FHEM > Frontends

HASS mit FHEM

(1/7) > >>

Wuppi68:
Hallo Zusammen,

hat sich schon jemand HASS https://home-assistant.io/ als Front End für FHEM angeschaut?

Fragend

Ralf

hsepm:
Etwas späte Antwort.

Ich habe das nach zwei Tagen via Mqtt Datenaustausch zu 80% am Laufen. Das lovelace Ui ist ziemlich cool, schnell und responsive. Mein Tablet Ui wird wohl demnächst nicht mehr benötigt.

zap:
Anscheinend muss man für die Dashboards wie bei TabletUI Textdateien bearbeiten. Wo ist da der Unterschied bzw. Der Vorteil?

Dann lieber Nodered, das ebenfalls MQTT verwendet oder eben ioBroker VIS.

hsepm:
Wenn ich das richtig verstanden habe, ging es dem Ersteller des Threads um Home Assistant aka HASS als Frontend und nicht um iobroker oder node red.

Man muss sich in yaml eindenken, durch die umfangreiche Card-Bibliothek und viele User-Beispiele ist die Lernkurve sehr steil. Natürlich hat HASS auch ein paar negative Punkte, z. B. ist ein Multiswitch a la Home Status etwas umständlich.

hsepm:
Dies ist das FHEM-Forum, aber wir reden über Home Assistant als Frontend, daher hoffe ich, es ist legitim, ausnahmsweise ein anderes Forum zu verlinken.

Ich habe mich hier

https://community.home-assistant.io/t/my-latest-lovelace-screens-updated/70601

inspirieren lassen und innerhalb von einer Woche etwas von vergleichbarer Qualität erstellt. Die gesamte Beschreibung erfolgt in yaml und es gibt einen Haufen fertiger GUI-Elemente ("Cards") für alle möglichen Geräte und Sensoren. Mein visueller Favorit ist "picture-entity", mein funktionaler Favorit ist "custom:monster-card".

Wie schon erwähnt, werden die Informationen von/nach fhem per mqtt übertragen (via mosquitto, MQTT und MQTT_GENERIC_BRIDGE).

Die Reaktionszeiten von lovelace im Fully-Browser auf meinem lahmen Tablet (13 Zoll Trekstor) sind besser als mit dem Tablet UI, trotz aufwändigerer Grafik. Warum das so ist, darüber kann ich nur spekulieren.

Gruß,
Holger

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln