Autor Thema: Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server  (Gelesen 13331 mal)

Offline Gasmast3r

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 435
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #30 am: 11 Dezember 2017, 17:53:33 »
Hy gutes Thema, hab hir ein Veriton G260N den ich für FHEM nutzen möchte und auch recht weit fertig hatte, nur bin ich linux neuling und bin dann irgendwann nicht weiter gekommen und da ein Pi2 da ist aufgegeben.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6215
  • USER! svn:mysensors+div. AttrTemplates
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #31 am: 11 Dezember 2017, 18:03:47 »
@Gasmast3r
Willkommen hier an Bord!

Ich nehme an, das Ding bootet auch von USB? Hat irgendwo einen SATA-Anschluß?
Poste doch mal ein Bild vom Inneren und sag' uns, was du damit machen willst (SATA?)...

Ansonsten sollte das das richtige Image sein (Atom N280, wie bei meinem...): http://ftp.nl.debian.org/debian/dists/stretch/main/installer-i386/current/images/ (EDIT, Link auf minimal angepaßt)
Das einfach auf einen USB-Stick brennen (Linux: dd, HDDRawCopy sollte auch gehen), ggf. Bootreihenfolge anpassen (dazu muß man ggf. über irgendeine Taste, oft F11 oder F12 ins BIOS) und los kann es gehen!
Text-basierte Installation aus-, GUI ab- und ssh dazuwählen (printserver auch weg), here you go ::) .

Wenn du magst, kannst du uns gleich die Bilder für's wiki vom Installationsprozess liefern ;) .
« Letzte Änderung: 11 Dezember 2017, 18:06:02 von Beta-User »
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | CUL_HM: div. Hardware mit VCCU | MySensors seriell (2.3.1@RS485, daran div. Sensoren usw., u.a. DS18B20) | Milight@ESP-GW@MQTT2 | zigbee2mqtt@MQTT2 | SIGNALduino | MapleCUN

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1429
    • Homepage
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #32 am: 11 Dezember 2017, 18:05:49 »
Der HP ist halt sauber entwickelt, der ist ein Chinese (sieht aber auch sehr sauber aus).
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline Gasmast3r

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 435
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #33 am: 11 Dezember 2017, 19:28:34 »
Hy eben aus dem internet kopiert, sollte für FHEM und ewentuell als Motioneye server dienen.(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20171211/0d00a7852af2eada9d50ca807f2f227d.jpg)(https://uploads.tapatalk-cdn.com/20171211/e9a1c537c46ccd3c9be126c38288ab83.jpg)

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk


Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1429
    • Homepage
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #34 am: 11 Dezember 2017, 19:32:22 »
Die erste URL fubktioniert bei mir nicht.
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.
Support: gerne wenn ich Zeit+Lust habe im Forum. Nicht per PN!

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2155
  • Es begann alles so klein ;-)
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #35 am: 11 Dezember 2017, 19:57:43 »
Hi,
Wow hier ist ja was los!
Also ich habe genau Deine. typ HP ThinClient organisiert. Wer Interesse hat: ich habe zwei über ;-)
Die Wiki Idee ist super. Dann muss ich wohl auch mal Fotos liefern...
Leistungsdaten: Wie erfasst man die am besten? Ich habe irgendwo im Keller einen Entgiemesser von Co...d oder eine Energiemessedose mit der Auflösung 1kW ;-)
Gruß Arnd


Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6215
  • USER! svn:mysensors+div. AttrTemplates
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #36 am: 11 Dezember 2017, 20:57:25 »
@Arnd: Für den T5740 habe ich die Daten bzw. kann sie noch mit einem 08/15-ELV-Meßgerät erfassen, auch Bilder sind dann nicht so dringend. "Schade", dass du nicht mutiger warst und wir nicht noch einen weiteren Typ sezieren können ;D ;D ;D . Dafür könntest du für die Marktexemplare gleich die 90°-Winkel und 7+15-Kabel (möglichst kurz) mit bestellen, vielleicht reicht es noch versandkostenfrei ;) .

@Gastmast3r
Kann auch nur das 2. Bild öffnen, aber das sieht doch sehr ordentlich aus - direkt ohne Klimmzüge SATA!
Allerdings fand ich 65W für das Netzteil erstaunlich hoch, was braucht das Teil denn jetzt wirklich an Strom?
Hast du noch mehr Eckdaten - Kosten, RAM, #USB, mSATA-tauglich, ....
Insgesamt ist das jedenfalls weniger "chinesisch" wie meine verflossene TV-Box ;) .

Braucht jemand vorab noch mehr Infos zur Linux-Installation an sich? Dazu war ja eigentlich fast schon alles gesagt, was ich dazu weiß...? Wir sollten nur dabei bleiben, dass root keinen ssh-Zugang bekommt und wir das mit sudo machen (also das als erstes mit apt-get install nachinstallieren, mc wäre eine weitere Empfehlung für die, die mal mit DOS gearbeitet haben oder andere Dateimanager wie den besch.* für Windo.* aus Redmond kennen). Da hat man auch mit mcedit einen grafischen Editor, der sich über ssh halbwegs gewöhnlich bedienen läßt (die Linux-Puristen sehen mir das bitte nach, aber an vi konnte ich mich bislang doch noch nicht gewöhnen ::) ).

Gruß, Beta-User
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | CUL_HM: div. Hardware mit VCCU | MySensors seriell (2.3.1@RS485, daran div. Sensoren usw., u.a. DS18B20) | Milight@ESP-GW@MQTT2 | zigbee2mqtt@MQTT2 | SIGNALduino | MapleCUN

Offline pc1246

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2593
  • Kein support per PN oder eMail
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #37 am: 11 Dezember 2017, 21:05:28 »
Hi,
Wow hier ist ja was los!
Also ich habe genau Deine. typ HP ThinClient organisiert. Wer Interesse hat: ich habe zwei über ;-)
Die Wiki Idee ist super. Dann muss ich wohl auch mal Fotos liefern...
Leistungsdaten: Wie erfasst man die am besten? Ich habe irgendwo im Keller einen Entgiemesser von Co...d oder eine Energiemessedose mit der Auflösung 1kW ;-)
Gruß Arnd


Raspi2 mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, Bravia, ...
Also ich messe mit einer PCA301, und nehme das als ausreichend genau hin!
Fotos habe ich gemacht, aber die sprengen den Rahmen, ich poste Sie trotzdem mal, wenn mein Mogelphone und mein Notebook sich dann wieder verstehen.
Gruss Christoph
RasPi2
Onkyo_AVR;3 Enigma2; SB_Server ; SB_Player; HM-USB mit 15 HM-CC-RT-DN, 3 HM_WDS10_TH_O, 6 HM-Sec-SCo, 4 HM-Sec-MDIR-2, 1 HM-Sen-MDIR-O-2, 8 Ferion 5000 OW ; PhilipsTV; add-on board mit 6 IT-Steckdosen;3 harmony hub; Jeelink mit 9 PCA301; Somfy; S7-300; 3 LGW; KS300; ESA2000; HUE

Offline Gasmast3r

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 435
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #38 am: 11 Dezember 2017, 21:09:53 »
Hy stromverbrauch kann ich nicht viel zu sagen (laut Test im Netz )Bei voller Auslastung benötigte der Veriton N260G nur 22,8 Watt.
standard 2,5 Zoll sata anschluss
max 2 gb ram
gigabit Netzwerk
VGA HDMI
6X USB2.0
kosten naja hatte 2 bei Kleinanzeigen für 40 gekauft mit leider nur 1 Netzteil

Tapatalk ist dafür nicht geeignet 

Offline pc1246

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2593
  • Kein support per PN oder eMail
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #39 am: 11 Dezember 2017, 21:19:07 »
Hier die Photos im Zweierpack
Die Festplatte kommt da nicht rein, soll nur zeigen, dass es geht! PATA ist auch da, nur ich habe den Power Anschluss noch nicht gefunden.
Gruss Christoph
RasPi2
Onkyo_AVR;3 Enigma2; SB_Server ; SB_Player; HM-USB mit 15 HM-CC-RT-DN, 3 HM_WDS10_TH_O, 6 HM-Sec-SCo, 4 HM-Sec-MDIR-2, 1 HM-Sen-MDIR-O-2, 8 Ferion 5000 OW ; PhilipsTV; add-on board mit 6 IT-Steckdosen;3 harmony hub; Jeelink mit 9 PCA301; Somfy; S7-300; 3 LGW; KS300; ESA2000; HUE

Offline pc1246

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2593
  • Kein support per PN oder eMail
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #40 am: 11 Dezember 2017, 21:20:15 »
2.paar
RasPi2
Onkyo_AVR;3 Enigma2; SB_Server ; SB_Player; HM-USB mit 15 HM-CC-RT-DN, 3 HM_WDS10_TH_O, 6 HM-Sec-SCo, 4 HM-Sec-MDIR-2, 1 HM-Sen-MDIR-O-2, 8 Ferion 5000 OW ; PhilipsTV; add-on board mit 6 IT-Steckdosen;3 harmony hub; Jeelink mit 9 PCA301; Somfy; S7-300; 3 LGW; KS300; ESA2000; HUE

Offline pc1246

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2593
  • Kein support per PN oder eMail
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #41 am: 11 Dezember 2017, 21:22:52 »
3.paar
RasPi2
Onkyo_AVR;3 Enigma2; SB_Server ; SB_Player; HM-USB mit 15 HM-CC-RT-DN, 3 HM_WDS10_TH_O, 6 HM-Sec-SCo, 4 HM-Sec-MDIR-2, 1 HM-Sen-MDIR-O-2, 8 Ferion 5000 OW ; PhilipsTV; add-on board mit 6 IT-Steckdosen;3 harmony hub; Jeelink mit 9 PCA301; Somfy; S7-300; 3 LGW; KS300; ESA2000; HUE

Offline pc1246

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2593
  • Kein support per PN oder eMail
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #42 am: 11 Dezember 2017, 21:23:26 »
vorletztes
RasPi2
Onkyo_AVR;3 Enigma2; SB_Server ; SB_Player; HM-USB mit 15 HM-CC-RT-DN, 3 HM_WDS10_TH_O, 6 HM-Sec-SCo, 4 HM-Sec-MDIR-2, 1 HM-Sen-MDIR-O-2, 8 Ferion 5000 OW ; PhilipsTV; add-on board mit 6 IT-Steckdosen;3 harmony hub; Jeelink mit 9 PCA301; Somfy; S7-300; 3 LGW; KS300; ESA2000; HUE

Offline pc1246

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2593
  • Kein support per PN oder eMail
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #43 am: 11 Dezember 2017, 21:23:49 »
letztes
RasPi2
Onkyo_AVR;3 Enigma2; SB_Server ; SB_Player; HM-USB mit 15 HM-CC-RT-DN, 3 HM_WDS10_TH_O, 6 HM-Sec-SCo, 4 HM-Sec-MDIR-2, 1 HM-Sen-MDIR-O-2, 8 Ferion 5000 OW ; PhilipsTV; add-on board mit 6 IT-Steckdosen;3 harmony hub; Jeelink mit 9 PCA301; Somfy; S7-300; 3 LGW; KS300; ESA2000; HUE

Offline Beta-User

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 6215
  • USER! svn:mysensors+div. AttrTemplates
Antw:Erfahrungsbericht hp ThinClient als FHEM-Server
« Antwort #44 am: 11 Dezember 2017, 22:14:02 »
@pc1246
Das sind ja mal knackige Bilder!

Der Power-Anschluß dürfte der weiße neben dem PATA-Header sein, wird allerdings vermutlich nicht benötigt - PATA ist hier m.E. auch als 44-PIN-Header ausgeführt, auf den so ein PATA-Modul direkt gesteckt werden kann wie es bei mir verbaut war - vulgo eine designtechnische Altlast.

Da aber 2*SATA vorhanden ist (das 16GB-Modul+2.5-er für die 2. HD), ist das m.E. eh witzlos. aber zu dem unteren SATA-Anschluß noch eine Frage: Ist das ein "normaler" 2.5-Zoll-Anschluß oder paßt da eine 1.8-er Platte rein (der "Nippel" bei dem 15-er Teil sitzt dort nicht am Ende dieses Teils des Anschlusses, sondern etwas mehr in der Mitte (auf ca. 25%-Position), und das ist insgesamt geringfügig schmaler). Dann wäre ja Platz für eine 1.8-er Platte/SSD, oder? Und "könnte" der mini-PCI-Steckplatz auch mSATA?

Btw.: Nachahmern würde ich grundsätzlich empfehlen, neue Platten zu verwenden, da ist m.E. das Risiko am größten, dass die gebrauchten Teile kaputt gehen. Ansonsten sind meine Erfahrungen mit gebrauchter Hardware aus dem professionellen Einsatz (wie mit den hp's) sehr positiv, aber Platten sind nun mal eher Verbrauchsmaterial...

@Gasmast3r
Danke auch für die Infos zu dem Acer, außer dem etwas beschränkten RAM (schon die T5740 "können" nach meiner Kenntnis 2*2GB) und der irritierenden, aber vermutlich nicht aussagekräftigen Vollastzahl sieht das doch ganz ok aus, auch was Preis/Leistung angeht!
Du sagtest, du hättest erst mal wegen mangelnder Linux-Kenntnisse wieder aufgegeben gehabt. War das eher ein allgemeines Thema (welche Distri, welcher Flavour, welche Details sind für den Einsatzzweck wichtig...?) oder gab es spezielle Punkte bei der Installation gerade auf dieser Hardware?

Wie gesagt: Einfach melden, wenn wir was beitragen können, der Wiki-Artikel soll zwar keine vollständige Linux-Einführung werden; valide Info gibt es einfacher dauerhaft woanders, aber es soll auch nichts an Info fehlen, was für einen mutigen Einsteiger eine echte Klippe darstellen würde.

Gebrauchte HW hat halt den Charme, dass in der Regel die Linux-Unterstützung fertig ist und man nicht irgendwas spezielles rumfrickeln muß, wie das bei zu neuen Motherboards gelegentlich der Fall ist ;) .
Oder man weiß eben, dass es nicht geht...

Gruß, Beta-User
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | CUL_HM: div. Hardware mit VCCU | MySensors seriell (2.3.1@RS485, daran div. Sensoren usw., u.a. DS18B20) | Milight@ESP-GW@MQTT2 | zigbee2mqtt@MQTT2 | SIGNALduino | MapleCUN

 

decade-submarginal