Autor Thema: Eigenbau MapleCUL / MapleCUN  (Gelesen 27133 mal)

Offline FunkOdyssey

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2208
Antw:Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #75 am: 22 Januar 2019, 20:20:49 »
So habe ich das gemacht.
Ich probiere morgen mal weiter rum.

Offline dermitschi85

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 25
Antw:Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #76 am: 02 Februar 2019, 22:36:42 »
Hallo,

ich habe ein gebrauchtes MapleCUN Board ersteigert. Leider funktioniert es nicht. Eventuell kann mir jemand Schützenhilfe geben.

Es gibt folgendes Fehlerbild:

Ich habe zunächst den Bootloader neu geflasht, was ohne Weiteres nach ein paar Versuchen geglückt ist.
Leider kann ich das Teil nicht dazu bewegen in den DFU Modus zu wechseln um die aculfw zu flashen. Er scheint zwar drin zu sein, allerdings erkennt keines meiner Geräte den USB Port.

Ich gehe stark davon aus, dass irgend etwas auf der Platine nicht korrekt funktioniert. Unter Windows bekomme ich angezeigt, dass das Gerät nicht korrekt arbeitet. Unter Linux bekomme ich folgendes Fehlerbild siehe Bildschirmfoto.

Lötaugen wurden schon überprüft und nachgelötet aber dennoch keine Chance das Teil dazu zu bringen, per USB erkannt zu werden.

Evtl. hat jemand einen Hinweis um welches Bauteil es sich handeln könnte?

Außerdem ist mir, nach dem Studium des Platinenplans aufgefallen, dass auf F1 wohl eine Brücke anstatt einer Sicherung verbaut ist. Ist das normal? Oder kann das schon ein Fehler sein?


Ich wäre für jeden Hinweis dankbar!

Grüße Michi

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2451
  • Es begann alles so klein ;-)
Antw:Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #77 am: 03 Februar 2019, 06:21:21 »
Hi,
Wenn der unter Linux nicht enumeriert kann das auch die mangelnden Stromversorgung als Ursache haben.

Fangen wir mal anders an: wie versorgst Du an welcher Stelle mit Strom? Hast Du mal ein anderes USB Kabel versucht? Wie hast Du den Bootloader genau geflasht?

Gruß Arnd


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 844
Antw:Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #78 am: 03 Februar 2019, 09:58:01 »
Als erstes mit einem Multimeter die Betriebsspannung von 3,3V kontrollieren.
Die F1 (500 mA nach USB Standard) soll Schäden am USB-Schaltkreis verhindern.
Als nächstes spannungslos die Wiederstände R4 bis R7 durchmessen. Dann gesellen sich noch die USB-Buchse, der T1 P-CH MOSFET, der U5 ESD-Schutzbaustein und der STM32F Controller in den engeren Kreis der Verdächtigen.

Offline papa

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1967
Antw:Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #79 am: 04 Februar 2019, 10:03:08 »
Hallo Locutus,

könntest Du in der nächsten Version die SWDIO & SWCLK Pins des STM32 mit rausführen. Dann kann man auch mit einem ST-Link flashen. Ich habe das am Wochenende mal mit nem Maple Mini auf dem Steckbrett probiert. Das ging problemlos. Für den richtigen Einsatz ist Deine Platine natürlich viel besser.
BananaPi + CUL868 + CUL433 + HM-UART + 1Wire
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline dermitschi85

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 25
Antw:Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #80 am: 06 Februar 2019, 19:15:39 »
Als erstes mit einem Multimeter die Betriebsspannung von 3,3V kontrollieren.
Die F1 (500 mA nach USB Standard) soll Schäden am USB-Schaltkreis verhindern.
Als nächstes spannungslos die Wiederstände R4 bis R7 durchmessen. Dann gesellen sich noch die USB-Buchse, der T1 P-CH MOSFET, der U5 ESD-Schutzbaustein und der STM32F Controller in den engeren Kreis der Verdächtigen.

Komme leider aufgrund des W5500 nicht richtig an den R7 dran aber laut Messung hat er nur knapp 0,8K. Da stimmt wohl dann was nicht.
Nimmt der STM32F durch diesen falschen/kaputten Widerstand schon schaden? Bzw. T1? Sonst liegen scheinbar überall die korrekten Spannungen an.

Dank dir schon mal!

Grüße Michi

Offline sash.sc

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1879
Antw:Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #81 am: 10 Februar 2019, 15:44:41 »
Hallo Locutus.

Dein Board ist angekommen. Habe es dann ins heimische wlan eingebunden.

CFGFN CMDS BbCFiAZNEkGMKLUYRTVWXeflptxz*
Clients :FS20:FHT.*:KS300:USF1000:BS:HMS:FS20V: :CUL_EM:CUL_WS:CUL_FHTTK:CUL_HOERMANN: :ESA2000:CUL_IR:CUL_TX:Revolt:IT:UNIRoll:SOMFY: :STACKABLE_CC:TSSTACKED:STACKABLE:CUL_RFR::CUL_TCM97001:CUL_REDIRECT:
DEF 192.168.2.88:23 0123
DeviceName 192.168.2.88:23 FD 77 FHTID 0123
FUUID 5c602f75-f33f-852e-c977-b97bec25de710390
NAME mapelCUL868
NR 194723 PARTIAL RAWMSG A166B86534BE2D1000000004100E84200E643000244FFFEED
 RSSI -83.5
 STATE Initialized
TYPE CUL VERSION V 1.26.05 a-culfw Build: 311 (2018-12-09_19-12-53) MapleCUNx4_03 (F-Band: 868MHz)
 initString X21
mapelCUL868_MSGCNT 5 mapelCUL868_TIME 2019-02-10 15:14:33
MatchList: 0:FS20V ^81..(04|0c)..0101a001......00[89a-f]... 1:USF1000 ^81..(04|0c)..0101a001a5ceaa00.... 2:BS ^81..(04|0c)..0101a001a5cf 3:FS20 ^81..(04|0c)..0101a001 4:FHT ^81..(04|09|0d)..(0909a001|83098301|c409c401).. 5:KS300 ^810d04..4027a001 6:CUL_WS ^K..... 7:CUL_EM ^E0.................$ 8:HMS ^810e04......a001 9:CUL_FHTTK ^T[A-F0-9]{8} A:CUL_RFR ^[0-9A-F]{4}U. B:CUL_HOERMANN ^R.......... C:ESA2000 ^S................................$ C:Hideki ^P12#75[A-F0-9]{17,30} C:OREGON ^(3[8-9A-F]|[4-6][0-9A-F]|7[0-8]).* C:SD_WS07 ^P7#[A-Fa-f0-9]{6}F[A-Fa-f0-9]{2} D:CUL_IR ^I............ E:CUL_TX ^TX[A-F0-9]{10} F:Revolt ^r......................$ G:IT ^i...... H:STACKABLE_CC ^\* I:UNIRoll ^[0-9A-F]{5}(B|D|E) J:SOMFY ^Y[r|t|s]:?[A-F0-9]+ K:CUL_TCM97001 ^s[A-F0-9]+ L:CUL_REDIRECT ^o+ M:TSSTACKED ^\* N:STACKABLE ^\* READINGS: 2019-02-10 15:06:14 ccconf freq:868.300MHz bWidth:325KHz rAmpl:42dB sens:4dB 2019-02-10 15:15:14 cmds B b C F i A Z N E k G M K L U Y R T V W X e f l p t x z * 2019-02-10 15:15:15 state Initialized Attributes: rfmode HomeMatic room 99_receiver

Habe dann versucht das 433mhz Modul als STACKABLE_CC zu definieren.

Bekomme dann aber eine Fehlermeldung.

mapleCUL868 is not a CUL/STACKABLE_CC

Funktioniert das STACKABLE_CC nicht wenn der Mapel über wlan eingebunden ist?

Gruß und danke
Sascha

Gesendet von meinem SM-T560 mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 10 Februar 2019, 16:07:42 von sash.sc »
Raspi 2 Buster Lite; LaCrosse; HomeMatic; MapleCUL; ZigBee; WLANduino 433 ; Shellys; MQTT2

Offline locutus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 844
Antw:Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #82 am: 10 Februar 2019, 21:41:37 »
Bsp.
define mapleCUL1 CUL 192.168.2.88:23 0123
define mapleCUL2 STACKABLE_CC mapleCUL1
define mapleCUL3 STACKABLE_CC mapleCUL2
define mapleCUL4 STACKABLE_CC mapleCUL3

Offline RaspiLED

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2451
  • Es begann alles so klein ;-)
Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #83 am: 11 Februar 2019, 06:18:07 »
Hi,
mapleCUL868 ist nicht gleich  mapelCUL868 ;-)
Korrigiere Deinen Tippfehler mit:
Rename mapelCUL868 mapleCUL868
Und mache sinngemäß mit der zweiten bis vierten Definition von locutus weiter.

Zu Deiner Frage Stackable_CC geht über USB, LAN und WLAN. Stackable_CC hängt einfach pro Stack ein * vor die Nachricht.
V holt die Version vom ersten CUL,
*V vom zweiten CUL,
**V vom dritten CUL und
***V vom vierten CUL.
Bei den empfangenen Paketen analog.

Gruß Arnd

Gesendet von iPhone mit Tapatalk
« Letzte Änderung: 11 Februar 2019, 06:23:59 von RaspiLED »
Raspberry Pi mit FHEM, CUL, Signalduino, MySensors, HomeBridge, Presence, WifiLight2, Bravia, ...

Offline sash.sc

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1879
Antw:Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #84 am: 11 Februar 2019, 06:23:54 »
Guten morgen,

Habe es gestern auch gesehen., [emoji85]
Aber hier werden sie geholfen.

Trotzdem danke.

Jetzt läuft es.

Gruß Sascha

Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk

Raspi 2 Buster Lite; LaCrosse; HomeMatic; MapleCUL; ZigBee; WLANduino 433 ; Shellys; MQTT2

Offline dermitschi85

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 25
Antw:Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #85 am: 13 Februar 2019, 22:53:40 »
Komme leider aufgrund des W5500 nicht richtig an den R7 dran aber laut Messung hat er nur knapp 0,8K. Da stimmt wohl dann was nicht.
Nimmt der STM32F durch diesen falschen/kaputten Widerstand schon schaden? Bzw. T1? Sonst liegen scheinbar überall die korrekten Spannungen an.

Dank dir schon mal!

Grüße Michi

@locutus
Habe jetzt den USB Port und den W5500 entfernt und alles gemessen. Finde den Fehler nicht. Bin leider fitter im Programmieren als in der Elektrotechnik ;)

Wäre es möglich, dir das Board zuzusenden und du schaust es dir mal an? Wäre echt super von dir. Natürlich alles nicht umsonst.
Gib mir gerne auch per PN Bescheid.

Wäre echt super. Danke schon mal.


Grüße Michi

Offline mumpitzstuff

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1967
Antw:Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #86 am: 14 Februar 2019, 00:20:50 »
Kann mir bitte jemand weiterhelfen mit meinem MapleCUN? Ich habe 2 Module drauf: 433 und 868. Der CUN ist aktuell über USB angeschlossen und die Listings sehen wie folgt aus:

Internals:
   CMDS       BbCFiAZNEkGMKLUYRTVWXeflptxz*
   Clients    :CUL_HM:HMS:CUL_IR:STACKABLE_CC:TSSTACKED:STACKABLE:
   DEF        /dev/serial/by-id/usb-STM32_MapleCUL_0eb5be90-if00@38400 0000
   DeviceName /dev/serial/by-id/usb-STM32_MapleCUL_0eb5be90-if00@38400
   FD         14
   FHTID      0000
   MapleWifi868_MSGCNT 472
   MapleWifi868_TIME 2019-02-13 23:55:33
   NAME       MapleWifi868
   NR         41
   PARTIAL   
   RAWMSG     *r5402EA000C320047199C9223
   RSSI       -78
   STACKED    MapleWifi433
   STATE      Initialized
   TYPE       CUL
   VERSION    V 1.26.02 a-culfw Build: private build (unknown) MapleCUNx4_03 (F-Band: 868MHz)
   initString X21
Ar
   MatchList:
     1:CUL_HM   ^A....................
     8:HMS      ^810e04....(1|5|9).a001
     D:CUL_IR   ^I............
     H:STACKABLE_CC ^\*
     M:TSSTACKED ^\*
     N:STACKABLE ^\*
   READINGS:
     2019-02-13 23:15:48   ccconf          freq:868.300MHz bWidth:101KHz rAmpl:33dB sens:8dB
     2019-02-13 23:15:55   cmds             B b C F i A Z N E k G M K L U Y R T V W X e f l p t x z *
     2019-02-13 23:55:33   state           Initialized
     2019-02-13 23:15:36   version         V 1.26.02 a-culfw Build: private build (unknown) MapleCUNx4_03 (F-Band: 868MHz)
Attributes:
   addvaltrigger 1
   connectCommand Nr1
   hmId       <id>
   icon       cul_868
   rfmode     HomeMatic
   room       CUL
   verbose    3

Internals:
   CMDS       bCFiAZNEGMKLUYRTVWXfxz
   Clients    :FS20:FHT.*:KS300:USF1000:BS:HMS:FS20V: :CUL_EM:CUL_WS:CUL_FHTTK:CUL_HOERMANN: :ESA2000:CUL_IR:CUL_TX:Revolt:IT:UNIRoll:SOMFY: :STACKABLE_CC:TSSTACKED:STACKABLE:CUL_RFR::CUL_TCM97001:CUL_REDIRECT:
   DEF        MapleWifi868
   IODev      MapleWifi868
   MapleWifi433_MSGCNT 363
   MapleWifi433_TIME 2019-02-13 23:58:41
   NAME       MapleWifi433
   NOTIFYDEV  MapleWifi868
   NR         42
   NTFY_ORDER 50-MapleWifi433
   PARTIAL   
   RAWMSG     r5402EA000C320046199C9222
   RSSI       -57
   STATE      Initialized
   StackLevel 1
   TYPE       STACKABLE_CC
   VERSION    V 1.26.02 a-culfw Build: private build (unknown) MapleCUNx4_03 (F-Band: 433MHz)
   initString X21
   MatchList:
     0:FS20V    ^81..(04|0c)..0101a001......00[89a-f]...
     1:USF1000  ^81..(04|0c)..0101a001a5ceaa00....
     2:BS       ^81..(04|0c)..0101a001a5cf
     3:FS20     ^81..(04|0c)..0101a001
     4:FHT      ^81..(04|09|0d)..(0909a001|83098301|c409c401)..
     5:KS300    ^810d04..4027a001
     6:CUL_WS   ^K.....
     7:CUL_EM   ^E0.................$
     8:HMS      ^810e04......a001
     9:CUL_FHTTK ^T[A-F0-9]{8}
     A:CUL_RFR  ^[0-9A-F]{4}U.
     B:CUL_HOERMANN ^R..........
     C:ESA2000  ^S................................$
     D:CUL_IR   ^I............
     E:CUL_TX   ^TX[A-F0-9]{10}
     F:Revolt   ^r......................$
     G:IT       ^i......
     H:STACKABLE_CC ^\*
     I:UNIRoll  ^[0-9A-F]{5}(B|D|E)
     J:SOMFY    ^Y[r|t|s]:?[A-F0-9]+
     K:CUL_TCM97001 ^s[A-F0-9]+
     L:CUL_REDIRECT ^o+
     M:TSSTACKED ^\*
     N:STACKABLE ^\*
   READINGS:
     2018-11-05 20:00:28   ccconf          freq:433.920MHz bWidth:325KHz rAmpl:42dB sens:4dB
     2019-02-13 22:56:59   cmds             b C F i A Z N E G M K L U Y R T V W X f x z
     2019-02-13 23:58:41   state           Initialized
     2019-02-13 23:00:23   version         V 1.26.02 a-culfw Build: private build (unknown) MapleCUNx4_03 (F-Band: 433MHz)
Attributes:
   icon       cul_cul
   rfmode     SlowRF
   room       CUL
   verbose    3

Über 433 Mhz bekomme ich regelmäßig Nachrichten rein, die auch richtig erkannt werden und alles funktioniert soweit. Bei 868 Mhz jedoch wird irgendwie nichts wirklich empfangen bzw. es kann nicht interpretiert werden. Unter RAWMSG sehe ich hier auch ständig Nachrichten, die eigentlich über 433 Mhz empfangen werden. Ab und zu tauchen dann zusätzlich solche Nachrichten auf:

2019.02.13 23:59:11 3: MapleWifi868: Unknown code A0F1586106957AC0000000A60B60F0000::-52:MapleWifi868, help me!
2019.02.13 23:59:28 3: MapleWifi868: Unknown code A0DD384103DCA1626E92F06012200::-24.5:MapleWifi868, help me!
2019.02.14 00:00:11 3: MapleWifi868: Unknown code A0F33861038EFCC0000000AA8EB8B0000::-78:MapleWifi868, help me!
2019.02.14 00:00:56 3: MapleWifi868: Unknown code A0FDF861038EFDF0000000A98D18E0000::-85:MapleWifi868, help me!
2019.02.14 00:01:11 3: MapleWifi868: Unknown code A0F1686106957AC0000000A60B60F0000::-52.5:MapleWifi868, help me!

Woran könnte es liegen, das die Nachrichten nicht richtig interpretiert werden können? Muss ich irgendwas besonderes bei der a-culfw einstellen?
« Letzte Änderung: 14 Februar 2019, 00:45:59 von mumpitzstuff »

Offline mumpitzstuff

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1967
Antw:Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #87 am: 14 Februar 2019, 00:45:29 »
Ich habe jetzt auch noch mal Spaßeshalber ein CUL_HM Device angelegt. Hier wird dann MapleWifi868 automatisch als IODev erkannt, aber die Fehler im Logfile verschwinden auch nicht.

Es ist bestimmt irgendwas ganz Einfaches, aber mangels Erfahrung komme ich nicht weiter.

Nutzen möchte in das 868 Interface parallel zu einem vorhandenen HMLAN, um die Reichweite/Ausfallsicherheit zu erhöhen. Im zweiten Schritt möchte ich daher den CUN über WLAN ansprechen und per vccu auf HMLAN und den CUN zugreifen können. Aber wenn schon der erste Schritt scheitert, dann brauche ich ja gar nicht erst weiter machen...
« Letzte Änderung: 14 Februar 2019, 00:51:50 von mumpitzstuff »

Offline mumpitzstuff

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1967
Antw:Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #88 am: 16 Februar 2019, 00:16:52 »
Das connectCommand war falsch. Danach kamen die Fehler immer noch wenn ich das Ding über USB angeschlossen habe. Sobald ich aber über wlan von meiner Hauptinstallation aus den CUL eingebunden hatte, wurden auch die Nachrichten richtig interpretiert.

Offline no_Legend

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1367
Antw:Eigenbau MapleCUL / MapleCUN
« Antwort #89 am: 03 März 2019, 14:02:06 »
Hallo Leute,

gibt es schon ein Gehäuse für den MapleCun von Locutus aus dem ersten Thread?

Danke und Gruß Robert
IntelNUC mit Ubuntu mit FHEM immer aktuell,2x HMLAN, CUL443, CUL868 -homekit/siri -tablet ui -homebridge
Device, diverse:
HM-SEC-KEY,HM-LC-BL1-FM,HM-SEC-SD,HM-Sen-DB-PCB,HM-Sec-RHS,HM-Sec-SC-2,HM-WDS10-TH-O,Harmony,Netamo, 433MHz Steckdosen uvm.