Autor Thema: FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?  (Gelesen 447 mal)

Offline floxx

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 6
FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« am: 13 November 2017, 14:28:19 »
Hallo,
ich plane gerade ein Upgrade und würde gerne wissen ob folgendes so funktioniert.
- FHEM auf meinen ESXI umziehen (Testinstallation läuft bereits)
- raspi3 mit HomeMatic Adapter mittels YAHM eine CCU2 als LRX laufen lassen
- auf dem selben raspi3 meinen nanocul (USB) anstecken für meine 433MHZ Steckdosen

Kann das neue virtuelle FHEM auf den nanoCUL am raspi zugreifen bzw. die Steuersignale über ihn laufen lassen oder muss dieser lokal angesteck werden?

Danke

Offline justme1968

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 16958
Antw:FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« Antwort #1 am: 13 November 2017, 15:50:18 »
über ser2net ist der remote zugriff kein problem.
FHEM5.4,DS1512+,2xCULv3,DS9490R,HMLAN,2xRasPi
CUL_HM:HM-LC-Bl1PBU-FM,HM-LC-Sw1PBU-FM,HM-SEC-MDIR,HM-SEC-RHS
HUEBridge,HUEDevice:LCT001,LLC001,LLC006,LWL001
OWDevice:DS1420,DS18B20,DS2406,DS2423
FS20:fs20as4,fs20bs,fs20di
AKCP:THS01,WS15
CUL_WS:S300TH

Offline eldrik

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 766
Antw:FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« Antwort #2 am: 13 November 2017, 21:37:46 »
Hi,

was spricht dagegen, den nanocul am esxi host anzuschließen und per USB in den Gast durchzureichen?

Greetz
Eldrik

Offline CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 11719
Antw:FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« Antwort #3 am: 13 November 2017, 21:51:08 »
Spiele auch gerade mit Virtualisierung und FHEM rum.
Habe 2 Proxmox Clusterknoten aufgesetzt und will Mal schauen ob man mit FHEM und KVM Virtualisierung was machen kann. Speziell Homematic Raspi Gateway ist für mich interessant.
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://www.paypal.me/MOldenburg
Mein GitHub: https://github.com/LeonGaultier

Online Ranseyer

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 690
    • Homepage
Antw:FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« Antwort #4 am: 16 November 2017, 16:28:17 »
Spiele auch gerade mit Virtualisierung und FHEM rum.
Habe 2 Proxmox Clusterknoten aufgesetzt und will Mal schauen ob man mit FHEM und KVM Virtualisierung was machen kann. Speziell Homematic Raspi Gateway ist für mich interessant.
KVM ist eine gute Sache. Wenn du ein aktuelles Proxmox hast, könntest du auch mal kurz über LXC nachdenken wegen geringerem Overhead /Ressourcenverbrauch (bei leicht reduzierter Sicherheit) .

Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk


Offline CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 11719
Antw:FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« Antwort #5 am: 16 November 2017, 17:20:13 »
Hab schon drüber nachgedacht. Wollte erstmal mit den Container Image anfangen die man da direkt aus dem Center runterladen kann. Aber werde irgendwie nicht wirklich warm mit dem Gedanken. Glaube dazu komme ich zu sehr aus der alten Schule. Na Mal schauen.
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://www.paypal.me/MOldenburg
Mein GitHub: https://github.com/LeonGaultier

Offline drhirn

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 549
Antw:FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« Antwort #6 am: 16 November 2017, 17:20:33 »
Spiele auch gerade mit Virtualisierung und FHEM rum.
Habe 2 Proxmox Clusterknoten aufgesetzt und will Mal schauen ob man mit FHEM und KVM Virtualisierung was machen kann.

FHEM läuft bei mir seit Anbeginn (ca. 3 Jahre) auf einer Proxmox VM. Problemlosest. Sobald man kapiert hat, wie man USB-Geräte richtig durchreicht ;).
Allerdings kein Cluster.

Offline CoolTux

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 11719
Antw:FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« Antwort #7 am: 16 November 2017, 17:53:01 »
Heute war ich heil froh den Cluster inkl. HA zu haben. Meine Tochter war heute der Meinung den Stecker ziehen zu müssen um den Staubsauger ein zu stecken.
Sie wusste ich Nachhinein selber nicht wie sie darauf kam. Auf jeden Fall war die eine Node tot aber er hat eins a geschwenkt.  ;D
Du musst nicht wissen wie es geht! Du musst nur wissen wo es steht, wie es geht.
Support me to buy new test hardware for development: https://www.paypal.me/MOldenburg
Mein GitHub: https://github.com/LeonGaultier

Offline drhirn

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 549
Antw:FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« Antwort #8 am: 16 November 2017, 17:58:20 »
:D
Naja, immerhin verwendet sie den Staubsauger ;)

Ich hab mir das mit dem Cluster eigentlich auch vorgenommen. Aber aus Faulheit nie realisiert. Und inzwischen, nach Jahren ohne Ausfall, denk ich mir, wozu eigentlich.
Gefällt mir Gefällt mir x 2 Liste anzeigen

Offline floxx

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« Antwort #9 am: 16 November 2017, 20:29:15 »
Könnte mir wer kurz erklären was ich genau machen muss? Habe gegoogelt aber bin nicht richtig schlau geworden.

1. muss ich den "nanoCUL USB Stick FTDI CC1101 868MHz mit FW 1.67 für FHEM / CCU CUL868" auf dem raspi3 mit raspian noch iwie installieren?
2. wie richte ich auf der VM mit debian und fhem diese Verbindung ein?

Vielen Dank

Offline Hauswart

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 749
Antw:FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« Antwort #10 am: 16 November 2017, 23:49:52 »
Ich betreibe mein FHEM auch mit ESXI. Habe nur Probleme mit CH340 Arduinos. Irgendwo gibt es ein Thema dazu.
Derzeitiges Setup unter Anderem:
* HM-CFG-USB
* nanoCUL868 (SlowRF)
* MySensors
* SIGNALduino 433

Offline Hauswart

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 749
Antw:FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« Antwort #11 am: 17 November 2017, 10:34:33 »
Derzeitiges Setup unter Anderem:
* HM-CFG-USB
* nanoCUL868 (SlowRF)
* MySensors
* SIGNALduino 433
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline floxx

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« Antwort #12 am: 17 November 2017, 12:59:59 »

Offline Hauswart

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 749
Antw:FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« Antwort #13 am: 17 November 2017, 13:03:40 »
Danke aber da ist ja keine einzige Antwort :(
Richtig :) Aber HM-CFG-USB und FTDI-Arduinos laufen problemlos auf meinem ESXI. Nur eben die Fake-Arduinos machen Probleme.

Ansonsten kannst du auch deinen bereits bestehenden Server auf ESXI migrieren ( https://www.vmware.com/ch/products/converter.html ) und es ausprobieren, im Notfall kannst du einfach wieder auf deinen physischen Server zurück. Was betreibst du als Host-System für das ESXI? Welches Betriebssystem kommt für ESXI in Frage?
Derzeitiges Setup unter Anderem:
* HM-CFG-USB
* nanoCUL868 (SlowRF)
* MySensors
* SIGNALduino 433

Offline floxx

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 6
Antw:FHEM auf ESXI und HM auf raspi kompatibel?
« Antwort #14 am: 17 November 2017, 17:20:21 »
von den Sticks habe ich ehrlich gesagt keine Ahnung, hab mir den für ~25€ in der Bucht gekauft weil ich dachte der läuft problemlos (stand so in der Beschreibung). Habe diesen: https://www.ebay.de/itm/nanoCUL-USB-Stick-FTDI-CC1101-868MHz-mit-FW-1-67-fuer-FHEM-CCU-CUL868-/372136895997?

Den nanocul will ich erstmal nur für meine 433mhz steckdosenschalter verwenden und falls später 866 mhz oder so kommt dann schon vorbereitet sein und nicht mehrere Sticks dran haben.


Mein FHEM (OS: debian) läuft ja bereits auf meinem ESXi (intel nuc6i3) nur hätte ich den nanocul gerne an einem raspi gelassen um da flexibler zu sein bezüglich dem Standort. Habe ihn nun am esxi angesteckt und mittels USB durchgereicht, muss ich die Tage mal testen ob es so auch geht auch wenn es anders schöner wäre. Der Raspi läuft nämlich sowieso da dort debian mit YAHM und Homematic Sender/Empfänger installiert ist.


 

decade-submarginal