Autor Thema: kommerzielle Nutzer im Forum  (Gelesen 5916 mal)

Offline Bapt. Reverend Magersuppe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 396
  • Flipperball geschluckt!
    • Kotolette!
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #45 am: 24 November 2017, 20:09:27 »
Mir alleine ging es um die Frage der Kenntlichmachung bei kommerziellen Interesse. Nicht mehr und nicht weniger.

Das kam ja klar rüber.
Ich spende dir bei Gelegenheit mal 2c über deinen Bettellink.
Ansonsten fiele mir lediglich noch ein Tucholsky-Zitat ein. Sei's drum.

In diesem Sinne, schönes Wochenende!
--
If I was born in 1453, Leonardo da Vinci would be jealous of me.
Reverend Paul Egon Magersuppe
https://www.itead.cc/smart-home/smart-socket.html
https://www.itead.cc/smart-home/sonoff-4ch.html

Offline marvin78

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5162
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #46 am: 24 November 2017, 20:54:03 »
Und da es jetzt wieder mal lächerlich wird (es sind doch immer die gleichen), kann das hier auch zu gemacht werden.
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline Bapt. Reverend Magersuppe

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 396
  • Flipperball geschluckt!
    • Kotolette!
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #47 am: 24 November 2017, 21:16:20 »
Und da es jetzt wieder mal lächerlich wird (es sind doch immer die gleichen), kann das hier auch zu gemacht werden.

Das ist schon ein wichtiges Fragenkonstrukt und da sollten alle die Gelegenheit haben sich einzubringen. Leichtfertiges zu machen lässt dann wenig Spielraum zur Diskussion. Das ledert schon die eigenständige Meinung des Betroffenen!
--
If I was born in 1453, Leonardo da Vinci would be jealous of me.
Reverend Paul Egon Magersuppe
https://www.itead.cc/smart-home/smart-socket.html
https://www.itead.cc/smart-home/sonoff-4ch.html

Offline Christoph Morrison

  • Developer
  • Full Member
  • ****
  • Beiträge: 317
    • Private Website
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #48 am: 24 November 2017, 22:55:46 »
Zitat
Aber zum Thema: Dass da nun "Commercial Developer" steht, würde ich bei anderen Usern jedenfalls nicht so interpretieren, wie es eigentlich hier gewünscht ist. Zumal ich zwar Entwickler bin, aber gar nicht so hier auftrete. Bei dem genannten Buchautor ist das ja noch seltsamer.

"Kommerzieller Anbieter" wäre vielleicht tatsächlich der bessere Terminus.

Zitat
Mit den YouTube-Videos verdiene ich im Monat maximal 150$ (vor Steuern). Bei Amazon-Affiliate noch einmal max. 300€ (vor Steuern). Diesen Monat saß ich zum Beispiel jeden Tag zwischen 4 und 8 Stunden an den Videos für YouTube. Jetzt wird einem das direkt negativ ausgelegt. Nichtmal die Kosten für das Aufnahme-Equipment, Hosting und Lizenzen können damit gedeckt werden. Stundenlohn könnt ihr selbst ausrechnen. Zusammenfassung: 30 Tage Arbeit (auch am WE), für 450€ (vor Steuern). Ohne den Kurs ginge das überhaupt nicht.

Da du ja die Absicht hast ...

Zitat
Mein Ziel ist es einfach nur, jedem hier bestmöglichen, qualitativen Content zu bieten und davon am Ende eventuell irgendwann Leben zu können, ohne jeden Monat miese zu machen.

... einen Gewinn zu erzielen, erfüllst du auch dieses Merkmal der Gewerblichkeit ...

Zitat
Weiß jemand, was z.B. die Krankenkasse kostet, wenn man diese 100% selbst bezahlt?

Ja, ich z.B.

Es fühlt sich einfach nur nicht gut an, wenn über +-3 Seiten über mich geschrieben wird, und ich davon nichts weiß. Hättest Du nicht auch den Wunsch etwas dazu zu sagen?

Es hätte sich vermutlich schlechter angefühlt, wenn die Mods/Admins das einfach in einem internen Bereich getan und dich schlicht mit einem Verstoß gegen die Forenregeln konfrontiert und ggf. sanktioniert hätten. Insofern finde ich die Offenheit hier gut. Dass man dich hätte kontaktieren können, naja, mea culpa. Andere haben diese Diskussion allerdings auch gefunden.

Zitat
Von mir aus steht das jetzt unter jedem Beitrag. Ich verstehe das Problem generell nicht. Das ist das gleiche Thema wie mit den Product-Placements auf YouTube. Nur weil irgendwo klein drunter oder drüber steht, dass es der Ersteller damit Geld verdient, handle und denke ich persönlich nicht anders.


Und deswegen ist es natürlich auch so, dass Werbung gar keinen Effekt hat und praktisch nicht vorhanden ist. Gegenfrage: Warum gibt es dann überhaupt Werbung, wenn sie nicht wirkt?

Ich deabonniere übrigens tatsächlich Leute, die mir mit ihren beschissenen Product-Placement-Videos auf den Nerv gehen. Ok für mich ist wenn sich jemand über Patreon funden lässt und dann halt seine Videos nur für Abonnenten vollständig oder überhaupt  freischaltet und das in seinen Videos bewirbt. Aber wenn du jetzt Devices von irgendeiner IoT-Klitsche gestellt bekommst und dann zeigst wie man die in FHEM einbindet, dann will ich wissen, dass du die für lau bekommen hast und das Video auch nur existiert, weil du sie bekommen hast.

Zitat
Oder schaltet ihr Filme auch direkt ab, wenn am Anfang steht, dass er Produktplatzierungen enthält?

Und? Was ist das jetzt für ein Argument? Deswegen schleifen wir jetzt all die Regeln die es zum Thema Produktplatzierung und redaktionell getarnter Werbung gibt (das ist ein kostenloser Hinweis eines aktivlegitimierten Mitbewerbers zum Thema affiliate links)? Darf ich noch mal erinnern, dass du bis vor kurzer Zeit (und über die reden wir) eben nicht mal diesen Hinweis hattest? Und gerne verweise ich auch noch mal auf die Forenregeln.

Zitat
Ich kann verstehen, dass man das Forum nicht mit Werbung zugepflastert haben möchte. Aber davon ist dieses Forum hier doch meilenweit entfernt?

Ja und das wird es auch nur bleiben, wenn man die Forenregeln durchsetzt. Die du übrigens auch akzeptiert hast, als du dich hier angemeldet hast um deinen Channel zu promoten. btw: Der FHEM e.V. betreibt dieses Forum übrigens unmittelbar zu den in der Satzung spezifizierten gemeinnützigen Zwecken (bzw. setzt seine Mittel dafür ein). Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Förderung deines Gewerbe keines dieser Ziele ist.

Zitat
Die Frage ist doch, was wäre, wenn jemand anders einen Link zu meinem Kurs hier teilt. Dann ist dann doch auch Werbung - sogar theoretisch noch stärker, da es ein User sein könnte, welchem viel Vertrauen entgegengebracht wird. Und dann ist man am Ende an einem Punkt, an welchem generell keine Produktlinks mehr geteilt werden dürfen (weil alles eventuell kommerziell). Und dann wäre ja auch ein Modul namens KNX schon Werbung für diesen Dienst. Absichtlich etwas übertrieben

Nur mal laut gedacht: Falls der zweite Fall in Ordnung ist, könnte ich auch einfach von mir in der dritten Person schreiben, mir auch ein Pseudonym zulegen und dann genau die gleichen Beiträge schreiben - nur sogar viel subjektiver. Problem gelöst. Mache ich natürlich nicht, da mir Transparenz wichtig ist.

Nur mal laut gedacht: Das wirkt wie eine Drohung und das wäre für mich, wäre ich hier Admin, direkt ein Grund dich zu sanktionieren.

Offline andies

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1286
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #49 am: 25 November 2017, 10:07:41 »
Wenn es einen kommerziellen Anbieter gebeten sollte, der FHEM vermarktet, würde ich das begrüßen. Das ist ein tolles Tool, das aber eine Unmenge Handarbeit und Sachkenntnis benötigt (ich vermute, dass mindestens 80% der Anwender hier "Softwareleute" sind) und sehr oft angepasst werden muss. Wenn jemand dazu keine Lust oder Ahnung hat, aber ein System haben möchte, das mit möglichst vielen Dingen zusammenarbeitet, dann wäre FHEM schon eine Lösung - wenn denn jemand das für ihn macht. Und schon beruflich finde ich Märkte eine eigentlich großartige Erfindung, warum also nicht auch für FHEM? Es könnte dem Produkt eine große Verbreitung bescheren, damit hätte ich kein Problem.

Auf der anderen Seite kann CoolTux' Bedenken gut nachvollziehen. Er hat ein Szenario vor Augen, bei dem dann kommerzielle Anbieter unterwegs sind, Leistungen erbringen müssen, aber beispielsweise das Modul XY nicht geht und das Forum überrannt  wird mit Meldungen "HILFE!! HABE PROBLEM UND ..." - jeder weiß, was ich meine. Momentan aber, so glaube ich, sind diese Befürchtungen überzogen:
  • Matthias verdient doch, seine Zahlen halte ich für glaubhaft, nichts mit seinen Videos. Und, auch wenn man die nicht mag, sie machen eine Menge Arbeit. Zudem ist nun gerade Matthias nicht der HILFE-SOFORT-Typ. (Andere dagegen, auch im Forum, schon ;-)
  • Selbst wenn es diese kommerziellen Anbieter gäbe, heißt das noch nicht, dass es ganz schlimm wird. Dafür sind wir im Forum dann selbst verantwortlich. Wir müssen einfach jedem, der neu dazukommt, klarmachen, wie das hier läuft. Das hier eben Leute kein Geld verdienen und manchmal auf SOFORT-Fragen gar nicht geantwortet wird, weil keiner da ist, keiner Zeit hat oder was auch immer.

Zuletzt: Rudolf will klare Regeln. Wenn ich mir pah's Beiträge anschaue, fände ich eine "kommerzielle Markierung" bei ihm überzogen. Er macht, wurde ja schon geschrieben, sehr viel unentgeltlich hier. Warum machen wir es nicht wie folgt:

Jeder Link, der direkt auf einen Shop/Verkaufsseite, verlinkt, an der man unmittelbar selbst verdient, soll als solche gekennzeichnet werden.

Wäre das nicht ok?
FHEM 5.8 auf RaspPi3 (Raspbian: 4.14.34); Perl: v5.20.2
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
mehrere Brennenstuhl-IT, gaanz viele Sonoffs, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensor und -thermostat, Openlink-Nachbau für Viessmann
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Thorsten Pferdekaemper

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4676
  • Finger weg von der fhem.cfg
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #50 am: 25 November 2017, 10:39:59 »
Wenn es einen kommerziellen Anbieter gebeten sollte, der FHEM vermarktet, würde ich das begrüßen. Das ist ein tolles Tool, das aber eine Unmenge Handarbeit und Sachkenntnis benötigt (ich vermute, dass mindestens 80% der Anwender hier "Softwareleute" sind) und sehr oft angepasst werden muss. Wenn jemand dazu keine Lust oder Ahnung hat, aber ein System haben möchte, das mit möglichst vielen Dingen zusammenarbeitet, dann wäre FHEM schon eine Lösung - wenn denn jemand das für ihn macht. Und schon beruflich finde ich Märkte eine eigentlich großartige Erfindung, warum also nicht auch für FHEM? Es könnte dem Produkt eine große Verbreitung bescheren, damit hätte ich kein Problem.
Meiner Meinung nach ist das mit der Kommerzialisierung von Software eine Gratwanderung. Einerseits kann es sein (muss aber nicht), dass eine größere Nutzerbasis FHEM gut tun würde. Andererseits macht die Kommerzialisierung Software oft kaputt. Es zählt dann nicht mehr, was gut ist, sondern was sich möglichst gut verkaufen lässt. Dadurch leidet die Qualität und mit der Innovation ist es dann auch vorbei. Siehe z.B. Skype, als eines der traurigsten Beispiele der näheren Vergangenheit.
Ich weiß, dass es auch andere Beispiele gibt, wie z.B. Linux. Ich will nicht sagen, dass es immer schlecht ist, wenn jemand Geld mit etwas verdient. Man muss halt nur ein bisschen aufpassen. Aus diesem Grund sind solche Diskussionen wie hier auch gut und wichtig, meiner Meinung nach.
Gruß,
   Thorsten
RasPi
Heizkessel-Steuerung per Arduino und HTTPMOD
und einen Haufen Homematic (Wired)
Zustimmung Zustimmung x 1 Liste anzeigen

Offline Dr. Boris Neubert

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4188
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #51 am: 25 November 2017, 10:45:20 »
Hallo,

man kann über vieles und lange diskutieren, aber mit den Regeln für Forenteilnehmer mit kommerziellem Hintergrund ist eigentlich alles gesagt, nur vielleicht noch nicht präzise genug. In einem Satz: kommerzielle Nutzung von FHEM ist gestattet und Teilnehmer, die sich mit kommerziellem Hintergrund im Forum bewegen, müssen sich kennzeichnen (als Commercial User oder Commercial Developer). Werbung bleibt verboten. Es gibt Grenzfälle. Die Moderatoren entscheiden.

Viele Grüße
Boris



Globaler Moderator, Developer, aktives Mitglied des FHEM e.V. (Marketing, Verwaltung)
Bitte keine unaufgeforderten privaten Nachrichten!
Zustimmung Zustimmung x 2 Liste anzeigen

Offline herrmannj

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4659
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #52 am: 25 November 2017, 10:50:55 »
Fhem ist und bleibt Open-Source unter GPL!

Bitte nichts vermischen. Die Thread beschäftigt sich damit ob und wie User, welche mit value add Leistungen Geld verdienen, also irgendwie value add kommerzialisieren, hier im Forum auftreten (dürfen).

Überschnitten mit Boris der die gültigen Regeln nochmal explizit auf den Punkt gebracht hat. Das ist der Maßstab.
smartVisu mit fronthem, einiges an HM, RFXTRX, Oregon, CUL, Homeeasy, ganz viele LED + Diverse

Offline andies

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1286
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #53 am: 25 November 2017, 10:52:24 »
Es gibt Grenzfälle. Die Moderatoren entscheiden.
Ich finde, dass wir gerade über solche Fälle diskutieren (jemand schreibt ein Buch, gewissermaßen als "Nebentätigkeit" und ist damit auch kommerziell tätig, aber nicht überwiegend - hat er dann einen "kommerziellen Hintergrund"?).

Haben denn die Moderatoren  in den beiden diskutierten Fällen schon Anlass zur Entscheidung gehabt?
FHEM 5.8 auf RaspPi3 (Raspbian: 4.14.34); Perl: v5.20.2
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
mehrere Brennenstuhl-IT, gaanz viele Sonoffs, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensor und -thermostat, Openlink-Nachbau für Viessmann

Offline Dr. Boris Neubert

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4188
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #54 am: 25 November 2017, 10:57:39 »
Haben denn die Moderatoren  in den beiden diskutierten Fällen schon Anlass zur Entscheidung gehabt?

Entscheidungen der Moderatoren sind außerhalb des Moderatorenkreises nicht diskussionsfähig und deshalb auch nicht öffentlich. Wir können Dir daher keine Auskunft dazu geben.

In zweiter Linie zeigt mir Deine Frage aber auch nur wieder, dass die Regeln klarer gefasst werden müssen, damit jeder und vor allem die Betroffenen selbst gut klären können, ob jemand kommerziell im Forum unterwegs ist oder nicht.
Globaler Moderator, Developer, aktives Mitglied des FHEM e.V. (Marketing, Verwaltung)
Bitte keine unaufgeforderten privaten Nachrichten!

Offline andies

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1286
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #55 am: 25 November 2017, 11:01:10 »
Entscheidungen der Moderatoren sind außerhalb des Moderatorenkreises nicht diskussionsfähig und deshalb auch nicht öffentlich. Wir können Dir daher keine Auskunft dazu geben.
Dann frage ich mal anders: Gab es schon eine Entscheidung (Antwort: "ja/nein" - diese Info sollte doch nicht vertraulich sein, oder?)?

Und dazu gehörige Frage: Können auch Nutzer die Moderatorenentscheidungen anstoßen (dann müssten sie aber informiert werden) oder machen das die Moderatoren ausschließlich unter sich aus?
FHEM 5.8 auf RaspPi3 (Raspbian: 4.14.34); Perl: v5.20.2
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
mehrere Brennenstuhl-IT, gaanz viele Sonoffs, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensor und -thermostat, Openlink-Nachbau für Viessmann

Offline Dr. Boris Neubert

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 4188
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #56 am: 25 November 2017, 11:08:50 »
Dann frage ich mal anders: Gab es schon eine Entscheidung (Antwort: "ja/nein" - diese Info sollte doch nicht vertraulich sein, oder?)?

Es tut mir leid, dazu wirst Du keine Antwort erhalten.

Zitat
Und dazu gehörige Frage: Können auch Nutzer die Moderatorenentscheidungen anstoßen (dann müssten sie aber informiert werden) oder machen das die Moderatoren ausschließlich unter sich aus?

Es besteht die Möglichkeit, Beiträge zu melden, wenn diese gegen die Forenregeln verstoßen.

Viele Grüße
Boris
Globaler Moderator, Developer, aktives Mitglied des FHEM e.V. (Marketing, Verwaltung)
Bitte keine unaufgeforderten privaten Nachrichten!

Offline andies

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1286
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #57 am: 25 November 2017, 11:41:04 »
Aber dann ist die Sache hier klar: Die Moderatoren haben sich das vermutlich angeschaut und das war's.

Man könnte nochmal über die Regeln diskutieren, aber das hat dann mit den beiden diskutierten Fällen nichts mehr zu tun. Und die Regeln werden, das vermute ich mal, auch von den Moderatoren (nach interner Diskussion?) und nur denen geändert.

[OT]
Skype ist wirklich ein Trauerspiel. Ich werde das demnächst löschen.
[/OT]
FHEM 5.8 auf RaspPi3 (Raspbian: 4.14.34); Perl: v5.20.2
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
mehrere Brennenstuhl-IT, gaanz viele Sonoffs, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensor und -thermostat, Openlink-Nachbau für Viessmann

Online Amenophis86

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2434
  • Anti-Statement befreite Zone ;)
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #58 am: 25 November 2017, 12:10:59 »
Man könnte nochmal über die Regeln diskutieren

Ähm genau darum geht es hier doch gerade.
FHEM auf Raspberry3, Betriebssystem Jessy, HMLan, HM Komponenten, LD382A, H801, Sonoff, Harmony Hub und vieles mehr. Einfach ein tolles universelles System

Offline andies

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1286
Antw:kommerzielle Nutzer im Forum
« Antwort #59 am: 25 November 2017, 12:22:33 »
Ja, aber wenn ich das richtig sehe, ist es so:
  • Über die Regeln entscheiden die Moderatoren.
  • Und diese diskutieren das nichtöffentlich und sagen uns auch nicht, wie sie entscheiden haben.
FHEM 5.8 auf RaspPi3 (Raspbian: 4.14.34); Perl: v5.20.2
SIGNALduino (433 MHz) und HM-UART (868 MHz)
mehrere Brennenstuhl-IT, gaanz viele Sonoffs, Somfy RTS, CAME-Gartentor, Volkszähler, Keyence-Sensor, Homematic-Sensor und -thermostat, Openlink-Nachbau für Viessmann

 

decade-submarginal