Autor Thema: OT : Regelung einer Verdampferplatte  (Gelesen 189 mal)

Offline zmaier

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 7
OT : Regelung einer Verdampferplatte
« am: 04 Februar 2020, 19:39:50 »
Hallo,

das Thema hat nichts mit Hausautomation zu tun, brauche aber trotzdem mal euren Rat. Ich hoffe das ist hier nicht komplett falsch, falls doch, bitte löschen oder verschieben  ;)

Ich habe eine Verdampferschale (kleiner Aluminiumblock in dem einem 12V Glühkerze eingeschraubt ist), damit wird Oxalsäure verdampft welches für die Milbenbehandlung von Bienenvölker verwendet wird.
Bis jetzt hab ich ohne die Temperatur zu messen einfach 90 Sekunden eingeschalten und dann 2 min. ausgeschalten gewartet.
Das ist die übliche Vorgehensweise bei dieser Art von Verdampfer.

Mir ist diese Vorgehensweise zu unsicher, deshalb möchte ich das jetzt regeln. Dazu messe ich die Temperatur mit einem Thermoelement, geregelt wird mittels PWM.
Ansteuerung, Messungen etc. funktioniert alles.

Ich möchte das Ganze möglichst schnell und wichtig, ohne Überschwinger auf 180°C aufheizen. (Über 190°C ist die Säure nicht mehr wirksam, das sollte vermieden werden).
PI-Regler sind extrem langsam, weil die eben nicht überschwingen dürfen. Ich hab ein paar Parameter probiert, aber da komm ich auf nichts brauchbares. Das lange Nachheizen kriege ich nicht in Griff.
Ich hab das System gemessen und mich ein wenig mit Matlab gespielt, am schönsten ist der Temperaturverlauf wenn ich 130s voll Leistung heize (bei Erreichen von. ca.150°C) und dann nur mehr mit 15% weitermache, dann erreiche ich konstant 180 Grad (im Modell zumindest, das muss ich noch am realen System überprüfen).
Das ist leider keine Regelung und mich hats erwischt, ich will das jetzt „richtig“ machen.
Habt ihr eine Idee? Kombination von Vorsteuerung und dann ein Regler oben drauf?
Für die super-Nerds unter uns, hat schon mal jemand einen MPC in Python implementiert?

Schöne Grüße
Martin



Offline ext23

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3038
    • Homepage
Antw:OT : Regelung einer Verdampferplatte
« Antwort #1 am: 04 Februar 2020, 20:40:32 »
Haste dir schon mal angeschaut wie die PID Regelung in der Marlin FW gemacht wird fürn 3D Drucker etc.? Oder versucht das irgendwo anders raus zu ziehen? Das so eine Regelung extrem langsam ist verstehe ich nicht so ganz?!?

/Daniel
HM, FS20, 1-Wire, PanStamp, AVR-NET-IO, SIS-PM, EM1000EM, PCA301, EC3000, HM-LAN, CUL868, RFXtrx433, LGW, DMX @Ubuntu-Server (Hauptsystem) & Raspberry Pi (Satellit)

 

decade-submarginal