Autor Thema: Homematic und Homematic IP am Raspberry  (Gelesen 25589 mal)

Offline crazystone

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 157
Antw:Homematic und Homematic IP am Raspberry
« Antwort #30 am: 05 Januar 2019, 16:26:42 »
Hallo,

offensichtlich ein beliebtes Problem, Antworten von Profis auf den Punkt wären sehr willkommen! Bitte unbedingt korrigieren!

Ich habe bisher verstanden:

- als Homematic IP Schnittstelle für FHEM braucht man als HW notwendigerweise eine echte CCU2/CCU3 oder ein RPi mit HM-MOD-RPI-PCB Funkmodul und RaspberryMatic/YAHM/piVCCU o.ä
- die CCU2/CCU3 oder Clone kann man dann per HMCCU in FHEM einbinden, Kanäle und Readings ändern sich aber

Was mir noch nicht klar ist:

Kann ich einen CCU3 Clone noch auf dem selben RPi3 laufen lassen, auf dem auch FHEM läuft? Wenn ja, wie (welche Pakete installieren etc.)?

Vielen Dank im Voraus!

____________

P.S.: Nach mehrfachem Lesen diverser anderer Original-Quellen scheint mir piVCCU3 die Lösung zu sein, da dort die CCU3 Emulation in separatem Container läuft. Ich bin für jegliche Hinweise dankbar, ansonsten werde ich jetzt einfach mal tun...
« Letzte Änderung: 05 Januar 2019, 17:26:02 von crazystone »

Offline zap

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2630
    • HMCCU
Antw:Homematic und Homematic IP am Raspberry
« Antwort #31 am: 05 Januar 2019, 19:10:51 »
Du hast es verstanden. Ich würde entweder eine echte, separate CCU3 nehmen (meine Lösung) oder eben den FHEM Raspi mit einem piVCCU Container ausstatten. Bei der Container Lösung muss man eben bei der Netzwerkkonfiguration aufpassen, damit der piVCCU Container den FHEM Teil erreichen kann.

Man sollte bei der Container Variante bedenken, dass die ohnehin knappen Ressourcen des Raspis dann noch mit einer CCU geteilt werden müssen. Scheint aber bei einigen hier gut zu laufen.
2xCCU3, diverse Komponenten (Fenster, Rolladen, Themostate, Stromzähler, Steckdosen ...)
FHEM mit Raspi für CCU Integration.
IOBroker für UI (VIS), Hue, Sonos usw.
Maintainer der Module FULLY, Meteohub und HMCCU (Schnittstelle CCU-FHEM = best of both worlds approach

Offline crazystone

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 157
Antw:Homematic und Homematic IP am Raspberry
« Antwort #32 am: 05 Januar 2019, 21:03:49 »
Vielen Dank, zap!

Offline crazystone

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 157
Antw:Homematic und Homematic IP am Raspberry
« Antwort #33 am: 05 Januar 2019, 22:01:20 »
Hallo nochmal,

machmal sind am Ende die Dinge doch einfacher als man glaubt:

- ich nutze einen RPi 3 mit Stretch, FHEM 5.9 Installation
- daran (ja sorry, historisch gewachsen) immer noch einen CUL-USB Stick (CUL_0) und 2x HMLAN (HM-CFG-LAN) als direkte IODev für Homematic und noch ein TRX (TRX_0) für ein paar noch ältere Exoten (Oregon) auf 433MHz
- am längsten hat heute Nachmittag das zusammenlöten des HM-MOD-RPI-PCB gedauert, das ich noch im RPi 3 nachrüsten musste (Lötweltmeister!)
- ich habe jetzt in 15min dank der Anleitung von Alex Reinert piVCCU3 nachinstalliert

https://github.com/alexreinert/piVCCU/blob/0dd35fa2f3c1b176733851e24747ac8f25922dcb/docs/setup/raspberrypi.md

- eine Performance Beeinträchtigung des RPi 3 ist nicht spürbar (der macht auch nichts anderes als FHEM und jetzt eben piVCCU3)
- danach hat der RPi eine neue zuätzliche IP Adresse unter der er sich zusätzlich als CCU3 meldet, inkl. WEB UI direkt auf der Adresse
- an der FHEM Installation habe ich nichts geändert/ändern müssen, alles läuft wie bisher
- ich habe jetzt schon mal ein FHEM HMCCU device definiert, es wurde zumindest initialisiert

Leider habe ich jetzt noch keine Homematic IP Geräte zur Hand, mit denen ich testen könnte. Soweit sieht es aber gut aus.

« Letzte Änderung: 05 Januar 2019, 22:09:16 von crazystone »
Gefällt mir Gefällt mir x 3 Liste anzeigen

Offline Calle78

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
  • FHEM Begeistert
    • Über mich
Antw:Homematic und Homematic IP am Raspberry
« Antwort #34 am: 05 Januar 2019, 22:06:57 »
Hammer danke dir! Das macht doch Hoffnung. Ich gehs nächstes Wochenende auch so an. Wenn du HMIPs günstig haben willst, geht nächste Woche Donnerstagmorgen zu Lidl oder schau dir mal bei Reichelt das homematic-ip-set-heizen-easy-connect-bundle an. Falls externe Links gehen: https://www.reichelt.de/homematic-ip-set-heizen-easy-connect-bundle-hmip-sk9b-p244597.html

ciao Carlo
5.9,RPi3,Stretch,HMLAN,HMIP,HUE,ZigBee,piVCCU,C868,C433,JEELINK,ESA2000,IRT1500,HMSECSC2,HMCCTC,HMSECSD,HM132030,HMSCI3FM,HMPB2WM55-2,FHT80,FBAHA,WithingsWS50,Jalousien,Siri,HMS100WD,Fritzbox,Harmony,Twilight,Weather,PushBullet,FHT-9998,HM-CC-TC,Trackr,RolloPort

Todo:ZWave(MieleOfen),LEDWIFI
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Chris1809

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 10
Antw:Homematic und Homematic IP am Raspberry
« Antwort #35 am: 05 Januar 2019, 22:31:40 »
Danke für diesen hilfreichen Post.  :D

Offline crazystone

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 157
Hallo nochmal,

also ich kann jetzt komplett Erfolg und Vollzug melden.

Zur Config:
- RPi 3 mit aktuellem stretch
- ich habe RPi gemäß der Schritt für Schritt Anleitung vorbereitet:

https://haus-automatisierung.com/hardware/fhem/2016/05/07/fhem-tutorial-reihe-part-1-Raspberry-Pi-vorbereiten.html

- auf dem RPi FHEM 5.9 installiert, nach Anleitung oben
- ich nutze an Kommunikations-Interface-Hardware
    * einen USB CUL V3 Stick  von busware (im RFMode Homematic) mit extern verlängerter Antenne
    * einen TRX USB Adapter von RFXCOM (433MHz, Oregon Thermostate und Wetterstation)
    * einen HM483 LAN Gateway für meine Wired-Module
    * zwei HMLAN-Adapter
    * und jetzt neu nur für Homematic IP: HM-MOD-RPI-PCB aufgesteckt im RPi 3 auf die GPIO Leiste, Antenne rausgeführt und draußen eine SMA-WLAN Antenne draufgeschraubt

Ziel war nun auf demselben RPi3 das Homematic IP Interface für FHEM in Betrieb zu nehmen.

Hier Schritt-für-Schritt:
- die FHEM 5.9 Installation lief und läuft reibungslos, alle Module angelernt, config gespeichert (wichtig!)
- ich hab mich dann verleiten lassen nun auch Homematic IP (Rauchmelder) zu kaufen ("IP" hat nichts mit "Internet Protocol" oder WLAN zu tun! die senden auch auf 868MHz wie die normalen Homematic, aber eben AES verschlüsselt und mit nicht offen gelegtem Protokoll)
- um diese in FHEM zu integrieren, brauchte es nun einen CCU(3) Simulator, ich habe mit für piVCCU3 entschieden, die richtige Wahl!
- unter dem folgenden Link findet man eine perfekte Schritt für Schritt Anleitung, wie diese auf dem RPi zu installieren ist:

https://github.com/alexreinert/piVCCU/blob/0dd35fa2f3c1b176733851e24747ac8f25922dcb/docs/setup/raspberrypi.md

- im Laufe des Prozesses wird der RPi3 neu gebootet, also vorher FHEM config abspeichern (siehe oben!)
- als ich damit in in insgesamt 15min fertig war, meldete sich auf der neuen, zusätzlichen IP-Adresse das CCU3 WebGUI, die bisherige RPi3 IP-Adresse blieb komplett unverändert
- einzige aber wichtige Status-Prüfung der piVCCU auf der Kommandozeile ist der folgende Befehl, der auch folgenden Output liefern sollte:

user@rpi:~ $ sudo pivccu-info
piVCCU version: 3.41.11-15
Kernel modules: Available
Raw UART dev:   Available
Rasp.Pi3 UART:  Assigned to GPIO pins
HMRF Hardware:  HM-MOD-RPI-PCB
HMIP Hardware:  HM-MOD-RPI-PCB
Board serial:   PEQ0171234
Radio MAC:      0x671abc
SGTIN:          3014F711A061ABCDEFABCDEF
State:          RUNNING
PID:            776
IP:             192.168.178.54
CPU use:        13.22 seconds
BlkIO use:      39.98 MiB
Link:           vethpivccu
 TX bytes:      44.79 KiB
 RX bytes:      32.13 KiB
 Total bytes:   76.93 KiB

- ich hatte zuerst das Problem, dass mein HM-MOD-RPI-PCB nicht funktionierte (beim Löten zerstört), da blieben die beiden Zeilen HMRF und HMIP auf "unknown". Nach Tausch des Moduls musste ich piVCCU3 nochmal deinstallieren und neu installieren (habe es nicht anders geschafft die config nochmals aufzurufen, geht wahrscheinlich auch irgendwie).
- inzwischen habe ich über des CCU3 WebGUI die Rauchmelder angemeldet
- alle FHEM Module laufen nach wie vor einwandfrei, ich habe nichts ändern müssen
- der letzte Schritt ist jetzt noch das HMCCU Modul in FHEM zu konfigurieren, dabei hilft das WiKi

https://wiki.fhem.de/wiki/HMCCU_Best_Practice

Am Ende konnte ich meine 4 angelegten devices (3 Rauchmelder + die CCU3 selbst) über HMCCU lesen.

Ich hoffe das hilft anderen weiter!

« Letzte Änderung: 12 Januar 2019, 20:08:43 von crazystone »

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5378
  • Maintainer: mqtt2.template, httpmod.template
Antw:Homematic und Homematic IP am Raspberry
« Antwort #37 am: 12 Januar 2019, 16:50:10 »
also ich kann jetzt komplett Erfolg und Vollzug melden.

Zur Config:
- RPi 3 mit aktuellem stretch
- ich habe RPi gemäß der Schritt für Schritt Anleitung vorbereitet:
[...]
Ich hoffe das hilft anderen weiter!
>:(
Und ich hoffe, dass das keinen motiviert, eine uralt-Anleitung zur Installation eines Servers mit GUI zu nutzen...
Further reading:
https://wiki.fhem.de/wiki/Dokumentationsstruktur
https://wiki.fhem.de/wiki/Raspberry_Pi

Just my2ct.
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | CUL_HM: div. Hardware mit VCCU | MySensors seriell (2.3.1@RS485, daran div. Sensoren usw., u.a. DS18B20) | Milight@ESP-GW@MQTT2 | zigbee2mqtt@MQTT2 | SIGNALduino | MapleCUN
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline zap

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 2630
    • HMCCU
Antw:Homematic und Homematic IP am Raspberry
« Antwort #38 am: 12 Januar 2019, 16:54:27 »
Zitat
ch hab mich dann verleiten lassen nun auch Homematic IP (Rauchmelder) zu kaufen ("IP" hat nichts mit "Internet Protocol" oder WLAN zu tun! die senden auch auf 868MHz wie die normalen Homematic, aber eben AES verschlüsselt und mit nicht offen gelegtem Protokoll)

Nö, das ist IP (Internet Protocol), genauer IPv6. Die 868 MHz Funk sind das Medium, also der physical layer im OSI Modell.
2xCCU3, diverse Komponenten (Fenster, Rolladen, Themostate, Stromzähler, Steckdosen ...)
FHEM mit Raspi für CCU Integration.
IOBroker für UI (VIS), Hue, Sonos usw.
Maintainer der Module FULLY, Meteohub und HMCCU (Schnittstelle CCU-FHEM = best of both worlds approach

Offline Calle78

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
  • FHEM Begeistert
    • Über mich
Antw:Homematic und Homematic IP am Raspberry
« Antwort #39 am: 12 Januar 2019, 19:33:36 »
Hey zusammen,

da wollte ich CraszyStones Anleitung mal ausprobieren. Vorher lief an diesem Raspi3 mit FHEM mit HM-MOD-RPI-PCB über HMUART für Classic Homematic problemlos.

Bei der Installation hat er dann schon gemeldet:
WARNUNG: Das raw uart Interface konnte nicht gefunden werden. Sind die Kernel Module und die Device Tree Overlays installiert und haben Sie     einen Neustart nach der Installation von diesen durchgeführt?

Danach meldet er leider auch:
piVCCU version: 3.41.11-15
Kernel modules: Available
Raw UART dev:   Not available
Rasp.Pi3 UART:  Assigned to GPIO pins
HMRF Hardware:  unknown
HMIP Hardware:  unknown
Board serial:   unknown
Radio MAC:      unknown
SGTIN:          unknown
State:          STOPPED

Der HM-MOD-RPI-PCB war wie gesagt vorher über HMUART eingebunden und ist da natürlich nun in FHEM deaktiviert. Das er funktioniert hat weiß ich ja sicher durch seinen ursprünglichen Einsatz als Classic. Hat jemand einen Tipp wie man nun weiter vorgeht?

danke euch schonmal.

ciao Carlo
« Letzte Änderung: 13 Januar 2019, 10:10:32 von Calle78 »
5.9,RPi3,Stretch,HMLAN,HMIP,HUE,ZigBee,piVCCU,C868,C433,JEELINK,ESA2000,IRT1500,HMSECSC2,HMCCTC,HMSECSD,HM132030,HMSCI3FM,HMPB2WM55-2,FHT80,FBAHA,WithingsWS50,Jalousien,Siri,HMS100WD,Fritzbox,Harmony,Twilight,Weather,PushBullet,FHT-9998,HM-CC-TC,Trackr,RolloPort

Todo:ZWave(MieleOfen),LEDWIFI

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 5378
  • Maintainer: mqtt2.template, httpmod.template
Antw:Homematic und Homematic IP am Raspberry
« Antwort #40 am: 13 Januar 2019, 14:32:53 »
Hat jemand einen Tipp wie man nun weiter vorgeht?
:o
Die hier verlinkten Artikel hast du gelesen?
>:(
Und ich hoffe, dass das keinen motiviert, eine uralt-Anleitung zur Installation eines Servers mit GUI zu nutzen...
Further reading:
https://wiki.fhem.de/wiki/Dokumentationsstruktur
https://wiki.fhem.de/wiki/Raspberry_Pi

Just my2ct.
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | CUL_HM: div. Hardware mit VCCU | MySensors seriell (2.3.1@RS485, daran div. Sensoren usw., u.a. DS18B20) | Milight@ESP-GW@MQTT2 | zigbee2mqtt@MQTT2 | SIGNALduino | MapleCUN

Offline Calle78

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
  • FHEM Begeistert
    • Über mich
Antw:Homematic und Homematic IP am Raspberry
« Antwort #41 am: 13 Januar 2019, 17:16:33 »
Ich bin seit Jahren dabei und kein FHEM Laie, hab FHEM auch nicht neu aufgesetzt sondern nur piVCCU (ohne Erfolg) dazu installiert und kenn mich damit noch nicht aus. Daher suche ich nach einem Ansatz wie man in so einem Fall piVCCU debugged.

ciao Carlo
5.9,RPi3,Stretch,HMLAN,HMIP,HUE,ZigBee,piVCCU,C868,C433,JEELINK,ESA2000,IRT1500,HMSECSC2,HMCCTC,HMSECSD,HM132030,HMSCI3FM,HMPB2WM55-2,FHT80,FBAHA,WithingsWS50,Jalousien,Siri,HMS100WD,Fritzbox,Harmony,Twilight,Weather,PushBullet,FHT-9998,HM-CC-TC,Trackr,RolloPort

Todo:ZWave(MieleOfen),LEDWIFI

Offline deimos

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
Antw:Homematic und Homematic IP am Raspberry
« Antwort #42 am: 13 Januar 2019, 19:10:35 »
Hi,

ich würde darauf tippen, dass du das Paket pivccu-modules-raspberrypi nicht installiert hast oder danach keinen Reboot gemacht hast, wie es in der Doku von piVCCU beschrieben ist.

Viele Grüße
Alex

Offline Calle78

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
  • FHEM Begeistert
    • Über mich
Antw:Homematic und Homematic IP am Raspberry
« Antwort #43 am: 13 Januar 2019, 19:21:56 »
Das ists leider nicht, sowohl als auch gemacht.

pivccu-modules-raspberrypi ist schon die neueste Version (2.0-10).
Das folgende Paket wurde automatisch installiert und wird nicht mehr benötigt:
  dc

Danke trotzdem.
5.9,RPi3,Stretch,HMLAN,HMIP,HUE,ZigBee,piVCCU,C868,C433,JEELINK,ESA2000,IRT1500,HMSECSC2,HMCCTC,HMSECSD,HM132030,HMSCI3FM,HMPB2WM55-2,FHT80,FBAHA,WithingsWS50,Jalousien,Siri,HMS100WD,Fritzbox,Harmony,Twilight,Weather,PushBullet,FHT-9998,HM-CC-TC,Trackr,RolloPort

Todo:ZWave(MieleOfen),LEDWIFI

Offline Calle78

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
  • FHEM Begeistert
    • Über mich
Antw:Homematic und Homematic IP am Raspberry
« Antwort #44 am: 13 Januar 2019, 19:36:04 »
hmmmm in der config.txt wurde

dtoverlay=pivccu-raspberrypi

von selbst auskommentiert. Wild - there we are:

piVCCU version: 3.41.11-15
Kernel modules: Available
Raw UART dev:   Available
Rasp.Pi3 UART:  Assigned to GPIO pins
HMRF Hardware:  HM-MOD-RPI-PCB
HMIP Hardware:  HM-MOD-RPI-PCB
Board serial:   OEQ0610968
Radio MAC:      0x5c7f50
SGTIN:          unknown
State:          RUNNING
PID:            785

5.9,RPi3,Stretch,HMLAN,HMIP,HUE,ZigBee,piVCCU,C868,C433,JEELINK,ESA2000,IRT1500,HMSECSC2,HMCCTC,HMSECSD,HM132030,HMSCI3FM,HMPB2WM55-2,FHT80,FBAHA,WithingsWS50,Jalousien,Siri,HMS100WD,Fritzbox,Harmony,Twilight,Weather,PushBullet,FHT-9998,HM-CC-TC,Trackr,RolloPort

Todo:ZWave(MieleOfen),LEDWIFI