FHEM > fhem-users

EnOcean & CUL

<< < (2/6) > >>

karpate:
                                                   

Danke an alle Antworter.
Hört sich ja ganz einfach an ;) ...

--
To unsubscribe from this group, send email to
fhem-users+unsubscribe@googlegroups.com

Guest:
Originally posted by: <email address deleted>

Am Montag, 6. August 2012 10:45:52 UTC+2 schrieb joerg:
>
> Hallo,
>
> ich setze eine FB 7370 mit einem TCM 120 (BSC BOR) ein.
>
> Ebenfalls in einem Neubau komplett mit Eltako für Licht (FSA12) , Rollo
> (FSB12) und Thermostate (F4H12).
>
>>
Hallo Joerg,

das hört sich ja sehr interessant an. Die beschriebenen Eltako für Licht
(FSA12) , Rollo (FSB12) und Thermostate (F4H12) sind gemäß meinem
Verständnis keine Funkmodule, sondern haben den RS485-Bus.
Wie steuerst Du denn diese Geräte von FHEM  an? Nutzt Du dazu ein
Funk/RS485-Gateway? Wenn ja, welches? Ich habe das FAM12 gefunden.

Dein Setup würde mich interessieren. Die Geräte von Eltako sehen
interessant aus, auch weil diese für die Hutschiene sind und wenig Platz
brauchen.
Mittelfristig möchte ich meine Rolladensteuerung (derzeit Siemens Logo
(noch) ohne FHEM-Anbindung) ersetzen.

Potentiell besteht dann auch noch die Möglichkeit das später mal ohne Funk
zu betreiben, was noch besser ist.......... (klar bedeutet
Entwicklungsaufwand, aber sollte ja machbar sein).
Hört sich nach einem schönen neuen Projekt für mich an...........

Mfg Willi

--
To unsubscribe from this group, send email to
fhem-users+unsubscribe@googlegroups.com

Guest:
Originally posted by: <email address deleted>

Hallo Willi,

Ja, ich nutze das FAM12. I.V. Mit den vorher beschriebenen Aktoren und Schaltern ist es das auch schon.
Das ganze laeuft auf einer FritzBox.

Joerg

--
To unsubscribe from this group, send email to
fhem-users+unsubscribe@googlegroups.com

Guest:
Originally posted by: <email address deleted>

Danke für die Infos.

Ja, ich nutze das FAM12. I.V. Mit den vorher beschriebenen Aktoren und
> Schaltern ist es das auch schon.
>
Meinst Du  Eltako "FAM12-12V DC"? Oder was bedeutet das  " I.V."?

Du hast geschrieben, dass Du für Enocean-Funk an der Fritzbox das USB-Modul
"TCM 120 (BSC BOR)" verwendest. Läuft das stabil?

Gibt es einen Grund nicht den Busware "EnOcean TCM310 USB Stick [EUL-OEM]"
zuverwenden? Oder funktioniert das evtl. in der Konfiguration nicht?
Vorteile/Nachteile aus Deiner Sicht?

MfG Willi
 

--
To unsubscribe from this group, send email to
fhem-users+unsubscribe@googlegroups.com

Guest:
Originally posted by: <email address deleted>

hallo Willi,

das i.V.  ist die Abkürzung für in Verbindung :-) Durch die Punkte
"korrigiert" die Rechtschreibkorrektur etwas exotisch...

Aber, Ja. Es ist der FAM12-12V DC

Das TCM 120 läuft stabil.

Vorteile bzw. Nachteile zu dem TCM310 kann ich Dir nicht nennen, da ich es
weder verwende noch kenne. Vielleicht weiß aber jemand anderes darüber zu
berichten?
Es sollte jedoch genauso funktionieren wie das TCM120.

Joerg


On Tuesday, August 7, 2012 1:47:23 PM UTC+2, Willi wrote:
>
> Danke für die Infos.
>
> Ja, ich nutze das FAM12. I.V. Mit den vorher beschriebenen Aktoren und
>> Schaltern ist es das auch schon.
>>
> Meinst Du  Eltako "FAM12-12V DC"? Oder was bedeutet das  " I.V."?
>
> Du hast geschrieben, dass Du für Enocean-Funk an der Fritzbox das
> USB-Modul "TCM 120 (BSC BOR)" verwendest. Läuft das stabil?
>
> Gibt es einen Grund nicht den Busware "EnOcean TCM310 USB Stick [EUL-OEM]"
> zuverwenden? Oder funktioniert das evtl. in der Konfiguration nicht?
> Vorteile/Nachteile aus Deiner Sicht?
>
> MfG Willi
>  
>

--
To unsubscribe from this group, send email to
fhem-users+unsubscribe@googlegroups.com

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln