Autor Thema: GROHE SENSE GUARD  (Gelesen 12592 mal)

Offline Joker2002

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 251
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #15 am: 23 Dezember 2019, 15:34:10 »
Bei mir läuft FHEM auf einem Raspberry Pi.

Die Kommunitkation per SSL habe ich auch aktiviert (so denke ich zumindestens); werde das nachher nochmal testen, wenn ich wieder daheim bin.

Danke schonmal für Deine Hilfe  :D

Offline Fortune

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #16 am: 06 Januar 2020, 13:38:05 »
Hallo Zusammen,

vorab vielen Dank für das Modul.
Habe auch Probleme einen Token zu bekommen.

Habe folgende Info im Logfile gefunden:

GroheOndusSmartBridge (Grohe) - send credentials to fetch Token and locationId
GroheOndusSmartBridge (Grohe) - no Match for processing data

Grüße,
Fortune


Offline J0EK3R

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #17 am: 06 Januar 2020, 15:45:09 »
Hallo  :)

Das Problem ist wohl gefunden: "Login with username/password through API is not supported by the API anymore for all accounts"

https://github.com/FlorianSW/grohe-ondus-api-java/commit/9a89c9513a1993b567ff0062ff399d91863a34fe

Allerdings noch keine Lösung...  ::)


Offline Fortune

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 8
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #18 am: 06 Januar 2020, 21:56:28 »
Danke für die schnelle RM.  :-\

Offline Pfriemler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3935
  • geht nich gips nich
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #19 am: 21 Februar 2020, 15:57:54 »
Ich bin über die Frage "Enthärtungsanlage mit oder ohne Leckageschutz" auf Umwegen hier gelandet. Der Aufpreis für leckageerkennende BWTs etwa liegt locker über dem des Grohe. Dann doch lieber ein separates System.
Zum Grohe wie auch zum Seppsafe findet man im Internet mehr Pressetexte als Erfahrungen. Zu letzterem nicht einmal brauchbare Flyer oder Infos, der Downloadlink direkt bei seppelfricke landet im Nirwana.

Unabhängig davon ob das System mit FHEM redet:
Wie funktioniert es sonst?
Fehlalarme?
Ich verstehe auch nicht ganz, warum der Einsatz vor einer Enthärtungsanlage problematisch sein soll. Leckagedetektion erfolgt nach meiner Erkenntnis durch gewolltes Abschalten und Prüfung auf Druckabfall. Eigentlich sollte das Ding so intelligent sein, einen schlagartigen Druckabfall durch eine gewollte Wasserentnahme zu erkennen und sofort wieder zu öffnen (sprich: Leckageerkennung in diesem Fall wertlos, wird später wiederholt). Dass man die Regeneration und Leckageerkennung zeitlich entzerren sollte wenn möglich, liegt auf der Hand.
Bei Mikro-Leckage (tröpfelnder Wasserhahn) schaltet das Ding doch nicht sofort ab? "Alexa, Wasser an" unter der Dusche sollte also eigentlich nie nötig sein ...
Und wenn das Ding wirklich nur aktiv bei Stromausfall sperrt, sollte ein einfaches Steckerziehen im Störungsfall wieder für Wasser sorgen.

Jede Info ist willkommen, danke.

"Änd're nie in fhem.cfg, denn das tut hier allen weh!" *** Wheezy@Raspi(3), HMWLAN+HMUART, CUL868(SlowRF) für FHT+KS+FS20, miniCUL433, Rademacher DuoFern *** "... kaum macht man es richtig, funktioniert es ..."

Offline J0EK3R

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #20 am: 22 Februar 2020, 06:11:24 »
Hallo Pfriemler,

ich habe den "Grohe Sense Guard" direkt nach der Zähleruhr des Hauswasseranschlusses installiert; die Enthärtungsanlage danach.
Außerdem habe ich "Grohe Sense"-Satelliten im Keller unter dem Hauswasseranschluss, der Enthärtungsanlage, der Waschmaschine und der Spülmaschine liegen.
Damit soll ein tatsächlicher Wasseraustritt zum Sperren der Wasserversorgung führen - das sollte soweit auch funktionieren.

Seit der aktuellen Firmware, meine ich, auch keine Fehlalarme mehr gehabt zu haben.

In der Meldungsliste der (mMn mittelmäßigen) App finden sich die Meldungen "Überprüfung des Wassersystems nicht möglich" (wegen: Wasserverbrauch während Messung, Wasserenthärter oder andere wasserverbrauchende Geräte) und "Druckverlust während Überprüfug des Wassersystems" (wegen: undichte Armaturen, Geräte mit geringem Wasserverbrauch, Temperaturänderung im Leitungssystem, Mikroleckage).

Da die Druckprüfung angeblich alle 24 Stunden durchgeführt wird und die Meldungen nur sporadisch auftreten und ich eine Enthärtungsanlage habe bzw. die Toilette gespült worden sein könnte, sehe ich das nicht als Problem an.
Gesperrt wurde nicht!

Eine Einstellung des Zeitraums der nächtlichen Prüfung ist z.Z. nicht möglich.
Man kann die "Absperrung bei ungewöhnlichem Wasserverbrauch", "Mikro-Leckage-Messung", "Steuerung der Absperrung durch Sense", eine "Mengenbegrenzung" (automatische Absperrung, wenn ein Limit erreicht ist) und einen "Gartensprinkler Modus" (Wochenkalender) aktivieren.

Der "Sense Guard" ist über WLAN angebunden und misst den Wasserverbrauch (also die Durchflussmenge), den Wasserdruck und die Wassertemperatur und leitet daraus diverse Werte Gesamtverbrauch, Durchschnittsverbrauch, Kosten und schätzt (wie auch immer) den Heißwasserverbrauch (ich meine alle 15 Minuten).

Die "Grohe Sense"-Satelliten sind ebenfalls über WLAN angebunden und messen Raumtemperatur und relative Luftfeuchtigkeit (ich meine alle 24 Stunden).

Diese Werte werden in der App in Diagrammen dargestellt und werden auch von dem FHEM-Modul abgerufen.

Da Grohe die Anmeldeprozedur in deren Cloud umgestellt hat, funktionieren aktuell nur "ältere Accounts", die eben noch die alte Anmeldeprozedur unterstützen.
Ich bin dran...
« Letzte Änderung: 22 Februar 2020, 06:17:08 von J0EK3R »

Offline Pfriemler

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3935
  • geht nich gips nich
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #21 am: 24 Februar 2020, 22:20:14 »
Sofort gelesen, leider erst jetzt Zeit zum Antworten - Vielen Dank für den ausführlichen Bericht!
Einen Rohrbruch oder Maximalberegnung könnte ich zumindest mit meinem 10-l-/Impuls-Wasserzähler detektieren. Aber das hier ist irgendwie eleganter.
Satelliten habe ich nicht geplant.
Das System scheint ja recht vernünftig zu reagieren. Die Enthärtungsanlage würde ich versuchen in den Zeitraum außerhalb der Überprüfung zu schieben. Dass es einen Wochenkalender für Gartensprinkler gibt, käme mir sehr entgegen, denn die automatische Bewässerung soll vorzugsweise abends oder nachts passieren.

Einzig die Nennweite entspricht m.W. nicht meiner Eingangsinstallation, aber das muss ich mit dem Klempner klären. Der Flaschenhals wäre sicher kein Problem.

Wenn jetzt noch die Kopplung mit FHEM wieder in Gang zu bekommen wäre ...

Jedenfalls wäre es kein Fehlkauf aus meiner Sicht, so oder so. Es gibt noch mehr Dinge hier ohne FHEM-Anbindung. Ob und wie es die Enthärteranlage in FHEM schafft, ist auch noch offen - mein Klempner will keine Grünbeck einbauen und schwört auf BWT. Ich ahne langsam warum. Jedenfalls nicht zum Kundenvorteil...

"Änd're nie in fhem.cfg, denn das tut hier allen weh!" *** Wheezy@Raspi(3), HMWLAN+HMUART, CUL868(SlowRF) für FHT+KS+FS20, miniCUL433, Rademacher DuoFern *** "... kaum macht man es richtig, funktioniert es ..."

Offline J0EK3R

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #22 am: 19 März 2020, 06:51:43 »
Hallo  :)

Ich habe die Anmeldeprozedur umgestellt - jetzt sollte die Verbindung auch mit "neuen Accounts" funktionieren.

Offline Joker2002

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 251
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #23 am: 20 März 2020, 23:41:39 »
Jetzt funktioniert es auch bei mir auf Anhieb. Vielen Dank für das Modul  ;) :D

Offline J0EK3R

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #24 am: 21 März 2020, 17:40:47 »
...aber ich seh gerade, dass nicht mehr alle Daten gelesen werden. :'(
Keine Werte mehr von den Sense-Geräten.
Bei Gelegenheit schau ich danach.  ::)

Update: erledigt  :)
« Letzte Änderung: 28 März 2020, 07:17:07 von J0EK3R »

Offline Joker2002

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 251
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #25 am: 01 April 2020, 12:03:19 »
Hm, ich erhalte jetzt eine Fehlermeldung in den Readings:

{"appliance_id":"1794fd46-548b-4e07-ab38-7c1b17eefbea","data":{"errorMessage":"Bad Request","errorCode":"400"}}

Offline J0EK3R

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #26 am: 01 April 2020, 12:15:26 »
...hast Du die Module aktualisiert?
Da war nämlich noch ein Schnitzer drin, der genau diese Fehlermeldung verursacht hat.

Ansonsten brauch ich mehr Infos:

Ist die Bridge verbunden - „connected to cloud“?
Wie ist der Status des/der Devices - „connected to cloud“?

Du könntest das Attribut „verbose = 5“ in Bridge und Device setzen und die Logs schicken...

Offline Joker2002

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 251
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #27 am: 02 April 2020, 15:45:11 »
Hm. Habe eben festgestellt, dass sich das Modul irgendwie nicht mehr selbst aktualisiert. Ich erhalte immer die Fehlermeldung:

2020.04.02 15:43:37 1 : grohe_ondus
2020.04.02 15:43:37 1 : https://raw.githubusercontent.com/J0EK3R/fhem-grohe-ondus/master/controls_grohe_ondus.txt: Can't connect(2) to https://raw.githubusercontent.com:443:  SSL connect attempt failed


Offline J0EK3R

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #28 am: 03 April 2020, 07:27:48 »
Also, wie soll ich es ausdrücken...
...bei mir auf dem Produktiv-Raspi geht’s  ;)

Habe die Version auf 2.0.1 hochgezählt.

Offline al15

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 20
Antw:GROHE SENSE GUARD
« Antwort #29 am: 15 April 2020, 19:43:59 »
Hallo,

habe in meinem password ein sonderzeichen (ist mein google account daher ein komplexes password) - leider werden keine Geräte angelegt.

im log sehe ich auch noch diesen Eintrag:
2020.04.15 19:28:40.848 1: PERL WARNING: Use of uninitialized value in concatenation (.) or string at ./FHEM/73_GroheOndusSmartBridge.pm line 1176.


Liegt es am Password und falls ja kann ich das irgendwie umgehen ?

DANKE
lg
AL
« Letzte Änderung: 15 April 2020, 20:20:31 von al15 »

 

decade-submarginal