Autor Thema: KNX RF+ (Funk) / Sicherheit  (Gelesen 456 mal)

Offline PatrickR

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 545
KNX RF+ (Funk) / Sicherheit
« am: 15 Oktober 2017, 11:02:24 »
Guten Morgen!

Ich plane aktuell die Ausstattung eines Hauses und kann/möchte nicht an jedem Ort nachverkabeln. Da ich herstellerunabhängige Standards (vor allem KNX) einsetzen möchte, bietet sich KNX RF+ an. Nun hat man - so meine Wahrnehmung - das Thema Authentifizierung nicht auf dem Schirm. Die Frage ist nun konkret, wie das Risiko des Funkkanals eingeschränkt werden kann.

Beispiel:

KNX-RF+-Taster ))))))) KNX-RF+/TP Linienkoppler --|---------------------|
                                                  |                     |
                                        Aktor Deckenlampe      Aktor Motorschloss                                 


In dem Beispiel soll der Aktor der Deckenlampe über den RF-Taster gesteuert werden. Gleichzeitig soll auf jeden Fall verhindert werden, dass über das Funkmedium das Motorschloss bedient wird. Der MDT KNX RF+ Funk Linienkoppler sowie der Gira KNX RF/TP Medienkoppler bieten Filterlisten an, die aber wohl vorwiegend für die Schonung des Funkmediums gedacht sind.

Gibt es grundsätzlich Erfahrungen mit dem Thema, vor allem:
  • Ist die Filterliste geeignet um zu erzwingen, dass nur gewünschte Steuerkommandos oder auch Programmierbefehle auf KNX-TP umgesetzt werden?
  • Könnte ein Angreifer die Filterliste über Funk manipulieren?
  • Gibt es alternative Lösungen für das Problem?

Patrick
lepresenced - Tracking von Bluetooth-LE-Tags (Gigaset G-Tag) mittels PRESENCE

 

decade-submarginal