Autor Thema: (gelöst) Wärmepumpensteuerung Resümat CD4 über RS232 (Version 7000, 8000, 8011)  (Gelesen 2261 mal)

Offline mwllgr

  • Developer
  • Jr. Member
  • ****
  • Beiträge: 69
Guten Abend,

probiere seit ein paar Tagen die Waterkotte Resümat CD4 mit der Softwareversion 8011 mit FHEM zum Laufen zu bringen.

Dazu verwende ich:
- Raspberry Pi mit ser2net @ 9600 baud
-> USB-Seriell-Adapter
-> Nullmodemkabel
-> Gewinkelte Verbindung
- Raspberry Pi als FHEM-Server
- Modul 98_WKRCD4 aus contrib/-Ordner

Der Adapter ist samt Nullmodemkabel an der Heizungssteuerung angeschlossen welches zum Raspberry Pi mit ser2net führt.
Sobald ich das ganze nun teste und mit
define WP_1 WKRCD4 10.0.0.84:2000 60definiere, scheint auch etwas zu passieren, jedoch nicht das was ich eigentlich erreichen wollte.

Ich bekomme nämlich keine eigentlichen Werte der Heizung sondern eine Menge komischer Zeichen im Reading "buffer" - habe es mal ein wenig laufen lassen und die Heizung auch mal ein- und ausgeschalten:
 q�=��7??�e q�=��7??�e q�=�??�e�7??�e q�=�??�e�7??�e q�=��7 q�=�AT&F&D0&K0E0V0S0=1 AT&F&D0&K0E0V0S0=1 /�??�e�7AT&F&D0&K0E0V0S0=1 ��7/ۃ�M��7�g�����7�g����??�e�7�g�����7�g�����7�g�����7�g�����7�g�����7�g����AT&F&D0&K0E0V0S0=1 AT&F&D0&K0E0V0S0=1 3mx�7���hEDIT 07.01.2019: Die "komischen Zeichen" sind einfach Antworten der Heizung in ASCII. Klar, dass da nichts leserliches raus kommen kann, außer eben die Modem-Init.-Strings.
Besser anschauen kann man sich das z.B. über die angehängte Datei in einem Hex-Editor (offline oder auf https://hexed.it/?hl=de).


AT&F&D0&K0E0V0S0=1 kam hierbei immer beim Einschalten, auch wenn ich in Putty schaue.
Habe es auch schon direkt am FHEM-Server probiert, kam jedoch aufs gleiche Ergebnis.

Hat hier eventuell jemand eine Idee?
Danke im Voraus!
« Letzte Änderung: 29 Dezember 2019, 14:04:39 von mwllgr »

Offline StefanStrobel

  • Developer
  • Hero Member
  • ****
  • Beiträge: 1634
Antw:Wärmepumpensteuerung Resümat CD4
« Antwort #1 am: 20 Januar 2018, 13:36:36 »
Hallo,

vielleicht helfen Dir auch die Links, die ich bei der Erstellung des Fhem-Moduls für den Waterkotte Resümat CD4 verwendet habe:
Zitat
# Vorlage: Modul WHR962, diverse Foreneinträge sowie Artikel über Auswertung der
# Wärmepumpe mit Linux / Perl im Linux Magazin aus 2010
# insbesondere:
#       http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/6144/Waterkotte-5017-3-an-den-Computer-anschliessen?page=2  (Speicheradressen-Liste)
#       http://www.ip-symcon.de/forum/threads/2092-ComPort-und-Waterkotte-abfragen                          (Protokollbeschreibung)
#       http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/6144/Waterkotte-5017-3-an-den-Computer-anschliessen?page=4  (Beispiel Befehls-Strings)

Gruss
   Stefan
Gefällt mir Gefällt mir x 1 Liste anzeigen

Offline mwllgr

  • Developer
  • Jr. Member
  • ****
  • Beiträge: 69
(gelöst) Antw:Wärmepumpensteuerung Resümat CD4
« Antwort #2 am: 05 Januar 2019, 16:18:06 »
Bei der Software-Version der Heizung (8011) werden anscheinend komplett andere Speicheradressen für die Werte verwendet, aufgrunddessen musste ich sie einzeln mit der Heizung abgleichen und das Modul 98_WKRCD4.pm von StefanStrobel bearbeiten. Meine WP unterstützt auch keine Kühlung, also müssen manche Speicheradressen ja anders sein.

Durchgeführte Änderungen:
Zitat
#       Speicheradressen für Readings an SW-Version 8011 angepasst
#       Abfrage-Bytes auf 0x11B verringert (ansonsten zu viel für SW-Version 8011: max. 152)
#       Mehrere Get- und Set-Abfragen hinzugefügt
#       Min-/Max-Werte bei allen sets hinzugefügt
#       "Status"-Reading entfernt (kann aber unten aktiviert werden, einfach Kommentar-# entfernen)
#       Wakeup-Command geändert, als Nebeneffekt wird die Aussentemperatur öfters abgefragt
#       WARNING bezüglich set hinzugefügt
#       Menüeinträge und Abfrage dieser per get implementiert
#       Kommentare geändert, Stil weitestgehend vereinheitlicht
#       Binäre Werte können nun auch gesetzt werden
#       Datum/Uhrzeit-Felder können gesetzt werden (Gilt nicht für "Datum", "Uhrzeit" und "Zeit"!)
#       Betriebs-Mode kann gesetzt werden
#       Fortgeschrittenen-Modus via Attribut "enableAdvancedMode" implementiert
#       Uhrzeit-/Datum kann jetzt mit FHEM-Server synchronisiert werden
#       "Lesbare" Readings für Binärfelder wie "Do-Buffer" etc.

Alle Readings außer 9.00 Versions-Nummer sind enthalten.
Sorry, ist ziemlich unübersichtlich geworden, wusste teilw. nicht wie ich es anders machen soll... Bin für Vorschläge und Feedback offen! :)

Code siehe unterer Post als Anhang/auf GitHub.
« Letzte Änderung: 09 Dezember 2019, 20:56:28 von mwllgr »

Offline mwllgr

  • Developer
  • Jr. Member
  • ****
  • Beiträge: 69
Antw:Wärmepumpensteuerung Resümat CD4
« Antwort #3 am: 12 Januar 2019, 23:20:45 »
Hallo nochmal!

Habe das ganze jetzt mal als ganze Datei auf Github hochgeladen - große README mit Protokollerklärung etc. inklusive.
Ansonsten: Hier die Datei als Anhang.

Nochmal die Erklärung als Kurzform:
In der Software-Version 8011 (und 7000, 8000) der Resümat CD4-Steuerung wurden anscheinend andere Speicheradressen für die verschiedenen Werte verwendet. Musste das Modul daher ein wenig bearbeiten. Daher nochmal ein "Danke" an Stefan für das Modul!
→ Das Modul funktioniert also nicht, wenn die offizielle Version von StefanStrobel funktioniert!

Link zum Repository: https://github.com/mwllgr/fhem-waterkotte-resuemat-cd4
« Letzte Änderung: 04 April 2021, 10:03:16 von mwllgr »

 

decade-submarginal