Autor Thema: Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)  (Gelesen 2205 mal)

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Ein Gehäuse für die "HW-MAPLE-Small"-Version von ranseyer.
Es ist erst mal ein Prototyp zum orientieren und um die 3d-Maße abzuklären. (Da ich kein Orginal dazu habe).
Also ohne Finish und Deckel etc.

Der Deckel wir über eine Nut und Widerhaken an der Rückseite in das Gehäuse geschoben und arretiert.
Gehäusewandstärke: 2mm.
« Letzte Änderung: 04 Dezember 2017, 21:09:41 von juergs »

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1141
    • Homepage
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #1 am: 04 Dezember 2017, 21:13:03 »
Ich habe zufällig ein Exemplar da, und könnte am Wochenende mal ein Exemplar drucken. Mich würde die Fusion360 Datei interessieren weil ich da mal einsteigen will...

Wenn du ne Platine für Umme willst : PN an mich ...
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #2 am: 04 Dezember 2017, 21:18:47 »
Hallo Martin,

sehr gerne. Besonders interessiert mich die Anordnung hinten für die SMAs um den Deckel zu
designen ... Die sind, glaube ich, asymetrisch angeordnet....

Die Fusion360-Datei ist sogar öffentlich zu betrachten bzw. zu klonen.
Ich versuche mal das genauer herauszufinden.
Bis man in Fusion zu Ergebnissen kommt, muss man schon einige Youtube-Videos durcharbeiten.
Das Schlimme, wie bei allem, wenn man länger nichts mehr damit gemacht hat ...  ;D

 

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #3 am: 04 Dezember 2017, 21:21:20 »
OK, ist jetzt hier öffentlich: http://a360.co/2A1dVk5
und kann dort bearbeitet begutachtet und downgeloaded werden.

Aber ist erst sehr grobe Vorabversion und Deckel ist noch nicht dabei.
Idee dazu: https://www.thingiverse.com/thing:2248373

Grüße,
 Jürgen
« Letzte Änderung: 10 Dezember 2017, 20:50:43 von juergs »

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #4 am: 10 Dezember 2017, 13:15:52 »
Ich habe noch eine Frage zu den "asymetrisch" eingelöteten SMA-Buchsen:
Passen dann die Antennen bessser ?
Auf der Platine ist eigentlich eine gleichsinnige Anordnung angedacht.

By-the-way: ein dickes "Danke" an ranseyer für die Platine(n).

Grüße,
Jürgen

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1141
    • Homepage
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #5 am: 10 Dezember 2017, 14:20:38 »
Hi, an wen geht die asymetrische Frage ?

(Meine Sicht: Symetrisch ist besser. Die erste Platinenversion war asymetrisch)
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #6 am: 10 Dezember 2017, 14:34:24 »
Ah, ok dann plane ich beide Versionen ein ..
Frage einfach mal in den Raum gestellt....  :D

Prototyp gleich fertig ... Dann mal schauen ob die Maße passen ...

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1141
    • Homepage
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #7 am: 10 Dezember 2017, 14:44:38 »
OK, die erste Version ist halt uralt, und wer dafür Bedarf hat: Keine Ahnung ! (Die Neue habe ich auch viel öfters produziert)
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #8 am: 10 Dezember 2017, 14:47:07 »
Hallo Martin,
passt schon, das werden dann zwei mögliche Einschubdeckel.
(Wenn die sonstigen Maße beibehalten sind, z.B. Lage USB-Buchse...)

Jürgen

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1141
    • Homepage
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #9 am: 10 Dezember 2017, 14:50:28 »
Von dem alten Zeug habe ich nur noch die Doku im GitHub:
https://github.com/ranseyer/CUN-STM32/tree/master/HW-MAPLE-Small/Archiv
 :'(
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #10 am: 10 Dezember 2017, 15:11:18 »
OK, Prototyp-Gehäuse (PLA) 6.5 3.8 mm zu lang und Stützen sind etwas zu hoch geraten.  :o
Der Rest sieht ganz ok aus.
Jetzt kann ich die Höhe der Stützpfeiler ( wg. Stiftleisten des Maples) besser bestimmen.
Wenn dann die USB-Aussparung noch passt.... (sitzt richtig und das ohne Support!).
Die Deckel-Nut sieht auch ganz ok aus, dann konzipiere ich noch den Deckel
in zwei Varianten. 
Auf dem Foto fällt mir auf: zwei verschiedene SMA-Buchsen-Typen verwendet....  ::)

Die Position der SMA-Bohrungen ist dann doch etwas schwieriger im realen 3D-Raum zu bestimmen,
also erst mal etwas Pappe bemühen ...
« Letzte Änderung: 11 Dezember 2017, 20:24:36 von juergs »
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline stefanru

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 404
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #11 am: 12 Dezember 2017, 17:25:31 »
Wow,

du bist ja schon richtig weit. Sieht toll aus.
Noch ne Frage die hier eigentlich nix zu suchen hat, was ist das auf dem 2ten Bild für ne Brücke am Maple?

Gruß,
Stefan

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #12 am: 12 Dezember 2017, 21:25:39 »
Hallo Stefan,

der Deckel macht etwas Mühe mit den Toleranzen


Die Brücke beim Maple ist boot1 auf GND gesetzt: bootet in System-Memory.
Standard für Arduino und aculfw. 

Siehe hier:
http://gostm32.blogspot.de/2010/09/converting-stm32-to-boot-mode.html 
und hier:
https://born2bastel.de/2017/02/08/maple-mini-clone-bootloader-flashen/

Zitat
BOOT1 BOOT0 Boot Mode
X     0     User Flash memory    User Flash memory is selected as the boot space
0     1     System memory        System memory is selected as the boot space
1     1     Embedded SRAM        Embedded SRAM is selected as the boot space

Referenz S.59 ff
« Letzte Änderung: 12 Dezember 2017, 21:44:11 von juergs »

Offline stefanru

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 404
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #13 am: 13 Dezember 2017, 20:56:41 »
Ah ja, danke. Klar hatte ich auch so beim Flashen des Bootloaders.

Kann ich zum Deckel noch etwas beitragen?

Gruß,
Stefan

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #14 am: 14 Dezember 2017, 21:04:48 »
Hallo Stefan,

Zitat
Kann ich zum Deckel noch etwas beitragen?

Denke im Moment nicht, ist eher ein (Vorweihnachts-) Zeitproblem  ;) :D
« Letzte Änderung: 16 Dezember 2017, 14:25:35 von juergs »

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #15 am: 16 Dezember 2017, 14:39:27 »
Habe mich heute noch mal den "Kleinigkeiten" angenommen.

1.) Gehäuse muss 3.8 mm gekürzt werden.
2.) Die Stützen hinten von 4mm wieder auf 6 mm erhöht, da sonst der SMA-Stecker nicht verschraubbar ist.
die SMA-Buchse(n) säße(n) zu tief. wenn Platine gerade positioniert wird.
3.) Ranseyer hat eine zentrale Befestigung der Platine vorgesehen, macht natürlich auch Sinn diese auch zu benutzen
und dient zur maßlichen Fixierung hier noch ein Block für  einen Durchmesser M2 bis M3 vorsehen. 
4.) Die Aussparung für die USB-Buchse muss noch um zwei bis drei Zehntel nach oben und rechts verschoben werden, sonst muss man mit
der Feile nacharbeiten.
5.) Bemaßung für die beiden SMA-Buchsen noch mal neu angesetzt, diesmal von der Origin-Seite bemaßt und die Dicke der SMA-Überwurfmutter berücksichtigt.
(Die Toleranzen ... beim Ausmessen + beim Drucken ... berücksichtigen)
6.) neuen Prototyp drucken ...
« Letzte Änderung: 16 Dezember 2017, 14:41:49 von juergs »

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #16 am: 17 Dezember 2017, 20:08:18 »
Neue Version:
http://a360.co/2k8t1uu
Ohne Mittelbefestigung, da diese durch das zweite CC1101-Modul verdeckt wird ...

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #17 am: 17 Dezember 2017, 21:12:14 »
Deckel mit Nut gelungen,  aber vergurkt! Die Bohrungen sind leider gespiegelt....  :(
Also nochmal Deckel: von vorn ... 
« Letzte Änderung: 17 Dezember 2017, 21:15:03 von juergs »

Offline stefanru

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 404
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #18 am: 18 Dezember 2017, 12:45:02 »
Ich bin echt gespannt auf das Endergebnis.
Sieht auf jedenfall jetzt schon super aus.

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #19 am: 27 Dezember 2017, 22:59:40 »
Das "Endergebnis" und die STL's ... ;)

Das Gehäuse muss wegen der Nut ohne Support gedruckt werden.
Um die SMA-Bohrungen flexibel zu handhaben, muss man sie selber bohren ...  8)
Die Höhe des Gehäuses kann man je nach verwendeten USB-Kabel und dessen Biegungsradius mit einer Klemmschraube optimieren.
Der Deckel wird einfach nur eingeschoben und klemmt von selbst. Auf eine Arretierung habe ich deswegen verzichtet.

Link
« Letzte Änderung: 28 Dezember 2017, 13:20:01 von juergs »

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1141
    • Homepage
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #20 am: 27 Dezember 2017, 23:09:52 »
Cool, dann muss ich das auch testen... Die Antennen sind im Moment asymetrisch angeordnet oder kann ich das auch schon bei der aktuellen Version verwenden ?

PS: Danke fürs Bereitstellen!
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #21 am: 27 Dezember 2017, 23:15:04 »
Hallo Martin,
da ich an der Positionierung der SMA-Bohrungen fast verzweifelt bin ... Überlasse ich sie dem Selberbohren ...  ;)
Sollte also auch für Deine neue Version passen. Die Platine ist ja die Selbe, bis auf die Anordnung der SMAs (?)  ...
Die Platine habe ich etwas schräg eingebaut, damit die Antennen noch montierbar sind.
Die Länge des Deckels ist auf die Erforferdenisse der Antennen-SMA-Verschraubung angepasst...

Die Platine wird mit zwei...drei M2.5 Senkkopfschrauben fixiert. (3..5 mm Länge sollte passen)
Je nach Anordnung der USB-Buchse / Aussparung und Platine selber anpassbar.

Konzipiert man das zu genau, passt das hinterher nie ...  :o

Grüße,
Jürgen
« Letzte Änderung: 28 Dezember 2017, 13:17:11 von juergs »

Offline Ranseyer

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1141
    • Homepage
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #22 am: 29 Dezember 2017, 22:50:55 »
Danke, ich habe mir das ganze mal gedruckt.
Könnte passen. Muss mir mal allerdings erst wieder so ne Platine löten.

Das soll Deinen Verdienst nicht schmälern, aber den 3D Drucker habe ich angeschafft um nicht mehr feilen oder Bohren zu müssen...
Aber das Einarbeiten in CAD Software fehlt mir noch  :'(
FHEM mit FTUI. Homematic-Funk für Thermostate und Licht. MySensors als Basis für eigene HW.
Zentrale ist der MAPLE-CUL mit RFM69+HModUART-AddOn.
Doku zu meinen Projekten: Github/Ranseyer. Platinen falls verfügbar gerne auf Anfrage.

Offline juergs

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1073
Antw:Gehäuse für Maple-MiniCul (ranseyer HW-MAPLE-Small Version)
« Antwort #23 am: 30 Dezember 2017, 12:24:42 »
Hallo Martin,

ich habe auch etwas "Hand" anlegen müssen:

  • Bei PETG war das Stringing ein kleines Problem (genauer Temperaturbereichs-Kompromiss und meine aktuellen Slicer-Einstellungen)
  • Beim Gehäuse muss ich unbeding hinten noch Querverstrebungen vorsehen, bei seitlichem Druck kann die Seite wegbrechen.
  • Die Bohrungen für die SMAs selbst zu machen ist auch gefährlich. Zuviel Druck auf den Bohrer und die Seite bricht auseinander.
  • Der Ständer ist nur eine quick&dirty-Lösung. Den Fuß habe ich zu dünn ausgeführt. Der Aufbau führt zu Warping, also die Ecken biegen sich etwas nach oben.
  • Die Positionierung der SMA-Bohrungen hängt im  Wesentlichen von der Befesting der Platine ab. Ein Zehntel Abweichung und die Bohrung würde nicht mehr passen.


Zum Ausmessen der SMAs habe ich einfach mit Tesafilm eine Stück Krepppapier auf die Innenseite des Deckels geklebt und mit etwas Druck die
Maße der SMA-Buchse eingepresst. Danach ist es einfach das Zentrum zu markieren und zu bohren (besser mit Reibahle ...).

Wenn Interesse besteht kann ich die aktuelle Version noch pimpen...
Falls noch jemand eine gute (Design-)Idee zum Ständer hat, nur her damit  :D


 
« Letzte Änderung: 01 Januar 2018, 20:07:26 von juergs »

 

decade-submarginal