Autor Thema: Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul  (Gelesen 159065 mal)

Offline StefanStrobel

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1703
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #855 am: 23 November 2021, 20:28:13 »
Hallo Ralf,

da hast Du einen Bug gefunden.
Bitte teste doch mal, ob der in dem angehängten Modul behoben ist.
Die neue Version würde ich auch einchecken. Allerdings haben sich inzwischen einige Änderungen angesammelt und ich würde mich wohler fühlen, wenn ein paar Anwender das neue Modul vorher testen und hier posten ob noch alles funktioniert.

Gruss
   Stefan

Offline StefanStrobel

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1703
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #856 am: 23 November 2021, 20:34:43 »
Hallo Apollon,

die Registerbelegung des Zählers für Modbus kann man einfach runterladen. Die direkte Einbindung per RS485 in Fhem wäre also kein Problem. Wenn Du die alten Beiträge zum Modbus-Modul durchliest, findest Du mehrere Fälle, die ähnlich gelagert waren bzw. Anleitungen, wie man schrittweise vorgeht.
Zu Deinem Konverter kann ich jedoch nichts sagen.

Gruss
   Stefan

Offline Apollon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 137
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #857 am: 24 November 2021, 09:04:19 »
Hallo Stefan,

vielen Dank für deine Antwort. Ich habe gedacht, ich sei in diesem Beitrag richtig. Gesucht und gelesen habe ich schon sehr viel. Je mehr ich gelesen habe, umso verwirrender wurde es für mich.
Ich werde wohl einfach mal den Zähler kaufen und versuchen ihn in FHEM zu integrieren. Wenn es nicht funktioniert habe ich halt pech gehabt.

Gruß
Apollon

Offline RaKoHe

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #858 am: 24 November 2021, 18:45:33 »
Moin Stefan,

der Bug durch ScanStop ist weg.

Zum Spaß habe ich obj-h0-unpack 0 gemacht was zum sofortigen Absturz führte. ???
Invalid type '0' in unpack at ./FHEM/98_Modbus.pm line 2652.

Mit sonnigen Grüßen

Ralf
« Letzte Änderung: 24 November 2021, 18:51:58 von RaKoHe »

Offline MiniBlister

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 16
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #859 am: 08 Dezember 2021, 08:56:50 »
Guten Morgen,

erst einmal vielen Dank für das tolle Module.
Ich bin dabei, ein Grundfos CIM200 Modul zu integrieren.

Was mir noch nicht ganz klar ist, wie ich ein Halteregister, welches mit functions code 0x06 oder 0x10 schreibbar ist bit weise mainipuliere (siehe bild im Anhang)
Ich stelle mir vor, dass ich aus mehreren userattr einen binären Wert generiere und dann über das -set auf das Register schreibe.

Gibt es da eine anderen Möglichkeit? Vielen Dank für die Hilfe
 

Offline StefanStrobel

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1703
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #860 am: 13 Dezember 2021, 18:42:38 »
Hallo MiniBlister,

eine wirklich elegantere Lösung fällt mir auch nicht ein.
Wenn man einen unpack-Code hätte, der die Bit-Werte als Liste erzeugt, dann könnte das Modul daraus automatisch einzelne Readings erzeugen, aber so wie ich den unpack-Code "B" verstehe, erzeugt der leider einen String statt einer Liste.

Gruss
   Stefan

Offline der-Lolo

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1784
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #861 am: 28 Dezember 2021, 10:43:21 »
Hallo Stefan,
ich hoffe Du hattest ein Frohes Fest..!
Bei uns gibt es ein nebengebäude - ein kleines Gartenhaus. In dem sorgt ein Pelletofen für Wärme.
Es ist ein MCZ Ego Air 2.0 mit Rauchabzug oben.

Es gibt von MCZ ein passendes WiFi Modul welches aber mit 320€ eindeutig zu teuer ist.

Beim durchforsten der zugehörigen dokumente ist mir aber aufgefallen das dieses WiFi Modul via Modbus an der Platine des Ofens angeschlossen wird.
Nun würde ich gerne versuchen den Ofen direkt via Modbus in FHEM zu integrieren.

Leider gibt es nicht wie sonst üblich eine Register beschreibung des Herstellers.

Wie hoch schätzt Du den Aufwand ein die notwendigen Register zu erforschen um an ende den Ofen steuern zu können...?

Was ist der eleganteste weg RS485 via Lan ins Netzwerk zu bringen?
Es wäre auch möglich einen eigenen Raspberry zu opfern, ich würde das aber gerne vermeiden.

- hat vielleicht sonst jemand einen MCZ Pelletofen am laufen und nutzt schon die Modbus anbindung?

Allen einen Guten Rutsch ins neue Jahr!


Offline StefanStrobel

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1703
Antw:Neue Versionen und Support zum Modbus-Modul
« Antwort #862 am: 28 Dezember 2021, 13:35:37 »
Hallo,

das sollte in ein paar Tagen und mit genügend Geduld schon machbar sein.
Mit einem Register-Scan müsste man nach passenden Einträgen suchen, dann manuell am Gerät die relevanten Parameter einstellen und vergleichen, welche Register sich entsprechend ändern.
Am einfachsten wäre es natürlich wenn man das WLAN-Modul mal testweise anschließen könnte und dabei mit dem Fhem-Modbus-Modul im passiven Modus mitlauschen könnte, auf welche Register das zugreift .

Gruss
   Stefan

 

decade-submarginal