Autor Thema: [gelöst]Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)  (Gelesen 3142 mal)

Offline basti2s

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
Antw:Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #15 am: 02 Januar 2018, 21:46:48 »
Ich habe meine cmdline.txt nun so geändert:
dwc_otg.lpm_enable=0  console=tty1 root=/dev/mmcblk0p2 rootfstype=ext4 elevator=deadline fsck.repair=yes rootwait
und in der Kommandozeile
systemctl disable serial-getty@ttyAMA0.serviceausgeführt.
Danach habe ich einen Neustart durchgeführt. Leider mit dem gleichen Ergebnis, cond springt immernoch hin und her.
Dann habe ich den pi komplett herruntergefahren und vom Strom getrennt. Leider mit dem gleichen Ergebnis.
Sollte ich evtl. das Device in FHEM nochmal löschen und neu anlegen?

Online Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13547
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #16 am: 02 Januar 2018, 22:17:27 »
Nein. Es liegt nicht an der definition in FHEM.
Irgendwas in Deinem System blockiert die Schnittstelle. ich weiß nicht was.
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266

Offline basti2s

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
Antw:Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #17 am: 02 Januar 2018, 22:26:50 »
kann es von meinem nanoCUL kommen? wohl kaum oder?
Des weiteren hatte ich ja schonmal erwähnt einen 433Mhz Transmitter angeschlossen hatte. Der wurde aber an anderen Pins des GPIO angeschlossen.

Wie könnte ich denn herausfinden was alles auf die UART Schnittstelle zugreift?

Online Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13547
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #18 am: 02 Januar 2018, 22:36:10 »
du hattest erwähnt, dass Du wiringpi deinstalliert hast. In der Tat könnte das ein Problem sein:
Zitat
WiringPi includes a simplified serial port handling library. It can use the on-board serial port, or any USB serial device with no special distinctions between them. You just specify the device name in the initial open function.

Also suche in der Richtung! Ich habe leider keine Ahnung davon

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266

Offline basti2s

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
Antw:Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #19 am: 03 Januar 2018, 14:32:24 »
Also da ich mir jetzt nicht sicher war was die UART Schnittstelle beansprucht habe ich mal FHEM testweise komplett neu aufgesetzt. Mein "altes" FHEM habe ich zuvor natürlich mit win32diskimager gesichert.
Dazu bin ich nach dieser Anleitung vorgegangen, natürlich nachdem ich Raspbian installiert habe:
https://haus-automatisierung.com/hardware/fhem/2016/05/07/fhem-tutorial-reihe-part-2-fhem-installieren-und-absichern.html
(leider hat das ganze bei mir mit der Anleitung aus dem Wiki nicht reibungsfrei funktioniert, weshalb ich diese verwendet habe.) Zur besseren Vergleichbarkeit macht das auch sinn diese Anleitung wieder zu verwenden, da ich nach dieser Anleitung bei meinem "altem" FHEM vorgegangen bin. Leider musste ich noch ein paar Pakete nachinstallieren.

Danach habe ich erneut nach dieser Anleitung mein HomematicModul installiert:
https://wiki.fhem.de/wiki/HM-MOD-RPI-PCB_HomeMatic_Funkmodul_f%C3%BCr_Raspberry_Pi
Zu welchem Zeitpunkt der Installation soll dieses eigentlich eingesteckt werden?

Bei dem Schritt im Wiki "Nur unter Jessie"
wird geschrieben, dass man kontrollieren soll, dass serial1 auf ttyS0 verlinkt ist. Wenn ich dazu den Befehl:
ls -l /dev/serial1 eingebe, kommt als Ausgabe: ls: Zugriff auf '/dev/serial1' nicht möglich: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
Da ist doch schon was faul oder ist das normal da ich Strech habe?

Bei Strech steht in der Anleitung dass serial0 auf ttySo verlinkt wird.
In der Anleitung ist folgender Code zu sehen:
ls -l /dev/serial0
lrwxrwxrwx 1 root root 7 Okt 26 12:39 /dev/serial0 -> ttyAMA0
Genau die gleiche Ausgabe erhalte ich auch. Jedoch frage ich mich wieso geschrieben wird, dass serial0 auf ttyS0 verlinkt wird und dann im code serial0 ->ttyAMA0 steht?

Naja, jedenfalls habe ich den pi wieder komplett vom Strom getrennt, das Modul angeschlossen und wieder gestartet. Leider immernoch mit dem gleichen Fehler. Wie kann das sein????
Ich werd noch echt wahnsinnig  :-X

edit:
Ich habe mir gerade mal die /lib/systemd/system/hciuart.service angesehen, und festgestellt dass dort nichts von wegen ttyAMA0 oder ttyS0 steht. Was mich auch verwundert, ist dass anscheinend ein Bluetooth Modul aktiviert ist.
Unit]
Description=Configure Bluetooth Modems connected by UART
ConditionPathIsDirectory=/proc/device-tree/soc/gpio@7e200000/bt_pins
Before=bluetooth.service
Wants=dev-serial1.device
After=dev-serial1.device

[Service]
Type=forking
ExecStart=/usr/bin/btuart

[Install]
WantedBy=multi-user.target


« Letzte Änderung: 03 Januar 2018, 14:35:48 von basti2s »

Online Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13547
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #20 am: 03 Januar 2018, 15:03:17 »
(leider hat das ganze bei mir mit der Anleitung aus dem Wiki nicht reibungsfrei funktioniert, weshalb ich diese verwendet habe.) Zur besseren Vergleichbarkeit macht das auch sinn diese Anleitung wieder zu verwenden, da ich nach dieser Anleitung bei meinem "altem" FHEM vorgegangen bin. Leider musste ich noch ein paar Pakete nachinstallieren.

Zu welchem Zeitpunkt der Installation soll dieses eigentlich eingesteckt werden?

Da ist doch schon was faul oder ist das normal da ich Strech habe?

Bei Strech steht in der Anleitung dass serial0 auf ttySo verlinkt wird.
In der Anleitung ist folgender Code zu sehen:
ls -l /dev/serial0
lrwxrwxrwx 1 root root 7 Okt 26 12:39 /dev/serial0 -> ttyAMA0
Genau die gleiche Ausgabe erhalte ich auch. Jedoch frage ich mich wieso geschrieben wird, dass serial0 auf ttyS0 verlinkt wird und dann im code serial0 ->ttyAMA0 steht?
Die einzig richtige Anleitung zur FHEM Installation steht hier debian.fhem.de
Der Zeitpunkt wann Du das Modul steckst ist egal.
Da ist nichts faul, ich glaube dieser Abschnitt gilt für den Pi3
Warum das dort geschrieben steht weiß ich nicht mehr genau, ich glaube mich zu erinnern das die Schnittstellen intern und von Version zu Version unterschiedlich heißen.

Durch die ständige Änderung in den raspbian Versionen gab es immer wieder Änderungen vor allem beim Pi3, ich sollte diesen Wiki Artikel einfach löschen und neu machen und nur neues Raspbian berücksichtigen.

Ich installiere immer so und das funktioniert, egal welcher Pi -> http://heinz-otto.blogspot.de/2016/09/fhem-in-wenigen-schritten.html

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266

Offline basti2s

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
Antw:Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #21 am: 03 Januar 2018, 15:12:42 »
Okay, also das fhem läuft ja.

Ich frage mich nur woran es liegt, dass das Homematic Modul immernoch nicht erkannt wird.
Kann es nicht an dieser Bluetooth Geschichte liegen?
Bzw. dass nichts von nichts von wegen ttyAMA0 oder ttyS0 in der /lib/systemd/system/hciuart.service steht?

edit: ich verwende den Raspberry Pi2B+
« Letzte Änderung: 03 Januar 2018, 15:17:52 von basti2s »

Online Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13547
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #22 am: 03 Januar 2018, 15:51:00 »
Du hast keinen Pi3, nur dort spielt das eine Rolle weil der die BT Schnittstelle original auf der UART hat.
Mach bitte das hier
Nimm ein frisches System: ein raspbian lite - kein noobs!
Nach der ersten Anmeldung:
im Terminalecho "enable_uart=1" >> /boot/config.txt
sed -i 's/\bconsole=serial0,115200 //' /boot/cmdline.txt
systemctl disable serial-getty@ttyAMA0.service
reboot

Wenn das nicht läuft, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit dein Modul defekt.

Gruß Otto
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266

Offline basti2s

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
Antw:Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #23 am: 03 Januar 2018, 16:39:47 »
ich hatte soeben Kontakt mit dem ELV Support. Die haben mir direkt zurückgeschrieben und meinten, dass sie mir ein neues Modul zusenden. Ich melde mich dann wieder, hoffentlich klappt es dann  :)

Offline basti2s

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
Antw:Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #24 am: 07 Januar 2018, 16:03:49 »
Also hier nochmal das Update.
Es lag tatsächlich an dem Modul. Neues modul angeschlossen und alles hat funktioniert :)
Trotzdem vielen dank für deine Hilfe  :)

Online Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13547
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:[gelöst]Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #25 am: 07 Januar 2018, 16:52:37 »
Super, das freut mich.  ;D
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266

Offline Kusselin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 964
Antw:Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #26 am: 01 März 2018, 16:57:31 »
Das hast Du erstmal fein gemacht :)

Aber wozu steht das in der cmdline.txt?
systemctl disable serial-getty@ttyAMA0.serviceStreich das bitte raus, die Deti darf auch wirklich bloß aus einer Zeile ohne Zeilenumbruch am bestehen!

Das gehört da nicht hin. Das gehörte in die Kommandozeile.

Gruß Otto

Hallo Otto,

du schreibst in deinem Zitat das der befehl:
systemctl disable serial-getty@ttyAMA0.service
nicht in in die cmdline.txt kopiert werden soll sondern demnach rausgelöscht werden soll richtiG?

Wieso steht dann in der Fhem wiki anleitung das:

Den Dienst serial-getty deaktivieren

systemctl disable serial-getty@ttyAMA0.service

ich frag nur....

Gruss
hm-mod-rpi-pcb, CUL433, HM,

Online Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13547
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:[gelöst]Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #27 am: 01 März 2018, 17:09:06 »
Ich wiederhole mich:
Das gehört da nicht hin. Das gehörte in die Kommandozeile.

Ich habe es für Dich im Wiki konkretisiert.  :-\
« Letzte Änderung: 01 März 2018, 17:12:07 von Otto123 »
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266

Offline Kusselin

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 964
Antw:[gelöst]Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #28 am: 01 März 2018, 18:15:02 »
Nix konkretisiert


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
hm-mod-rpi-pcb, CUL433, HM,

Online Otto123

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 13547
  • schon mal restore trainiert?
    • Otto's Technik Blog
Antw:[gelöst]Probleme mit HMFunkmodul (Update und Readings)
« Antwort #29 am: 01 März 2018, 21:30:33 »
Zitat
Den Dienst serial-getty in der System Kommandozeile mit folgendem Befehl deaktivieren

systemctl disable serial-getty@ttyAMA0.service
Du musst im Browser F5 drücken?
Viele Grüße aus Leipzig
RaspberryPi B B+ B2 B3 B3+ ZeroW,HMLAN,HMUART,Homematic,Fritz!Box 7490+7412,WRT1900ACS-OpenWrt,Sonos,VU+,Arduino nano,ESP8266