Autor Thema: FHEM Hardware  (Gelesen 2406 mal)

Offline Pythonf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 453
FHEM Hardware
« am: 02 November 2017, 13:26:59 »
Hey FHEM-Freunde,

Ich bin auf der Suche nach einem Server für FHEM und noch weiter Anwendungen wie Datei-, Media- und Webserver. Der Raspi3 ist mir da etwas zu langsam, gerade als Dateiserver, da ja alles über einen CHiP läuft und auch SATA fehlt.
Vom Preis her möchte ich nicht mehr als 400€ ausgeben. Was würdet ihr da empfehlen?
Intel NUC, Zotac? Was ganz anderes? Vom NUC scheint es ja jedes Jahr fast ein neues Modell zu geben, da verliert man schnell mal die Übersicht.

Beste Grüße
Fabian


Offline Frank_Huber

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2322
Antw:FHEM Hardware
« Antwort #2 am: 02 November 2017, 13:47:30 »

Offline Beta-User

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4003
Antw:FHEM Hardware
« Antwort #3 am: 02 November 2017, 13:54:33 »
Gebrauchter hp Thin Client?
(würde bei den Anforderungen vermutlich zu einem T620plus tendieren)
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | VCCU mit einiger HM-Hardware | MySensors seriell (2.3.1-beta@RS485, div. konkrete Hardware, u.a. einige DS18B20) | Milight@ESP-GW@MQTT2 | zigbee2mqtt@MQTT2 | SIGNALduino | MapleCUN

Offline pcbastler

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
Antw:FHEM Hardware
« Antwort #4 am: 02 November 2017, 15:03:31 »
Geht es nur um dn Preis? Wie sieht es mit den Folgekosten (Stromverbrauch ! ) aus? In den 400€-Bereich würde auch ein DELL T30 passen.

Offline Pythonf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 453
Antw:FHEM Hardware
« Antwort #5 am: 02 November 2017, 15:21:03 »
Stromverbrauch sollte auch nicht zu hoch sein, sonst könnt ich einfach en normalen PC durchlaufen lassen. Ich tendiere stark zum Zotac CL327

Offline schnitzelbrain

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 185
Antw:FHEM Hardware
« Antwort #6 am: 02 November 2017, 15:36:08 »
Schau dir mal den odroid xu4q mit cloudshell2 an

Hab mir gerade ein bestellt. Sollte für den Heimanwender genügen und kann mit dem Gehäuse der cloudshell im raid 0 oder 1 mit betrieben werden.

Edit: link dazu
http://www.hardkernel.com/main/products/prdt_info.php?g_code=G149142327280

Gibts für ca 80 bei pollin oder amazon


Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 02 November 2017, 21:34:55 von schnitzelbrain »

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4393
Antw:FHEM Hardware
« Antwort #7 am: 02 November 2017, 15:54:53 »
Meiner Meinung nach würde ich Datei-Speicher und Server trennen.

Also ein Storage (Synology, QNAP etc) und eine Kleinrechner (Zotac, Nuc etc.)

Die Storagedienste können die "Großen" sehr gut, vor allem auch im Stromsparbereich. Da kommt eine Selberbaulösung nur schlecht hin.

Wegen Zotac CI327
Habe selber eine CI320 und in der Firma eine CI323 ... finde beide super. Die CI sogar besser, da 2 Netzwerkschnittstellen. Mag auf jedem falle das passive Kühlkonzept der Zotac-Boxen, da sie nicht abgeschlossen stehen und damit jeder "Lärm" stört. Da ich in einer Dachwohnung lebe kann ich sagen, das ich bisher keine Probleme wegen der Temperatur gehabt habe, das Konzept diesbezüglich also kein Problem ist.

Ansonsten ... gibt genug Threads zu dem Thema ... und im Netz noch mehr zu finden ,,,,
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way
- Wann war Dein letztes Backup?

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline Archimedes

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 24
Antw:FHEM Hardware
« Antwort #8 am: 21 November 2017, 20:08:10 »
Ich würde es trennen. FHEM auf dem Raspi und Datei und Mediaserver auf einer Synology bspw.

Offline Wuppi68

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1673
  • Wuppertaler Wimpelbeauftragter
Antw:FHEM Hardware
« Antwort #9 am: 21 November 2017, 21:36:16 »
oder nen Cubietruck mit Raid Adapter ...

sollte auch ganz schnuckelig laufen und "nur" FHEM und ein wenig File Sharing kein Thema sein
Jetzt auf nem I3 und primär Homematic

kein Support für cfg Editierer

Support heißt nicht wenn die Frau zu Ihrem Mann sagt: Geh mal bitte zum Frauenarzt, ich habe Bauchschmerzen

Offline Jojo11

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 988
Antw:FHEM Hardware
« Antwort #10 am: 06 Dezember 2017, 20:49:59 »
Ich kann diese Konfiguration empfehlen.
https://www.technikaffe.de/anleitung-313-nas_eigenbau_2015_fuer_4_hdds_mit_intels_braswell_und_aes_ni

Ausreichend Leistung und trotzdem energieeffizient. Natürlich ohne die NAS-Platten ;)

Schöne Grüße
Jo
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3564
Antw:FHEM Hardware
« Antwort #11 am: 20 Februar 2018, 17:27:56 »
Gibt ein update. Würde als Server mit fhem super in ein 2HE 19" Rock passen :)

https://www.technikaffe.de/anleitung-404-nas_basic_3.0_mit_passiv_gekuehltem_apollo_lake_4_kern_prozessor

Gesendet von meinem Leap mit Tapatalk

FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

Offline AlexGfX

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 5
Antw:FHEM Hardware
« Antwort #12 am: 30 Mai 2018, 19:12:18 »
habe jetzt seit einer weile folgende Hardware:
https://www.asus.com/de/Motherboards/N3150IC/
https://www.inter-tech.de/products/archive/case/e-w60-black ( inkl. picoPSU und netzteil und gibts in Silber )

Alternativ wäre meine empfelung auch das: Nanum SE-W80 Mini-ITX Mini-PC Gehäuse silber

mit 2x 2,5 HDD / SSD, 3TB für daten  und 120Gb fhem und media server

alles läuft ohne probleme
verbrauch liegt bei min 11W max 16w
FHEM, TVheadend mit DVBS2 Empfänger und HW vaapi Transkoding, Emby Server, Daten Server usw
Debian 9

ach ja steht im wohnzimmer mit schönen PC Boxen und dient als StreamRadio ( fhem)


Grüße
Alex

Offline Tobias

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3564
Antw:FHEM Hardware
« Antwort #13 am: 11 Juni 2018, 11:01:21 »
Gibt ein update. Würde als Server mit fhem super in ein 2HE 19" Rock passen :)

https://www.technikaffe.de/anleitung-404-nas_basic_3.0_mit_passiv_gekuehltem_apollo_lake_4_kern_prozessor

Gesendet von meinem Leap mit Tapatalk

obiges Board habe ich endlich in einem 1HE 19" Rack mit PicoPSU und 2x64GB SSD im RAID1. Gegenüber meinem Cubietruck ist das IO 5x so schnell (hdparm -tT -> Cubie: 80MB/s, Neu: 400MB/s)
Die Webseite von FHEM ist deutlich schneller gerendert, die Charts aus der Postgresql Datenbank sind ebenfalls deutlich(!) schneller da. Alles in allem hat sich der Umstieg gelohnt... (Wobei der Cubie schon deutlich schneller als der Raspi 2 war)
FHEM auf ASRock J3455-ITX im 19" Rack mit Homematic, MAX, PCA301, Panstamp-Sensoren, RPi mit 2x 1wire, RPi mit Text2Speech.
Maintainer der Module: DbLog, Text2Speech, TrashCal, MediaList
Meine Projekte auf https://github.com/tobiasfaust

 

decade-submarginal