Autor Thema: BUSWARE EnOcean TCM310 USB Stick  (Gelesen 1645 mal)

Offline Spartacus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1117
BUSWARE EnOcean TCM310 USB Stick
« am: 09 August 2017, 14:36:05 »
Hallo,
weiß jemand, ob der Stick (den es offenbar wieder zu kaufen gibt) am Rpi 2 mit fhem läuft?
Vorteil des Sticks ist, dass er einen SMA Anschluss hat.
Christian
Fhem-System: 1 x raspberry PI Typ B, 1 x enOcean PI Typ B | Sonos: 5 x Play1, 2 x Play 3, ConnectAmp, SUB | Enocean: PTM210, FMS61NP, FAM14, 2 x FSR14-4x, FTS14-EM | LaCrosse: 2 x TX29D über Jeelink V3 | 1-Wire: 2 x DS18B20 über DS9490R | AVM: FB7390, Repeater 300E, 2 x MT-F

Offline DC

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
Antw:BUSWARE EnOcean TCM310 USB Stick
« Antwort #1 am: 01 September 2017, 21:09:41 »
Gerade am CubieBoard 2 ausprobiert:
Läuft mit define CUL_EnOcean TCM ESP3 /dev/ttyUSB0@57600wunderbar. Sollte mit dem Raspberry Pi also kein Problem sein
----------

FHEM auf CubieBoard, Cubian, HMLAN, HM

Mac, iPad, iPhone

Offline Spartacus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1117
Antw:BUSWARE EnOcean TCM310 USB Stick
« Antwort #2 am: 09 Dezember 2017, 10:08:15 »
Hallo,
mal ne doofe Frage: Im Busware Shop kann man verschiedene Konfigs auswählen. Bei "Firmware" steht da immer "ohne". Ist das Dingen betriebsbereit, oder muss man hier noch etwas flashen, bevor man es in fhem einbinden kann?

Hintergrund:
Ich möchte den enocean pi ablösen, da das Modul mit seiner Drahtantenne eine sehr geringe Reichweite hat. Den USB-Stick von Busware kann man mit SMA-Sockel bestellen um eine externe Antenne anzuschließen. Ich brauche etwas 5m Antennenkabel um aus meinem Stahlbetonkeller rauszukommen.

Gruß,
Spartacus
Fhem-System: 1 x raspberry PI Typ B, 1 x enOcean PI Typ B | Sonos: 5 x Play1, 2 x Play 3, ConnectAmp, SUB | Enocean: PTM210, FMS61NP, FAM14, 2 x FSR14-4x, FTS14-EM | LaCrosse: 2 x TX29D über Jeelink V3 | 1-Wire: 2 x DS18B20 über DS9490R | AVM: FB7390, Repeater 300E, 2 x MT-F

Offline Heimel

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 23
Antw:BUSWARE EnOcean TCM310 USB Stick
« Antwort #3 am: 11 Dezember 2017, 09:23:02 »
weiß jemand, ob der Stick am Rpi 2 mit fhem läuft?
Ja, kein Problem - exakt hier so im Einsatz.

Offline Spartacus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1117
Antw:BUSWARE EnOcean TCM310 USB Stick
« Antwort #4 am: 11 Dezember 2017, 09:23:32 »
Hallo,
super! Besten Dank.
Christian
Fhem-System: 1 x raspberry PI Typ B, 1 x enOcean PI Typ B | Sonos: 5 x Play1, 2 x Play 3, ConnectAmp, SUB | Enocean: PTM210, FMS61NP, FAM14, 2 x FSR14-4x, FTS14-EM | LaCrosse: 2 x TX29D über Jeelink V3 | 1-Wire: 2 x DS18B20 über DS9490R | AVM: FB7390, Repeater 300E, 2 x MT-F

Offline Spartacus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1117
Antw:BUSWARE EnOcean TCM310 USB Stick
« Antwort #5 am: 11 Dezember 2017, 21:18:16 »
Hallo,
Noch mal ne Frage: Ich möchte die externe Antenne verlängern. Da gilt es SMA Verlängerungen, z.B von eltako FAV5.
Kann man hier auch WLAN Antennenkabel ( 2GHz) mit SMA Stecker und Buchse verwenden, oder muss das unbefingt für 868MHz sein? Die WLAN Kabel sind deutlich  günstiger als das eltako Kabel

Gruß,
Christian
Fhem-System: 1 x raspberry PI Typ B, 1 x enOcean PI Typ B | Sonos: 5 x Play1, 2 x Play 3, ConnectAmp, SUB | Enocean: PTM210, FMS61NP, FAM14, 2 x FSR14-4x, FTS14-EM | LaCrosse: 2 x TX29D über Jeelink V3 | 1-Wire: 2 x DS18B20 über DS9490R | AVM: FB7390, Repeater 300E, 2 x MT-F

Offline Spartacus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1117
Antw:BUSWARE EnOcean TCM310 USB Stick funktioniert nicht
« Antwort #6 am: 21 Dezember 2017, 12:26:37 »
Hallo,
habe jetzt einen enocean USB-Stick an meinem Raspberry, der Stick wird aber von fhem nicht erkannt.
Ich habe das alte TCM device (enocean pi) gelöscht und mit
define CUL_EnOcean TCM ESP3 /dev/ttyUSB0@57600 den Stick eingebunden.

fhem zeigt ihn mir als disconnect. Was muss ich denn hier noch machen?
Im log steht: "Can't open /dev/ttyUSB0: No such file or directory"An welcher Schraube muss ich drehen?

Christian
« Letzte Änderung: 21 Dezember 2017, 12:34:27 von Spartacus »
Fhem-System: 1 x raspberry PI Typ B, 1 x enOcean PI Typ B | Sonos: 5 x Play1, 2 x Play 3, ConnectAmp, SUB | Enocean: PTM210, FMS61NP, FAM14, 2 x FSR14-4x, FTS14-EM | LaCrosse: 2 x TX29D über Jeelink V3 | 1-Wire: 2 x DS18B20 über DS9490R | AVM: FB7390, Repeater 300E, 2 x MT-F

Offline Spartacus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1117
Antw:BUSWARE EnOcean TCM310 USB Stick
« Antwort #7 am: 21 Dezember 2017, 12:55:17 »
Hallo,
so, der Stick läuft jetzt. habe es mit autocreate versucht und die Zeile in der fhem.cfg aktiviert. Komischerweise läuft der USbStick unter: /dev/ttyACM0@57600
Ich habe aber noch ein ganz anderes Problem. im Log steht, dass meine Enocean Devices kein I/O device finden.
Ich habe die alte Basisadresse mit set baseID abgeändert. und wenn ich mit get BasiID nachsehe, kriege ich auch die korrekte Basisadresse von früher angezeigt: FF94C080. Wo ist hier noch der Wurm drin?

Oder muss ich alle Devices neu anlernen? Verstehe nicht ganz, was noch zu tun ist.

Christian
« Letzte Änderung: 21 Dezember 2017, 13:22:27 von Spartacus »
Fhem-System: 1 x raspberry PI Typ B, 1 x enOcean PI Typ B | Sonos: 5 x Play1, 2 x Play 3, ConnectAmp, SUB | Enocean: PTM210, FMS61NP, FAM14, 2 x FSR14-4x, FTS14-EM | LaCrosse: 2 x TX29D über Jeelink V3 | 1-Wire: 2 x DS18B20 über DS9490R | AVM: FB7390, Repeater 300E, 2 x MT-F

Offline krikan

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5875
Antw:BUSWARE EnOcean TCM310 USB Stick
« Antwort #8 am: 21 Dezember 2017, 16:32:17 »
Oder muss ich alle Devices neu anlernen?
Nein.

Zitat
Verstehe nicht ganz, was noch zu tun ist.
Wenn es sich nicht automatisch erledigt, dann manuell Attribut IODev passend setzen.

Offline Spartacus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1117
Antw:BUSWARE EnOcean TCM310 USB Stick
« Antwort #9 am: 21 Dezember 2017, 17:23:42 »
Hi,
danke für die Antwort. Wenn ich das richtig verstehe, muss das neue TCM-Device genau so heißen, wie das alte. Und wenn das nicht der Fall ist, kann ich mit dem Attribut den neuen Namen des TCM Devices für jeden Aktor/Sensor neu einstellen. Ist das damit gemeint?

Christian
Fhem-System: 1 x raspberry PI Typ B, 1 x enOcean PI Typ B | Sonos: 5 x Play1, 2 x Play 3, ConnectAmp, SUB | Enocean: PTM210, FMS61NP, FAM14, 2 x FSR14-4x, FTS14-EM | LaCrosse: 2 x TX29D über Jeelink V3 | 1-Wire: 2 x DS18B20 über DS9490R | AVM: FB7390, Repeater 300E, 2 x MT-F

Offline krikan

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5875
Antw:BUSWARE EnOcean TCM310 USB Stick
« Antwort #10 am: 21 Dezember 2017, 21:03:05 »
Zitat
Und wenn das nicht der Fall ist, kann ich mit dem Attribut den neuen Namen des TCM Devices für jeden Aktor/Sensor neu einstellen. Ist das damit gemeint?
Ja; teste mal den Rat im 2. Spiegelstrich https://forum.fhem.de/index.php/topic,62653.msg584897.html#msg584897 von Rudi.

Offline Spartacus

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1117
Antw:BUSWARE EnOcean TCM310 USB Stick
« Antwort #11 am: 21 Dezember 2017, 21:38:21 »
Hallo,
ich danke Dir. Habe aktuell wieder den alten raspberry am Start, werde es über die Feiertage mal angehen.
Allerdings verstehe ich nicht ganz was Rudi mit  "attr IODev=CUL_alt IODev CUL_neu"meint.

aktuell steht in meinen enocean Devices im IODEV Attribut "TCM310". Das ist der fhem Name vom alten TCM Device.
Ich kann doch jetzt einfach das neue TCM Device genauso nennen, dann sollte es klappem, oder?

Das Attribut zu ändern macht doch nur Sinn, wenn das TCM Device anders heißt, oder soll hier der gesamte Ausdruck rein?
also attr mein_Device IODEV=TCM310 IODEV TCMneu
Christian
Fhem-System: 1 x raspberry PI Typ B, 1 x enOcean PI Typ B | Sonos: 5 x Play1, 2 x Play 3, ConnectAmp, SUB | Enocean: PTM210, FMS61NP, FAM14, 2 x FSR14-4x, FTS14-EM | LaCrosse: 2 x TX29D über Jeelink V3 | 1-Wire: 2 x DS18B20 über DS9490R | AVM: FB7390, Repeater 300E, 2 x MT-F