich mit dem ganzen Autodesk Zeug trotz 3D Treibern heftigste Probleme. Meist starten diese Programme nicht mal.

Bei mir wird mit Fusion 360 weitergehen. Aber erst mal muss der Rest wieder Laufen...
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.

Offline SimGa

  • Newbie
  • Beiträge: 2
Für die Studenten unter uns kann ich uneingeschränkt Autodesk Inventor empfehlen.

Früher gabs mal die Option, die Software als "Home Student" herunterzuladen. Das ist jetzt aber nicht mehr möglich bzw. nicht mehr erlaubt.

Offline b4r7

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 229
  • (o.O)
Angefangen habe ich damals mit Google Sketchup. Da ich komplett Branchenfremd bin habe ich mir dort erstmal Basics angeeignet.

Mittlerweile bin ich bei Fusion 360 stehen geblieben. Es ist für Privatanwender kostenlos und bietet alles, wenn nicht mehr, was das Designerherz begehrt.
FHEM auf Debian VM (FreeNAS bhyve)
HMUart + ZME-UZB1 über RPi2/ser2net

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4249
Hallo,

joschi2009 hat mich auf OpenSCAD aufmerksam gemacht. Ich finde es cool, dass es eine portable Version davon gibt. Vermutlich ist das Konstruieren damit ziemlich einfach, wenn man die zugehörige Skriptsprache beherrscht ...

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline reibuehl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 561
So ähnlich habe ich am Anfang auch gedacht und mich am länger mit OpenSCAD beschäftigt. Leider bin ich aber wohl nicht Hardcore-Programmierer genug für OpenSCAD - oder der Ansatz ist einem Fusion360 einfach nicht gewachsen. Wenn man schon sagt, dass 3D Modellieren mit OpenSCAD wie programmieren ist, muss man aber wohl auch dazu sagen, dass es wie RISC-Assembler programmieren ist und nicht wie $(beliebige Hochsprache) programmieren!
Reiner.

Offline sbiermann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 370
Ich nutze Fusion 360, ist soweit auch top. Das einzige was ich nicht gescheit hin bekomme ist der Import von STL Dateien, da sind immer zuviele Netze um daraus wieder ein 3d Körper zu machen. Falls jemand fragen will welches Objekt ich nicht umgewandelt bekomme, dies hier: https://www.thingiverse.com/thing:352892

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4249
Falls jemand fragen will welches Objekt ich nicht umgewandelt bekomme, dies hier: https://www.thingiverse.com/thing:352892
FreeCAD bekommt das auch nicht umgewandelt  :o
Dirks's Gainta Deckel vom Universalsensor als Ultraschallsensor geht aber.

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline reibuehl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 561
Ich nutze Fusion 360, ist soweit auch top. Das einzige was ich nicht gescheit hin bekomme ist der Import von STL Dateien, da sind immer zuviele Netze um daraus wieder ein 3d Körper zu machen. Falls jemand fragen will welches Objekt ich nicht umgewandelt bekomme, dies hier: https://www.thingiverse.com/thing:352892

Woran scheiterst Du bei dem STL? Als Mesh lässt es sich problemlos in in Fusion360 importieren.

Reiner.

Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4249
Als Mesh lässt es sich problemlos in in Fusion360 importieren.
Das geht, aber wenn Du das Teil in ein bearbeitbares Objekt umwandeln willst, scheitert das an irgend etwas. FreeCAD muss das Netz teilweise reparieren bzw. das Umwandeln danach schlägt fehl.

Gruß PeMue
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline bitleiste

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
Hallo,

joschi2009 hat mich auf OpenSCAD aufmerksam gemacht. Ich finde es cool, dass es eine portable Version davon gibt. Vermutlich ist das Konstruieren damit ziemlich einfach, wenn man die zugehörige Skriptsprache beherrscht ...

Gruß PeMue

Hallo Peter, ich kann das OpenSCAD auch nur empfehlen

Gruß Andreas

hier mal eine Fontplatte

// Unimas U135 Frontplatte

FrontX = 120;   // Frontplatte Breite
FrontY = 54;    // Frontplatte Höhe
FrontZ = 2;     // Frontplatte Dicke

DispX = 41;     // 7-Segment Ausschnitt Breite
DispY = 13;     // 7-Segment Ausschnitt Höhe
EncDM = 7.4;    // Encoder Durchmesser
ConDM = 18;     // Amphenol T 3437 000 Durchmesser

SpacerZ = 6.5;  // Abstandsbolzen Abstand Oberseite Frontpanel von der Platine
SpacerXY = 5;   // Abstandsbolzen Seitelänge der Abstandsbolzen
SpacerR  = 1;   // Abstandsbolzen Radius der Bohrung zur Schraubenaufnahme

$fn=50;
 
// Frontplatte
difference(){
cube([FrontX, FrontY, FrontZ]);
translate([12, 20.5, -1]) cube([DispX, DispY, 4]);  // 7-Segment Display   
translate([70, 27, -1]) cylinder(r=EncDM/2, h= 4);  // Encoder
translate([102, 18, -1]) cylinder(r=ConDM/2, h= 4); // Conector   
}

/*
// Version
content = "20180205";
font = "Liberation Sans";
translate ([5,5,0]) {
   linear_extrude(height = 2.5) {
       text(content, font = font, size = 2);
     }
 }
*/

// PCB Abstandsbolzen
translate([10,12,0])Spacer();
translate([80,12,0])Spacer();
translate([10,42,0])Spacer();
translate([80,42,0])Spacer();

// Laschen
translate([  0,  0, 0])Lug(1);
translate([  0, FrontY-10, 0])Lug(1);
translate([FrontX,  0, 0])Lug(0);
translate([FrontX, FrontY-10, 0])Lug(0);

module Lug(Orientation = 0, Width=10, Height=1.0, Notch=0.4)
{ if(Orientation == 0)
  { LugIntern(Width, Height, Notch); }
  else
  { translate([0,Width,0]) rotate([0,0,180]) LugIntern(Width, Height, Notch); }
}
module LugIntern(Width, Height, Notch){
  rLug = Width/4;
 
  xLug = 0.4;
 
  hull()
  { oxLug= Notch+Width-rLug; // Verschiebung in X-Richtung
    oyLug=       Width-rLug; // Verschiebung in Y-Richtung
    translate([oxLug, rLug,0]) cylinder(r=rLug, h=Height, $fn=50);
    translate([oxLug,oyLug,0]) cylinder(r=rLug, h=Height, $fn=50);
    translate([Notch,0,         0]) cube([rLug,rLug,Height]);
    translate([Notch,Width-rLug,0]) cube([rLug,rLug,Height]);
  }
  if (Notch > 0)
  { cube([Notch,Width,Height-Notch]);
  }
}

module Spacer(){
  SpacerHeight = SpacerZ;
  difference()
  { translate([-SpacerXY/2, -SpacerXY/2, 0]) cube([SpacerXY, SpacerXY, SpacerHeight]);
    translate([0, 0, -1]) cylinder(r=SpacerR, h= SpacerHeight+2);
  }
}


Offline PeMue

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4249
Hallo Andreas,

.... ich kann das OpenSCAD auch nur empfehlen
dann weiß ich ja schon, wen ich im Zweifelsfall anrufen kann  ;D ;D ;D

Gruß Peter
1x FB7170 (29.04.88) 5.7 1xCUNO2 1.67 2xEM1000WZ 2xUniroll 1xASH2200 3xHMS100T(F)
1x RPi BV2LCDCSM 1.63 5.7 2xMAX HKT, 1xMAX RT, V200KW1
1xFB 7490 (113.06.05) 5.7 1xCUL V3 1.63 1xHM-CC-RT-DN 1.4 1xHM-TC-IT-WM 1.1 1xHB-UW-Sen-THPL-O 0.15 1x-I 0.14OTAU 1xRFXtrx 90 1xWT440H 1xCM160 3xTFA30.3150 5xFA21

Offline bitleiste

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
gerne Peter :-) meine Nummer hast ja ...

Gruß Andreas

Offline reibuehl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 561
Das geht, aber wenn Du das Teil in ein bearbeitbares Objekt umwandeln willst, scheitert das an irgend etwas. FreeCAD muss das Netz teilweise reparieren bzw. das Umwandeln danach schlägt fehl.

Fusion 360 beschwert sich zwar, dass das Mesh mit 47000 Triangles deutlich über dem für solche Operationen empfohlenen Limit von 10000 ist, wandelt das Mesh aber bei mir dann in einen BRep Body mit dem ich dann im Modelling Workspace auch weiter arbeiten kann.
Mein Laptop lässt sich dabei dann zwar ordentlich Zeit, aber gehen tut es.
Reiner.

Offline sbiermann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 370
Faszinierend... bei mir hat das nicht funktioniert.
Du bist vermutlich genau so wie ich vorgegangen:
Einfügen -> Netz einfügen -> STL Datei ausgewählt -> mittig platziert -> Basis Element erstellt -> Umwandeln von Netz in BRep

Muss ich heute Nachmittag oder Abend noch mal probieren. Ich will die Schrift BCF ersetzen.

Offline sbiermann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 370
Jetzt hat alles geklappt. Autodesk ist zwar mindestens 5 mal abgeschmiert wenn man einen mausklick zuviel gemacht hat, aber nun druckt das Teil seit ein paar Stunden vor sich hin.

Offline reibuehl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 561
Jetzt hat alles geklappt. Autodesk ist zwar mindestens 5 mal abgeschmiert wenn man einen mausklick zuviel gemacht hat, aber nun druckt das Teil seit ein paar Stunden vor sich hin.

Wieviel RAM hat Dein Rechner, auf dem Du mit Fusion arbeitest?
Reiner.

Offline sbiermann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 370
16GB

Offline reibuehl

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 561
Soviel sind's bei mir auch...
Reiner.