Autor Thema: Welche Lebenserwartung haben FS20-Komponenten?  (Gelesen 744 mal)

Offline duke-f

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 455
Welche Lebenserwartung haben FS20-Komponenten?
« am: 03 Januar 2018, 01:16:39 »
Mehrere meiner mittlerweile um die 5 Jahre alten FS20-Komponenten scheinen in letzter Zeit öfters auszufallen. Etwas zu gehäuft, um nur an einen Zufall zu glauben. Konkret sind das die letzten Wochen
  • Mein FS20-8/16-Kanal-Handsender benötigt seit einigen Wochen immer einen sehr langen Tastendruck, egal welcher Taste, bis er dann wieder für einige Zeit (Größenordnung Minuten) normal reagiert.
  • Meine zwei FS20 Funkgong reagieren nicht mehr auf jedes Signal des Bewegungsmelders an der Tür. Das Signal des Bewegungsmelders wird aber von FHEM korrekt empfangen, die beiden Funkgong sind direkt mit dem Bewegungsmelder gekoppelt (gleicher Code)
  • Seit heute reagiert mein FS20 DI-4 (Dimmer) nicht mehr auf Funksignale. Per Tastendruck hingegen arbeitet er korrekt. Er lässt sich auch in den Anlernmodus versetzen. Werksreset hat so funktioniert, neues Anlernen nicht mehr. Weder über FHEM mit CUL noch mit einem Handsender.
Da alle Komponenten in etwa das gleiche Alter haben, jedoch alle verhältnismäßig selten bedient werden, drängt sich mir der Gedanke auf, sie sind nur für in etwa 5 Jahre Betrieb ausgelegt. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
« Letzte Änderung: 03 Januar 2018, 01:23:35 von duke-f »
Cubietruck, 3 Raspberry Pis,
CUL868, RFXtrx433, CUL433, SCC868, HM-USB,
IRTrans, EZcontrol XS1, IguanaWorks USB IR Transceiver
AVR-NET-IO, Fritz!Box, Samsung TV+BD, LMS, Squeezelite

Offline viegener

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3571
    • Meine Seite im fhemwiki
Antw:Welche Lebenserwartung haben FS20-Komponenten?
« Antwort #1 am: 03 Januar 2018, 01:32:42 »
Es könnte auch ganz andere Ursachen haben:

Eigentlich sind ja alles Empfangsprobleme was Du beschreibst - FS20 war (und zum Teil ist) störanfällig für LTE.

Vielleicht ist in der Nähe eine Störquelle hinzugekommen?
Kein Support über PM - Anfragen gerne im Forum - Damit auch andere profitieren und helfen können

Offline viegener

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3571
    • Meine Seite im fhemwiki
Antw:Welche Lebenserwartung haben FS20-Komponenten?
« Antwort #2 am: 03 Januar 2018, 01:34:35 »
Achso: Ich habe nicht mehr viel FS20 im Einsatz, aber auch ich habe immer mal wieder Probleme festestllt, die aber fast alle die Reichwewite der Funksignale betrafen und auch immer wieder Schwankungen derselben.

Viele meiner Geräte sind aber weit älter als 5 Jahre
Kein Support über PM - Anfragen gerne im Forum - Damit auch andere profitieren und helfen können

Offline duke-f

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 455
Antw:Welche Lebenserwartung haben FS20-Komponenten?
« Antwort #3 am: 03 Januar 2018, 01:56:16 »
LTE als Ursache kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Ich kenne die Nachbarschaft, da wurde es in letzter Zeit eher dünner als dass etwas dazu kam. Aber im Wesentlichen kann ich mir das sowohl bei dem Handsender nicht vorstellen (hier hätte ich eher einen gealterten Elko verdächtigt - bin aber da absoluter Laie). Und das heutige abrupte Ausfallen des Dimmers ist auch eher so, dass er auf gar kein Funksignal reagiert. Im Falle von LTE als Ursache würde ich vielleicht gelegentliche Ausfälle erwarten und nicht ein komplettes versagen.

Trotzdem: Danke für die Tipps.
Cubietruck, 3 Raspberry Pis,
CUL868, RFXtrx433, CUL433, SCC868, HM-USB,
IRTrans, EZcontrol XS1, IguanaWorks USB IR Transceiver
AVR-NET-IO, Fritz!Box, Samsung TV+BD, LMS, Squeezelite

Offline rudolfkoenig

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 17965
Antw:Welche Lebenserwartung haben FS20-Komponenten?
« Antwort #4 am: 03 Januar 2018, 09:13:09 »
Ich habe etliche FS20 Empfaenger seit ueber 10 Jahren im Betrieb, auch wenn einzelne nach 4-6 Jahren ausgefallen sind. Die Ausfallrate in 10 Jahren schaetze ich auf 20%.

Offline duke-f

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 455
Antw:Welche Lebenserwartung haben FS20-Komponenten?
« Antwort #5 am: 03 Januar 2018, 09:48:00 »
Dann bin ich wieder beruhigt. Mittlerweile hat sich da nämlich auch so einiges angesammelt - wenn die jetzt alle nach und nach ausfallen würden, wäre das eine mittlere persönliche Katastrophe.

Dennoch seltsam: Der Dimmer, den  ich gestern absolut nicht mehr zum reagieren brachte hatte ich über Nacht ausgesteckt auf dem Tisch liegen lassen. Heute morgen habe ich dann einfach erst mal wieder eingesteckt und geschalten - und prompt reagiert er wie gewünscht.

Ist dieses Phänomen bekannt? Gibt es Komponenten in der Elektronik, die gerne als mal eine längere Auszeit (weg vom Strom) lieben?
Cubietruck, 3 Raspberry Pis,
CUL868, RFXtrx433, CUL433, SCC868, HM-USB,
IRTrans, EZcontrol XS1, IguanaWorks USB IR Transceiver
AVR-NET-IO, Fritz!Box, Samsung TV+BD, LMS, Squeezelite

Offline viegener

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3571
    • Meine Seite im fhemwiki
Antw:Welche Lebenserwartung haben FS20-Komponenten?
« Antwort #6 am: 03 Januar 2018, 09:56:16 »

Ist dieses Phänomen bekannt? Gibt es Komponenten in der Elektronik, die gerne als mal eine längere Auszeit (weg vom Strom) lieben?

Das ist schon eine sehr allgemeine Frage - generell kann aber alles mögliche heir einen Einfluss haben. z.B. Wärme kann natürlich einen solchen Effekt auslösen, grundsätzlich ist aber natürlich alles was einen Mikrocontroller enthält empfänglich dafür mal neugestartet zu werden  ;)

Es kommt aber auch in Betracht, dass durch das Ein- und Ausstecken die Position der Antennen verändert wurde um genau soviel, dass ein störender Effekt jetzt abgeschwächt wurde.
Kein Support über PM - Anfragen gerne im Forum - Damit auch andere profitieren und helfen können

Offline duke-f

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 455
Antw:Welche Lebenserwartung haben FS20-Komponenten?
« Antwort #7 am: 03 Januar 2018, 10:21:24 »
Da hast Du natürlich vollkommen recht. Belassen wir es mal dabei in der Hoffnung, dass sich das damit erst Mal erledigt hat.

Nur noch der Vollständigkeit zur Liebe: Änderungen im Umfeld kann ich in diesem Fall ausschließen, Einfluss der Positionsänderung der Antenne auch. Sender und Empfänger sind in einem Raum und haben bisher ohne jegliche Aussetzer über Jahre funktioniert. Und gestern Abend eben absolut gar nicht. (Wohlbemerkt: Ich rede jetzt nur noch vom Dimmer). Alle anderen FS20-Teile funktionierten.

Ich hatte vor etwa 10 Jahren mal ein Phänomen mit meinem damals etwa 7 Jahre alten Kühlschrank (komplett andere Baustelle). Dieser hat nicht mehr ausgeschalten und nach einem Urlaub war alles darin tiefgefroren.  Da kam der Monteur und sagte: "Ich probiere mal etwas, das manchmal hilft. Ich weiß zwar nicht warum, aber ein Versuch ist es wert." Er hatte dann auf der Platine der Regelung alle Elkos mit dem Schraubenzieher kurzgeschlossen (nach Ausbau der Platine). Seither funktioniert der Kühlschrank wie gesagt nunmehr 10 Jahre ohne jegliche Probleme. Auch mein Topfield hatte nach etwa 7 Jahren Dienst plötzlich die Festplatte nicht mehr mit Strom versorgt. Damals bekam ich den Tipp, die Elkos auf dem Netzteil zu ersetzen. Danach lief er wieder wie am Schnürchen (bis DVBt abgeschalten wurde ...).

Ok, ich drifte langsam ab.
Besten Dank für die Beratung.
Cubietruck, 3 Raspberry Pis,
CUL868, RFXtrx433, CUL433, SCC868, HM-USB,
IRTrans, EZcontrol XS1, IguanaWorks USB IR Transceiver
AVR-NET-IO, Fritz!Box, Samsung TV+BD, LMS, Squeezelite

Offline viegener

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 3571
    • Meine Seite im fhemwiki
Antw:Welche Lebenserwartung haben FS20-Komponenten?
« Antwort #8 am: 03 Januar 2018, 10:27:48 »
Naja - da kann man es auch mit der 3-inch methode versuchen:

Hinten links 3-inch hochheben und fallen lassen - Funktioniert auch sehr häufig ;)
Kein Support über PM - Anfragen gerne im Forum - Damit auch andere profitieren und helfen können
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline Ralph

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 392
  • ... mit RegExp auf Kriegsfuß
Antw:Welche Lebenserwartung haben FS20-Komponenten?
« Antwort #9 am: 10 Februar 2018, 13:50:48 »
Vorstehendes hört sich an wie:

Vor Gebrauch schütteln, nach dem Schütteln nicht mehr zu gebrauchen. :-)

Aber im Ernst,
Bei den FS20 ST-2 scheint es bei den Pendel-Empfängern tatsächlich ein Problem zu geben,
habe nun schon bei 3en Superhets eingebaut, nun tun sie wieder.

Und ein LTE-Problem scheidet mangels Masse aus.
FHEM auf RaspberryPi3 mit 3 FHT, 2 HMS100, 5 CUL_WS, 5 CUL_FHTTK, 8 FS20 und 5 FS20V Spannungsüberwachungen

Offline Harst

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
Antw:Welche Lebenserwartung haben FS20-Komponenten?
« Antwort #10 am: 12 Februar 2018, 09:06:50 »
Das mit dem Ausscheiden von KATE würde ich nicht so einfach sehen. Ein Sendemast in 1000m Entfernung ist für einen Pendelempfänger schon ein Problem.

Horst.