Autor Thema: FHEM auf neue Hardware umziehen  (Gelesen 2803 mal)

Offline B.Stromberg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Antw:FHEM auf neue Hardware umziehen
« Antwort #30 am: 20 November 2020, 20:57:04 »
Ich meinte ja eher auf MQTT verzichten und stattdessen MQTT2  ::)

MQTT bereitet doch die Probleme ...

Ok....das hat ja schonmal geklappt....habs anders herum versucht.....

Verstehe diese ganze updaterei nicht und vorallem schon einmal gar nicht, warum dann nicht abwärtskompatibel ist...

Ist das alles irgendwo aus Langeweile der Entwickler entstanden oder wußten die schon, dass ab 03/20 die Menschen aufgrund einer Pandemimimi mehr Zeit haben?

Gib mir mal einen Tipp.....
Oder gibts für mqtt2 ein tut?


Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16951
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:FHEM auf neue Hardware umziehen
« Antwort #31 am: 20 November 2020, 22:33:56 »
Das MQTT Modul ist der Connector zum externen mosquitto und braucht ein paar Perl Bibliotheken.
Der MQTT2_SERVER ist die native  MQTT Implementierung in FHEM von Rudi - der benötigt nichts weiter.
In FHEM geht damit vieles fast automatisch und mit attrTemplate vor allem für den Anfänger viel einfacher.

ich will Dich nicht bekehren - die Frage ist: ob es den Umstieg / Neustart vereinfacht oder verkompliziert. Kann ich nicht beurteilen...

Was macht denn MQTT in deinem System?
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266

Offline B.Stromberg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Antw:FHEM auf neue Hardware umziehen
« Antwort #32 am: 20 November 2020, 22:50:52 »
Das MQTT Modul ist der Connector zum externen mosquitto und braucht ein paar Perl Bibliotheken.
Der MQTT2_SERVER ist die native  MQTT Implementierung in FHEM von Rudi - der benötigt nichts weiter.
In FHEM geht damit vieles fast automatisch und mit attrTemplate vor allem für den Anfänger viel einfacher.

ich will Dich nicht bekehren - die Frage ist: ob es den Umstieg / Neustart vereinfacht oder verkompliziert. Kann ich nicht beurteilen...

Was macht denn MQTT in deinem System?

iobroker und FHEM
Wobei ich mit ioBroker nur die Rufnummeransage auf meinen Amazon Devices realisiere, weiß gar nich ob der überhaupt MQTT braucht......

Online MadMax-FHEM

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9141
  • NIVEAu ist keine Creme...
Antw:FHEM auf neue Hardware umziehen
« Antwort #33 am: 20 November 2020, 22:58:40 »
iobroker und FHEM
Wobei ich mit ioBroker nur die Rufnummeransage auf meinen Amazon Devices realisiere, weiß gar nich ob der überhaupt MQTT braucht......

Welche Richtung?

a) Rufnummern aus ioBroker nach fhem und dann durch fhem ansagen lassen?

b) Rufnummern sind in fhem und werden durch ioBroker angesagt?

für b) warum ioBroker? Es gibt das echodevice-Modul wo man die Echos sprechen lassen kann :)

bzgl. a) wie hast du dort die Rufnummern? Fritzbox? Da gibt's doch was in fhem :)

Wenn Daten von fhem nach ioBroker sollen: da gibt es doch im ioBroker einen "Connector"...

Gruß, Joachim
FHEM PI3B+ Buster: HM-CFG-USB, 40x HM, ZWave-USB, 6x ZWave, EnOcean-PI, 15x EnOcean, HUE/deCONZ, CO2, ESP-Multisensor, KODI, alexa-fhem, ...
FHEM PI2 Stretch: HM-CFG-USB, 25x HM, ZWave-USB, 4x ZWave, EnOcean-PI, 3x EnOcean, KODI, ha-bridge, ...
FHEM PI3 Buster (Test)
FHEM PI3 Stretch (Test)

Offline B.Stromberg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Antw:FHEM auf neue Hardware umziehen
« Antwort #34 am: 20 November 2020, 23:08:54 »
Naja, wie man ja erkennen kann bin ich Anfänger.
Gab ein super Youtube zum Thema Rufnummern ansagen über Alexa. Dummy safe, genau richtig für mich und funktioniert ja.

Fhem bekomme ich ja nicht mal ans Laufen wie ich gerade feststellen muss  ;D

EDIT:
Will ja nicht rumfrotzeln hier im FHEM Forum, aber ioBroker hatte ich jetzt in einer Minute installiert und es läuft.....
« Letzte Änderung: 20 November 2020, 23:53:08 von B.Stromberg »

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16951
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:FHEM auf neue Hardware umziehen
« Antwort #35 am: 20 November 2020, 23:28:36 »
iobroker und FHEM
Wobei ich mit ioBroker nur die Rufnummeransage auf meinen Amazon Devices realisiere, weiß gar nich ob der überhaupt MQTT braucht......
Ist das wichtig - oder kann das (erstmal) weg?

Vielleicht folgst Du meinem Vorschlag:
Starte ein frisches FHEM
Öffne Dein alte FHEM im ersten Browser Fenster
Öffne Dein neues FHEM im zweiten Browser Fenster
Drücke oben das große Plus im zweiten Fenster
Wähle im ersten Fenster das erste Gerät / Define welches Du übertragen willst.
Wähle unten in der Fußzeile die Raw Definition
Kopiere den kompletten Inhalt im Editor Fenster
Füge in im zweiten Browserfenster den Text wieder ein und drücke execute
usw.
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266

Offline B.Stromberg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Antw:FHEM auf neue Hardware umziehen
« Antwort #36 am: 21 November 2020, 17:46:37 »
Vielleicht folgst Du meinem Vorschlag:
Starte ein frisches FHEM
Öffne Dein alte FHEM im ersten Browser Fenster
Öffne Dein neues FHEM im zweiten Browser Fenster
Drücke oben das große Plus im zweiten Fenster
Wähle im ersten Fenster das erste Gerät / Define welches Du übertragen willst.
Wähle unten in der Fußzeile die Raw Definition
Kopiere den kompletten Inhalt im Editor Fenster
Füge in im zweiten Browserfenster den Text wieder ein und drücke execute
usw.

Sooo...
Nochmal alles auf Null gemacht und FHEM läuft.
Dein Vorschlag ist ja soweit ganz gut, bis ich auf die MQTT Devices wie Wemos oder sOnOff komme....
Da ist ja bei MQTT2 fast alles anders  :-\

Das heißt jetzt wohl im Klartext, dass ich meine knapp 25 ESP8266er mehr oder weniger komplett neu machen kann?  :'(

Ehrlich gesagt verstehe ich sowas nicht...
FHEM ist im Prinzip in der Lage mir jedes einzelne Blatt Klopapier abzuzählen, jedoch eine vernünftige Backup Funktion um seine tage, wochenlange Arbeit zu sichern gibt es nicht?

Hier wird zwar über iobroker gefrotzelt, allerdings hat mich da der Umzug keine 10 Minuten gekostet.... Und alles läuft wie vorher.

Wer braucht MQTT2 und warum ist dieser nicht abwärtskompatibel?
Da hat doch wieder irgend so ein Programmierer mal wieder gähnende Langeweile gehabt oder Rachegelüste nach Trennung von seiner Frau.
Anders ist das ja fast nicht zu erklären...
 

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 23114
Antw:FHEM auf neue Hardware umziehen
« Antwort #37 am: 21 November 2020, 18:17:43 »
Nanana. Nicht persoenlich werden.
Ich kann versichern, dass keiner der genannten Gruende beim Bau der Module eine Rolle gespielt haben.

Offline B.Stromberg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Antw:FHEM auf neue Hardware umziehen
« Antwort #38 am: 21 November 2020, 18:25:30 »
Na der Bezug war auf MQTT2.....
Das hat ja mit der Entwicklung von FHEM erst mal nichts zu tun, oder liege ich falsch....

Was allerdings meine Frage offen läßt, warum es für FHEM keine vernünftige Backup Lösung gibt?

Offline Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16951
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:FHEM auf neue Hardware umziehen
« Antwort #39 am: 21 November 2020, 18:25:55 »
Zitat
jedoch eine vernünftige Backup Funktion um seine tage, wochenlange Arbeit zu sichern gibt es nicht?
Doch: einfach backup machen und den Pfad wegsichern. Und die Einrichtung des Systems dazu dokumentieren, oder das System komplett sichern und wiederherstellen...
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266

Offline B.Stromberg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Antw:FHEM auf neue Hardware umziehen
« Antwort #40 am: 21 November 2020, 19:05:00 »
...Na nun drehen wir uns aber im Kreis...
Wollte ich ja alles....

Nur MQTT vs. MQTT2 steht dem im Wege... (s. o.)