Autor Thema: win und fhem - probieren wirs mal ... machbarkeit, tippsammlung  (Gelesen 2144 mal)

Offline the ratman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1203
  • Cosmoprolet & Intelligenzdiabetiker
    • the ratmans inn
Antw:win und fhem - probieren wirs mal ... machbarkeit, tippsammlung
« Antwort #30 am: 29 November 2017, 19:08:21 »
du, ich find den weg echt genial, hab aber bedenken. eingeschränkt ist das ding ja definitiv.
z.b. könntest du out of the box keine grafische oberfläche lauffähig kriegen. gibt zwar ne "hack-anleitung" dafür im netz, aber da bin ich geistig weggebrochen *g*.
zumindest denk ich mir, dass das nicht die einzige einschränkung sein könnte. drum auch gleich meine frage ...
→do↑p!dnʇs↓shit←

Offline Alibaba

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 18
Antw:win und fhem - probieren wirs mal ... machbarkeit, tippsammlung
« Antwort #31 am: 29 November 2017, 20:56:13 »
Zeile 1656 ist die letzte Zeile von CommandSave. Entweder bezieht sich dein Patch auf eine veraltete FHEM Version, oder es ist Zeile 1686 gemeint.

Oh, Schreibfehler.
Es war natürlich Zeile 1686.
Ich setze wenn möglich immer den neusten Stand von Fhem ein.

Offline Alibaba

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 18
Antw:win und fhem - probieren wirs mal ... machbarkeit, tippsammlung
« Antwort #32 am: 29 November 2017, 21:40:04 »
Kannst du bitte noch testen, ob FHEM als Windows-Service zu aktivieren noch geht?

Der Aufruf geht unter perl64.
Einziger Unterschied zu perl32 in der Registrierungsdatenbank von Windows => der Eintrag  WOW64 (Reg_DWORD) = 1 fehlt.
Dies ist für 64-Bit Programme korrekt

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 17394
Antw:win und fhem - probieren wirs mal ... machbarkeit, tippsammlung
« Antwort #33 am: 29 November 2017, 22:11:40 »
Schade, d.h. Win32::Daemon::CreateService ist nicht ganz 64-Bit faehig.
Kannst du fuer FHEM/WinService.pm einen Patch schreiben? :)

Offline herrmannj

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4391
Antw:win und fhem - probieren wirs mal ... machbarkeit, tippsammlung
« Antwort #34 am: 29 November 2017, 22:27:39 »
Bringt der Linux Unterbau auf win dann auch solche Sachen wie einheitliche konstanten bei fcnt (zB nonblocking) oder ein select auf nicht Network sockets mit?
smartVisu mit fronthem, einiges an HM, RFXTRX, Oregon, CUL, Homeeasy, ganz viele LED + Diverse

Offline Alibaba

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 18
Antw:win und fhem - probieren wirs mal ... machbarkeit, tippsammlung
« Antwort #35 am: 30 November 2017, 01:25:02 »
Schade, d.h. Win32::Daemon::CreateService ist nicht ganz 64-Bit faehig.
Kannst du fuer FHEM/WinService.pm einen Patch schreiben? :)

meiner Meinung nach ist der Win32::Daemon 64-Bit fähig. Wie komst du darauf?

Bei mir funktioniert der Befehl C:\Perl64_5.24.2.2403\bin\perl.exe F:/fhem/fhem.pl F:/fhem/fhem.cfg -i korrekt. Windows-Dienst wird angelegt und funktioniert danach auch korrekt.
Ich führe danach zwei Änderungen aus Sicherheitgründen durch.
1. Dienst wird mit einem eingeschränkten User FHEMService ausgeführt
2. Der User FHEMService bekommt das Recht den Service FHEM zu starten und stoppen => sonst funktioniert mit einem User ohne Adminrechten ein shutdown restart nicht

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 17394
Antw:win und fhem - probieren wirs mal ... machbarkeit, tippsammlung
« Antwort #36 am: 30 November 2017, 09:46:02 »
Ich habe offensichtlich deinen Beitrag nicht aufmerksam gelesen, und nur das "fehlt" gesehen. Sorry fuer die Verwirrung.

Offline fl_Indigo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
Antw:win und fhem - probieren wirs mal ... machbarkeit, tippsammlung
« Antwort #37 am: 30 November 2017, 11:08:16 »
du, ich find den weg echt genial, hab aber bedenken. eingeschränkt ist das ding ja definitiv.
z.b. könntest du out of the box keine grafische oberfläche lauffähig kriegen. gibt zwar ne "hack-anleitung" dafür im netz, aber da bin ich geistig weggebrochen *g*.
zumindest denk ich mir, dass das nicht die einzige einschränkung sein könnte. drum auch gleich meine frage ...

grafische oberfläche brauch ich unter windows eh keine zusätzliche ;)

habs nur schnell in der arbeit probiert, deshalb hab ich auch keine aussage zum produktiveinsatz. am homeserver daheim läuft windows 7, daher auch auf die schnelle kein test möglich...
ich glaube aber das es immer noch eine bessere möglichkeit darstellt als die krücke direkt unter windows laufen zu lassen...