Autor Thema: Linux Booten - Failed to start Load Kernel Modules  (Gelesen 655 mal)

Offline Warlock_2016

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
Linux Booten - Failed to start Load Kernel Modules
« am: 08 Januar 2018, 23:14:41 »
Hallo Zusammen,

hat jemand eine Idee für die Fehlbehebung ohne das ich gleich das ganze FHEM frisch aufsetzen muss.

Ich betreibe einen Raspberry Pi 2 mit einem Debian Linux Version drauf mit der Kernel Version:

uname -r  --> 4.9.35-v7+

Seit dem letzten Update bekomme ich leider beim Rebooten des Rechner den folgenden Kernelfehler: Failed to start Load Kernel Modules.

Mit dem Befehl:  sudo journalctl -b -u systemd-modules-load.service wird folgender Fehler wiedergegeben
-- Logs begin at Mo 2018-01-08 22:51:01 CET, end at Mo 2018-01-08 23:03:37 CET.
Jan 08 22:51:01 smarthome systemd[1]: systemd-modules-load.service: main process
Jan 08 22:51:01 smarthome systemd[1]: Failed to start Load Kernel Modules.
Jan 08 22:51:01 smarthome systemd[1]: Unit systemd-modules-load.service entered
Jan 08 22:51:54 smarthome systemd[1]: Starting Load Kernel Modules...
Jan 08 22:51:54 smarthome systemd[1]: systemd-modules-load.service: main process
Jan 08 22:51:54 smarthome systemd[1]: Failed to start Load Kernel Modules.
Jan 08 22:51:54 smarthome systemd[1]: Unit systemd-modules-load.service entered
lines 1-8/8 (END)

Das Booten bricht ab und man kann mit Control-D das Betriebssystem auch starten.

Hat jemand eine Idee wie man den Kernel wiederherstellen kann, damit der Rechner normal startet?

Wenn ich nach dem starten das Terminal Fenster aufrufe und und den Befehl: sudo apt-get update eingebe bekomme ich folgenden Fehler anzeigt

pi@smarthome:~ $ sudo apt-get update
E: Archivverzeichnis /var/cache/apt/archives/partial fehlt. - Acquire (117: Die Struktur muss bereinigt werden)
pi@smarthome:~ $

ich denke, dass hat sicherlich zu tun, dass der Kernel nicht richtig gestartet wurde  ::)

Danke für die Hilfe, Markus

Offline kaputt

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
Antw:Linux Booten - Failed to start Load Kernel Modules
« Antwort #1 am: 09 Januar 2018, 08:35:49 »
Irgendwas an der Modul Konfig geschraubt? z.B. in
/etc/modules-load.d/?
Gruß aus L.E.
Uwe

Bei U/Linux hilfreich aber nicht nötig, bei Windows nötig aber nicht hilfreich!
Rechtschreibfehler sind beabsichtigt und Ausdruck meiner Persönlichkeit

Offline mahowi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 974
Antw:Linux Booten - Failed to start Load Kernel Modules
« Antwort #2 am: 09 Januar 2018, 09:07:23 »
Könnte auch eine defekte SD-Karte sein. Da wohl das Cache-Verzeichnis von apt verschwunden ist, können auch die Module weg sein.

Gibt es denn das Verzeichnis /lib/modules/4.9.35-v7+ und ist da was drin?
CUBe (MAX): HT, FK | CUBe (SlowRF): ESA2000WZ
JeeLink: LaCrosse | nanoCUL433: Smartwares SHS-51001-EU, EM1000GZ
ZME_UZB1: GreenWave PowerNode, Popp Thermostat | SIGNALDuino: HE877, X10 MS14A, Revolt NC-5462,  IT Steckdosen + PIR
tado° | Milight | HUE, Lightify | SmarterCoffee

Offline Wernieman

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4131
Antw:Linux Booten - Failed to start Load Kernel Modules
« Antwort #3 am: 09 Januar 2018, 13:48:06 »
Bzw. mal ein Dateisystemcheck durchgeführt ....
- Bitte um Input für Output
- When there is a Shell, there is a Way

Wie man Fragen stellt: https://tty1.net/smart-questions_de.html

Offline Warlock_2016

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
Antw:Linux Booten - Failed to start Load Kernel Modules
« Antwort #4 am: 09 Januar 2018, 20:06:43 »
Hallo Zusammen,

ja das Verzeichnis  gibt es noch. Dort ist die Module.conf enthalten

Diese hat den Inhalt:

  GNU nano 2.2.6                                                                                   Datei: modules.conf                                                                                                                                                                             

# /etc/modules: kernel modules to load at boot time.
#
# This file contains the names of kernel modules that should be loaded
# at boot time, one per line. Lines beginning with "#" are ignored.

i2c-dev
bcm2835_wdt
bcm2835_wdt



Gruss, Markus

pi@smarthome:/etc/modules-load.d $ ls
modules.conf
pi@smarthome:/etc/modules-load.d $

Offline Warlock_2016

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 105
Antw:Linux Booten - Failed to start Load Kernel Modules
« Antwort #5 am: 09 Januar 2018, 20:08:51 »
Hallo Mahowi


ja dort sind folgende Kernel enthalten:

Gibt es denn das Verzeichnis /lib/modules/4.9.35-v7+ und ist da was drin?

pi@smarthome:/lib/modules $ ls
4.4.22+  4.4.22-v7+  4.4.23+  4.4.23-v7+  4.9.35+  4.9.35-v7+
pi@smarthome:/lib/modules $


Offline mahowi

  • Developer
  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 974
Antw:Linux Booten - Failed to start Load Kernel Modules
« Antwort #6 am: 09 Januar 2018, 21:47:32 »
Kernel liegen da keine, aber die Module dazu. Im Verzeichnis 4.9.35-v7+ sollte sich ein Unterverzeichnis kernel und darunter die Verzeichnisse arch  crypto  drivers  fs  kernel  lib  mm  net  sound befinden. Da liegen die Kernelmodule.
CUBe (MAX): HT, FK | CUBe (SlowRF): ESA2000WZ
JeeLink: LaCrosse | nanoCUL433: Smartwares SHS-51001-EU, EM1000GZ
ZME_UZB1: GreenWave PowerNode, Popp Thermostat | SIGNALDuino: HE877, X10 MS14A, Revolt NC-5462,  IT Steckdosen + PIR
tado° | Milight | HUE, Lightify | SmarterCoffee

 

decade-submarginal