Autor Thema: Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?  (Gelesen 1425 mal)

Offline marexel

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 25
Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« am: 13 Januar 2018, 17:48:40 »
Hallo,

so, mittlerweile habe ich FHEM laufen und schaue mir die Werte der Heizung mittels 5 DS18b20 an. Nun ist das für den Anfang prima, ich denke aber schon an die (nahe) Zukunft denn ich möchte noch
  • 5 433Mhz Temperatursender abfragen
  • mindestens 10 weitere DS18b20 einbinden
  • und noch Reserve für sicher auftauchendes Zusätzliches

Nun habe ich gelesen, dass mehr als 10 DS18b20 nicht so problemlos vom RaspPi verarbeitet werden können, daher meine Frage:

Macht es Sinn schon frühzeitig Arduinos damit zu beauftragen? Ich dachte da an einen pro Stockwerk der das Auslesen übernimmt und nur noch an den RaspPi sendet. So kämen dann alle Kabel im Keller an, pro Stockwerk liest je ein Nano alles aus und schickt es an den RaspPi.

Ich bin zwar froh, dass alles erstmal läuft, aber besser jetzt frühzeitig ein erweiterungsfähiges Setup aufbauen als später mit der x-fachen Arbeit.

Schonmal besten Dank für eure Eingebungen, Grüße,

marexel

Offline devien

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • kommerziel ist nicht gleichzusetzen mit qualitativ
Antw:Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« Antwort #1 am: 13 Januar 2018, 21:58:27 »
hm, ich weiß nicht wo du es her hast das mehr als 10 1w sensoren Probleme verursachen, ich kann mir höchstens bei hohen Leitungslängen ein Problem vorstellen.

bei mir laufen aktuell 12 18b20 an einem Bus von ca 8m Länge, ohne Probleme. nebenher arbeitet mein Raspi (Typ2b) Fhem auch noch mit 2 arduino minis via USB um 8 analoge Sensoren abzufragen  und steuert via PWM 8 Pumpen. Außerdem steuert er per IOs 10 Relais, fragt das Wetter von yahoo ab, liefert alle Logs per Netzwerk an die DB im NAS. Dabei ist er nicht mal ins schwitzen gekommen sondern liegt bei einer Load von max 0,3.

ALso die Anzahl der 18b20 sollte nicht das Problem sein denk ich.

Bei der Leitungslänge kannst du mit gut geschirmten Kabeln und sauberer Verarbeitung der Anschlüsse sowie Pullups ordentlich zugewinn machen (siehe Wikipedia ;) ) da sollen mitunter mehr als 100m gehen.

Das soll aber nicht heißen das Arduino Nodes verteilt schlecht sein, im Gegenteil, ich bin aktuell auch noch dabei in 35m Entfernung vom Raspi einen Arduino Mega als 1w busmaster zum Funktionieren zu bringen, irgendwie will OWX wohl bei mir derzeit nicht, aber das ist nur eine Frage der Zeit, die Anbindung per Netzwerk funktioniert super, birgt nur das Problem das wenns Netzwerk ausfällt weil der Switch spinnt ist der Raspi blind.
Wenn du Arduinos per USB über Stockwerke verteilen willst denk drann das USB auch keine unbegrenzte Reichweite hat (es gibt aber usb extender für Netzwerk).

Letztlich ists geschmackssache, einen Raspi mit 3,5W Leistungsaufnahme wäre mir fast lieber, leider sind die IOs mir am Raspi zu eingeschränkt. Ein Nano ist sehr schmal, wenn du also künftig nur n par 18b20 auslesen willst, klar, aber vieleicht möchtest du irgendwann mal mehr, denn heists aufrüsten, aber die Grundlagen hast du dann ja schon drauf.

Viel Vergnügen und lass dein Projekt nach Umsetzung hier gern mal sehen.
« Letzte Änderung: 13 Januar 2018, 22:21:00 von devien »
FHEM + UniPi + Arduino = gute Lösung

Offline marexel

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 25
Antw:Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« Antwort #2 am: 14 Januar 2018, 11:18:39 »
Moin,
hm, ich weiß nicht wo du es her hast das mehr als 10 1w sensoren Probleme verursachen, ich kann mir höchstens bei hohen Leitungslängen ein Problem vorstellen.
Ja, das ist eine gute Frage. Ich hab in meinen Bookmarks nochmal geblättert und zumindest dort nichts gefunden. Aber irgendwo war es...
Dies hier geht in diese Richtung https://forum.fhem.de/index.php?topic=44529.0

Zitat
bei mir laufen aktuell 12 18b20 an einem Bus von ca 8m Länge, ohne Probleme. nebenher arbeitet mein Raspi (Typ2b) Fhem auch noch mit 2 arduino minis via USB um 8 analoge Sensoren abzufragen  und steuert via PWM 8 Pumpen. Außerdem steuert er per IOs 10 Relais, fragt das Wetter von yahoo ab, liefert alle Logs per Netzwerk an die DB im NAS. Dabei ist er nicht mal ins schwitzen gekommen sondern liegt bei einer Load von max 0,3.
ALso die Anzahl der 18b20 sollte nicht das Problem sein denk ich.

Klar, den Pi bringt das nicht wirklich aus der Reserve, ich meine es ging in diesem Zusammenhang aber um GPIO und das es in der Masse der Sensoren zu Schwierigkeiten kommt/kommen kann.

Zitat
Bei der Leitungslänge kannst du mit gut geschirmten Kabeln und sauberer Verarbeitung der Anschlüsse sowie Pullups ordentlich zugewinn machen (siehe Wikipedia ;) ) da sollen mitunter mehr als 100m gehen.
Ich werde jetzt erstmal die einfache Lösung wählen und noch 10 weitere 18b20 anhängen. Wenn es stressfrei läuft, dann gut, wenn nicht schau ich mal nach nem 1-Wire-Busmaster.
Das mit den Funk-Modulen ist dann der übernächste Schritt...
Zitat
Viel Vergnügen und lass dein Projekt nach Umsetzung hier gern mal sehen.
Nichts Welt bewegendes, aber immerhin. Ich häng mal was an.

Beste Grüße,

marexel

Offline devien

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • kommerziel ist nicht gleichzusetzen mit qualitativ
Antw:Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« Antwort #3 am: 14 Januar 2018, 13:39:28 »
hast du die Sensoren für Radiatoren rein / raus vertauscht oder warum erscheint es als ob der Rücklauf wärmer ist als der Vorlauf?

Wenn nicht hast du eine erstaunliche wärmequelle im Radiator.

kann natürlich sein das ich n Denkfehler habe und bei dir ist "Radiator" eine Heizung und kein Raumheizkörper.
FHEM + UniPi + Arduino = gute Lösung

Offline UweH

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1492
  • Manchmal hilft auch kein Popcorn
Antw:Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« Antwort #4 am: 14 Januar 2018, 15:28:18 »
Wenn es stressfrei läuft, dann gut, wenn nicht schau ich mal nach nem 1-Wire-Busmaster.
Wenn es stressfrei laufen soll, dann spar Dir den GPIO-Kram und erledige das gleich mit einem ordentlichen Busmaster. So kannst Du dann vielleicht auch mal irgendwann ein anderes 1-Wire-Device ranhängen.


Gruß
Uwe
*bewertungshäkchenblödsinnverweigerer*
||##div.moderatorbar in ABP wirkt Wunder||

Offline marexel

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 25
Antw:Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« Antwort #5 am: 14 Januar 2018, 18:17:00 »
hast du die Sensoren für Radiatoren rein / raus vertauscht oder warum erscheint es als ob der Rücklauf wärmer ist als der Vorlauf?
Hast völlig recht, war mir auch aufgefallen. Die Dämmung ist schon etwas oll, da musste ich erstmal den richtigen Sitz heraus finden. Jetzt passt es aber

Wenn es stressfrei laufen soll, dann spar Dir den GPIO-Kram und erledige das gleich mit einem ordentlichen Busmaster. So kannst Du dann vielleicht auch mal irgendwann ein anderes 1-Wire-Device ranhängen.
Hast du sicher Recht mit, mache ich.
EDIT: Hast du eine Empfehlung? In der Bucht gibts einen mit nem RJ11 Buchse. Mit etwas crimpen sollte das doch passen, aber ist der verwendete Chip auch ok?

Grüße,

marexel
« Letzte Änderung: 14 Januar 2018, 18:31:24 von marexel »

Offline devien

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • kommerziel ist nicht gleichzusetzen mit qualitativ
Antw:Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« Antwort #6 am: 15 Januar 2018, 10:51:43 »
Hast völlig recht, war mir auch aufgefallen. Die Dämmung ist schon etwas oll, da musste ich erstmal den richtigen Sitz heraus finden. Jetzt passt es aber
jetzt passt Fußboden rein / raus nicht (oder du hast eine offene Feuerstelle auf der Fußbodenheizung die das Wasser erwärmt ;)
FHEM + UniPi + Arduino = gute Lösung

Offline marexel

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 25
Antw:Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« Antwort #7 am: 15 Januar 2018, 17:32:18 »
jetzt passt Fußboden rein / raus nicht (oder du hast eine offene Feuerstelle auf der Fußbodenheizung die das Wasser erwärmt ;)
Hmm, sag mal warum? Ich würde eher sagen das man entweder sieht, das der Sensor "FussbodenRaus" noch nicht optimal sitzt oder das auf dem Weg zur Fußbodenheizung viel zu viel Energie "verschwindet". Aber auf dem Weg hängt noch eine Kiste dazwischen deren Sinn ich noch nicht verstanden habe, vielleicht ist das auch der Grund bzw. soll das so sein...
Aber gut das ich das jetzt visualisiert habe, so kommt es raus.

Grüße,

marexel

Offline devien

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • kommerziel ist nicht gleichzusetzen mit qualitativ
Antw:Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« Antwort #8 am: 16 Januar 2018, 11:18:26 »
Hmm, sag mal warum? Ich würde eher sagen das man entweder sieht, das der Sensor "FussbodenRaus" noch nicht optimal sitzt oder das auf dem Weg zur Fußbodenheizung viel zu viel Energie "verschwindet". Aber auf dem Weg hängt noch eine Kiste dazwischen deren Sinn ich noch nicht verstanden habe, vielleicht ist das auch der Grund bzw. soll das so sein...
Aber gut das ich das jetzt visualisiert habe, so kommt es raus.

Grüße,

marexel
das warum ist einfach, die Kennlinie "Fußboden raus" zeigt höhere Temperatur als die Kennlinie "Fußboden Rein"

Heizung ist im Grunde einfach, wie hoch die Temperatur auch ist welche du in einen Heizkörper reingibts , es kann keine höhere Temperatur rauskommen (Patetuum Mobile).

Wenn da wie du beschreibst "ein Kasten" dazwichen sitzt (ich gehe davon aus das du die Verrohrung der Fußbodenheizung meinst und nicht ein Kasten in der Sensorverkabelung) dann wird das die Vorlaufabsenkung sein, also ein "Gerät" welches die hohe Temperatur welche für die Wandheizkörper gut ist, auf eine niedrigere Temperatur für die Fußbodenheizung senkt.
Fußbodenheizungen sind niedertemperatur Heizkörper, diese werden i.d.R. mit max 30 °C gefahren

Wenn ich in der Annahme des "Kastens" richtig liege, ändert das jedoch nichts an der Temperaturdifferenz von rein und raus.

die Fußbodenheizung kann nicht mehr ausgeben als rein geht.

Was noch denkbar wäre ist das du "vorher" (nicht in der Grafik ersichtlich) mit einer Temperatur geheizt hast welche über der der "Fußboden Raus" Temperatur liegt. Fußbodenheizungen sind träge Systeme welche erst einige Zeit nach , ich nenne es mal einschalten, die Temperatur abgeben. Der Fußboden (Estrich, Fliesen o.ä.) muss erst auf Temperatur aufwärmen bevor dieser die Temperatur in den Raum abgeben kann.
FHEM + UniPi + Arduino = gute Lösung

Offline marexel

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 25
Antw:Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« Antwort #9 am: 16 Januar 2018, 16:38:53 »
das warum ist einfach, die Kennlinie "Fußboden raus" zeigt höhere Temperatur als die Kennlinie "Fußboden Rein"
Ah halt, gemeint sind die Rohre, die aus dem Heizungskeller raus/rein gehen. Damit ist FussbodenRaus natürlich höher als FussbodenRein.

Zitat
dann wird das die Vorlaufabsenkung sein, also ein "Gerät" welches die hohe Temperatur welche für die Wandheizkörper gut ist, auf eine niedrigere Temperatur für die Fußbodenheizung senkt.
Ja, das haut hin. Wird dann alles klarer wenn demnächst der Heizungsbauer da ist.
Beste Grüße,

marexel

Offline devien

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • kommerziel ist nicht gleichzusetzen mit qualitativ
Antw:Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« Antwort #10 am: 16 Januar 2018, 21:16:11 »
Ah halt, gemeint sind die Rohre, die aus dem Heizungskeller raus/rein gehen. Damit ist FussbodenRaus natürlich höher als FussbodenRein.
achsooo, ja das erklärt es. in dem Fall ist die Beschrifftung für Außenstehende etwas irreführend. Vieleicht ist "Fußbodenheizung Vorlauf" anstelle von "Fußbodenheizung raus" und "Fußbodenheizung Rücklauf" anstelle von Fußbodenheizung rein dann Zweckmäßiger, zumindest wenn du deinem Heizungsbauer die Graphen zeigen möchtest ;)
Ja, das haut hin. Wird dann alles klarer wenn demnächst der Heizungsbauer da ist.
bestimmt, (zumindest wenn dein Heizungsbauer etwas taugt, habe da leider schon schlechte Erfahrungen) ein Heizungsbauer sollte sofort sehen wozu die verbauten Teile sind.

viel Spaß
FHEM + UniPi + Arduino = gute Lösung

Offline marexel

  • New Member
  • *
  • Beiträge: 25
Antw:Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« Antwort #11 am: 18 Januar 2018, 16:02:11 »
[...] Vieleicht ist "Fußbodenheizung Vorlauf" anstelle von "Fußbodenheizung raus" und "Fußbodenheizung Rücklauf" anstelle von Fußbodenheizung rein dann Zweckmäßiger,

Ist es sicher, das werde ich noch ändern! Danke!

EDIT:
Ich wollte auch nochmal zu dem anderen Teil meiner Frage zurückkommen:
Wenn ich die Funkthermometer abfragen will, nehme ich dann den Pi oder beauftrage ich damit nen Arduino und der Pi holt sich dort die Daten? Zudem habe ich noch einen CC1101 in der Kiste, wäre super wenn ich den gleich mitbenutzen könnte...

Danke und  Grüße,

marexel
« Letzte Änderung: 18 Januar 2018, 16:32:40 von marexel »

Offline devien

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • kommerziel ist nicht gleichzusetzen mit qualitativ
Antw:Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« Antwort #12 am: 30 Januar 2018, 12:59:29 »
EDIT:
Ich wollte auch nochmal zu dem anderen Teil meiner Frage zurückkommen:
Wenn ich die Funkthermometer abfragen will, nehme ich dann den Pi oder beauftrage ich damit nen Arduino und der Pi holt sich dort die Daten? Zudem habe ich noch einen CC1101 in der Kiste, wäre super wenn ich den gleich mitbenutzen könnte...
also das Funkthermometer ist eine Frage der Erreichbarkeit, wenn du einen Cul für den Raspberri hast der das F.-T. abfragen kann ist nur die Frage ob die Reichweite der Funkverbindung dafür ausreicht, wenn ja, direckt am Raspberry. Um so weniger Zwichenstationen desto weniger Fehlerquellen.

Was das CC1101 angeht, hab nicht mal ne Ahnung was das ist, da muss ich passen. Ich verwende selbst lieber altbekannte 1 wire Bausteine (hab nun 28 DS18b20 am laufen, Tendenz steigend. Bin da mehr für die hartverdrahteten Sachen, weniger Stahlung, zuverlässigere Kommunikation....

have Fun
FHEM + UniPi + Arduino = gute Lösung

Offline Tedious

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1099
  • Indocti discant et ament meminisse periti
Antw:Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« Antwort #13 am: 30 Januar 2018, 13:01:52 »
Wie wäre es mit einem Wemos oder Nodemcu und der Anbindung per ESPEasy und Wlan? So läuft bei mir die Heizungsüberwachung...
FHEM auf Brix N3150/4GB/500GB mit 4xMapleCUN (433,3x868) und Jeelink, HUE, MiLight, Max! und SonOff, Alexa mit HABridge, Kleinkram...

Online Beta-User

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3788
Antw:Viele DS18b20 - PiZero + Arduino?
« Antwort #14 am: 30 Januar 2018, 13:05:02 »
...MySensors wäre auch eine Alternative...

Wenn es mit CC1101 sein soll, wäre "AskSin++" das richtige Stichwort (ist aber eher nichts für Programmieranfänger).
Server: HP-T5740 mit Debian stretch (i386) + aktuellem FHEM | ConfigDB | VCCU mit einiger HM-Hardware | MySensors seriell (2.3.0-alpha@RS485, div. konkrete Hardware, u.a. einige DS18B20) | Milight@ESP-GW | SIGNALduino | MapleCUN

 

decade-submarginal