Autor Thema: Backup Pfad zu NAS-NFS Freigabe  (Gelesen 735 mal)

Offline amenomade

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1603
Antw:Backup Pfad zu NAS-NFS Freigabe
« Antwort #30 am: 09 September 2017, 20:31:10 »
Nein.
In auto.master definiert man das Verzeichnis, wo die Freigaben gemountet werden. Das ist Pflicht, und dieses Verzeichnis wird nicht editierbar.
In auto.<type> definiert man wie die Freigabe heissen wird.

auto.master => /haupt
auto.Synology => syno #für ein Synology
ergibt /haupt/syno  wenn gemountet.

Mit Option --ghost wird das Verzeichnis /haupt/syno immer da sein, auch wenn nix gemountet. Ohne diese Option existiert das Verzeichnis /haupt/syno erst wenn gemountet.
« Letzte Änderung: 09 September 2017, 20:33:20 von amenomade »
FHEM 5.8 Pi 3, EchoDot, CUL868+Selbstbau 1/2λ-Dipol-Antenne, USB Optolink / Vitotronic, und HM Komponenten

F:"Schatz? Mach aus bitte"
M: "Alexa? Licht aus"-"Ich bin mir leider nicht sicher"  M:"Alexa? aus Licht"-"Das weiss ich leider nicht" M:"Alexa? Schalte...
F: "Drück mal auf den blöden Knopf!

Offline amenomade

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1603
Antw:Backup Pfad zu NAS-NFS Freigabe
« Antwort #31 am: 09 September 2017, 20:53:32 »
Ich bin immer noch sicher, dass das Problem aber auf dem NAS ist. Wenn Du aus fhem ein backup machst, wird dies wahrscheinlich mit user fhem angelegt. Dann muss entweder ein user fhem (mit gleichem UID) auf dem NAS Rechte kriegen, oder irgendwelches Mapping (squash) gemacht werden.

Schau mal z.B. hier: https://askubuntu.com/a/679060
FHEM 5.8 Pi 3, EchoDot, CUL868+Selbstbau 1/2λ-Dipol-Antenne, USB Optolink / Vitotronic, und HM Komponenten

F:"Schatz? Mach aus bitte"
M: "Alexa? Licht aus"-"Ich bin mir leider nicht sicher"  M:"Alexa? aus Licht"-"Das weiss ich leider nicht" M:"Alexa? Schalte...
F: "Drück mal auf den blöden Knopf!

Offline rabehd

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 285
Antw:Backup Pfad zu NAS-NFS Freigabe
« Antwort #32 am: 09 September 2017, 21:40:07 »
Genau mit dem Thema habe ich auch rumgemacht.

Mounten ging per Hand und damit auch das Backup. Da das NAS nicht ständig läuft habe ich mich auch an autofs versucht. Erfolglos! Ich glaube dann irgendwo gelesen zu haben, dass autofs auf dem Raspberry ab ??? (irgendeine Version) nicht funktioniert.
Meine Lösung system("sudo mount 192.168.abc.def:/volumex/FHEMBackup /mnt/fhem -o nolock")Das führe ich ein paar Augenblicke vor dem Backup aus und es funktioniert.

Offline amenomade

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1603
Antw:Backup Pfad zu NAS-NFS Freigabe
« Antwort #33 am: 09 September 2017, 22:09:16 »
autofs ist bei mir in Betrieb, und funktioniert.
Linux raspberrypi 4.9.35-v7+ #1014 SMP Fri Jun 30 14:47:43 BST 2017 armv7l GNU/Linux

Allerdings mounte ich mein NAS (kein Synology aber geht auch in Schlafmodus wenn nicht benutzt) über ssh. Einwandfrei.
FHEM 5.8 Pi 3, EchoDot, CUL868+Selbstbau 1/2λ-Dipol-Antenne, USB Optolink / Vitotronic, und HM Komponenten

F:"Schatz? Mach aus bitte"
M: "Alexa? Licht aus"-"Ich bin mir leider nicht sicher"  M:"Alexa? aus Licht"-"Das weiss ich leider nicht" M:"Alexa? Schalte...
F: "Drück mal auf den blöden Knopf!

Offline Steffen@Home

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
Antw:Backup Pfad zu NAS-NFS Freigabe
« Antwort #34 am: 10 September 2017, 10:36:09 »
Dass der manuelle mount Pfad ein anderer war, war Absicht.

Habe den Pfad nun nochmals angepasst zu /mnt

Schreibrechte nun vorhanden!
Warum es jetzt funktioniert ist mir noch ein Rätsel. Selbst mit dem Pfad /BackupFHEM/BackupFHEM hätte es doch gehen müssen.
Im Synology habe ich nichts geändert.

auto.master: /mnt /etc/auto.Synology --ghostauto.Synology: BackupFHEM -fstype=nfs,rw,retry=0,uid=1000,gid=1000 192.168.1.120:/volume1/FHEMBackup
mount liegt also in /mnt/BackupFHEM
auch User fhem hat nun Schreibrechte.

Die Einstellungen im Synology:
NFS Berechtigungen:

IP: meine FHEM-Server IP
Lesen/Schreiben
Squash: Alle Benutzer zu Admin
Asyn:Ja
nicht privilegierte Ports:Ja
über Kreuz anhängen:Ja

Berechtigungen:
Lokale Benutzer:
admin:Lesen/Schreiben
alle anderen:kein Zugriff

Lokale Gruppen:
administrators: Lesen/Schreiben
alle anderen:kein Zugriff


das wichtigste aus mount:

/etc/auto.Synology on /mnt type autofs (rw,relatime,fd=6,pgrp=6203,timeout=300,minproto=5,maxproto=5,indirect)
192.168.1.120:/volume1/FHEMBackup on /mnt/BackupFHEM type nfs (rw,relatime,vers=3,rsize=131072,wsize=131072,namlen=255,hard,proto=tcp,timeo=600,retrans=2,sec=sys,mountaddr=192.168.1.120,mountvers=3,mountport=892,mountproto=udp,local_lock=none,addr=192.168.1.120)
RaspberryPi3B,HM-MOD-RPI-PCB,HM-RT-CC-DN,HM-WDS10-TH-O,HM-Sec-SCo

 

decade-submarginal