Autor Thema: Pi3 & Bluetooh für Anwesenheitserkennung mittels G-Tags  (Gelesen 2881 mal)

Offline ujaudio

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 762
Antw:Pi3 & Bluetooh für Anwesenheitserkennung mittels G-Tags
« Antwort #15 am: 18 Februar 2018, 16:09:11 »
Aufgegeben?

Nein, es funktioniert - mit unglaublicher Reichweite.
Einen lieben Gruß
Jürgen

Offline OdfFhem

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 237
Antw:Pi3 & Bluetooh für Anwesenheitserkennung mittels G-Tags
« Antwort #16 am: 18 Februar 2018, 16:35:51 »
Im Wiki steht

Zitat
... collectord wiederum ist ein Programm, welches mehrere Pis verbindet und auf allen den aktuellen Status von presenced/lepresenced abfragt ...
... Sofern alle Räume einen Empfangspegel (RSSI) ermitteln können, wird bei mehreren anwesenden Räumen der Raum mit dem besten Empfangspegel selektiert ...

Nach dieser Aussage sollte doch eine Raumerkennung möglich sein - auch bei starken Sendern.
Die Frage ist wahrscheinlich eher, wo man am besten den Raum-Pi positioniert, um eine belastbare Grundlage für eine korrekte Erkennung zu bekommen.

Viele Grüße

Offline ujaudio

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 762
Antw:Pi3 & Bluetooh für Anwesenheitserkennung mittels G-Tags
« Antwort #17 am: 18 Februar 2018, 18:12:33 »
Auf alle Fälle ist momentan folgende Aussage möglich:
  • Ich bin zu Hause / nicht zu Hause
  • Meine Frau  ist zu Hause / nicht zu Hause
  • Auto steht in der Garage / oder nicht
Mit den Empfangspegeln habe ich schon spekuliert, erste Tests in meinem Haus zeigen aber, dass das vermutlich nicht für eine zuverlässige Raumerkennung taugt. Dazu sind die Räume zu nah beisammen und auch übereinander. Vermutlich ist es eine Frage der Anzahl der Antennen (=Raspberries) und ggf. einer teilweisen Schirmung in bestimmte Richtungen. Vermutlich arbeiten schon Ingenieure an einem Indoor-Navigationssystem auf so einer Basis??!?
Einen lieben Gruß
Jürgen

Offline ujaudio

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 762
Antw:Pi3 & Bluetooh für Anwesenheitserkennung mittels G-Tags
« Antwort #18 am: 21 Februar 2018, 19:47:35 »
Hi,

tu dir selber einen Gefallen und besorg dir einen USB-Dongle.
....
Dongle angesteckt - funktioniert.

Gruß,
kroman

Frage: muss man auf etwas achten oder geht jeder 4.0 Dongle?
Hintergrund der Frage: ich möchte den Batteriestatus wissen und habe das Wiki / Forum so verstanden, dass man 2 Bluetooth haben soll, damit sich die beiden Abfragen nicht in die Quere kommen.
Einen lieben Gruß
Jürgen

Offline kroman

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
Antw:Pi3 & Bluetooh für Anwesenheitserkennung mittels G-Tags
« Antwort #19 am: 22 Februar 2018, 18:56:34 »
Ich habe diesen hier und der läuft seit längerem stabil mit raspbian (stretch) und meinen G-tags.

https://www.amazon.de/gp/product/B00C68IQ3C/

Aber das werden wahrscheinlich auch andere tun.

Mittlerweile hab ich übrigens hier schon des öfteren gelesen, dass das raspi interne BT tadellos funktioniert.
Insofern muss ich meine eigene Aussage in Frage stellen, vielleicht hab nur ich etwas falsch gemacht.
Aber du benutzt eh das internet BT wie ich hier so lese.

Wozu du 2xBT brauchst ist mir allerdings jetzt nicht klar.
In welchem Wiki soll das stehen?
Ich frage den Batteriestatus der G-tags über das gleiche BT ab.

Offline ujaudio

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 762
Antw:Pi3 & Bluetooh für Anwesenheitserkennung mittels G-Tags
« Antwort #20 am: 23 Februar 2018, 20:38:53 »
...
Wozu du 2xBT brauchst ist mir allerdings jetzt nicht klar.
In welchem Wiki soll das stehen?
Ich frage den Batteriestatus der G-tags über das gleiche BT ab.

Ich habe das so interpretiert: sowohl lepresence als auch die Abfrage des Batteriestatus nutzt hcitool als Basis - und das kann sich ins Gehege kommen. Aber wenn das bei dir funktioniert, werde ich es auch probieren. Dennoch danke für den Link, da ich meinen raspbi 2 auch noch aufrüsten muss. Die Reichweite ist zwar enorm, aber die Garage erfasse ich nicht mehr.
Einen lieben Gruß
Jürgen

Offline ujaudio

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 762
Antw:Pi3 & Bluetooh für Anwesenheitserkennung mittels G-Tags
« Antwort #21 am: 19 Januar 2019, 15:30:22 »
Nachtrag: ich habe gerade alles(!) nochmals komplett neu aufgesetzt: Raspi 3 mit integriertem BT, stretch-lite, lepresenced-Installation Schritt für Schritt gemäß Wiki --> alles funktioniert, ich bekomme sinnvolle rssi-Werte und auch den Batteriezustand.

Großer Dank an diejenigen, die die Software und die Doku realisieren!!!

Einen lieben Gruß
Jürgen
Einen lieben Gruß
Jürgen
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen