FHEM - Hardware > Server - Windows

Geloest : FHEM start

(1/2) > >>

Wolfgang Hochweller:
Beim starten von FHEM ( Windows ) bekomme ich immer diesen Eintrag :
.
.
2017.12.11 22:46:34 1: registering fhem as Windows Service
2017.12.11 22:46:34 1: starting fhem as a service
2017.12.11 22:46:34 1: Including C:/fhem/fhem.cfg
'which' is not recognized as an internal or external command,
operable program or batch file.
'which' is not recognized as an internal or external command,
operable program or batch file.
5 opened
2017.12.11 22:46:34 2: eventTypes: loaded 183 events from ./log/eventTypes.txt

.
.
Wie kann ich rausfinden, wo dieses 'which' herkommt ?
Im fhem.cfg ist es jedenfalls nicht zu finden.

FHEm laeuft auch problemlos, zu mindest eine ganze Weile, und beendet sich dann mit einer Perl-Fehlermeldung.

franky08:
Da kann ich dir zwar nicht helfen aber hast du in der Windows Sektion, hier im Forum, mal gesucht? Windows und Perl ist immer so eine spezielle Sache, besser bedient wärst du wahrscheinlich mit einem Linux Host.

VG
Frank

Wolfgang Hochweller:
Danke, ja, hatte ich auch schon, funktioniert auch ( gefuehlt ) besser.
Hatte aber auf Dauer andere Schwierigkeiten ( alle anderen Rechner im Haus arbeiten mit Windows ).

Was mir noch auffaellt :
Ich kann FHEM als Service starten, aber nicht wieder stoppen.
Das geht nur ueber FHEM, danach kann ich den FHEM-Service wieder normal ueber Windows starten,
sprich : shutdown restart funktioniert nicht.

Hier ist also noch mehr nicht in Ordnung.

Info :
Wenn ich das Logfile unterdruecke, also attr global logfile -  ,
und mir dann den Output im Commandwindow ansehe, tauchen die Zeilen mit 'which'  nicht mehr auf.

Wolfgang Hochweller:
Das fehlende Kommando ist offenbar which von Perl.
Installieren mit cpan File:Which   hilft auch nicht weiter.
Was fehlt hier noch ?

Alibaba:
Welche Version (activeperl, strawberry perl, 32-Bit, 64-Bit), von Perl setzt du ein?

Wie lautet die Fehlermeldung von Perl, wenn Fhem stehen bleibt?

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln