Autor Thema: Erfahrungen mit Qivicon DECT-ULE HAN-FUN Komponenten an der Fritz!Box?  (Gelesen 926 mal)

Offline tupol

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1254
  • Support gibt es nur im Forum
Seit einiger Zeit werden von der Telekom Smart-Home-Komponenten (Qivicon) vertrieben, die per DECT-ULE HAN-FUN kommunizieren.
Hier z.B. ein Bewegungsmelder: https://www.qivicon.com/de/produkte/produktinformationen/magenta-smarthome-bewegungsmelder-innen/

Laut neuster AVM-Info sind diese Komponenten jetzt auch über die Fritz!Box Firmware 6.90 ansprechbar.
https://avm.de/produkte/fritzos/fritzos-690/
Tatsächlich soll dies teilweise auch schon vorher ab 5.80 der Fall gewesen sein.
https://avm.de/presse/presseinformationen/2016/08/avm-mit-neuen-produkten-und-impulsen-fuer-ein-smart-home-mit-fritz/
https://www.digitalzimmer.de/artikel/test/fritzbox-akzeptiert-han-fun-sensoren-anderer-hersteller/



Hat schon jemand Erfahrungen mit diesen Geräte gemacht?
« Letzte Änderung: 15 September 2017, 09:54:24 von tupol »
FHEM 5.5 auf RPi B Rev.2 (mit LCD4Linux, BMP180 und CUL v3 868.35 MHz), FB7490, Fritz!DECT 200, FS20, FHT80TF-2, S300TH, KS300, Homematic, PRESENCE
Modul-Entwicklung: FRITZBOX, statistics, PROPLANTA, OPENWEATHER, JSONMETER, LUXTRONIK2

Offline Edner

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Hallöchen,

leider habe ich diesbezüglich auch noch keine Erfahrungen gemacht.
Ich bin selbst gerade auf der Suche nach Erfahrungen mit der Fritz DECT 200.
Falls mir dazu was sagen könnte würde ich mich freuen.

VG

Offline flateric78

  • Newbie
  • Beiträge: 1
Also die Erfahrungen sind bis jetzt recht durchwachsen.

Zur Hardware:
FB 7590 mit 5 x Dect 200, 6 x Comet Dect und seit mehreren Wochen ein Telekom Taster und ein Telekom Fensterkontakt.

Dect 200 und Comet Dect laufen ohne Probleme. Die Geräte sind ja auch schon mehrere Jahre auf dem Markt und die Hardware und Software ist soweit ausgereift.

Bei den Han Fun Geräten sieht es noch etwas anders aus. Die erstmalige Anmeldung an die Box war etwas schwierig.

Der Fensterkontakt sowie der Taster werden zwar sofort erkannt, aber auf Aktionen hat die Box nicht reagiert.

Erst nach mehrmaligem Neuanmeldungen hat es geklappt. Wenn das Gerät erstmal angemeldet ist, hat man auch eine 100% Zuverlässigkeit und das Gerät verbindet sich auch nach einem Neustart sofort mit der Box.

Soweit so gut, ABER
die Möglichkeiten der Aktoren sind noch sehr eingeschränkt.

Mit dem Fensterkontakt kann man zur Zeit eigentlich wenig anfangen. Im Grunde kann mit dem nur eine oder mehrere Dect 200 geschaltet werden. Eine Ansteuerung für den Heizungsthermostat Comet Dect gibt es noch nicht.

Der Taster funktioniert hingegen einwandfrei. Es handelt sich um einen Doppelschalter mit max. 4 Optionen.

Im Grunde hapert es zur Zeit an der Software von der Fritzbox. Die Möglichkeiten sind halt noch nicht implementiert.

In den Mobilteilen von Avm z. B. MT-F werden die Aktoren mit ihrem Schaltzustand auch angezeigt. In den erweiterten Infos steht bei den Aktoren "Alarm aus"

Ich gehe mal davon aus, dass mit der nächsten Labor Firmware das Thema Smarthome angegangen wird und dieser Marketingquatsch Mesh schnell beiseitegeschoben wird.

Offline tupol

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1254
  • Support gibt es nur im Forum
danke für das Feedback. Kannst Du denn die Telekommodule über Fhem auslesen?
FHEM 5.5 auf RPi B Rev.2 (mit LCD4Linux, BMP180 und CUL v3 868.35 MHz), FB7490, Fritz!DECT 200, FS20, FHT80TF-2, S300TH, KS300, Homematic, PRESENCE
Modul-Entwicklung: FRITZBOX, statistics, PROPLANTA, OPENWEATHER, JSONMETER, LUXTRONIK2

 

decade-submarginal