Autor Thema: [gelöst] HomeMatic oder ZWave?  (Gelesen 7565 mal)

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 25605
Antw:HomeMatic oder ZWave?
« Antwort #15 am: 16 Dezember 2017, 08:40:12 »
Der CUL ist ein USB-Stick von Busware mit einem CC1101 Funkchip und einem Atmel 8-bit MCU. Es gibt etliche kompatible Nachbauten wie nanoCUL, etc.

Ich habe vor 9 Jahren ein Firmware (culfw) fuer den CUL geschrieben, mit dem man inzwischen mehrere in der Hausautomation uebliche Protokolle Empfangen/Senden kann. Wie bei FHEM, haben etliche Leute mitgearbeitet, und Protokolle beigetragen. Ich habe es aber nicht so schoen Modular angelegt, und so sorgfaeltig betreut, wie FHEM, mit dem Ergebnis das etliche Forks (a-culfw, etc) entstanden sind.

Urspruenglich wurde culfw fuer FS20/FHT gebaut. Busware hat vor 7 Jahren ein Modus spendiert, womit die HomeMatic Daten empfangen/gesendet werden konnten (die HomeMatic Geraete verwenden auch ein CC1101), ich habe mit Reverse-Engineering des Homatic Protokolls angefangen, und CUL_HM angelegt. Nach ca 2 Jahren habe ich CUL_HM an Martin weitergegeben.

Sicherheitsforscher haben 2013 gezeigt, dass man mit einem CC1101 ZWave Signale empfangen kann. Das ist nicht selbstverstaendlich, weil ZWave eigene Chips verwendet, und die spezifizierten Sync-Bits nicht in CC1101 programmiert werden koennen. Sie haben ein Teil des Geheimnisses verraten, den Rest habe ich dazugebaut. Da die meiste ZWave-Logik in dem FHEM-Modul 10_ZWave.pm abgehandelt wird, ist ZWCUL relativ einfach, und funktioniert gut. Es gibt trotzdem ein paar Probleme:
- die "original" ZWave Chips koennen 3 "Datenraten" auf einmal empfangen, und wir koennen den CC1101 Chip nur mit einem betreiben. Die Zwave Chips schalten bei Kommunikationsproblemen automatisch auf die langsamere Datenrate um, das geht mit ZWCUL nicht. Weiterhin gibt es mind. ein Geraet (eine Schaltsteckdose), das aus  Lizenzgruenden das Betaetigen des Kopfes am Geraet immer auf der langsamen Datenrate meldet, das wuerde ZWCUL nicht bekommen, falls es mit der schnellen Datenrate laeuft.
- FLiRS (kompatible batteriebetriebene Geraete aufwecken) ist nicht implementiert
- Explorer-Frames (d.h. dynamisches Routing) ist noch nicht entschluesselt, d.h. Routing muss statisch konfiguriert werden.
- Verschluesselte Inklusion geht (noch?) nicht (die Nutzdaten sind in diesem Fall mehr als 64Byte, und culfw mit ZWave kann noch kein sliding window), verschluesselte Kommunikation geht aber.

Auf der Haben Seite steht:
- da die Hersteller der Controller vom Mesh wissen, legen sie kein Wert auf gute Antennen, deswegen ist die _direkte_ Reichweite der "original" Controller (d.h. der erste Hop bei der Uebertragung) kleiner als mit CUL/ZWCUL.
- die komplette Konfiguration wird in FHEM gespeichert, man muss kein Firmware Backup machen.
- Routing ist deterministisch und vom Benutzer beeinflussbar.

Da ZWCUL niemand produktiv einsetzt, gibt es evtl. noch weitere Probleme, die ich nicht kenne, und ich pruefe nicht mehr bei jeder Aenderung von ZWave.pm, dass es auch mit ZWCUL funktioniert. Ich empfehle ZWCUL niemandem, der nicht aktiv mitentwickeln will.
Informativ Informativ x 2 Liste anzeigen

Heimel

  • Gast
Antw:HomeMatic oder ZWave?
« Antwort #16 am: 16 Dezember 2017, 10:27:34 »
@rudolfkoenig,
vielen Dank für Deine detaillierte Aufbereitung! Das hilft mir sehr, ein besseres Verständnis für die Materie zu entwickeln.
Für meine Zwecke sind damit die Würfel gefallen:
  • Primär HM
  • Sekundär - falls ich mit HM nicht weiterkomme, bzw. mir ZWave z.B. bei Licht besser gefällt - ZWave
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Fixel2012

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1218
Antw:[gelöst] HomeMatic oder ZWave?
« Antwort #17 am: 16 Dezember 2017, 18:31:27 »
@rudolfkoenig

Ich habe aus deinem Beitrag heraus mal einen kurze Wiki Artikel hinzugefügt.

Waren recht informative Hinweise dabei, dachte mir das lohnt sich  :)

Hier der Artikel: https://wiki.fhem.de/wiki/Z-Wave#ZWaveCUL_.28experimentell.29

Hoffe das ist dir Recht.

Gruß,

Fixel
Fhem 5.8 auf Raspi 3, HMLAN und 868MHz CUL mit einigen Komponenten, Z-Wave Rollladenaktoren, Tablet UI, 433 MHz CUL mit Baumarktsteckdosen und Temp Sensoren, Amazon Echo, Echo Dot, 2x SONOS  play1, 1x SONOS Connect AMP,  presence, HUE, Lightify
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 25605
Antw:[gelöst] HomeMatic oder ZWave?
« Antwort #18 am: 16 Dezember 2017, 18:45:53 »
Mir ist Wiki recht, aber der Artikel ist vom krikan, d.h. du musst es mit ihm klaeren.

Das mit "dringend Tester gesucht" ist sicher uebertrieben (bin nicht unbedingt auf der Suche nach Arbeit), und auch nicht ganz schluessig, wenn man nur jemand ZWCUL einsetzen soll, der mitentwickeln kann. Dass wir ZWCUL jemals "ordentlich implementieren" koennen, ist Definitionsfrage, ich glaube noch nicht daran, dass die 3 Datenraten mit einem CUL parallel moeglich sind.

Offline Fixel2012

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1218
Antw:[gelöst] HomeMatic oder ZWave?
« Antwort #19 am: 16 Dezember 2017, 18:48:39 »
Habe das mit krikan schon abgeklärt gehabt  :)
Fhem 5.8 auf Raspi 3, HMLAN und 868MHz CUL mit einigen Komponenten, Z-Wave Rollladenaktoren, Tablet UI, 433 MHz CUL mit Baumarktsteckdosen und Temp Sensoren, Amazon Echo, Echo Dot, 2x SONOS  play1, 1x SONOS Connect AMP,  presence, HUE, Lightify

 

decade-submarginal