Autor Thema: Gültige Reading- u. Devicenamen  (Gelesen 2174 mal)

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 21952
Antw:Gültige Reading- u. Devicenamen
« Antwort #15 am: 18 März 2020, 12:45:31 »
Ein einzelner Punkt macht wenig Sinn, und bei fuehrenden Zahlen waere ich auch dagegen, das wird aber sicher bereits verwendet.

Achtung: Aenderungen an dieser Routine nehme ich nur bei konkreten und schwerwiegenden Problemen an, da ich hier kuerzlich schon Schiffbruch mit der Laengenbegrenzung erlitten habe.

Offline RichardCZ

  • Tester
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 268
    • Experimenteller FHEM Fork (GitLab Geknödel)
Antw:Gültige Reading- u. Devicenamen
« Antwort #16 am: 18 März 2020, 13:08:29 »
Ein einzelner Punkt macht wenig Sinn, und bei fuehrenden Zahlen waere ich auch dagegen, das wird aber sicher bereits verwendet.

Achtung: Aenderungen an dieser Routine nehme ich nur bei konkreten und schwerwiegenden Problemen an, da ich hier kuerzlich schon Schiffbruch mit der Laengenbegrenzung erlitten habe.

Deswegen frage ich ja detailiert nach der gewünschten Verhaltensweise, damit ich ggf. die Regex entsprechend "richtig machen" kann.

Derzeit wird eben ein einzelner Punkt akzeptiert und die '0' nicht, '1' aber schon. etc. Wenn Du hier mal konkret schreiben könntest was gewollt ist und was nicht, dann kann ich schon eine "bombensichere" Regex basteln.

edit:

Und ich würde dann gerne

Zitat
Device-Namen dürfen aus den Zeichen a-z, A-Z, 0-9, Unterstrich _ und Punkt . bestehen, wobei ein Punkt nicht an erster Stelle stehen darf. Sie werden später sehen, dass der Punkt in perl und damit FHEM eine besondere Bedeutung hat, wenn möglich sollten Sie daher auf seine Verwendung in Device-Namen verzichten.

(https://wiki.fhem.de/wiki/Erste_Schritte_in_FHEM) präzisieren, Wiki kennt mich aber nicht. WIe bekomme ich da Zugriff?
« Letzte Änderung: 18 März 2020, 13:24:54 von RichardCZ »

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 21952
Antw:Gültige Reading- u. Devicenamen
« Antwort #17 am: 18 März 2020, 13:54:12 »
Zitat
Wenn Du hier mal konkret schreiben könntest was gewollt ist und was nicht, dann kann ich schon eine "bombensichere" Regex basteln.
Ich wuensche mir erstmal keine Aenderung, solange es keinen triftigen Grund dafuer gibt.
Sonst habe ich (gefuehlt) 10 Stunden Support-Aufwand um irgendwelche kuriosen Faelle auszudiskutieren, die bisher niemanden gestoert haben.

Wiki Account gibt es vom Wiki-Admins: https://wiki.fhem.de/wiki/FHEMWiki:Administratoren

Ich waere bei den erwaehnten Artikel vorsichtig: Benutzer (insb. Anfaenger) sollten keine Devices mit . am Anfang anlegen, das duerfte selten sinnvoll sein.
Generell verbietet/prueft FHEM moeglichst wenig, es sei denn, es gibt deswegen konkrete Probleme.

Offline RichardCZ

  • Tester
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 268
    • Experimenteller FHEM Fork (GitLab Geknödel)
Antw:Gültige Reading- u. Devicenamen
« Antwort #18 am: 18 März 2020, 14:22:56 »
Ich wuensche mir erstmal keine Aenderung, solange es keinen triftigen Grund dafuer gibt.
Sonst habe ich (gefuehlt) 10 Stunden Support-Aufwand um irgendwelche kuriosen Faelle auszudiskutieren, die bisher niemanden gestoert haben.

Ok. Ich verstehe den Wunsch (unnötigen?) Supportaufwand zu vermeiden. Leider sehe ich aber auch, dass wir offensichtlich unterschiedliche Definitionen von "triftiger Grund" haben. Für mich ist bereits ein triftiger Grund etwas am Code zu ändern, wenn der Code eigentlich etwas anderes macht als was man glaubt, dass er macht.

Aber gut, kann sein, dass ich da ein wenig obsessiv bin. Vermutlich einfach nur zu viele Horrorfilme gesehen, wo die Heimautomatisierung die Hausbewohner terrorisiert. ;-)