Autor Thema: Klingelsignal per Z-Wave in FHEM Einbinden  (Gelesen 755 mal)

Offline Xell1984

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 141
Klingelsignal per Z-Wave in FHEM Einbinden
« am: 05 April 2018, 11:23:48 »
Ich möchte gerne als ersten Schritt mitbekommen über FHEM wenn es klingelt. Später soll darüber eine Kamera angesteuert werden.

Der Gong hängt im Flur und hinter der Kellertür ist eine Dose wo der Klingeldraht ankommt und auch der Türoffner. Der Türöffner soll aber nicht über FHEM gesteuert werden.

Wie oder mit welchem Gerät bekomme ich das zuverlässig abgegriffen? Geht das über den Fensterkontakt von Fibaro? Muss ich Verkabelungstechnisch etwas beachten? Oder geht es sogar einfacher und besser?

Gruß
Razpberry on Raspberry Pi 3 mit Raspian Jessy

Offline Dedi75

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 108
Antw:Klingelsignal per Z-Wave in FHEM Einbinden
« Antwort #1 am: 09 April 2018, 10:58:45 »
Klink mich mal mit ein. Würde auch gerne meine Klingel damit erweitern um z.B. das Signal auf der Sonos Box oder per Telefon zu erhalten.

Anscheinend soll der Fenstersensor sowie auch der Z-Wave Fibaro Universalsensor mit Binäreingang , FIB_FGBS-001 dafür funktionieren.
Habe mir bereits den Universal Sensor angeschafft, bin aber noch nicht dazu gekommen ihn zu installieren, da ich auch noch den Klingeltransformator und evtl. Gong tauschen muss. Der Universalsensor benötig wohl 9-30 V DC und die Klingel wird aktuell wohl über 8V AC angesteuert. Da muss ich erst noch nachlesen wie ich das am besten lösen kann (Ein Trafo für Gong und Sensor oder jeweils separate Stromversorgung).

Gruß Dedi

Offline laserrichi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 92
Antw:Klingelsignal per Z-Wave in FHEM Einbinden
« Antwort #2 am: 04 Mai 2018, 21:42:03 »
Hallo, also wie Dedi schon geschrieben hat wäre der FIB-FGBS-001 eine möglichkeit, so wollte ich es auch einmal umsetzen.
Das Problem ist wie schon angesprochen die Wechselspannung vom Klingeltrafo und evtl. Induktivitäten durch die Klingel selbst.
Hier muss die Spannung gleichgerichtet werden und mit widerstand und z-diode limitiert werden damit die Eingänge nicht kaputt gehen. Du brauchst aber dann eine weitere Spannung für das Modul. Wenn du das Modul auch über den Klingeltrafo versorgen willst wirds schaltungstechnisch komplizierter, gerade mit der Wechselspannung wenn jemand Klingelt.

Ich stand auch vor dem Thema, man ist auch in punkto Verkabelung die man zum Drücker und zur eigentlichen Klingel hat auch wieder abhängig.


Andere Variante und noch einiges komplizierter ist meine Lösung falls es jemanden interessiert ;-)
Komplettumbau auf 12V basis mit bissl Elektronik ;-)

Türklingelknopf wurde durch einen Pincode Feld mit RFDI und Klingelknopf ersetzt (Sebury sTouch)

Klingeltrafo wurde gegen 12V Hutschinen Netzteil gewechselt. Das sTouch Feld wird damit versorgt.
RFID bzw. Pincode Eingabe geht mittels Wiegand Protokoll  auf einen Wemos mit ESPEASY und schickt den eingegebenen Pin 1:1 in FHEM
Der Klingelknopf geht auf einen Eingang am Wemos und reported das in FHEM
Der Reader hat eine LED die man einschalten kann und auch einen Piepton, beides steuere ich aus FHEM heraus, so bekomme ich mein Feedback ob alles angekommen ist.
Wenn jemand meint er müsse mein Touchfeld abmontieren um es zu manipulieren hat hier keine Chance, da hier keine Codes gespeichert sind, und der Vandalismus Kontakt wird ebenfalls in FHEM reported und löst auch Alarm aus.

Meine Klingel ist eine Funkklingel aus dem Baumarkt, Batterie Funksender und Türgongs für die Steckdose. Der Batterie Funksender wird direkt vom Klingelknopf mit Strom versorgt und die Taste wurde überbrückt, sobald das ding Strom bekommt wird das Signal geschickt und der Gong ertönt. Auch wenn FHEM tot sein sollte geht die Klingel somit immernoch.

Wenn ich im Garten bin stecke ich einfach die 2te Klingel draußen einfach in eine Steckdose. Hab ich deswegen so gewählt da der gong ja kaum benutzt wird.

Vorteil mit PIN an der Türe, ich kann verschiedene Codes in notify packen die mir in Fhem alles mögliche steuern, alarm, licht, usw.


Jetzt kann man aus FHEM z.b. einen Türgong triggern, oder auch noch zusätzlich mit dem Steuersignal einen elektronischen Türgong triggern.


« Letzte Änderung: 04 Mai 2018, 21:51:27 von laserrichi »

Offline Gisbert

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 667
  • Das Ziel ist das Ziel !
Antw:Klingelsignal per Z-Wave in FHEM Einbinden
« Antwort #3 am: 04 Mai 2018, 21:52:04 »
Hallo,

schaut euch diesen Beitrag an, vielleicht ist das was für euch:
https://forum.fhem.de/index.php/topic,79087.msg725409.html#msg725409

Viele​ Grüße​ Gisbert​
Fhem 5.9 auf RPi3 B, Homematic, HMUART, ESP8266, Sonoff Basic und Dual, 1-Wire-Temperatursensoren, Wlan-Kamera, WH3080-Wettereinheit

 

decade-submarginal