Autor Thema: USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5  (Gelesen 2724 mal)

Offline mbrak

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« am: 04 September 2017, 12:37:26 »
Hallo

Da ich immer auf der Suche nach einem geeigneten Netzteil für meine Raspberrys und Co war und nie was gescheites gefunden habe ausser missbrauchte Ladegeräte für Mobiltelefone etc. habe ich mir was eigenes gebaut.
Verwendet habe ich ein Meanwell RS-50-5 Netzteil mit 5V 10A. Der Ausgang geht direkt auf 5 USB Buchsen. Die Buchsen habe ich von Amazon im 10er Pack gekauft. Link siehe unten. Benötigt wird noch eine 4x6cm Lochrasterplatine. Detailbilder folgen noch.

Das STL für das Gehäuse (Achtung noch BETA!!) gibts hier: https://www.thingiverse.com/thing:2515469

Netzteil: https://www.amazon.de/gp/product/B00MWQDH00/ref=oh_aui_detailpage_o02_s01?ie=UTF8&psc=1
USB Buchsen: https://www.amazon.de/gp/product/B00H51O4MM/ref=oh_aui_detailpage_o02_s00?ie=UTF8&psc=1

Gruß Michael
« Letzte Änderung: 04 September 2017, 12:39:00 von mbrak »
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline birdy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
Antw:USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« Antwort #1 am: 09 September 2017, 22:13:29 »
Eine tolle Idee, ich habe mir soeben die benötigten Komponenten bestellt.

@mbrak: Könntet Du die einzelnen Gehäuseteile auch als separate STL Dateien zur Verfügung stellen?
Das wäre sehr nett von Dir. Da ich beim Drucken häufig "Ablöseprobleme" habe, würde mir das sehr helfen :)

Gruss birdy
FHEM5.8@Debian 8.6@Proxmox VE 5.0-30@intelNUC   (+ Pi 3 )
CUL 433(a-culfw), CUL 868(SlowRF), Max-Cube MAXLan, Max-Cube CUN geflash, HM-CFG-USB-2 (HMALND)

Offline joschi2009

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 329
Antw:USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« Antwort #2 am: 10 September 2017, 15:34:51 »
@mbrak: Könntet Du die einzelnen Gehäuseteile auch als separate STL Dateien zur Verfügung stellen?
Das wäre sehr nett von Dir. Da ich beim Drucken häufig "Ablöseprobleme" habe, würde mir das sehr helfen :)

kanns du dir selbst machen mit slic3r zum Beispiel:

Model laden --> Split
und dann alle nicht benötigten Teile mit Delete löschen

VG

joschi2009
« Letzte Änderung: 10 September 2017, 18:49:18 von joschi2009 »

Offline mbrak

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Antw:USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« Antwort #3 am: 10 September 2017, 20:22:19 »
Hi

Hat joschi2009 ja schon beschrieben. Jeder Silcer kann Modelle trennen. Ist viel einfacher, da ich die stl Dateien nur auf thingiverse anbieten möchte. Habe da auch noch aktuellere detailbilder hochgeladen und den Beta Status entfernt.

Gruß Michael

Offline birdy

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 178
Antw:USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« Antwort #4 am: 11 September 2017, 22:20:03 »

Model laden --> Split
und dann alle nicht benötigten Teile mit Delete löschen


Wusste ich noch nicht.  Toll vielen Dank für den Tipp, funktioniert perfekt  :)
FHEM5.8@Debian 8.6@Proxmox VE 5.0-30@intelNUC   (+ Pi 3 )
CUL 433(a-culfw), CUL 868(SlowRF), Max-Cube MAXLan, Max-Cube CUN geflash, HM-CFG-USB-2 (HMALND)

Offline Edi77

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 395
  • Der Weg ist das Ziel
Antw:USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« Antwort #5 am: 25 September 2017, 12:05:54 »
@mbrak

Sind bei den Meanwell Netzteilen die 230V und Niederspannung auf der Platine richtig getrennt? Du weißt was ich meine wenn du CCTV2 schaust  ;)
Master FHEM 5.8 als VM auf einem ESX mit Mint Linux mit CUNO 868 | RPi 1 ser2net COC | HMUARTLGW | Arduino Mega mit Firmata| RPi mit SMAspot via Bluetooth an Solarwechselrichter & Stromzähler | RPi mit GammaScout,nanoCUL868 | MQTT mit EasyESP 8266 | MySensors | LuftdatenInfo | 3D PRINTER RAISE3D N2

Offline kleinerDrache

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 281
Antw:USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« Antwort #6 am: 25 September 2017, 12:13:52 »
Jetzt nicht Böse gemeint, aber warum nimmt man für sowas nicht solche Geräte ?

Kein rumschrauben an 220V und sollten auch geprüft sein .
Raspi 2 - Hmusb2 , 2xJeeLink , EnOcean pi: Serie14 Geräte , 6xHM-Sec-Rhs , 6xHM-CC-RT-DN, verschiedene MySensor Nodes, ein bischen MQTT

Offline Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2319
Antw:USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« Antwort #7 am: 25 September 2017, 12:36:53 »
Jetzt nicht Böse gemeint, aber warum nimmt man für sowas nicht solche Geräte ?

Das eine ist ein vernünftiges geregeltes einstellbares NETZTEIL,
Das andere ist ein LADEGERÄT.

wenn die Spannung mit 5V konstant passen soll nimm ein Netzteil.

Online Tedious

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1100
  • Indocti discant et ament meminisse periti
Antw:USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« Antwort #8 am: 25 September 2017, 15:39:21 »
Naja, so ungerechtfertigt war der Einwand nicht. Ich hab mehrere von den verlinkten Anker im Einsatz - stabil, sauber, ohne Spannungschwankungen. Spricht IMHO definitiv nichts dagegen.
FHEM auf Brix N3150/4GB/500GB mit 4xMapleCUN (433,3x868) und Jeelink, HUE, MiLight, Max! und SonOff, Alexa mit HABridge, Kleinkram...

Offline mbrak

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Antw:USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« Antwort #9 am: 25 September 2017, 18:09:46 »
Die Dinger sind nur nicht für den Dauerbetrieb konstruiert. Wenn deins läuft dann sei glücklich. Sind halt wie schon geschrieben nur einfache Ladegeräte. Wenn’s ein schnelllader ist wär ich vorsichtig, da bei entsprechender Beschaltung der datenleitungen die Spannung auf bis zu 9v angehoben werden kann. Das kann ein raspi o.ä. Sicher nicht ab.

Meanwell Netzgeräte sind hochwertige, allen Normen entsprechende konstantspannungs-Netzteile!

Machst ja auch nicht mit nem Schraubendreher ne Dose Würstchen auf, obwohl das auch geht


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Offline mbrak

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Antw:USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« Antwort #10 am: 25 September 2017, 18:12:24 »
@mbrak

Sind bei den Meanwell Netzteilen die 230V und Niederspannung auf der Platine richtig getrennt? Du weißt was ich meine wenn du CCTV2 schaust  ;)

Hi. Die meanwell Geräte sind ok und qualitativ hochwertig!
Ich schau den cc2tv Kanal auch ab und an. Manches finde ich da aber mehr als peinlich. Fast alles was er da vorstellt kommt aus China und ist der billigste plunder den es gibt. Muss ich nicht haben.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Offline Edi77

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 395
  • Der Weg ist das Ziel
Antw:USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« Antwort #11 am: 26 September 2017, 12:05:27 »
Also die Anker 24W, 40W, 60W habe ich bei mir im Dauerbetrieb mit RPi 2/3, Tablets, ESP usw. bis jetzt sehr stabil.
Master FHEM 5.8 als VM auf einem ESX mit Mint Linux mit CUNO 868 | RPi 1 ser2net COC | HMUARTLGW | Arduino Mega mit Firmata| RPi mit SMAspot via Bluetooth an Solarwechselrichter & Stromzähler | RPi mit GammaScout,nanoCUL868 | MQTT mit EasyESP 8266 | MySensors | LuftdatenInfo | 3D PRINTER RAISE3D N2
Hilfreich Hilfreich x 1 Liste anzeigen

Offline mbrak

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 159
Antw:USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« Antwort #12 am: 26 September 2017, 14:32:57 »
Alles gut dann bleib dabei!
Ich hab schon mehrfach Ärger mit solchen Ladegeräten gehabt (auch Anker) und daher nach einer dauerhaft zuverlässigen Lösung gesucht.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro

Online Tedious

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1100
  • Indocti discant et ament meminisse periti
Antw:USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« Antwort #13 am: 27 September 2017, 09:45:43 »
Machst ja auch nicht mit nem Schraubendreher ne Dose Würstchen auf, obwohl das auch geht

Nein, das ist unkomfotabel. Ich nutze dazu eine Dreikantfeile ;)
Spricht ja nichts gegen die Idee des Netzteils, im Gegenteil. Sollte ja nur ein Hinweis sein dass das bei mir sehr stabil läuft ;)
FHEM auf Brix N3150/4GB/500GB mit 4xMapleCUN (433,3x868) und Jeelink, HUE, MiLight, Max! und SonOff, Alexa mit HABridge, Kleinkram...

Offline dev0

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3404
    • _.:|:._
Antw:USB Netzteil mit Meanwell RS-50-5
« Antwort #14 am: 27 September 2017, 13:58:05 »
Also die Anker 24W, 40W, 60W habe ich bei mir im Dauerbetrieb mit RPi 2/3, Tablets, ESP usw. bis jetzt sehr stabil.

Täusche ich mich oder hat Anker nur eine Geschäfts- u. Supportadresse in Hongkong (mit einem Briefkastern in UK), auf die das CE Zertifikat ausgestellt ist? Meiner Meinung nach: Finger weg.

 

decade-submarginal