Autor Thema: IT-1500 lassen sich nicht schalten  (Gelesen 146 mal)

Offline Josh09

  • Newbie
  • Beiträge: 1
IT-1500 lassen sich nicht schalten
« am: 12 November 2017, 22:27:35 »
Guten Abend FHEM-Gemeinde,
Ich bin neu hier und beschäftige mit seit ein paar Wochen mit FHEM.
Zum testen habe ich mir folgenden CUL gekauft https://www.smarthome-agentur.de/produkt/nanocul-868-mhz-premium-aktuelle-fw-ftdi-cc1101-sma-transceiver-cul-stick-fuer-fhem/ und dazu die IT-1500 zum testen. Ich habe mir eine 868 MHZ CUL gekauft, da ich später HomeMatic mit FHEM steuern möchte. Und laut meiner Vorrecherche kann sich der 868 ja auf 433 MHZ runtertakten um die IT-Steckdosen zu schalten.
Als ich FHEM aufgesetzt habe und die erste Steckdose manuell angelegt habe ließ sich diese nicht schalten.
Und bis jetzt hab ich immer noch keine Steckdose per FHEM schalten können.
Ich habe schon die neuste FW geflasht und auch schon die aculfw ausprobiert.
Wenn ich den CUL auf 433 MHZ stelle, funktioniert auch "autocreate", wenn ich die Steckdose mit der Fernbedienung schalte  und es werden Devices in FHEM angelegt, aber auch die automatisch angelegten Devices lassen sich nicht schalten, die Steckdosen reagieren einfach nicht.
Hab schon mit ITrepetition rumgespielt auch Bandbreite usw. angepasst, aber die Steckdosen reagieren einfach nicht.
Auch in den LOGs steht nichts was auf einen Fehler hindeutet, es wird jedes empfangendes und ausgehendes Signal angezeigt.
Ich bin verzweifelt.
Hat jemand noch eine Idee?
Was für Infos braucht ihr um weitere Fehler auszuschließen?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Josh09

Offline KölnSolar

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1930
Antw:IT-1500 lassen sich nicht schalten
« Antwort #1 am: 13 November 2017, 09:41:27 »
ein list des nanocul, einer Steckdose und Logauszug mit verbose 5 auf der Steckdose beim schalten, obwohl Du scheinbar bisher alles richtig gemacht.

Edit: Und natürlich ist es suboptimal die 433er-Dosen mit einem 868er-CUL zu schalten. Die Elektronik ist halt für 868 optimiert, was sich bei Umstellung auf 433 in schlechter Reichweite bemerkbar macht. Daher zum generellen Funktionstest die Dosen so nah wie möglich an den CUL bringen(aber auch nicht zu nah  ;))
« Letzte Änderung: 13 November 2017, 09:45:15 von KölnSolar »
RPi3/2 Stretch-RFXTRX-IT-RSL-NC5462-Oregon-CUL433-CUL868-FS20A4-EMGZ-1W(GPIO)-DS18B20-CO2-USBRS232-USBRS422-Betty-Boop-EchoDot