Autor Thema: CUL Cannot init /dev/serial/by-id/usb...  (Gelesen 2985 mal)

Offline wm1962

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
CUL Cannot init /dev/serial/by-id/usb...
« am: 02 Oktober 2017, 09:50:24 »
Hallo zusammen,
ich habe seit zwei Tagen das Problem dass mein nanoCUL (Eigenbau) keine Daten mehr empfängt.
Im Filelog steht folgende Meldung:
2017.10.02 09:26:57 3: Opening CUL_433 device /dev/serial/by-id/usb-1a86_USB2.0-Serial-if00-port0
2017.10.02 09:26:57 3: Setting CUL_433 serial parameters to 38400,8,N,1
2017.10.02 09:27:06 1: Cannot init /dev/serial/by-id/usb-1a86_USB2.0-Serial-if00-port0, ignoring it (CUL_433)

mein BS ist:
PRETTY_NAME="Raspbian GNU/Linux 9 (stretch)"
NAME="Raspbian GNU/Linux"
VERSION_ID="9"
VERSION="9 (stretch)"
ID=raspbian
ID_LIKE=debian
HOME_URL="http://www.raspbian.org/"
SUPPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianForums"
BUG_REPORT_URL="http://www.raspbian.org/RaspbianBugs"


Habe die Anweisungen der folgenden Anleitungen auch schon alle durchgeführt, jedoch ohne Erfolg.
https://forum.fhem.de/index.php/topic,41847.msg340922.html#msg340922

Hat jemand eine Idee?

VG Wilfried
RPI 3 mit FHEM, 1x Stackable CUL (433MHz)

Offline gloob

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1954
Antw:CUL Cannot init /dev/serial/by-id/usb...
« Antwort #1 am: 02 Oktober 2017, 10:31:13 »
Hallo,

Was bringt dir denn:

ls /dev/serial/by-id
und

ls /dev/serial/by-path
Wie sieht denn dein Eigenbau aus? Wie hast du die Komponenten verdrahtet? Scheint ja ein Arduino Nano Klone mit CH340G Chip zu sein. Hast du vielleicht 2 Arduino Nano an deinem Rechner stecken?
« Letzte Änderung: 02 Oktober 2017, 10:57:12 von gloob »
Raspberry Pi 3 | miniCUL 433MHz | nanoCUL 868 MHz | nanoCUL 433 MHz | MySensors WLAN Gateway | LaCrosse WLAN Gateway | SignalESP 433 MHz | SignalESP 868 MHz | HM-MOD-UART WLAN Gateway | IR - 360 Grad WLAN Gateway

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 19021
Antw:CUL Cannot init /dev/serial/by-id/usb...
« Antwort #2 am: 02 Oktober 2017, 10:40:09 »
Zitat
Cannot init /dev/serial/by-id/usb-1a86_USB2.0-Serial-if00-port0, ignoring it (CUL_433)
Das bedeutet, dass das Geraet zwar geoeffnet werden konnte, aber die Kommunikation klappt nicht so, wie das CUL Modul es erwartet.
Mehr Details sieht man bei "attr CUL_433 verbose 5".

Folgende Moeglichkeiten fallen mir ein:
- das Geraet hinter diesem /dev/... Eintrag ist kein CUL bzw. kein CUL mit culfw
- das Geraet will nicht mehr kommunizieren (irgendein Hardware ist kaputt oder kriegt nicht genuegend Strom)
- ein weiteres Programm/Prozess liest von dieser Schnittstelle

Offline micky0867

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
  • Welcome to the Unixverse!
Antw:CUL Cannot init /dev/serial/by-id/usb...
« Antwort #3 am: 02 Oktober 2017, 11:04:27 »
Ich  habe mit meinem nanoCUL-Klon so etwas auch schonmal.
Da half bisher immer nur abziehen & aufstecken.
SW technisch habe ich keine Lösung gefunden.


Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk


Offline wm1962

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:CUL Cannot init /dev/serial/by-id/usb...
« Antwort #4 am: 02 Oktober 2017, 13:09:25 »
Hallo gloob,
danke für deine Rückmeldung
Was bringt dir denn:

ls /dev/serial/by-id
usb-1a86_USB2.0-Serial-if00-port0

Zitat
und
ls /dev/serial/by-path
platform-3f980000.usb-usb-0:1.4:1.0-port0  platform-3f980000.usb-usb-0:1.5:1.0-port0

Zitat
Wie sieht denn dein Eigenbau aus? Wie hast du die Komponenten verdrahtet? Scheint ja ein Arduino Nano Klone mit CH340G Chip zu sein. Hast du vielleicht 2 Arduino Nano an deinem Rechner stecken?
Es ist ein Nano mit einem CC1101. Verdrahtet wie in unter https://www.operation-eigenheim.de/smarthome-eigenbau-cul-zum-senden-und-empfangen/ angegeben. Jedoch keine 3.3V/5V Anpassung.
Es hängen die nanoCUL (CHG340-Chip) und ein Wemos D1 light (CHG340-Chip) am Rechner.
Mit dem Wemos kommuniziere ich jedoch nicht per USB, sondern nutze die USB nur für die Spannungsversorgung.
RPI 3 mit FHEM, 1x Stackable CUL (433MHz)

Offline gloob

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1954
Antw:CUL Cannot init /dev/serial/by-id/usb...
« Antwort #5 am: 02 Oktober 2017, 13:18:02 »
Das ist allerdings dein Problem:

Es hängen die nanoCUL (CHG340-Chip) und ein Wemos D1 light (CHG340-Chip) am Rechner.
Beide nutzen den gleichen Chip und sind somit über "by-ID" nur als eins sichtbar.
Zieh doch mal den Wemos ab und probier nochmal das Initalisieren des CUL.



Ansonsten kann ich dir empfehlen einen Arduino mit FTDI Chip zu kaufen. Die haben eine eindeutige Seriennummer und sind somit am System eindeutig zu identifizieren.
Wenn der Wemos nur mit Strom versorgt werden soll, gibt es spezielle USB Kabel bei denen sind die Datenleitungen nicht verbunden. https://www.amazon.de/Kabel-EasyAcc-Micro-Ladekabel-nnlich-USB-2-0-Schnellladekabel4/dp/B00MN2N3CU/ref=sr_1_2?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1506943533&sr=1-2&keywords=kabel+nur+laden
« Letzte Änderung: 02 Oktober 2017, 13:26:00 von gloob »
Raspberry Pi 3 | miniCUL 433MHz | nanoCUL 868 MHz | nanoCUL 433 MHz | MySensors WLAN Gateway | LaCrosse WLAN Gateway | SignalESP 433 MHz | SignalESP 868 MHz | HM-MOD-UART WLAN Gateway | IR - 360 Grad WLAN Gateway

Offline micky0867

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 211
  • Welcome to the Unixverse!
Antw:CUL Cannot init /dev/serial/by-id/usb...
« Antwort #6 am: 02 Oktober 2017, 13:51:22 »
Das Problem ist also aufgetreten, nachdem du den Wemos angestöpselt bzw gebootet hast?

Wenn man die chg340 über by-path adressiert ist normalerweise alles gut. By-id kann natürlich nur funktionieren, wenn die Chips eindeutige Kennzeichnungen haben.

Am einfachsten ist die Zuordnung, wenn man fhem  stoppt und alle Sticks abzieht.
Danach ein
ls -la /dev/serial/by-path
Danach einen Stick anstöpseln und wieder
ls -la /dev/serial/by-path
Und so weiter....

Ich habe bei mir 5 x chg340 am Hub und keine Probleme. Man kann dann auch einen Stick mal ziehen, sofern man ihn anschließend wieder auf den gleichen Anschluss steckt.


Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk


Offline wm1962

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:CUL Cannot init /dev/serial/by-id/usb...
« Antwort #7 am: 02 Oktober 2017, 14:47:41 »
Hallo gloob und micky0867 sowie rudolfkoenig,
vielen Dank für Eure Hilfe.
Ich habe die Zuordnung \by-path\... gemacht und es funktioniert.  :)

Noch eine andere Frage: Kann man mit dem CUL auch die Daten irgendwie loggen?
Hintergrund meiner Frage ist, dass ich über den CUL zwei Revolt-Funksteckdosen(NC-5461) einbinden möchte.
Von der einen bekomme ich Daten und von der anderen bekomme ich nichts.
RPI 3 mit FHEM, 1x Stackable CUL (433MHz)

Offline KölnSolar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2694
Antw:CUL Cannot init /dev/serial/by-id/usb...
« Antwort #8 am: 02 Oktober 2017, 18:26:58 »
Zitat
Hintergrund meiner Frage ist, dass ich über den CUL zwei Revolt-Funksteckdosen(NC-5461) einbinden möchte.
Von der einen bekomme ich Daten und von der anderen bekomme ich nichts.
Liegt vermutlich an der grottenschlechten Sendeleistung der Revolts  :'( Gerne ist auch mal eine ganz im Eimer. Bei meinem 5-er Pack funktionieren 3 so halbwegs  :(
RPi3/2 Stretch-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot

Offline nicor2k

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
Antw:CUL Cannot init /dev/serial/by-id/usb...
« Antwort #9 am: 19 März 2018, 07:59:01 »
Ich  habe mit meinem nanoCUL-Klon so etwas auch schonmal.
Da half bisher immer nur abziehen & aufstecken.
SW technisch habe ich keine Lösung gefunden.

Ich muss meinen eigenen sduino Eigenbau auch jedes Mal nach dem Neustart abziehen und wieder einstecken, die anderen funktionieren alle. Leider weiß man ja vorher oft nicht, welcher Chip verbaut wurde und jetzt ist alles angelötet und im Gehäuse... :-)

Was aber funktioniert, ist dieses kleine Skript: Das setzt alles USB Ports einmal zurück. Ich lasse das als Cronjob "@reboot" ausführen, die Ports werden alle zurückgesetzt und der sduino meldet sich in FHEM direkt als "opened" an, vorher war er nur "disconnected". Vielleicht hilft das noch anderen weiter: https://www.computerhilfen.de/info/usb-reset-am-raspberry-pi-usb-ports-zuruecksetzen.html