Autor Thema: mehrere Sensoren an einem ESP8266 möglich?  (Gelesen 290 mal)

Offline Rakete0815

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 21
mehrere Sensoren an einem ESP8266 möglich?
« am: 17 Juli 2017, 13:36:28 »
    Hallo,
    vielleicht gehört es auch in die Anfängerfragen. Ich bitte daher um Entschuldigung falls ich hier falsch bin.
    Ich habe bisher FHEM auf einem Raspberry Pi 3 am Laufen mit zwei Selbstbau NanoCuls.
    Da ich nun aber viel vom WeMos D1 ESP8266 gelesen habe würde ich nun gerne damit beginnen.
    Der ESP8266 hat ja einige GPIO's daher würde ich gerne im Idealfall auch nur einen dafür benutzen.

    In diesem Fall würde ich gerne eine Komplettlösung für den Hausflur (Siehe Bild) haben:



    Wäre es möglich das alles an einem ESP8266 zu realisieren?
    Wie setzt man so etwas am besten um?

    Gerade die Klingelerkennung ist mir sehr wichtig. Welche Komponenten bräuchte ich dafür.

    Vielleicht hat jemand so etwas oder einzelne Punkte bereits umgesetzt.

    Vielen Dank schon mal.
« Letzte Änderung: 17 Juli 2017, 13:40:35 von Rakete0815 »

Offline sbiermann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 221
Antw:mehrere Sensoren an einem ESP8266 möglich?
« Antwort #1 am: 17 Juli 2017, 13:54:20 »
Wichtig ist der ESP verträgt nur 3,3V an den GPIOs. Das heißt mehr und das Teil ist gebraten. Dementsprechend muss man genau darauf achten das die Spannung und Stromstärken innerhalb des erlaubten bleiben.

Klingel, Taster und Magnetkontakt sollten eigentlich per Pull-Up oder Pull-Down an einen GPIO angeschlossen werden können. Sprich das wären 3 belegte GPIO Ports. Je nach dem wie man den DHT22 anschließt sind es 2 oder 1 Pin. PIR weiß ich im Moment gar nicht wie viele Kabel der braucht. Anschließen sollte eigentlich machbar sein. Software technisch könnte das interessant werden, man müsste mit Interrupts arbeiten damit die Signale auch alle erfasst werden, mit reinen Lesezyklen und dann benachrichtigen von FHEM könnte es passieren das man ein Signal verpasst.

Offline kmxak

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 22
Antw:mehrere Sensoren an einem ESP8266 möglich?
« Antwort #2 am: 17 Juli 2017, 17:11:46 »
Sollte gehen der PIR braucht auch nur 1 Leitung (und halt  +- aber das ja egal)

Online Pf@nne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 794
    • tech_LogBuch
Antw:mehrere Sensoren an einem ESP8266 möglich?
« Antwort #3 am: 17 Juli 2017, 20:22:32 »
Moin Rakete,

Wäre es möglich das alles an einem ESP8266 zu realisieren?
Klar, mit dem ESP könntest du locker einige Saturn5 Raketen zum Mond navigieren..... 8)
Rechenpower und Hardware lassen da keine Wünsche über.

Wie setzt man so etwas am besten um?
Du muss dir zu Anfang einige Fragen stellen:
  • Welche Versorgungsspannung steht dir zur Verfügung, sinnvolle Batterienutzung fällt momentan noch aus.
  • Wo möchtest du die Schaltung installieren, UP-Dose, kleines Gehäuse?
  • Wie möchtest du den ESP an FHEM anbinden? WEB, UDP, MQTT
  • braucht die Schaltung noch Reserven oder bleibt es bei der Anbindung?

Ich würde einen I2C-Portexpander empfehlen (MCP23017), damit hast du zusätzliche 16-IOs.

Schau mal z.B. hier:

Gruß
Pf@nne
FHEM auf: DS415+ (Master), Raspberry Pi 2

Offline Per

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 823
Antw:mehrere Sensoren an einem ESP8266 möglich?
« Antwort #4 am: 18 Juli 2017, 13:22:03 »
Gerade die Klingelerkennung ist mir sehr wichtig. Welche Komponenten bräuchte ich dafür.
Schau mal hier.
Oder beim DoorPi-Projekt.

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5843
    • Otto's Technik Blog
Antw:mehrere Sensoren an einem ESP8266 möglich?
« Antwort #5 am: 18 Juli 2017, 15:44:28 »
Wie setzt man so etwas am besten um?
Hi,

am einfachsten ESPEasy drauf flashen und in FHEM mit dem ESPEasy Modul einbinden.
Was Du hast sind dann zwei Geräte die in ESPEasy direkt unterstützt werden und zweimal einfach Switch Input. Das aufwändigste wird das Netzteil und alles so verpacken, dass es gut aussieht.

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline Rakete0815

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 21
Antw:mehrere Sensoren an einem ESP8266 möglich?
« Antwort #6 am: 18 Juli 2017, 16:15:08 »
Na das hört sich ja alles schon mal prima an :)
Vielen Dank für die Antworten. Ich werde heute Abend gleich mal die ganzen Links studieren.

  • Welche Versorgungsspannung steht dir zur Verfügung, sinnvolle Batterienutzung fällt momentan noch aus.

Es ist eine Steckdose vorhanden. Daher sollte die Stromversorgung kein Problem darstellen.

  • Wo möchtest du die Schaltung installieren, UP-Dose, kleines Gehäuse?

Das würde ich gerne in ein kleines Gehäuse einbauen.

  • Wie möchtest du den ESP an FHEM anbinden? WEB, UDP, MQTT

Das wäre auch meine Frage  :)

Die wurde aber gerade scheinbar beantwortet:

Hi,

am einfachsten ESPEasy drauf flashen und in FHEM mit dem ESPEasy Modul einbinden.

Vielen Dank auch an dich  :)

  • braucht die Schaltung noch Reserven oder bleibt es bei der Anbindung?

Ich denke das wird das Maximum sein was im Flur umgesetzt werden soll.
Die Temperatur im Flur ist mir jetzt auch nicht wirklich wichtig.

Derzeit habe ich noch eine Sirene im Flur über eine Funksteckdose angeschlossen.
Das wollte ich irgendwann noch einmal anders machen, wäre eventuell noch ne Möglichkeit.
Muss aber nicht sein.

Allen anderen auch schon einmal vielen Dank für eure Antworten.

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5843
    • Otto's Technik Blog
Antw:mehrere Sensoren an einem ESP8266 möglich?
« Antwort #7 am: 18 Juli 2017, 16:21:42 »
So bin ich gestartet -> http://heinz-otto.blogspot.de/2017/01/esp8266-in-fhem.html

Fand ich wirklich einfach. Aber wie immer -> 1000 Wege  8)
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490,Sonos,ET9200,Arduino nano,ESP8266

Offline Rakete0815

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 21
Antw:mehrere Sensoren an einem ESP8266 möglich?
« Antwort #8 am: Gestern um 13:25:05 »
Heute bin ich endlich dazu gekommen einen D1 Mini zu flashen.
Habe testweise mal einen DHT11 angeschlossen. Funktioniert prima.
Ich bin bis jetzt wirklich begeistert und werde wohl noch ein paar von den Minis bestellen.

Nun noch einmal zum Thema:
Neben dem DHT11 (GPIO-12) habe ich einen einfachen Taster (GPIO-0) angeschlossen und als Switch konfiguriert.
Nach jedem Tastendruck wechselt er den Status 0/1. Bei einer Klingel schalte ich aber nichts ein oder aus sondern
es gibt nur einen kurzen Impuls.

Beispiel:
Klingel unberührt: Status 0
Klingel wird betätigt: Status 1
und danach direkt wieder Status 0

Switch input wäre ja falsch oder ? Welches Device müsste ich bei ESP Easy wählen?
Oder wird das in FHEM geregelt (Dummy, DOIF, Event?)

Ich habe gestern einige Teile bestellt.
Sobald die da sind möchte ich die Türklingel entsprechend dieser Anleitung einbinden:
Schau mal hier.
:)
« Letzte Änderung: Gestern um 18:23:14 von Rakete0815 »